Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

25.09.08 20:14 #1
Neues Thema erstellen
Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit
Männlich Bodo
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Vorsicht: jetzt wird gerade alles über einen Kamm geschoren.

Sachlichkeit wäre gut....
Hier stimme ich Uta voll und ganz zu.



Viele Grüße, Bodo

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit
Miss Marple
Da dieses Simones Thread ist, möchte ich mich für meinen Teil bei Simone entschuldigen,
daß das Thema beginnend mit meinem Postings #58 vom eigentlichen Thema abgeglitten ist.
Ich werde einen neuen Thread erstellen, in welchem ich Anne S. antworte.
http://www.symptome.ch/vbboard/nachd...tml#post232491

Viele Grüsse
Miss Marple

Geändert von Miss Marple (19.12.08 um 16:52 Uhr) Grund: Link

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Zitat von Miss Marple Beitrag anzeigen
Anne, dann benenne doch mal selbst, wie Du es bezeichnest, wenn sich ein Laie anmaßt bewerten zu können, welche therapeutische Reihenfolge bzw. Maßnahme für den -eigentlich FREMDEN- Menschen angemessen ist? (Bist Du wenigstens Heilpraktikerin?)

Es kann Aspekte beim Menschen geben, von denen Du, ganz im Gegensatz zum Arzt garnichts weißt,
da der Mensch sich Dir gegenüber nicht öffnet, wie er es z.B. beim dem Arzt/HP seines Vertrauens tut.
Du denkst doch wohl nicht wirklich, daß Du durch ein wenig Geschriebenes oder am Telefon
den Menschen und seine gesundheitliche Situation beurteilen kannst.
Aber Du maßt Dir an, äußerst fragwürdige, finale Behandlunsmethoden auszusprechen, wie z.B. Zähne 'raus!



Richtig. Sie behaupten auch garnicht Wunderheilungen leisten zu können,
und schlagen dem Patienten auch nicht vor, sich alle Zähne 'rausreissen zu lassen,
außer in Deinen extremen Einzelfallbeispiel, den Du lediglich vom Hörensagen kennst
(...was kommt von der Wahrheit am Ende tatsächlich bei Dir an?).

Auch wenn ich selbst unbefriedigende Erfahrungen mit Ärzten gemacht habe,
kann ich daraus noch lange nicht ableiten, daß ALLE Ärzte dumm und/oder ignorant sind.

Ich kenne u.A. Deinen seitelangen Thread mit Mic im Schilddrüsenforum,
und mir ist bewußt, daß Du auf Deiner missionarischem Trip eingefahren und trainiert bist.
Du scheinst allerdings nicht (mehr) wahrzunehmen, daß Du Grenzen überschreitest.
Du bleibst nämlich nicht dabei, von Deinen Erfahrungen zu berichten,
sondern -so war es ja auch bei mir- versuchst erkrankte, geschwächte Menschen
zu Radikalmaßnahmen zu bewegen.
Und das halte ich für äußerst bedenklich und sogar gefährlich.

Miss Marple

Hallo Miss Marple,

außer dass das Toxcenter meine Bilder befundet hat und ich Dr. Daunderer bei einem Vortrag persönlich gesehen habe, habe ich nichts mit dem Toxcenter zu tun.

Ich persönlich bin von Dr. Daunderers Erfahrungen überzeugt und mir hat es sehr geholfen, dass ich mit nach seinen Ratschlägen gerichtet haben.

Das ich dich zu Radikalmaßnahmen bewegen will, ist schlichtweg eine Unterstellung.
Ich rate jedem, was ich in OPTs erkennen, kann von Herdspezialisten überprüfen zu lassen.

Ich habe auch nie behauptet, dass ich alle Ärzte dumm oder ignorant finde, da habe ich mich in vielen Postings dazu geäußert.

Ob ich Grenzen überschreite, obliegt jedenfalls nicht Dir zu entscheiden und zu beurteilen.

Liebe Grüße
Anne S.

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn hier Mods diese überhebliche Art und Weise unterstützen,
dann ist die Botschaft dieses Forums ja eindeutig.

Danke für diese Erkenntnis, Uta!
Miss Marple
Hierzu möchte ich denn doch auf den Satz, der unter jedem Posting eines Moderators steht, hinweisen. ER wird leider immer wieder gerne übersehen:
Hinweis: Moderatoren sorgen für die Rahmenorganisation im Board. Beteiligen sie sich inhaltlich,
sollte aus ihrer Moderatorenfunktion keine spezielle fachliche Kompetenz abgeleitet werden.
Gruss,
Uta

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zurück zu Bijou:

Ich habe mir den ganzen Thread jetzt noch einmal durchgelesen und habe ein paar STichworte notiert, die vielleicht eine Art roten Faden ergeben könnten.

Die "off-topic"-Beiträge werde ich wahrscheinlich später löschen, weil sie den Thread total auseinander reißen und Bijou bestimmt nicht viel nützen.

So fing es an:
- Fast ununterbrochener, drückender Kopfschmerz (besonders hinter den Augen), mittlerweile täglich
- Schwindel, Gleichgewichtsstörungen
- Darm spielt verrückt, mal sturzartiger Durchfall, mal Verstopfung
- anfallsartiges Krankheitsgefühl (heiß/kalt, kalter Schweiß, Übelkeit, Ohnmachtsgefühl)
- extreme blasse Gesichtsfarbe
- Schwächegefühl, muss mich schnell wieder hinsetzen
- Extreme Muskelzuckungen (!) großer Muskelpartien, klar sichtbar und nervtötend
- plötzliche und lähmende Übelkeit
- extreme Lichtempfindlichkeit (selbst bei bedecktem Himmel mit Sonnenbrille)
- chronischer Entzündungsherd im Nasen-Rachenraum mit eitrig-blutigen Krusten, die sich alle paar Tage lösen
- Brustkorbflattern (die Lunge "boxt") beim Liegen auf der linken Seite
- zeitweise Empfindungsstörungen linker Arm
- weiße Hautflecken
- extreme Reisekrankheit (ertrage noch nicht mal hektische Bilder im TV)
- kein durchgehender Schlaf, werde vom Hungergefühl mitten in der Nacht wach und muss essen...
- ständiger Durst, auch nachts

und so weiter...
Stichworte (die sowohl Anregungen beinhalten wie auch Punkte aus den Antworten von Bijou):
* weiße Flecken im MRT - Was könnten sie bedeuten?
* Ist Morbus Wegener bzw. Wegenersche Granulomatose abgeklärt?
* seit 10 Jahren kein Amalgam mehr (ohne Schutzmaßnahmen ausgebohrt)
* Jetzt metallene Brücken im Mund
* Borreliosetest negativ
* Histaminintoleranz (HI) noch ungeklärt
* Wie sieht es mit der Instabilität der HWS aus? Hinweis auf Kuklinski
* Darmflora? Ernährungsumstellung? Sehr einseitige Ernährung
* Entgiftung
* Anämie?
* Dunkelfeldmikroskopie empfohlen
* Frage nach den Zähnen: Materialien, Herde?
* Antihistamin hilft halbwegs > also HI?
* ANCA-Werte sollten bei einem Rheumatologen gemacht werden wg. Morbus Wegener
* Diabetes?
* Zahnherde und HI gehen öfters zusammen
* Mitochondropathie/ oxidativer bzw. nitrosativer STress
* Verdacht auf Myelitis
* Reine Frischkost wird empfohlen
* Hinweis auf Morbus Wilson
* Schilddrüse / Autoimmunerkrankungen?
* Extraportion Vitalstoffe wird empfohlen

Es folgen etliche "off-topic-Beiträge", u.a. Diskussion über die Arbeit des Toxcenter und Dr. Daunderer.
Die Diskussion entgleitet teilweise ins Unsachliche.


Gruss,
Uta

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von Miss Marple Beitrag anzeigen
Da dieses Simones Thread ist, möchte ich mich für meinen Teil bei Simone entschuldigen,
daß das Thema beginnend mit meinem Postings #58 vom eigentlichen Thema abgeglitten ist.
Ich werde einen neuen Thread erstellen, in welchem ich Anne S. antworte.
http://www.symptome.ch/vbboard/nachd...tml#post232491

Viele Grüsse
Miss Marple
Das finde ich eigentlich nicht . Hier wurde von jemandem ganz klar angedeutet, daß alle anderen Maßnahmen außer der von ihr empfohlenen keinen Sinn hätten. Auch wenn für eine solche Behauptung überhaupt keine Grundlage besteht.
Ich halte das ebenso wie Du für gefährlich und finde es richtig, daß Du Dich ganz klar dazu geäußert hast. Es geht hier um die GESUNDHEIT und die UNVERSEHRTHEIT von Menschen.
Und ich denke, die Mods haben durchaus eine Verantwortung (ich hoffe doch, sie haben ein Gewissen), wenn Grenzen überschritten werden.
Wie Du schon sagtest, es handelt sich hier um geschwächte und verunsicherte Menschen.

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Zurück zu Bijou:


Die "off-topic"-Beiträge werde ich wahrscheinlich später löschen, weil sie den Thread total auseinander reißen und Bijou bestimmt nicht viel nützen.


Es folgen etliche "off-topic-Beiträge", u.a. Diskussion über die Arbeit des Toxcenter und Dr. Daunderer.


Gruss,
Uta
Ich denke, einige kritische Beiträge und Erfahrungen könnten ihr und anderen Lesern sogar sehr nützen, weil von jemandem ohne jegliche Grundlage angedeutet wurde, NUR Daunderer sei die Lösung ihres Problems, und andere Ansätze seien völlig sinnlos. Das ist gefährlich und ich kann nur hoffen, daß ein potenziell die Gesundheit gefährdendes Verhalten von den Mods nicht geduldet oder sogar unterstützt wird.

Viele Grüße

Summertime

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Hallo Miss Marple,

ich unterstütze Deine kritischen Äußerungen vollkommen. Du sprichst einiges aus, was auch mir schon wiederholt "auf der Zunge lag".
Ich schließe mich an.

Zitat von margie Beitrag anzeigen
Ich halte den Ratschlag, dass sich jemand alle Zähne (d. h. auch unbehandelte Zähne) ziehen lassen soll, für eine Aufforderung zur Selbstverstümmelung (im übertragenen Sinne, denn man zieht sich die Zähne nicht selbst). Wenn so eine Aufforderung von einem Arzt kommt, ist es juristisch schon sehr fraglich.


Gruß
margie
Allerdings. Ich denke, das Forum kann eine wichtige Funktion haben, und deshalb hoffe ich, daß die Mods aufpassen, daß es durch sowas nicht fragwürdig wird.

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich denke, einige kritische Beiträge und Erfahrungen könnten ihr und anderen Lesern sogar sehr nützen, weil von jemandem ohne jegliche Grundlage angedeutet wurde, NUR Daunderer sei die Lösung ihres Problems, und andere Ansätze seien völlig sinnlos. Das ist gefährlich und ich kann nur hoffen, daß ein potenziell die Gesundheit gefährdendes Verhalten von den Mods nicht geduldet oder sogar unterstützt wird.
Stimmt!
Trotzdem gehört die Diskussion darüber, was nun Dr.D. darf oder nicht darf und wie die Satzung des ToxCenter aussieht, wirklich nicht in diesen Thread.
Insofern denke ich darüber nach, wie man diese Postings auslagern könnte in einen eigenen Thread.

..... NUR Daunderer sei die Lösung ihres Problems, und andere Ansätze seien völlig sinnlos. Das ist gefährlich und ich kann nur hoffen, daß ein potenziell die Gesundheit gefährdendes Verhalten von den Mods nicht geduldet oder sogar unterstützt wird.
Mods schreiben in einzelnen Threads nicht als Mods sondern als Privatpersonen.
Die Grenze zu ziehen zwischen dem, was die einen als nicht mehr tragbar ansehen und was andere dafür als durchaus wichtig ansehen, ist sehr schwierig.
Ich denke, der Austausch in einem Forum sollte vor allem sachlich beim Thema bleiben, niemand persönlich angreifen oder beleidigen (s. Board-Regeln) .

Gruss,
Uta

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Summertime ist offline
Beiträge: 263
Seit: 10.12.07
Zitat von Uta Beitrag anzeigen

Mods schreiben in einzelnen Threads nicht als Mods sondern als Privatpersonen.
Die Grenze zu ziehen zwischen dem, was die einen als nicht mehr tragbar ansehen und was andere dafür als durchaus wichtig ansehen, ist sehr schwierig.


Gruss,
Uta
Sicher ist es schwierig, aber ich denke, wenn jemand andeutet, nur der von einem selbst vorgeschlagene (radikale) Weg sei erfolgversprechend, und das ohne dies überhaupt beurteilen zu können, da jegliche Grundlage dazu fehlt, dann ist eindeutig eine Grenze überschritten.
Dadurch kann jemand davon abgehalten werden, weiterhin alle möglichen Ursachen seines Problems zu prüfen. Das ist unverantwortlich. Wie schon gesagt, man hat es hier mit geschwächten und verunsicherten Menschen zu tun. Ich denke, der zuständige Mod sollte dann durchaus eingreifen.


Optionen Suchen


Themenübersicht