Verschiedene Symptome - Suche nach alternativen Methoden

30.09.08 21:27 #1
Neues Thema erstellen
Verschiedene Symptome

reto1 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.03.09
Hallo Anne

Du schreibst:
Zitat 1 >>>
Vor ca.1 Jahr kamen dann gelegentlich Gelenkschwellungen mit Schmerzen & Fieber hinzu,welche ich zuerst als Folgeerkrankung auf den "Morbus Crohn" schob.
Leider nahmen die Beschwerden in den letzten 6 Monaten,trotz des Verzichtes auf dunkles Fleisch/ Alkohol derart zu, dass ich mir heute sicher bin, jetzt auch noch an Gicht erkrankt zu sein !
Mittlerweile schwellen (auch ohne Fleischkonsum)fast ständig alle Gelenke - bedingt durch Harnsäure/Kristalle -derart an,dass die Schmerzen kaum auszuhalten sind. Zusätzlich habe ich Fieber,spüre immer häufiger tagelang einen dumpfen Schmerz in beiden Nieren,fühle mich sehr müde & geschwächt.
Fazit: Mobilität & Bewältigung des Alltags sind mir nicht mehr möglich !
<<< Zitat 1
Zitat 2 >>>
Daher stellte ich auch die Fragen zu MOLYBDÄN im Forum, da dieser Wirkstoff ja im KRYPTOSAN FORTE mit enthalten ist, was auf Grund eines Mangels des Stoffes bei einer unbehandelten KPU natürlich zugeführt werden müsste, -
andererseits eine Gichterkrankung häufig aber durch eine Überproduktion / Vorkommen von Molybdän im Organismus entsteht !
Was dann evtl. in meinem Fall, bedingt durch die Gichterkrankung :
1. Bei einem weiteren Zuführen von Molybdän vielleicht die Erkrankung noch weiter verschlimmern könnte !
2. Widerspricht sich die Aussage, dass einerseits ein erhöhtes Vorkommen von Molybdän im Organismus Gicht auslösen soll - mit der Tatsache, dass bei unbehandelter KPU immer auch ein Mangel von Molybdän im Körper vorliegt !
<<< Zitat 2
Ich habe selber mit Gicht zu kämpfen und habe folgende Adresse gefunen:
Gicht - Harnsäure Arthritis
Wenn das stimmt, was dort steht, dann führt zu wenig und zu viel Molybdän zu Gicht. Du hast gewusst, dass zu viel Molybdän Gicht auslösen kann, jedoch offensichtlich nicht, dass das auch bei zu wenig Molybdän der Fall ist. Mit dem Podukt Molyb-Plus kann Molybdän dem Körper zugeführt werden. Ich habe mit dem Produkt keine Erfahrung, weil ich beim googeln heute deinen Artikel und die Informationen zu Molby-Plus gefunden habe.
Liebe Grüsse
Reto

Verschiedene Symptome

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Anne,

ich finde, bei Dir gibt es noch mehr Punkte außer HPU , an denen etwas getan werden kann:

* die Fruktoseintoleranz. Ist da eigentlich noch einmal ein Atemtest zur Bestätigung gemacht worden? Hast Du Dich mal damit befaßt, was bei einer FI zu beachten ist und welche Symptome und Mängel dadurch auftreten können?
https://www.dr-gerd-kelly.de/patientenservice/fructoseintoleranz/index.php
Bei einer FI treten auch Zinkmangel und Folsäuremangel auf!
Hältst Du Dich denn an eine fruktosearme Ernährung? Am Ende sind Deine Magen-Darmprobleme ein Ergebnis der Intoleranz(en). Denn oft kommt eine Intoleranz nicht allein. Deshalb sollten meiner Meinung nach unbedingt auch
* die Laktose-Intoleranz (Atemtest)
* Gluten-Intoleranz und
* HIstamin-Intoleranz
abgeklärt werden
Hauptseite - Symptome, Ursachen von Krankheiten - Forum, Hilfe, Tipps zu Gesundheit > Ernährung

* Ebenso sollte abgeklärt werden, ob bei Dir irgendwelche Hauptnahrungsmittel wie Weizen, Milch, Nüsse u.a. Allergene sind. Manchmal merkt man erst, daß man diese Sachen nicht verträgt ,wenn man sie mal über längere Zeit einfach wegläßt und es einem dann auf einmal besser geht.

* Was war denn das für ein "lebensnotwendiges Medikament" von diesem Gastroenterologen?

* Du schreibst, daß Du nach dem plötzlichen Tod von Deinem Vater eine Gastritis hattest. Vielleicht hat sich da aber auch eine Unverträglichkeit - auf was auch immer - zum ersten Mal gezeigt. Seid Ihr denn damals umgezogen? Kannst Du Dich erinnern, ob es in der Wohnung z.B. Schimmel gab oder seltsame, unangenehme Gerüche?

*Wieviele Amalgamfüllungen hast Du? Hast Du noch andere Füllmaterialien im Mund. Gibt es Wurzelbehandlungen? Wurzelspitzenresektionen?
Kannst Du Dich erinnern, ob vor mehr als 12 Jahren evtl. die erste Amalgamfüllung gelegt wurde?

* Wie sehen Deine Leber- und Bauchspeicheldrüsenwerte aus?
* Wie sehen die Schilddrüsenwerte aus (TSH, fT3, fT4, Antikörper, Ultraschall)?

Grüsse,
Uta

Geändert von Malve (07.03.09 um 22:06 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht