Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

23.06.04 17:35 #1
Neues Thema erstellen
Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Oregano ist offline
Beiträge: 62.523
Seit: 10.01.04
Hallo Malve,
ich glaube nicht, daß das so funktioniert, wie Du es erhoffst: daß nämlich das Gold das Quecksilber sozusagen sammelt und dieses dann mit der Goldkrone endgültig entfernt ist.

Ich glaube eher, daß das Gold auf den Zähnen mit dem Quecksilber im Kiefer und inden winzigen Dentalkanälchen eine Art Batterieefffekt auslöst, was den Menschen irritiert und ihm nicht gut tut.

Zu diesem Batterieeffekt habe ich folgendes gefunde. Ich finde, das erklärt ganz gut, was passiert, wenn verschiedene Metalle wirken:

http://www.med1.de/Forum/Allergien/73947/

Liebe Grüße,
Uta

Geändert von Malve (07.03.12 um 22:39 Uhr)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Hallo Malve,

wir geht es dir jezt ?
Ich leider auch unter diesen Extrasystolen

Liebe Grüße
Ben
__________________
~ Bester Sitzplatz garantiert ! (Rizinus Inside) ~

Geändert von Malve (07.03.12 um 22:39 Uhr)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Malve ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 22.578
Seit: 26.04.04
Hallo Ben,

ich habe nun schon länger keine häufigen Extrasystolen mehr (ein "paar" davon hat jeder...), also alles sozusagen im "normalen" Bereich.
Ich drücke Dir die Daumen, dass es bei Dir auch bald wieder besser geht. Man muss sich daran gewöhnen - wenn alles organisch abgeklärt und ok ist, wird man ruhiger.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (07.03.12 um 22:39 Uhr)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Lutzie ist offline
Beiträge: 39
Seit: 19.02.09
Es gibt eine sehr gute Therapie bei Herzrhytmusstörungen.
Hundsgewöhnliches Magnesium. Das muss aber in einer bestimmten Dosierung sein und nicht aus dem Kaufhaus. Da gibt es in der Apo z,B. Magnesiocard und das tut nicht nur Deinem Herzen gut, den Mg ist an über 300 Stoffwechselvorgängen im Organismus beteiligt. Also, verkehrt kannst Du nix machen und
zu Risiken und NW fragen sie ihren Arzt und Apotheker.
Kann im schlimmsten Fall bei allzuhoher Dosierung zu Durchfall (manchmal sogar erwünscht) führen. Wird nicht verordnet, aber ist auch nicht teuer.
Nicht auf Kapseln oder was Anderes überreden lassen, ist teurer und wird nicht
so gut resorbiert (aufgenommen). Da bekommen die Apotheker mehr Naturalrabatt drauf.
Das wird schon, wirst sehen!
__________________
Wenn Dir das Leben nur Zitronen gibt,
mach Limonade draus!!
Liebe Grüße
Lutzie

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Hallo Malve,

haben sich den jezt deine Extrasystolen gemindert ?

Liebe Grüße
Ben
__________________
~ Bester Sitzplatz garantiert ! (Rizinus Inside) ~

Geändert von Malve (07.03.12 um 22:38 Uhr)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Malve ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 22.578
Seit: 26.04.04
Hallo Ben02,

ich habe schon lange keine häufigen Extrasystolen mehr - bzw. nicht mehr, als der "normale" gesunde Mensch - wie ich in meinem vorhergehenden Beitrag schon geschrieben habe.

Liebe Grüsse,
Malve

Geändert von Malve (07.03.12 um 22:38 Uhr)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

cucci ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.03.12
Hallo,

mich "verfolgen" die VES (monomorph) jetzt seit 2,5 Jahren. Bin gesund (durch 2 Kardiologen abgeklärt), die VES somit bei mir ungefährlich. Ich habe mich inzwischen ganz gut daran gewöhnt :-), die Stolperer werden auch gefühlt immer weniger. Doch hin und wieder - so wie heute - nerven sie einfach. Was mich wundert: Es gibt tatsächlich immer wieder Phasen (von Anfang an) von 1-2 Wochen, in denen keine VES auftreten. Dann wieder mehrere Wochen mit VES. Die Dinger halten sich an keine Regel... mal sind sie im Stress da, mal nicht trotz Stress. Ebenso wenns mir richtig gut geht... mal da, mal weniger, mal weg. Meistens spüre ich sie Abends auf der Couch.

Malve, Sind die VES bei dir einfach so verschwunden? Ich habe auch relativ viel Amalgam im Mund. Hast du das entfernen lassen und dann gingen die Dinger weg? Also gab es da einen Zusammenhang?

Danke im Voraus für deine Antwort!
Marco

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.006
Seit: 04.02.09
hallo marco ,

erst einmal herzlich willkommen hier im forum

sicherlich wird sich malve zu deiner frage äußern .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

Malve ist offline
Themenstarter Moderatorin
Beiträge: 22.578
Seit: 26.04.04
Hallo Marco,

bei mir treten Extrasystolen noch gelegentlich auf, jedoch längst nicht mehr in dem Ausmaß wie früher; die Anzahl dürfte im Bereich des "Normalen" liegen (viele Menschen haben Extrasystolen und merken nichts davon).

Ich denke nicht, dass sie bei mir in einem Zusammenhang mit Amalgam stehen; die Zähne wurden bereits vor ca. 20 Jahren saniert (d.h. Entfernung des Amalgams), die Extrasystolen kamen etliche Jahre später. Ich vermute viel mehr, dass meine damals unerkannte Schilddrüsenerkrankung (Hashimoto) ursächlich beteiligt war/ist.
Im Laufe der Therapie mit Schilddrüsenhormonen ist ein gravierender Rückgang der Extrasystolen erfolgt.

Da ich weiß, dass diese Unregelmäßigkeiten harmlos sind, kann ich damit leben.

Liebe Grüße,
Malve

Geändert von Malve (07.03.12 um 22:45 Uhr)

Extrasystolen (Herzrhythmusstörungen)

cucci ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.03.12
Danke für die rasche Antwort!


Optionen Suchen


Themenübersicht