Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

02.10.08 10:30 #1
Neues Thema erstellen

maxlohnee ist offline
Beiträge: 83
Seit: 21.08.07
Hallo zusammen,

manche von euch kennen sicherlich inzwischen schon die Krankheitsgeschichte meiner 15-jährigen Tochter Julia.

Gestern kamen die Ergebnisse vom Labor in Bremen bzgl. der
Untersuchung auf Kunststoff:

Kunststoff-Profil (LTT)
Methylmethacrylat (MMA) 22.6 SI
2-Hydroxyethyl-Methacrylat (HEMA) 13.8 SI
Triethylenglycoldimethacrylat (TEGDMA) 9.8 SI
Dibenzolylperoxid (DBPO) 13.0 SI
Bisphenol-A-glycidylmethacrylat (BisGMA) 23.2 SI
Urethandimethacrylat (UDMA) 13.4 SI

Es konnte eine Komposit-Kunststoffsensibilisierung für alle Kunststoffe nachgewiesen werden
Fragliche unspezifische Reaktionen

Bewertung: oberhalb von 3 = Sensibilisierung nachgewiesen.

Jetzt meine Fragen:

1.)
Julia hatte bis vor 3 Wochen in drei Zähnen den Füllstoff FILTEC

Seit drei Wochen hat Julia das FILTEC raus und statt dessen IRM und KetacBond und Kerr-life als Unterfüllstoff
drin und darüber dann Harvard-Zement.

a.)
Ist in diesen neuen Stoffen IRM...... wohl auch ein Bestandteil auf dem oben genannten Kunststoff-Profil dabei,
wo Julia allergisch gegen ist?

b.)
Was kann man gegen diese starke Kunststoff-Sensibilisierung tun??? Ausleiten ???? neue Füllungen wieder raus ??


2.)
Seit letztem Jahr ist ebenfalls durch ein LLT-Nachweis festgestellt worden, dass Julia eine starke Sensibilisierung
gegenüber anorganischem Quecksilber = 6.9 SI (über 3 = starke Sensibilisierung) hat.

Seit Januar 2007 hat Julia kein Amalgam mehr im Mund.

Was kann hier unternommen werden???

3.)
Wir suchen dringend einen guten Umwelt-Mediziner !!! Günstig wäre in der Nähe unserer Heimat
= PLZ 57... 51... 58... 59... 35...

Wer kann helfen??

Bis bald

Manfred

Geändert von maxlohnee (02.10.08 um 10:46 Uhr) Grund: Ergänzung

Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

Franca ist offline
Beiträge: 577
Seit: 12.01.04
Wurden die Amalgam Füllungen mit 3-fach Schutz entfernt?

Könnte eine Quecksilberintoxikation sein.

die allgemeine Empfindlichkeit ist meiner Meinung nach nur ein Symptom.

Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

maxlohnee ist offline
Themenstarter Beiträge: 83
Seit: 21.08.07
hallo

es wurden im Januar 07 zwei Amalgamfüllungen ohne jede Schutzmaßnahme
rausgebohrt und durch Kunststoff (Filtec) ersetzt.

14 Tage später begann Julia´s Leidensweg (innerer Schüttelfrost / Nervenvibrieren / Empfindungsstörungen / Mißempfindungen / Kälte...)

Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hast Du in der Klinik in Herdecke mal angerufen, Max?

Gruss,
Uta

Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Hallo,

hier 2 Sicherheitsdatenblätter mit Hersteller-Adresse:
KetacBond,
Zahnmed-produkte ist vom Toxcenter,
Irm

Ich sehe nur die Möglichkeit die verarbeiteten Dental-Materialen eins nach dem anderen detalliert abzuklopfen. Google-Suche ... Zahnarzt nach Daten fragen ... Hersteller anrufen.

mfg Thomas
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf KetacBondPulver.pdf (68,1 KB, 5x aufgerufen)
Dateityp: pdf zahnmed-produkte.pdf (482,9 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: pdf irm_88123.pdf (249,6 KB, 7x aufgerufen)

Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

Miro22 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 09.08.08
Hallo,

Ich ich habe die gleichen Probleme mit Kunststoff. Ich habe allerdings noch keinen Test machen lassen. Kannst Du mir das Labor in Bremen nennen.

Mußtest Du irgenwelche Proben einsenden?

Hat sich bei Ihnen etwas neues ergeben?

Alles Gute

Michael

miro22@web.de

Starke Kunststoff-Sensibilisierung ! Was tun ?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hier das Labor in Bremen: Labore Laborbereiche Analytik Messgrößen

Hier das Labor in Berlin, das in Sachen LTT einen guten Ruf hat:
Labormedizinische Diagnostik für Berlin und Brandenburg

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht