Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

09.10.08 23:24 #1
Neues Thema erstellen
viele verschiedene ungeklärte Symptome

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Heftiges Sodbrennen kommt auch bei einer Histaminintoleranz vor:
Histamin-Intoleranz - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit

Es wäre ganz gut, wenn Du mal lesen würdest, ob Du Dich da wiederfindest.
Am Ende haben auch Oma und Vater schon eine HIT?

Was war denn vor etwas mehr als 2 Jahren bei Dir los an besonderen Ereignissen?:
Krankheit, Medikamente, Unfall, Umzug, neue Möbel, neuer Arbeitsplatz....?

Kannst Du denn einen Zusammenhang zwischen bestimmten Nahrungsmitteln und dem Sodbrennen sehen?

Grüsse,
Uta

Magen, Darm, Blase & noch mehr...

stefantommy ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 09.10.08
Soo, ich hatte mich vor 2 Jahren oder so zwar schon einmal vorgestellt, aber ich denke es macht am meisten Sinn hier noch einmal übersichtlich meine Symptomatik zu präsentieren ;-)


Anamnese

Symptome:
Magen&Darm: Sodbrennen, Blähbauch, "Stein im Magen", Übelkeit, weicher Stuhlgang & Durchfall,übelriechender Belag hinten auf der Zunge, Bauchkrämpfe

Blase&Prostata: häufiger Harndrang, Gefühl von Restharn in der Blase, Brennen in der Harnröhre, Kältegefühl an der Eichel, undifferenzierte starke Schmerzen im Damm&Prostatabereich

sonstige Beschwerden: Nesselsucht, leichte depressive Verstimmungen, Spannungskopfschmerzen, Stirnhöhlenentzündungen, auffällige Vergesslichkeit, Bluthochdruck


- Diese Symptome treten seit den letzten fast 4 Jahren auf.
- Davor eigentlich nie Beschwerden dieser Art. Die Symptome sind in Dauer und Stärke sehr variierend. Gelegentlich eine Fülle von Symptomen gleichzeitig, gelegentlich auch nur eins (wobei die Beschwerden unter Magen & Darm eigentlich fast immer zusammengehörten und auch die unter Blase & Prostata).
- Auf einer Schmerzskala von 1-10 würde ich die Schmerzen im Bereich zwischen 1 und 7 einordnen, wobei sie an durchschnittlich 5-10 Tagen im Monat zwischen 5-7 liegen und an den restlichen 20 Tagen zwischen 0-5 (wie gesagt im Durchschnitt, das kann aber sehr variierend sein)
- Symptomfrei in den letzen 4 Jahren nur tageweise
- Operationen in letzter Zeit: 3x wegen Steißbeinfistel (bei den ersten 2 OP´s wurde die Wunde offengelassen und ist nicht zugeheilt, ca. 1 Jahr offene Wunde), bei der dritten OP wurde die Wunde sofort verschlossen, seitdem keine Probleme


durchgeführte Untersuchungen: 4x Magenspiegelung, ph-Metrie, Test auf Laktose & Glucose, Urinuntersuchung, Blutuntersuchung, Spermauntersuchung, CT

Diagnosen: funktionelle Dyspepsie (Reizmagen), Reizblase, Laktoseintoleranz (250ppm)

Medikamente: Pantoprazol (1xtäglich bei akuten Phasen, sonst bei Bedarf), Paracetamol&Thomapyrin (bei Bedarf), Antibiotikum bei Stirnhöhlenentzündungen

Ausschlussdiagnosen: Glutenunverträglichkeit, Glucoseintoleranz, Helio-bacter, Magengeschwür, Magenkrebs, akute Blasenentzündung, aktue Prostataentzündung

Entwicklungsanamnese:
soweit bekannt keine Auffälligkeiten in der Neugeborenenzeit
als Kind&Jugendlicher in der Gruppe zwar akzeptiert, aber eher Außenseiterstatus
wenig Freunde, sehr still und schüchtern, ansonsten aber normale Kindheit

Familienanmese:

auch keine Auffälligkeiten (Eltern verheiratet, 1 Schwester) mit allen ein gutes Verhältnis


Sozialanamese:

noch keine feste Beziehung gehabt, erst in diesem Jahr erste sexuelle Erfahrungen (22)
ansonsten großen Freundeskreis, mit einigen festen Bezugpersonen mit denen man auch über Probleme reden kann
abgeschlossenes Studium (Psychologie), im Moment Zivildienst und Nebenjob
sehr gute Berufsperspektiven


So, dass ist ein ganz kurzer Überblick über mein Leben. Was noch fehlt ist was ich eigentlich will ;-).
Also ich verzichte komplett auf Laktose, ernähre mich sonst gesund, treibe Sport, habe die Möglichkeit in Jogginghose zur Arbeit zu gehen^^ (also KEIN Stress), habe gute Berufsperspektiven, eine eigene Wohnung, einen Freundeskreis der nicht besser sein kann und wie man nicht leugnen kann bis jetzt Probleme mit sexuellen Beziehungen.

Alle Symptome treten bei mir völlig willkürlich auf, unabhängig von meiner psychischen Verfassung, unabhängig von meiner Ernährung. Es ist schwer dann an die ständig von Ärzten gestellten Diagnosen (da ist nichts, das ist der Stress) zu glauben. Ich habe auch einen Überblick über die Probleme in meinem Leben gegeben, ich finde eigentlich nicht, dass da genug psychischer Stress ist um soviel verschiedene Schmerzen auszulösen. Ich beschäftige mich eigentlich auch relativ wenig damit, wenns mir einigermaßen gut geht und die Schmerzen nur im Hintergrund sind, dann versuche ich nicht daran zu denken, aber im Moment hat mein Magen wieder einen Komplettabsturz (bei völligen Verzicht auf Laktose), deshalb schreibe ich das gerade mal, weil ich ratlos bin.

Vermutungen:
weitere Unverträglichkeiten (Glutamat?, Konservierungsstoffe?, Farbstoffe?) --> vertrage keine Fertigprodukte und nicht viel Weingummi und Cola, Fanta etc.
Schilddrüse (Schilddrüsenvergrößerung ist in der Familie bekannt) (ansonsten ist in der Familie noch Bluthochdruck bekannt, sonst keine Erkrangungen)



Hat jemand noch eine Idee, was ich aus medizinischer Sicht gesehen haben könnte und was sich wissenschaftlich gesehen auch fundiert behaupten lässt?

Alle Ideen mit Alternativmedizin sind sicherlich nett gemeint, aber nicht das was mir weiterhilft. Deshalb bitte keine Vorschläge zu Homöpathie, geistigem Heilen, Magnetfeldtherapie, Kinesiologie oder Ähnlichem.
Ebenso bin ich nicht darauf aus, Tipps für Entspannungstechniken zu hören (die habe ich in den letzen Jahren oft genug gehört ;-)).

Ich möchte wissen ob man anhand dieser Symptome und mit dem Hintergrundwissen der sozialen Lage eine medizinische Diagnose stellen kann, die bei mir noch nicht gestellt worden ist. Wenn das nicht der Fall ist muss ich wohl daran glauben das alle diese Sachen psychisch bedingt sind, auch wenn ich mir nicht erklären kann, was für Probleme ich haben soll, die diese Symptome rechtfertigen.

Vielen Dank für euer Verständnis und eure Hilfe :-).

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Symptome:
Magen&Darm: Sodbrennen, Blähbauch, "Stein im Magen", Übelkeit, weicher Stuhlgang & Durchfall,übelriechender Belag hinten auf der Zunge, Bauchkrämpfe

Blase&Prostata: häufiger Harndrang, Gefühl von Restharn in der Blase, Brennen in der Harnröhre, Kältegefühl an der Eichel, undifferenzierte starke Schmerzen im Damm&Prostatabereich

sonstige Beschwerden: Nesselsucht, leichte depressive Verstimmungen, Spannungskopfschmerzen, Stirnhöhlenentzündungen, auffällige Vergesslichkeit, Bluthochdruck
Wurde schonmal auf Darmpilz und Pilz im Urin untersucht?

Und Bakterien im Urin, war da mal was?

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

stefantommy ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 09.10.08
mh, ob darauf untersucht wurde kann ich nicht so genau sagen. es wurden halt die normal urinproben genommen..und mein stuhl wurde auch mal untersucht, das hab ich im beitrag vorher vergessen. laut arzt alles ergebnislos und völlig gesund. aber ich weiß nicht ob man bei sowas auch nach pilzen guckt

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

andrea123 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 05.03.11
Hi.... Ich weiss ja nicht ob es dir was hilft aber die meisten sympthoome kenne ich und auch die meisten untersuchungen wurden bei mir schon durchgeführt .....Ich werde das Gefühl nicht los das es bei dir nichts Körperliches ist sondern das es die Psyche ist, die dir da einen sehr großen streich spielt.......
Ich persöhnlich habe auch psychische Angst und panik attacken.... seid dem leide ich fast jeden Tag an übelkeit, (die angst vor dem erbrechen) Magen schmerzen , Sodbrennen, Häufige toiletten gänge , starke schmerzen im Darmbereich , ziehender Kopfschmerz.....
Und das ganze 1 jahr durchgehend wenn ich glück habe dann habe ich mal 1-2 Tage in der Woche wo es mir einigermaßen gut geht.....
Ich habe auch ne Magenspieglung, Darmspieglung, CT , Belastungs EKG , EEG , Blutabnahme und andere sachen hinter mir... immer alles ohne Befund....
Auslöser meiner Psychischen Probleme war "Stress" aber im (unterbewussten) .....
Ich weiss nicht vllt könnte es bei dir einfach nur die Psyche sein ..... ?

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

andrea123 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 05.03.11
Die anderen sympthome wie durchfall und allgemeine Stuhlveränderungen können daher kommen da die Tage (an denen du übelkeit hast und die magenschmerzen ) schon stress für deinen körper sind da du mit dir selber kämpfst du bist ja in dem moment wo du die schmerzen versprürst in einer stresssituation.... und auf stress reagiert der Körper dann ganz gerne mal mit solchen sympthome.....

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

Melle86 ist offline
Beiträge: 92
Seit: 03.11.10
Wie oft hast du denn Antibiotika gegen die Stirnhöhlen Entzündungen genommen?
Öfters? Und hast du danach dein Darm wieder aufgebaut?
Antibiotika tötet nicht nur die "schlechten" sondern auch die "guten" Bakterien.
Da kann dann doch schon mal ein Candida-Befall im Darm sich bilden.
Hast du schon mal hier im Wiki oder sonst wo im Inet die Symptome nach gelesen?
Gerade bei Candida gibt es viele falsch-negative Ergebnisse der Stuhlprobe.
Es gibt auch Labore in die du selbst eine Stuhlprobe untersuchen lassen kannst,vielleicht wäre das ein Anhaltspunkt für dich.Die Kosten variieren von Labor zu Labor,ca 80 Euro Kostet ein Komplettstatut bei "Vitatest".
Dr Hauss,GanzImun uvm sollen auch ganz gut sein.
Glg

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo stefantommy,

Deine Symptome passen meiner Meinung nach auf Intoleranzen. Auf die Laktose-I. achtest Du ja schon.

Fructose-Intoleranz
Gluten-Intoleranz
Histamin-Intoleranz

Sind Deine Zähne in Ordnung (ich habe nicht mehr alle Angaben von Dir im Kopf)?
Die Frage nach Candida und der Darmflora finde ich gut: Candida

Bei den Reaktionen auf Nahrungsmittel muß man auch daran denken, daß da nicht immer Sofortreaktionen auftreten sondern daß es bis zu 72 Stunden dauern kann, bis eine Reaktion kommt.
Ein Ernährungstagebuch wäre nicht schlecht, und wenn damit auch nur diese Richtung (Allergie, Intoleranzen) ausgeschlossen wird.

Grüsse,
Oregano

Geändert von Oregano (06.03.11 um 18:32 Uhr)

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

stefantommy ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 09.10.08
danke für die antworten,
die psyche will ich nicht ausschließen. die spielt auch immer eine rolle.
im moment habe ich es wieder besonders heftig vor allem magen&darm (sodbrennen, übelkeit, völlgefühl, bauchschmerzen, durchfall, übelriechender belag auf der zunge) das ganze programm. steht vll. im zusammenhang damit, das nicht ganz klar ist was ich beruflich in zukunft mache....(aber wer weiß das schon).
und klar gibt es leute die bei stress mit magenproblemen reagieren, da gehör ich sicher zu....aber ich kann auch nich ausschließen das da vielleicht doch noch was anderes ist. weil ich finde das dann doch immer relativ schnell auf psyche abgeschoben wird...man sollte auch nie vergessen das man körper und psyche eigentlich nicht trennen kann (es gibt ja keine magenbeschwerden bei psychischen problemen wenn der magen nicht schon das schwächste organ ist.).... und es gibt vor allem auch lebensmittel (die keine laktose enthalten) die ich auch wenn es mir gut geht nicht vertrage (z.b. kann ich nicht mehr als ein glas fanta, cola etc... trinken ohne sodbrennen zu kriegen...oder ich kann auch keinen obstsalat essen, aber da gibts noch ne ganze menge dinge die ich nicht vertrage)
hab mitte märz einen termin bei einem arzt der sich mit darmsanierung und anderen nicht-kassenleistungen auskennt. werd mal sehen was dabei so rauskommt und hoffe das es bis dahin magen&darmmäßig was besser geht

Ständige Schmerzen: Sodbrennen, Übelkeit, Blasenbeschwerden

andrea123 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 05.03.11
Ja das stimmt heut zutage wird wirklich immer alles auf die psyche geschoben .....
Mir wird auch ständig gesagt es ist die psyche aber auch habe ein völle gefühl seid tagen wieder und ein ganz komisches Gefühl, sodbrennen, übelkeit und eine starke Angst das es was körperliches ist oder eher was organisches....
Doch ich habe eine Magen spieglung hinter mir, eine Darmspieglung und Blutabnahme..... wüsste nicht was ich noch untersuchen lassen sollte um mir sicher zu sein das es die psyche ist !
Ich kann dich also was die beschwerden angeht sehr gut verstehen ......


Optionen Suchen


Themenübersicht