Zungenpilz, Racheninfektion?

25.09.08 20:00 #1
Neues Thema erstellen

Elma ist offline
Beiträge: 6
Seit: 25.09.08
ich bin echt verzweifelt, weiss gar nicht wo ich anfangen soll. ABER ich versuche es mal...

Also vor ca. einem monat hab ich einen kleinen kreisförmigen fleck auf meiner zunge entdeckt.
War damals so klein wie ein 1cent stück.
Der mittlerweile länglich gezogen und grösser ist.
Hinzu kommen risse.
Seit vergangenen Samstag sogar Schluckbeschwerden.
So, als hätte ich einen kloß im hals stecken.
Dieser Kloß ist auf meiner zunge glaube ich.
Habe es mit meinem finger fühlen können.
Ein kleines ding, so rundlich.
Und viell. leicht angeschwollen?
Nachdem ich diese Schluckbeschwerden bekam, war ich bei einem HNO-Arzt. Der machte keinen Zungenabstrich, sprach aber von einem Zungenpilz.
Und das mein Zungenuntergrund leicht angeschwollen sei.
Ich habe kein brennen,nur risse und diesen fleck.
Der hintere Teil -zungenuntergrund ist etwas weisslich geworden -obwohl ich amphomoronal (3x damit gurgeln) bekommen habe.
Behandle seit zwei tagen, habe noch keine besserung feststellen können. Ibuprofen hab ich auch bekommen, aber nichts hilft.

Heute war ich bei einem Internisten, der sich meinen hals angeschaut hat. Fragte ob ich fieber habe, NEIN!
Nur schluckbeschwerden, druck im hals.
Tastete meinen hals -kehlkopfbereich und meinte meinen lymphen seien angeschwollen -ich hätte eine racheninfektion.
Gab mir Salviathymol -soll damit gurgeln, und viel kaltes Wasser trinken. Statts warmen Tee.
Morgen wird mir Blut abgenommen, habe darauf bestanden.
Ich will nämlich wissen, was mir viell. fehlt.
K.a. ich bin echt ratlos.
Achja was mir noch einfällt,ich bin von Stuttgart nach hannover gezogen -habe dauerstress, seitdem ich hier bin, habe ich fast alle 2-4 mon. irgendetwas.
Weiss nicht ob es damit viell. etwas zu tun haben könnte.

Wer hat ähnliche Symptome?
Od. Tips für mich, was ich noch anstellen könnte?
Arzt, Stressabbau, etc.?

Danke schonmal für die Antworten!

Geändert von Elma (25.09.08 um 20:03 Uhr)

Zungenpilz, Racheninfektion?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Elma,

bei geschwollenen Lymphknoten ist oft das ganze Entgiftungssystem überfordert.

Diesen Fleck auf der Zunge würde ich auch einmal einem Dermatologen zeigen.

Hast Du Amalgamfüllungen oder andere unverträgliche Zahnmaterialien?

Da Du umgezogen bist könnten Wohngifte ein Rolle spielen.

Wurde Pfeiffersches Drüsenfieber schon abgeklärt?

Liebe Grüße
Anne S.

Zungenpilz, Racheninfektion?

Elma ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.09.08
Hallo Anne,

ich habe diese Schluckbeschwerden seit Samstag,war am Montag beim HNO-Arzt.
Warum konnte er keine Racheninfektion erkennen?
Ich weiss nicht, ob ich mir Antibiotika geben lassen soll.
Mein Arzt, bei dem ich vorhin mein Blut hab abnehmen lassen, meinte,er sehe kein Grund warum ich antibiotika nehmen möchte. So schlimm ist es nicht. Meine Mandeln seien OK, ich soll mit Salviathymol (pflanzlich) 3x täglich gurgeln.
Seit gestern gurgle ich schon, hat sich nichts getan.
meine Lymphknoten sind immer noch recht gut angeschwollen, weh tut mir nix
Wie ist denn eine Racheninfektion zu erkennen?
ich habe kein Fieber,schlecht ist mir auch nicht.
Eben nur diese fiesen Schluckbeschwerden.
Die hatte ich letztes Jahr auch aber in Kombination mit fieber und Reizhustenusw. -da hiess es -"Hintere Rachenwandentzündung". Da war ich bei einem anderen Arzt in Behandlung -hatte mir silomat tropfen gegeben und antibiotika. Ich spürte sofort eine Besserung -war bis jetzt immer so mit Medikamenten.
Nur diesmal kann ich nicht gesund werden???

Zungenpilz, Racheninfektion?

Elma ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.09.08
ich weiss nicht ob ich mir viell. doch Antib. verschreiben lassen soll.
Will nämlich schnell wieder gesund werden.
mag nicht mehr gurgeln

Menno :( was meint Ihr?

Was ich zurzeit nehme:
ibuprofen -schmerzen hab ich keine
Salviathymol -gurgellösung
amphomoronal -ebenfalls zum gurgeln wegen verdacht auf zungenpilz.

Zungenpilz, Racheninfektion?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auf Verdacht Antibiotika schlucken: finde ich nicht so gut. Antibiotika sind ja keine Bonbons sondern starke Medikamente, die auch ihre Nebenwirkungen haben.
Dann würde ich eher einen Abstrich auf Bakterien und Pilze machen lassen, damit Du wenigstens weißt, was los ist.
Falls Du schon öfters Antibiotika genommen hast, würde ich en Antibiogramm machen lassen ,um zu erfahren, auf welche Antibiotika die Keime überhaupt ansprechen.

Warum schluckst Du Ibuprofen?
Bist Du auf irgendwelche Sachen allergisch? Noch fliegt der Beifuß und Ambrosia.

Gruss,
Uta

Zungenpilz, Racheninfektion?

Elma ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.09.08
Hallo Uta,

ich weiss echt nicht mehr weiter...
fühle mich richtig schlecht.
Meine Schluckbeschwerden haben zugenommen, angefangen hatte es auf der linken Seite.
Meine Blutergebnisse sind laut Arzt OK, nur mein Cholesterinspiegel ist leicht erhöht 264.
Eisenwert und Schilddrüse auch im grünen Bereich.

Iboprofen nehme ich nicht mehr ein, der HNO Arzt hatte es mir verschrieben wegen meiner Zunge.
Weil es weh getan hatte auf der linken seite,so als hätte ich auf meine zunge gebissen.

Drüsenfieber wurde noch nicht abgeklärt.
Habe auch kein Fieber.
Nur fiese Schluckbeschwerden, kloss oder krümelchen im hals-rachenbereich und meine Lymphen sind angeschwollen.

Es wurde kein Abstrich gemacht, weil der Arzt sich sicher war das es ein pilz ist.
Mein rechter Gaumenmandel ist irgendwie länglich angeschwollen -weiss nicht ob der immer so ausgesehen hat -finde ich aber irgendwie merkwürdig.
Weil der linke sieht eher rundlich und normal aus.
Bei dem rechten sind auch zwei mini mandelsteine.
Und mein Rachen ist leicht gelblich, aber nicht die ganze wand, sondern mehr flecken -die habe ich das Gefühl etwas grösser werden -od eben anschwellen?
Ist das bei einer INfektion üblich?


Zungenpilz, Racheninfektion?

Elma ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.09.08
aaalso, gestern war ich im Krankenhaus bei einem HNO-Arzt in der Notaufnahme.
Pfeiffer Drüsenfieber ist es auch nicht.
Virale Pharyngitis wurde festgestellt.
Salbeibonbons, salbeitee, salviathymol gurgeln, viel trinken,iboprofen und Bettruhe wurde mir verordnet.
mal schaun, ob es davon besser wird.

Zungenpilz, Racheninfektion?

jordan0106 ist offline
Beiträge: 1
Seit: 01.10.08
Hallo, ich möchte dir erst einmal auf diesen wege, gute besserung wünschen und ich hatte ein ähnliches problem mal in diese richtung gehabt mit müdigkeit und starken kopfschmerz teilweise auch fieberschübe und hitzwallungen sowie das gefühl zu dursten obwohl du gerade getrunken hast, lass dich doch mal über ein großes blutbild über deinen hausarzt mal überprüfen ob deine leber und nierenwerte in ordnung sind.

Zungenpilz, Racheninfektion?

Elma ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 25.09.08
Hallo Jordan,

Danke Dir...

Leber und Nierenwerte sind auch OK.
Gott sei DAnk
Meine Schluckbeschwerden sind etwas besser geworden.
Ich mag nicht mehr gurgeln :(
Ich habe im Internet auf einer Seite gelesen, das eine Pharyngitis von alleine verschwindet.
Gibts aber auch unterschiede.
Weiss jemand wie man Mandelsteine loswird???


Optionen Suchen


Themenübersicht