Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

04.10.08 23:23 #1
Neues Thema erstellen

copi2k ist offline
Beiträge: 167
Seit: 04.10.08
Hallo allerseits,

ich habe mich hier angemeldet da ich Hilfe suche. Ich bin 23 Jahre jung und hatte diese Woche montag eine Art zusammenbruch, bzw allergische reaktion?! Ich beschreibe eben alles:

Es War Montag:
ich hatte ein hartes We hinter mir, viel Alkohol, viel Party, anbei noch eine kleine Nasenschleimhautentzündung. Der Sonntag verlief ganz normal. Am Montag war ich dann in der Uni und habe mir ausnahmsweise, da ich so ein Dreck ansich nicht esse, so ein "Fertigbrot" vollgepack mit Konservierungsstoffen aus einem Lebensmittelmarkt gekauft. Also kein frisch gebackenes Brot sondern diese in Folie. Ich habe mir dann 6 Brote geschmiert und gegessen, hatte ziemlichen Hunger. Ca. 1 Std?! Ich weiß es nicht mehr genau, später ging es los: schwindel,Herzklopfen, totale Benommenheit, schwammiges Gefühl in den Beinen, an Konzentration war sowieso nicht zu denken. Bin danach nach Hause schlafen.

Dienstag:
Morgens Benommenheit/Kopfschmerzen (allerdings anders als "normale" Kopfschmerzen). Bin trotzdem zur Uni, war aber nicht lange da, da ich mich überhaupt nicht Konzentrieren konnte usw. Bin dann wieder nach Hause, Müdigkeit stellt sich ein, zudem kommt übermäßiges schwitzen und Herzklopfen. Gegen abend sind die Symptome ein wenig abgeklungen.

Mittwoch:
Es ging mir schon was besser als Dienstag, bin allerdings zum Arzt. Ein paar komische Gleichgewichtstests und EKG haben nix ergeben. Bin nach hause. Mittagessen gehabt, dabei ist mir aufgefallen, dass ich schon Dienstag ein komisches Gefühl / leichter "Schmerz" in der Lebergegend habe. NAchdem ich gegessen habe haben sich direkt Blähungen eingestellt, welche nicht gerade "klein" waren.

Donnerstag:
Ab zum Krankenhaus, Blutbild. Blutbild hat nix ergeben, außer das meine Monozyten den Wert von 13 hatten, Richtwert ist: 4-11. Sprich vermehrt Antikörper im Blut. Ultraschall aller Organe wurde durchgeführt, keine Symptome von Anomalien. An diesem Tag gings mir Ausnahmsweise recht gut, körperlich, geistig war ich noch immer Mittelmäßig benommen beglitten von diesen "Kopfschmerzen".

Freitag:
Nix außergewöhliches, noch immer bisschen schwammig im Körper, Benommenheit/Kopping. Abends hatten wir Fondue, nach dem Fonue unmittelbar wieder heftige Blähungen. Generell haben sich Verdauungsprobleme eingestellt, nicht zu vergessen jeden Tag mehrmals dieser komische "Schmerz" im Leberbereich.

Samstag (heute):
wie Freitag

Nun ist meine Frage was kann das sein?! Ich fasse zusammen:
-Benommenheit
-Kopfschmerzen (allerdings nicht wie "normale" Kopfschmerzen)
-übermäßiges schwitzen
-morgens örtlich weißer Belag auf Zunge, geht nur schwer wegzuwischen, dadrunter dann Rotes Zungengewebe, bzw "röter" als das restliche
-Verdauungsprobleme
-Übermäßige Blähungen nach Essen
-schwammig in dem Muskeln
-Konzentrationsschwäche
-teilweise Depressiv (wer wäre das nicht bei so Symptomen)
- "schmerzgefühl" in Lebergegend

Meine Vermutung geht nun dauernd in Richtung Mykosen bzw MCS. Könnte dies hinkommen? Das ich, da ich am Montag nach dem Wochenende und der Nasenschleimhautentzündung sowieso ein geschwächtes Immunsystem hatte, einen Pilz geholt habe durch das Brot?! Ein Kollege hat auch eine Scheibe davon gegessen und Berichtete mir vorhin am Telefon das Ihm aufgefallen sei, dass Ihm an dem Tag auch ein wenig schlecht bzw schwindelig/benommen war. Also ich Tippe derzeit auf Pilz vorallem da ich so extreme Blähungen bekommen nach dem Essen beglitten von Verdauungsstörungen.

Was meint Ihr?! Weitere Vorgehensweisen?! Kennt jemand zufällig gute Ärzte in NRW (Deutschland)

mfg Daniel

Geändert von copi2k (04.10.08 um 23:42 Uhr)

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Hallo,
warst du bevor das alles angefangen hat, völlig gesund?
Wenn es eine Lebensmittelvergiftung durchs Brot sein sollte, dann sind es aber eher die Toxine die Probleme machen und nicht der Gammel an sich, den man aber an sich auch hätte sehen müssen. Eine Verunreinigung mit anderen Giften könnte zwar theoretisch auch sein, aber ich glaube weniger, dass es die Konservierungsstoffe sind, hast du die Tüte davon noch und steht da was davon drauf?

Gruß
Tobi

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

copi2k ist offline
Themenstarter Beiträge: 167
Seit: 04.10.08
hey,

die Tüte habe ich leider nicht mehr. Also ganz Gesund war ich vorher nun nicht, aber auch nicht böse Krank, hatte ledeglich eine Nasenschleimhautentzündung, und halt sehr viel Alk 3 Abende lang zuvor getrunken (Prüfungen waren zuende )Also eine Immunsystemschwäche nach diesem We ist sehr gut möglich.

Edit: Wenn es eine Lebensmittelvergiftung ist, dann müssten meine Symptome doch von alleine abklingen oder täusche ich mich da?!

mfg

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Wenn es eine Lebensmittelvergiftung ist, dann müssten meine Symptome doch von alleine abklingen oder täusche ich mich da?!
Naja, kommt drauf an mit was, aber in der Regel stimmt das schon. Und der Kollege hat ja auch was davon gegessen.

Es könnte auch sein, dass durch das ganze "Schindludertreiben" die Tage zuvor einfach das Fass übergelaufen ist und das Brot dann der letzte Rest für dich war und jetzt die Symptome einer Erkrankung zu Vorschein gekommen sind, mit der du schon länger rumläufst. Aber mit weiteren Vermutungen halte ich mich vorerst zurück, bis das Thema Lebensmittelvergiftung und -infektion hier hinreichend abgeklärt wurde, da gibts sicher welche, die damit mehr anfangen können als ich.

Gruß
Tobi

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
vielleicht hast du dir irgend einen parasiten eingefangen, was ich aber für unwahrscheinlich halte. trotzdem würde ich mal ne stuhlprobe untersuchen lassen. die symptome könnten auf einen übermässigen candidabefall hindeuten, aber mit dem billig-brot nicht ursächlich in zusammenhang stehen.

ansonsten einfach mal abwarten ob es sich nicht wieder von alleine bessert. ich denke könnte ne magen-darm geschichte sein.

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

copi2k ist offline
Themenstarter Beiträge: 167
Seit: 04.10.08
Habe mir gerade ein bisschen zur Lebensmittelvergiftung durchgelesen und da stand auch das eine chronischer Pilzbefall auch oft Ursache ist. Und auch auf Organe wie Leber, Nieren, Herz geht... die Symptome würden ebenfalls dafürsprechen. Wie lange dauert in der Regel so eine "Pilzuntersuchung" beim Arzt? kann dieser auch direkt Handeln wenn die Symptome stimmen oder wird erst eine Stuhlprobe genommen? Hab nämlich gelesen, dass bei einer Stuhlprobe die Geschichte 4 Wochen dauern kann.... ich will keine 4 Wochen warten und ein Pilz oder sowas in mir sprießen lassen, vorallem weil es nun so frisch ist könnte man das Ding ganz wegschießen...

mfg

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo copi,

warum bist Du eigentlich so auf einen Pilz aus? Ich denke wie Tobi: Du hast es an dem Wochenende mit Alkohol und so übertrieben und warst deshalb sowieso geschwächt. Dazu kommt, daß in so einem abgepackten Brot alles mögliche drin sein kann.

Hast Du denn sonst Unverträglichkeiten oder Allergien?
Evtl. könnte man an eine Histaminintoleranz denken, aber die hätte sich beim Alkohol eigentlich schon längst vorher zeigen müssen.

Am besten wird es sein, Du bist einfach nur nett zu Deinem Körper und gibst ihm Dinge zu essen und trinken, die er gerne mag und bei denen er nicht das Gesicht verzieht und mit Schmerzen reagiert .

Gruss,
Uta

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

copi2k ist offline
Themenstarter Beiträge: 167
Seit: 04.10.08
Hey,

ich bin so auf einen Pilz aus, da bei mir die Symptome einfach nicht abklingen. Ich weiß der Körper braucht Zeit, aber es wird irgendwie nicht besser. Vorallem habe ich diese Pilzgeschichte im Kopf da das ganze losging nachdem ich dieses Brot gegessen habe. Vorher war ja alles Okay. Ich habe mich bis vor 2 Wochen noch sehr ausgewogen Ernährt, habe Sport gemacht, Proteinpulver etc habe ich ebenfalls alles vertragen. Ich hatte früher Allergien, musste auch regelmäßig so ein Zeug einatmen usw, aber das ist ca 10-15 Jahre her, inzwischen habe ich keinerlei Symptome einer Allergie gegenüber irgendwas. Ich möchte meine Zeit nun nicht vertrödeln daher Frage ich ja was Ihr als nächstes Vorschlagen würdet, welche Untersuchungen etc....

mfg

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mal angenommen, dieses Brot war verdorben. Dann dauert es seine Zeit, bis der Körper mit so einer Vergiftung fertig wird.

Was Du auf jeden Fall tun kannst: Alkohol soweit wie nur irgendmöglich meiden. Denn ein Pilz (Candida) liebt Alkohol und vermehrt sich mit ihm gerne schnell und effektiv . Dieser Pilz sitzt im Darm und kommt manchmal auch in Form von einem Scheidenpilz und Hautpilz zum Vorschein.

Vielleicht meinst Du aber auch einen Schimmelpilz, der sich in dem Brot breitgemacht hatte?

Gruss,
Uta

Unklare Symptome: Benommenheit, Verdauungsprobs usw, Mykosen? MCP?

copi2k ist offline
Themenstarter Beiträge: 167
Seit: 04.10.08
Hey Uta,

ich weiß es nicht, kann beides möglich sein?? Ich hab mir das Brot nun nicht so super genau angeschaut. Wie verlässlich ist der Spucktest? Wenn ich in ein Glas Wasser Spucke zieht es nämlich fäden. Ich gehe momentan von einem Darmpilz aus, vorallem da sich meine rechte Bauchhälfte komisch anfühlt, angefangen bei der Lebergegend, bis jetzt schon was tiefer.

mfg

Edit: auf Alkohol habe ich dieses Wochenende sowieso ganz verzichtet, obwohl 2 Geburtstage anstanden.. :(

Geändert von copi2k (05.10.08 um 11:31 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht