Spinne ich oder sind das die Folgen einer Hormonmanipulierung?

23.09.08 13:59 #1
Neues Thema erstellen

snoopyonline78 ist offline
Beiträge: 5
Seit: 23.09.08
Hallo an das ganze Formum! Das ist mein erster Beitrag, und möchte mich somit kurz vorstellen. Ich bin 30 jahre alt und männlich, 1,78 cm und wiege 110kg.

Habe vor 1 monat angefangen im Fitnesstudio zu trainieren und habe spass daran gefunden. Habe von einer Firma, von der ich nicht sprechen möchte, verschiedene produkte gekauft, umd meine Muskelmasse aufzubauen, und meinen Körperfett abzubauen. Habe Proteine gekauft, BCAA, verschiedene kapseln um körper fett in eiweis umzuwandeln und lauter solche spielereien.

Diese firma ist ohne probleme zu finden und hat einen guten namen. hat iso-Certifikat und sonstige andere prüfungen bestanden.

In 3 wohen verlor ich fast 7 kg. Ich war sehr froh. Dieser proteinshake war sehr angehnem zu trinken und hatte als andere wirkung, meinen Stoffwehsel zu beschleunigen. Hatte eine thermofunktion. Ich Schwitzte mehr, bekam weniger lust zu faulenzen und mehr lust aktiv zu sein.

Ich bemerkte dass meine erektionen seltener wurden. Dann hatte ich einen Autounfall und langsam begannen meine sorgen. Ich hatte nicht bemerkt, dass ich zu schnell gefahren bin, und schleuderte in einer Kurve. zum Glück ist nichts mehr passiert. In der gleichen Zeit merkte ich auch, dass meine Haare nicht mehr so schnell wuchsen wie sonst immer und dann am ende noch die Krönung. Habe mit meiner Frau gestritten, weil ich Ihr etwas gesagt habe(eine beleidigung was nicht so gemeint war) ohne zu denken was ich sagte. Ich kann mich nicht so gut konzentrieren und finde die sachen nicht in einen schrank, was vor mir stehen.

Also. Habe nachgeschaut, und diese produkte modellieren anscheinend mein Hormonales system.

Ist das alles Einbildung, oder Sind diese Produkte an alles schuld? Habe sie ja nur 1 monat genommen!

Und wenn das von Hormonmodellierung abhängt, kommt das alles wieder alleine in Ordnung oder muss ich etwas machen?

mfg

Snoop

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Snoop,

ganz herzlich willkommen hier im Forum.

Mit den Hormonen kenne ich mich jetzt nicht so aus, aber sicher werden noch kompetente Wissende antworten.

Ich persönlich halte von solchen Produkten nichts und denke man kann seinen Körper viel gesünder ohne so was in Form bringen.
Vor allen Dingen kennt niemand seine Genetik und weiß wie solche Dinge verstoffwechselt werden und wie die Wechselwirkungen mit anderen Stoffen sind.
Ich kann mir gut vorstellen, dass diese Stoffe negative Auswirkungen auf den Hormonhaushalt haben.

Wurde bei deinem Autounfall kontrolliert, dass keine Schäden an der HWS vorliegen. Durch solche Schleudertraumen wird oft die Blut-Hirn-Schranke durchlässig (kannst Du am Wert S-100-Protein kontrollieren lassen), und Gifte und Schadstoffe wandern ins Gehirn, was z.B. deine Konzentrationsfähigkeit beeinflusst.

Eine Frage die mir immer wichtige ist, hast/hattest Du Amalgamfüllungen?


Liebe Grüße
Anne S.

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

snoopyonline78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.09.08
Danke für die Antwort!

Ja, habe Füllungen. Warum?

Zum glück war der Unnfall wirklich nicht so schlimm. Aber es nervt. Der Arzt hat mich 3 Tage Kranggeschrieben und das wars. Aber danke.

Guß!

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.241
Seit: 28.03.05
Hallo Snoop,

falls es Amalgamfüllungen sind, sieh dich doch bitte in der Amalgamrubrik um, da Amalgam mitverantwortlich für viele Beschwerden sein kann.

Eigentlich sollte man alle Zahnfüllmaterialien auf ihre Verträglichkeit testen lassen, weil sie individuell unverträglich sein können.

http://www.praxis-bueckendorf.de/upl...ueckendorf.pdf

Liebe Grüße
Anne S.

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.091
Seit: 06.09.04
Hallo snoop,
könntest du mal alle deklarierten Hilfs- und Inhaltsstoffe auflisten?
Ich denke, dann kann man eher eine Aussage treffen, was da bei dir gerade passiert.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

snoopyonline78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.09.08
Zutaten aller mittel

BCAA-Konzentrat aus Melasse, L-Leucin, L-Isoleucin, L-Valin, Säuerungsmittel: Apfel-säure (Malatesäure), Zitronensäure, Süßungsmittel: Natrium-Cyclamat, Aspartam* und Saccharin-Natrium, Säueregulator: Kaliumcitrat, Farbstoff: Azorubin und Brillantschwarz, Nicotinsäureamid, Pyridoxin-Hydrochlorid, Cyanocobalamin.
*enthält eine Phenylalaninquelle
Brennwert 308 kcal / 1308 kJ 40 kcal / 170 kJ
Protein 76,9 g 10,0 g
Kohlenhydrate < 1,0 g < 0,1 g
Fett < 1,0 g < 0,1 g


Verzweigtkettige Aminosäuren pro 100 g pro Portion (13 g)
L-Leucin 38,5 g 5.000 mg
L-Isoleucin 19,2 g 2.500 mg
L-Valin 19,2 g 2.500 mg


Vitamine pro 100 g pro Portion (13 g) RDA*
Niacin (Vitamin B3) 14 mg 1,8 mg 10 %
Vitamin B6 1,5 mg 0,20 mg 10 %
Vitamin B12 0,77 µg 0,10 µg 10 %
* Anteil am Tagesbedarf nach EU-Richtlinie(n)

---

CLA-Öl mit mind. 80% konjugierter Linolensäure (71%), kollagenes Protein (tierisch/ Schwein/Rind).

Fettsäuren pro 100 g pro Portion (2 Kapseln)
Konjugierte Linolsäure (CLA) 57,2 g 1.600 mg
davon Isomere Cis-9,Trans-11 28,6 800 mg
davon Isomere Cis-12,Trans-10 28,6 800 mg
---

Pflanzliche Proteinfraktion, L-Leucin, L-Valin, hydrolysiertes tierisches Protein mit kurzkettigen Peptiden, kollagenes Protein (tierisch/Schwein/Rind), Trennmittel: Magnesiumstearat.

Inhaltsstoffe pro 100 g pro Portion (5 Kapseln)
Val-Val-Tyr-Pro-Peptid 2,1 g 100 mg
L-Leucin (BCAA) 37,1 g 1.760 mg
L-Isoleucin (BCAA) 18,5 g 880 mg
L-Valin (BCAA) 18,5 g 880 mg
L-Alanin 4,7 g 225 mg
---


Molkeprotein-Konzentrat, Sojaprotein-Isolat, Weizenprotein, Molkeprotein-Isolat (ionexchanged), Casein, Molkeprotein-Isolat (cross flow filtrated), Milchprotein, Eiprotein, Kakaopulver stark entölt (nur bei Schoko), Aroma (mit Pflanzenauszügen), Säuerungsmittel: Zitronensäure, Süßungsmittel: Natriumcyclamat und Saccharin-Natrium, Vitaminmischung (Ascorbinsäure, Nicotinsäureamid, alpha-Tocopherolacetat, Calcium-D-Pantothenat, Thiaminnitrat, Riboflavin, Pyridoxin-Hydrochlorid, Folsäure, Biotin, Cyanocobalamin), Farbstoff: Cochenillerot (nur bei Erdbeer).

Vitamine pro 100 g pro Portion (25 g) RDA*
Vitamin E 10,0 mg 2,5 mg 25 %
Vitamin C 60 mg 15 mg 25 %
Thiamin 1,4 mg 0,35 mg 25 %
Vitamin B2 1,6 mg 0,4 mg 25 %
Niacin (Vitamin B3) 18,0 mg 4,5 mg 25 %
Vitamin B6 2,0 mg 0,5 mg 25 %
Folsäure (Vitamin B9) 200 µg 50 µg 25 %
Vitamin B12 1,00 µg 0,25 µg 25 %
Biotin 0,15 mg 0,038 mg 25 %
Pantothensäure (Vitamin B5) 6,0 mg 1,5 mg 25 %
* %-Anteil am Tagesbedarf nach EU-Richtlinie(n).
Die Angaben unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.
Die angegebenen Nährwertangaben sind Mittelwerte und können, je nach Geschmackrichtung, leicht schwanken.
Aminosäurenprofil pro 100 g Protein
Alanin 4,1 g
Arginin 4,3 g
Aspartinsäure 8,7 g
Cystin / Cystein 2,0 g
Glutaminsäure + Glutamin 22,5 g
Glycin 2,8 g
Histidin 2,2 g
Isoleucin * 4,5 g
Leucin * 9,1 g
Lysin * 6,6 g
Methionin * 1,9 g
Phenylalanin * 4,7 g
Prolin 7,3 g
Serin 5,0 g
Threonin * 4,2 g
Tryptophan * 1,5 g
Tyrosin 3,6 g
Valin * 5,0 g

BCAAs 18,6 g
EAAs 37,5 g

---


Oder könnte diese Konfusion im Kopf vom Schleudertrauma bedingt sein? Am meisten zu herzen liegt mir das mit meiner frau. Wollte einen Spass machen, aber mich versprochen weil im kopf wollte ich etwas sagen, aber mein mund hat das erste gesagt, was lustig klang, und das war leider nicht passend. ich weis jetzt nicht mehr, wie ich mich ausreden soll. Wenn ich drüber nachdenke, dass ich das gesagt habe, kann ich mir einfach nicht vorstellen dass das von meinen Mund gekommen ist.

mfg

Geändert von snoopyonline78 (24.09.08 um 10:07 Uhr)

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

Kaiser ist offline
Beiträge: 12
Seit: 19.08.07
Hallo snuppyonline78,

die von Dir geschilderten Probleme sind auch bei einer Jodunverträglichkeit zu beobachten. Die meisten Nahrungsergänzungsmittel enthalten Kaliumjodit. Dieses kann der Körper nicht verwerten, sondern er wandelt es, im zuge des körpereigenen Metabolismus, in kaliumjodat um. Diese wird in der Nebenschilddrüse gespeichert. Als Folge dieser Jodzufuhr ist ein Hashimoto-Syndrom nicht auszuschliessen. Dabei wird die Hirnanhangdrüse aufgeferdert das Schildrüsenhormon T4 vermehrt zu produzieren, obwohl genügend im Blut vorhanden. Die Folge ist eine krankhafte Veränderung der Schildrüse.
Zu dieser Thematik ist das Buch "Krank durch Jod, Autorin Dagmar Braunschweiger-Pauli zu empfehlen

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

snoopyonline78 ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.09.08
Danke! Geht das alleine in Ordnung oder muss ich etwas dagegen machen?

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.974
Seit: 10.01.04
In 3 wochen verlor ich fast 7 kg.
Das ist ziemlich viel in drei Wochen. Und das bedeutet, daß die Schadstoffe, die sich vor allem im Fettgewebe aufgehalten haben, freigesetzt wurden. Wenn Du Amalgamfüllungen hast und evtl. noch anderen Schadstoffen ausgesetzt warst (z.B. Holzschutzmittel, Pyrethroide usw.), dann sind die mit der Gewichtsabnahme ins Blut abgegeben worden, als sich das Fettgewebe verabschiedet hat.
Je nachdem, um was es sich handelt, kann das seltsame und unerfreuliche Symptome mit sich bringen.
Im "Amalgam"-Wiki steht vieles zu den Symptomen einer Quecksilbervergiftung. Bitte lesen.
Wer es weiß, nimmt beim Abnehmen immer etwas ein, was z.B. Quecksilber binden kann: Chlorella-Algen.

Ob Du eine Quecksilberbelastung hast, läßt sich durch einen DMSA-Test feststellen (s. Wiki).

Gruss,
Uta

Spinne ich, oder sind das die folgen einer Hormonmanipulierung?

Kaiser ist offline
Beiträge: 12
Seit: 19.08.07
hallo Snoopyonline78,
die Symptome nehmen ab wenn Du jodierte speisen meidest. Ein Beispiel für die Gefahr durch Jod ist folgendes:
wenn Du morgens eine Tasse Kaffee trinkst und noch Milch hinzugibst, Zwangsjodierung durch Futtermittel, verbindet sich die Choralinsäure des Kaffees mit dem in der Milch enthaltenen Kaliumjodit und es entstehen Nitrosamine. Nitrosamine sind kanzerogen (krebserzeugend)


Optionen Suchen


Themenübersicht