SVES/VES/AVNRT - Säure-Basen? Zahnherde? Psychisch?

07.10.08 18:17 #1
Neues Thema erstellen
SVES/VES/AVNRT - Säure-Basen? Zahnherde? Psychisch?

CK321 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.11.07
Wie gesagt, Schilddrüse alles ok. Ultraschall ohne Befund. Blutwerte:

CRP qu. - 0.9
TSH basal LIA - 1.42
Freies T3 LIA - 3.53
Freies T4 LIA - 1.45
TSH-Rez. Ak - 0.34 neg.
TAK - 66 neg.
TPO-Ak LIA - 7 neg.

Was ist aber nun von den Borrelia Ergebnissen zu halten?
Was von den Rhythmusstörungen im LZ-EKG?

Schönen Sonntag

SVES/VES/AVNRT - Säure-Basen? Zahnherde? Psychisch?

CK321 ist offline
Themenstarter Beiträge: 46
Seit: 13.11.07
Zitat von CK321 Beitrag anzeigen
Wie gesagt, Schilddrüse alles ok. Ultraschall ohne Befund. Blutwerte:

CRP qu. - 0.9
TSH basal LIA - 1.42
Freies T3 LIA - 3.53
Freies T4 LIA - 1.45
TSH-Rez. Ak - 0.34 neg.
TAK - 66 neg.
TPO-Ak LIA - 7 neg.

Was ist aber nun von den Borrelia Ergebnissen zu halten?
Was von den Rhythmusstörungen im LZ-EKG?

Schönen Sonntag

Hallo an alle,

habe immer noch die damals geschilderten Probleme und will das mit meinen doch "erst" 40 Jahren nicht so auf sich beruhen lassen. Nach wie vor habe ich das Herzstolpern primär beim

- Beugen, Aufstehen, Drehen (z.B. beim Einkauf hochtragen, Wohnungsputz mit Staubsauger etc., Autowäsche)
- bei stressigen Tagen mit wenig Schlaf
- Essen, wenn ich zu viel gegessen habe
- Liegen auf der linken Seite.

Sport mache ich eigentlich gar nicht (mehr), letztlich wegen diesem Gestolpere ständig. Hab jetzt nochmal wieder einen Termin beim Kardiologen gemacht, auch wenn laut Hausarzt alles normal sei.

Vor vier Jahren habe ich mal als Diagnose erhalten, dass ggf. Vorhofflimmern vorliegt bzw. das Herzstolpern darin übergeht. Fiel mir aber erst jetzt auf, dass es in einem Arztbericht stand. Der Hausarzt ging darauf nicht weiter ein. Ich nehme derzeit nach wie vor nix großartiges ein. Den zweiten beherdeten Zahn hatte ich ziehen lassen, ohne dass es mir danach besser ging.

Sollte ich vielleicht mal wieder eine Ausleitung mit Chlorella und Bärlauch machen, nachdem ja auch mal eine Amalgambelastung von sog. "Ganzheitlern" angenommen worden ist? Bin nach so vielen Jahren und vielen unterschiedlichen Meinungen von Ärzten und Pseudoärzten recht desillusioniert...

Danke!

Ciao Carsten

SVES/VES/AVNRT - Säure-Basen? Zahnherde? Psychisch?

Samuela ist offline
Beiträge: 262
Seit: 16.11.12
Du kannst einen Chelat-Mobilisationstest machen wobei der Urin untersucht wird, um eindeutig abzuklären, ob noch eine Schwermetallbelastung vorliegt. Bei Deiner Vorgeschichte erscheint es recht wahrscheinlich.

Histamin würde ich auch als Ursache der Herzprobleme vermuten. Probier doch mal testweise für ein paar Wochen eine histaminarme Ernährung aus. Wenn es Dir dadurch besser geht, wären als weitere Stichworte Nitrostress und Methylierungszyklus interessant für Dich. Eine Übersäuerung ist schon bei Schwermetallbelastung alleine ein Problem (ich ernähre mich vegan ohne "Genuss"mittel wie Süßigkeiten oder Kaffee, und kann trotzdem ein Liedchen singen von der Übersäuerung). Bei Schwermetallbelastung + fleischbetonter Ernähungsweise ist eine massive Übersäuerung sehr wahrscheinlich. Diese kann sich ebenfalls aufs Herz auswirken.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht