Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

25.09.08 20:14 #1
Neues Thema erstellen
Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Sorry Simone,
aber du solltest dich nicht nur wegen deinem Leiden anderst ernähren. Sie ist einseitig und beinhaltet zu viel "leere Kalorien" (Kohlenhydrate).
Deine Blutanalyse soltest du machen lassen, aber in einem Speziallabor welches nicht nur die Werte im Blut erfasst, was in den Zellen ist ist wichtig.

Der Ernährungsberater hat den Beruf verfehlt.

Gruss

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Silvia P ist offline
Beiträge: 295
Seit: 07.05.08
Hallo Simone,

ich fang noch mal mit den Zähnen an weil die oftmals die Übeltäter sind.

Wie siehts mit toten/wurzelbehandelten Zähnen aus? Die Wurzelbehandlungen sind häufig schlampig gemacht und können sehr schädlich sein.

Wo genau sind Deine Brücken, wie sieht das verwendete Material aus?

Du hast doch auch Probleme im Mund/ Rachenraum... Vielleicht von unverträglichem Zahnfüllmaterial verursacht!

Hast du ein Röntgenbild Deiner Zähne in letzter Zeit anfertigen lassen?
Wenn ja dann kannst Du es hier reinstellen und wirst sicherlich einige Meinungen dazu bekommen.

Schieb das Thema Zähne/Amalgam nicht vorschnell zur Seite!
Wenn Dein ZA sagt es ist alles in Ordnung, heißt das noch lange nicht das alles passt.

Liebe Grüße

Silvia
__________________
Der Schlüssel zum Herzen eines Menschen
ist niemals unsere Klugheit,
sondern immer unsere Liebe.

Geändert von Silvia P (30.09.08 um 20:33 Uhr)

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Bijou1972 ist offline
Themenstarter Beiträge: 22
Seit: 25.09.08
Ihr Lieben!

Ich wills ja nicht verschreien, aber ich glaube, ich bin am Ziel angelangt! Also, ich muss das jetzt mal beobachten, aber wenn das sich wirklich bestätigen sollte, dann wäre das wirklich ein Hammer! Denn dann hat mir jemand von Euch (habe es jetzt nicht parat - war es Heather?) oder alle zusammen das Leben gerettet! Bin natürlich jetzt supereuphorisch, aber das wäre wirklich sowas von SENSATIONELL!

Also, um es nicht so spannend zu machen: Hatte mich immer schon gewundert, warum ein gewöhnliches Antihistamin auch dafür sorgte, dass es mir gesamtheitlich besser ging. Habe es allerdings wieder aus den Augen verloren, weil es nicht immer geklappt hat und weil man sowas ja nicht ganzjährig nimmt. Jetzt kam hier nochmal das Schlagwort: Histamin-Intoleranz.

Habe dann etwas im Internet recherchiert und mir wurde schon heiß und kalt beim Lesen der Symptome, denn so ziemlich jedes genannte traf auf mich zu. Hatte übrigens hier nur meine Hauptmahlzeiten aufgezählt, aber nicht erwähnt, dass ich den restlichen Tag über mich gerne von Hartkäse mit Brot (gerne auch mal mit Salami) und Schokolade ernähre. Die Pizza steht übrigens auch auf der schwarzen Liste und die Tomatensoße (zu den Nudeln).

Naja, wie auch immer, stand eben gestern mal wieder in der Apo, um mir meine Reisetabletten zu kaufen, die mich oft über den Tag retten, zu kaufen, da stach mir dieses neue Produkt an der Kasse ins Auge: DAOSIN gegen Histamin-Intoleranz. War erstaunt, dass man das einfach so kaufen kann und so nahm ich das einfach mal mit. Und siehe da: Nach einer Stunde der Einnahme nahm der Druck in meinem Kopf ab und die Übelkeit!!!

Also, ich hoffe, dass das nun kein Placebo-Effekt ist. Werde das jetzt nochmal medizinisch abklären lassen, wollte Euch das aber nur als Zwischenbericht kurz erzählen!! Sollte sich das bestätigen, werde ich ausflippen vor Freude, dass das Kind endlich einen Namen hat und man auch was dagegen tun kann! Aber jetzt warten wir erstmal ab...

Ganz liebe Grüße,
Simone

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Lemon ist offline
Beiträge: 5
Seit: 11.07.08
@Bijou1972:
Schreib aufjedenfall wie es weitergeht, ob es sich (hoffentlich) bessert etc.

edit: Gehört zware eigentlich nicht hier in den Thread, aber ich stell die Frage trotzdem mal: Kann es sein, dass wenn man eine Histamin Intoleranz hat, nachdem man Schokloade gegessen hat, das sich das Gesicht aufeinmal anfühlt, als ob es extrem heiß wird. Das habe ich nämlich unteranderem.
Und was kann man dann noch essen? Die Liste die ich im internet gesehen habe ist ja erschreckend.

Geändert von Lemon (05.10.08 um 19:17 Uhr)

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ja, das kann gut sein. Schokolade tut nicht gut bei Histaminintoleranz.
Ich finde, wenn man sich mal auf eine HIT eingestellt hat, ist es gar nicht so schwierig mit der Ernährung. Vorausgesetzt, man kocht selbst.

Gruss,
Uta

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Hi Lemon.
Ich wäre froh wenn ich wüsste was ich hab und würde dann gerne auf all die Sachen verzichten und sogar noch auf mehr, nur damit es mir besser geht.
Sieh es auch mal von der Seite !

Gruß

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

mietze15 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 04.10.08
Hallo, da wär ich auch ganz schön verzweifelt. Ich kenne eine Frau, die stellt dir Fragen und erkennt an deinen Antworten, wo dein Problem liegt. Sie ist überzeugt, dass jede Krankheit über den Körper zum Menschen spricht und eine Nachricht beinhaltet. Sie entschlüsselt die Nachricht für dich und sagt dir auch konkret wie du weiter vorgehen sollst. Ihre mail tatjana123@live.at
Vielleicht möchtest du ja mal Kontakt aufnehmen.

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

fak2411 ist offline
Beiträge: 791
Seit: 18.02.08
Wen meinst du jetzt ? Mich ?

Gruß

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

mietze15 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 04.10.08
Eigentlich meine ich Simone. Du hast recht, das hab ich nicht eindeutig geschrieben. Aber grundsätzlich kann jeder mit dieser Frau Kontakt aufnehmen, so viel ich weiß.
Lg

Kein Lebenswille mehr wegen rätselhafter Krankheit

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Simone,

Leia schrieb:
Haben die bei dir mal auf Wegnersche Granulomatose getestet? Deine Beschreibung mit den blutigen Krusten hat mich hellhörig gemacht.
Genau! Das dachte ich mir auch. Diese blutigen Krusten im Rachenraum wären ein evtl. Hinweis auf diese rheumatische Krankheit.

Lasse mal die ANCA-Werte bestimmen und gehe zu einem Rheumatologen.

Hier Links zu der Krankheit:
www.autoimmun.org/erkrankungen/morbus_wegener.html
Krankheiten: Health Center Rheuma: Wegener`sche Granulomatose

Wegnersche Granulomatose habe ich noch nie gehört. Werde aber gleich mal recherchieren.
Ja, das würde ich Dir auch raten. Denn ich denke auch, dass diese Krankheit bei Dir in Betracht kommt. Bei mir selbst war auch mal der Verdacht darauf, daher kenne ich gerade das mit den blutigen Krusten...
Joachim schrieb:
Ich kann dir nur empfehlen, niemals einen Blick in den Pschyrembel zu werfen. Du wirst Hunderte von Krankheiten finden, zu denen deine Symptome irgendwie passen
Auch wenn es noch einige andere Krankheiten gibt, zu denen die Symptome von Simone passen könnten, so denke ich auch, dass "Wegener" in die engere Wahl kommen könnte.



Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht