Leichte Augen-Blendung?

23.09.08 21:10 #1
Neues Thema erstellen
Leichte Augen-blendung?

Martin01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.09.08
Habe seit einigen Tagen recht unangenehme Schmerzen am rechten Hinterkopf (ich weiss nicht, ob man dass da Lymphknoten oder so nennt, einfach bei diesem Knochen am rechten Hinterkopf, aber zumindest scheint es von dort auszugehen. Aber ich kann mich auch irren und es kommt vom Hals her, denn es zieht momentan auch dem Hals entlang bis maximal zur Schulter. Und der rechte Knoten war eigentlich schon immer irgendwie grösser als der Linke...

Ich gehe wohl mal wieder zum Arzt und lass das abchecken. Kann es sein, dass ich mich mal verrenkt habe und man wieder was einrencken muss? Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber es könnte sein dass ich im Juli eines Nachts im Bett ne falsche Bewegung gemacht habe und es laut geknackst hat. Seither hab ich ab und zu ein leichtes Knacksen im Hals.
Ich könnte das Knacksen aber auch nur überbewerten und es war schon vorher da.
Aber es kann natürlich schon an der Wirbelsäule liegen. Ersten hab ich einen recht krummen Rücken und zweitens bin ich sehr oft vor dem Computer und vermutlich sitze ich da oft falsch und unpraktisch, was die Schmerzen auch auslösen könnte.

Im Zusammenhang mit der Augenblendung muss ich natürlich, ängstlich wie ich bin und hervorgerufen durch die Kopfschmerzen, auch gleich an einen Tumor oder ähnliches Zeugs denken, auch wenn nicht viel drauf hinweist, aber ich mache mir halt immer recht schnell solche Gedanken. Und der Arzt wird vermutlich eine Untersuchung in die Richtung wohl erstmal auch eher verneinen auch wenn es vlt beruhigend wäre, wenn man weiss das es nicht was in die Richtung ist.

Könnte es auch eine Migräne sein? Da passt das mit der Blendung und den Kopfschmerzen doch recht gut, ausserdem war mir gestern vormittag mal wieder ziemlich übel, wobei ich eigentlich dachte, dass Migräne noch viel schlimmer ist.
Im Übrigen merke ich, dass der Boden wenn ich unterwegs aufrecht stillstehe, manchmal ein bisschen "wabbelig" zu sein scheint. So wie auf einem Trampolin, aber nicht so schlimm natürlich.

Ist das vielleicht irgendwie chronisch bedingt? Liegt vlt irgend ein Mangel vor?

Naja ich werde wohl mal zum Arzt gehen. Wäre schön wenn ich endlich mal wieder normal leben könnte. Seit meinem 20. Geburtstag im Juli läuft gesundheitlich irgendwie etwas schief. Vielleicht ists ja auch irgendwie psychologisch oder ich mache mir einfach zu viel Gedanken.

Geändert von Martin01 (02.10.08 um 21:20 Uhr)

Leichte Augen-blendung?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hallo

daß du dir so viele Gedanken machst, die damit zu tun haben,
ob du womöglich eine schlimme Krankheit hast,
kannst du dir irgendwie erklären, warum das wohl so ist?

ich meine, wir wissen ja nicht, wie du lebst.
manche Leute zum Beispiel entwickeln solche Gedanken
wenn sie umgezogen sind in eine andere Stadt und / oder
wenn sie oft allein sind (also im privaten),
wenn es ihnen an Abwechslung und Freude fehlt,
wenn sie vor einiger Zeit eine Trennung oder einen Trauerfall hatten ....
irgend sowas.

wenn in dieser Art etwas bei dir zutrifft,
dann könntest du dich doch auch direkt mit dieser Sache befassen.
da kann man ja dann auch im Forum drüber schreiben.

LG
Gina

Leichte Augen-blendung?

Martin01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.09.08
Hallo

deine Fragen beantworte ich gerne gleich, Gina.

Ich hab nun am Mittwoch einen Termin beim Arzt.

Inzwischen hatte ich bis gestern nun noch oft den Puls im rechten Ohr gespürt, seit heute ist es irgendwie so wie verstopft. Auch Gähnen und andere Aktionen nützen kaum was.
Was ist denn das nun wieder???? Hilfe!!! Ist das der Ohren- oder Kopfdruck oder liegts an den Verspannungen oder doch am Weissheitszahn der raus muss??

Zusammengefasst hab ich also folgende Probleme:
- Schmerzen im rechten Hinterkopf (wohl auch geschwollener Lymphknoten am Hinterkopf) bis zum Hals und Schulter.
- Drückendes, verstopft wirkendes rechtes Ohr
- Augenblendung (Sonne, Autos, Lampen)
- Hin und wieder Übelkeit, wenn auch weniger als noch vor ein paar Wochen
- Hin und wieder Schwindel, z.B. wenn ich stehenbleibe wirkt der Boden ähnlich wie ein Trampolin, aber nicht immer.
- Trockene Haut um die Finger herum (auch mit Cremepflege)

Was ist das??? Gelenkverspannung (weil alles irgendwie ja auch zusammengängt und wie gesagt mein Rücken ziemlich krumm ist) ???Gelenkverrenkung? Hirnhautentzündung? Tumor? Etwa in Virus/Infektion??? Möglicherweise hat es doch was mit dem Weissheitszahn zu tun der vlt mal raus müsste? Wäre das ne Möglichkeit?

HILFE!!!!!!!!!! Keine Ahnung wie ich das bis Mittwoch abend durchhalten soll (und er kann mir vlt auch nicht gleich weiterhelfen und schiebt mich je nachdem vlt zu nem Spezialisten ab, je nach dem um was es dann geht - so wie ich ihn kenne . Wenn wenigstens das mit dem Ohr nicht wäre.dann könnt ich bis dahin vlt einigermassen "normal" leben.

ich meine, wir wissen ja nicht, wie du lebst.
manche Leute zum Beispiel entwickeln solche Gedanken
wenn sie umgezogen sind in eine andere Stadt und / oder
wenn sie oft allein sind (also im privaten),
wenn es ihnen an Abwechslung und Freude fehlt,
wenn sie vor einiger Zeit eine Trennung oder einen Trauerfall hatten ....
irgend sowas.
Ich bin schon lange nicht mehr umgezogen, mein Job macht mir sehr viel Spass und ich hoffe dass ich den auch weiterhin machen kann und ich allfällige kommende Arztbesuche irgendwie vertuschen kann, da ich auf keinen Fall einen "kranken" Eindruck machen will.
Ich war bis im Sommer stets ein ziemlich gesunder Mensch, wenn, dann hatte ich öfters nur mal starke Erkältungen, aber nicht sehr oft, und ich würde auch gerne gesund bleiben!!

Ich hatte vielleicht bis letzten Winter hin und wieder doch mal Depressionen, weil ich nur sehr wenige Freunde hatte und endlich mal mehr Leute kennenlernen wollte, was mir aber bis heute nicht wirklich gelungen ist. Ich habe mich aber mehr und mehr damit abgefunden und mich stattdessen stärker an meinen vorhandenen Freunden erfreut. Die vlt besten Freunde oder sagen wir für mich wervollsten Menschen kommen leider beide aus Deutschland und nicht der Schweiz, und leider ist es bisher nie wirklich zu einem Treffen gekommen. Diesen Sommer hätte es fast geklappt. Leider ging es dann doch nicht, da ein Familienmitglied des Freundes verstorben war.

Aber ich habe mich eigentlich damit abgefunden und freue mich eigentlich schon sehr auf die Zukunft, da die Treffen dann endlich mal realisiert werden können. Aber leider macht mir meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. :-( :-( Was habe ich getan dass ich so bestraft werde? Ich bin ein äussert friedfertiger, zurückhaltender, aber sehr netter Mensch und rauche und trinke nicht.

PS: Soll ich mal ein neues Thema dafür aufmachen?

Leichte Augen-blendung?

Martin01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.09.08
Hallo

deine Fragen beantworte ich gerne gleich, Gina.

Ich hab nun am Mittwoch einen Termin beim Arzt. Die Telefonistin fragte mich noch ob ich einen Unfall hatte, was ich verneinen kann. Aber der Reihe nach:

Inzwischen hatte ich bis gestern nun noch oft den Puls im rechten Ohr gespürt, seit heute ist es irgendwie so wie verstopft. Auch Gähnen und andere Aktionen nützen kaum was.
Was ist denn das nun wieder???? Hilfe!!! Ist das der Ohren- oder Kopfdruck oder liegts an den Verspannungen oder doch am Weissheitszahn der raus muss??

Zusammengefasst hab ich also folgende Probleme:
- Schmerzen im rechten Hinterkopf (wohl auch geschwollener Lymphknoten am Hinterkopf) bis zum Hals und Schulter.
- Drückendes, verstopft wirkendes rechtes Ohr
- Augenblendung (Sonne, Autos, Lampen)
- Hin und wieder Übelkeit, wenn auch weniger als noch vor ein paar Wochen
- Hin und wieder Schwindel, z.B. wenn ich stehenbleibe wirkt der Boden ähnlich wie ein Trampolin, aber nicht immer.
- Trockene Haut um die Finger herum (auch mit Cremepflege)

Was ist das??? Gelenkverspannung (weil alles irgendwie ja auch zusammengängt und wie gesagt mein Rücken ziemlich krumm ist) ???Gelenkverrenkung? Hirnhautentzündung? Tumor? Etwa in Virus/Infektion??? Rheumatische Beschwerden?? Möglicherweise hat es doch was mit dem Weissheitszahn zu tun der vlt mal raus müsste? Wäre das ne Möglichkeit?

HILFE!!!!!!!!!! Keine Ahnung wie ich das bis Mittwoch abend durchhalten soll (und er kann mir vlt auch nicht gleich weiterhelfen und schiebt mich je nachdem vlt zu nem Spezialisten ab, je nach dem um was es dann geht - so wie ich ihn kenne . Wenn wenigstens das mit dem Ohr nicht wäre.dann könnt ich bis dahin vlt einigermassen "normal" leben.

ich meine, wir wissen ja nicht, wie du lebst.
manche Leute zum Beispiel entwickeln solche Gedanken
wenn sie umgezogen sind in eine andere Stadt und / oder
wenn sie oft allein sind (also im privaten),
wenn es ihnen an Abwechslung und Freude fehlt,
wenn sie vor einiger Zeit eine Trennung oder einen Trauerfall hatten ....
irgend sowas.
Ich bin schon lange nicht mehr umgezogen, lebe bei meiner Familie, mein Job macht mir sehr viel Spass und ich hoffe dass ich den auch weiterhin machen kann und ich allfällige kommende Arztbesuche irgendwie vertuschen kann, da ich auf keinen Fall einen "kranken" Eindruck machen will.
Ich war bis im Sommer stets ein ziemlich gesunder Mensch, wenn, dann hatte ich öfters nur mal starke Erkältungen, aber nicht sehr oft, und ich würde auch gerne gesund bleiben!!

Ich hatte vielleicht bis letzten Winter hin und wieder doch mal Depressionen, weil ich nur sehr wenige Freunde hatte und endlich mal mehr Leute kennenlernen wollte, was mir aber bis heute nicht wirklich gelungen ist. Ich habe mich aber mehr und mehr damit abgefunden und mich stattdessen stärker an meinen vorhandenen Freunden erfreut. Die vlt besten Freunde oder sagen wir für mich wervollsten Menschen kommen leider beide aus Deutschland und nicht der Schweiz, und leider ist es bisher nie wirklich zu einem Treffen gekommen. Diesen Sommer hätte es fast geklappt. Leider ging es dann doch nicht, da ein Familienmitglied des Freundes verstorben war.

Aber ich habe mich eigentlich damit abgefunden und freue mich eigentlich schon sehr auf die Zukunft, da die Treffen dann endlich mal realisiert werden können. Aber leider macht mir meine Gesundheit einen Strich durch die Rechnung. :-( :-( Was habe ich getan dass ich so bestraft werde? Ich bin ein äussert friedfertigfertiger, zurückhaltender, aber sehr netter Mensch und rauche und trinke nicht.

Geändert von Martin01 (06.10.08 um 19:37 Uhr)

Leichte Augen-blendung?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hallo Martin

bald ist ja schon dein Arzt-Termin. sag ihm ruhig all deine Bedenken,
dann kann er eins nach dem anderen ausschließen, was ja schonmal beruhigend ist.

jeder möchte ja gern gesund bleiben, denn krank sein ist ja wirklich nicht schön. außer vielleicht wenn man bedenkt, daß man lieb umsorgt wird wenn man krank ist, und Menschen, die sonst nicht die Zeit für einen haben, alles stehn und liegen lassen und sich um einen kümmern oder wenigstens aus der Ferne echten Anteil nehmen wenn sie hören, wie schlecht es einem geht.

das ist ja wirklich zu dumm. so lange schon konntet ihr Freunde euch nicht sehen. einmal wäre es fast soweit gewesen, doch dann starb jemand. sowas Dummes aber auch. weißt du noch, was du dachtest, als du von diesem Trauerfall hörtest? und nun steht also die nächste Planung für ein Treffen an, und diesmal bist du am kränkeln. wärest du ernsthaft krank, was würde dann wohl aus eurem Treffen?

LG
Gina

(schreiben wir doch ruhig in diesem Thread weiter. ist ja Platz genug. )

Leichte Augen-blendung?

Martin01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.09.08
Zitat von Gina-NRW Beitrag anzeigen
das ist ja wirklich zu dumm. so lange schon konntet ihr Freunde euch nicht sehen. einmal wäre es fast soweit gewesen, doch dann starb jemand. sowas Dummes aber auch. weißt du noch, was du dachtest, als du von diesem Trauerfall hörtest? und nun steht also die nächste Planung für ein Treffen an, und diesmal bist du am kränkeln. wärest du ernsthaft krank, was würde dann wohl aus eurem Treffen?
Ich war einerseits natürlich schon etwas traurig und vielleicht auch irgendwie wütend, andererseits hatte ich aber auch grosses Verständnis für die Situation in der mein Freund da war.

Eine konkrete Planung steht noch nicht an, aber ich könnte mir vorstellen dass 2009 mindestens 1, 2 Treffen in diese Richtung geplant wären und wenn ich ernsthaft krank wäre und nicht kommen könnte hätte ich wohl einen Totalabsturz, aber daran will ich wirklich nicht denken.

Habe vorhin übrigens einem Freund ein SMS geschrieben über die Situation und dass ich hoffe bald wieder auf dem Damm zu sein und man sich dann wieder treffen kann.
Habe vorhin auch gleich eine kurze, aber nette Antwort erhalten und das hat mir auch gut getan.

Und jetzt muss ich aufhören mit Tippen, der Kampf mit dem Druck in den Ohren treibt mich noch in den Wahnsinn. Wenigstens schmerzt der Hinterkopf im Moment nicht. Aber irgendwas muss offenbar immer sein...
Ich leg mich mal ein bisschen hin...

Leichte Augen-blendung?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hallo Martin

wenn unterschiedliche Gefühle gleichzeitig da sind, also zum Beispiel einerseits liebevolles Verständnis haben, zur gleichen Zeit aber auch wütend sein, dann weiß man gar nicht mehr, was man eigentlich überhaupt fühlen soll vor lauter Hinundher, nicht? wer sich als friedfertig und nett kennt, der erschrickt wohl darüber, daß Wut in ihm aufkommt, denn eigentlich gehört es sich ja nicht, so egoistisch zu sein, nicht? da stirbt jemand, und du denkst "Mist, jetzt fällt deshalb das Treffen ins Wasser. hättest du nicht ein paar Tage später sterben können?" *groll* klingt übel, wenn man das so liest, nicht? dabei ist es doch eine ganz natürliche Reaktion, daß du traurig und enttäuscht warst, weil euer Treffen abgesagt wurde. und klar ist man dann etwas wütend auf den Grund der Absage, denn die verdirbt einem ja schließlich etwas, worauf man sich gefreut hatte, etwas, was du brauchst. ich glaube du hättest weniger ein Problem damit, wenn dein Freund hätte absagen müssen, weil sein Auto eine Panne gehabt hätte oder die Bahn an dem Tag gestreikt hätte. aber wenn ein Mensch stirbt? darf man da böse werden? ein ganz schönes Durcheinander von Gedanken und Gefühlen. und vielleicht hattest du ja noch ganz andere zu der Zeit. welche, auf die ich jetzt gar nicht gekommen bin.

manchmal erlebt man solche "komischen" Geschichten, die auf den ersten Blick wenig mit einem selbst zu tun haben, doch sieht man näher hin, dann bringen sie einen letztlich doch auf Gedanken über das eigene Leben und Empfinden und man lernt sich selbst wieder ein Stückchen besser kennen. dann war es gut, daß man es genau so, wie es war, erlebt hat.

ich drück dir die Daumen, daß eure nächsten Treffen zustande kommen und schön werden.

bis bald
LG
Gina

Leichte Augen-blendung?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Zusammengefasst hab ich also folgende Probleme:
- Schmerzen im rechten Hinterkopf (wohl auch geschwollener Lymphknoten am Hinterkopf) bis zum Hals und Schulter.
- Drückendes, verstopft wirkendes rechtes Ohr
- Augenblendung (Sonne, Autos, Lampen)
- Hin und wieder Übelkeit, wenn auch weniger als noch vor ein paar Wochen
- Hin und wieder Schwindel, z.B. wenn ich stehenbleibe wirkt der Boden ähnlich wie ein Trampolin, aber nicht immer.
- Trockene Haut um die Finger herum (auch mit Cremepflege)
Welcher Weisheitszahn soll denn gezogen werden? Ist der auch rechts?

Gruss,
Uta

Leichte Augen-blendung?

Martin01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.09.08
Es sind noch alle da. Aber wird wohl schon an dem rechts liegen wenn es wirklich das ist. Sind oben beide ganz weit hinten kurz vor dem Durchbrechen der Zahnfleischs, tun aber nicht weh. Unten sind sie glaub ich noch gar nicht zu sehen.

Leichte Augen-blendung?

Martin01 ist offline
Themenstarter Beiträge: 21
Seit: 23.09.08
Scheint so als würde sich der Druck immer wieder ein bisschen verlagern. Im Moment hab ich einen Druck vorne links auf der Stirn. Möglicherweise krieg ich jetzt dann deswegen wieder Probleme beim lesen wegen dem Druck.

Der Ohrendruck ist nämlich etwas besser geworden und auch am Hinterkopf schmerzt es nicht mehr sehr.

Keine Ahnung ob Weissheitszähne soviel anrichten können, auf jeden Fall scheint da oben etwas nicht ganz zu stimmen. Aber das kann mir der Arzt ja morgen dann sagen.

Vielleicht mach ich dann bald noch ein Röntgenbild um zu sehen wo die Weissheitszähne sind. Mein Vater ist Zahnarzt und kann mir so vlt sagen, dass die auch ein Problem sein könnten und man sie vielleicht rausnehmen sollte.

Geändert von Martin01 (07.10.08 um 20:08 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht