Meine Werte und viele Fragen. Ich bin verzweifelt...

22.09.08 20:07 #1
Neues Thema erstellen

Mila76 ist offline
Beiträge: 22
Seit: 11.08.08
Hallo! :-)

Nun hat mir endlich der Endokrinologe meine Werte zugeschickt. Leider kann ich aber mit keinem Arzt die Werte besprechen, denn bei meinem Hausarzt würde ich einen Termin erst Ende Oktober (!) bekommen.
Es wäre lieb, wenn Ihr die Werte anschauen und etwas dazu schreiben würdet.
Zur kleinen Erinnerung: Ich leide u. A. weiterhin unter Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen, starker Müdigkeit, Kraftlosigkeit und das Schlimmste ist der Haarausfall, da ich schon lichte Stellen habe... :´-(

Hier die Laborwerte vom Endokrinologen:

TSH 1,59 µg/ml -------- 0,4-4,0
fT3 3,35 pg/ml --------1,8-4,6
fT4 1,20 ng/dl --------0,8-1,9
antiTPO-AK 0,10 U/ml -------- < 100

LH 8,48 mlU/ml -------- <10,0
FSH 7,94 mlU/ml -------- <10,0
Proktalin 9,62 ng/ml -------- <20,0
Oestradiol 60,5 pg/ml -------- 30/60 -200
Progesteron 0,52 ng/ml -------- -1/3-20
SHBG 41,4 nmol/l -------- 10-70
Testosteron 0,34 ng/ml -------- <1,0/ <3,0
Androstendion 5,85 ng/ml -------- <3,30
Ferritin 54,1 ng/ml -------- 20-300
DHEA-S 2,06 µg/dl -------- 2,5

Das Merkwürdige ist, meine TSH-Werte und Volumen der Schilddrüse haben sich innerhalb von 10 Tagen verändert. Die Werte vom Hausarzt waren: TSH-2,57 und Volumen der Schilddrüse 13 ml und die späteren Werte vom Endokrinologen sind: TSH 1,59 und Volumen der Schilddrüse 16 ml. Was meint Ihr dazu?

Ich vermute der Haarausfall kommt durch den erhöhten Androstrendion-Wert aber das hat der Gynäkologe bereits vor Jahren festgestellt und den Haarausfall habe ich seit Februar 2008...
Ich kann leider die Pille wg. dem Haarausfall nicht nehmen, da ich sie nicht vertrage. Gibt es andere Medikamente, die den Wert regulieren können? Ich kenne mich leider mit den Werten nicht aus, sind die anderen Hormonwerte in Ordnung?

Die Endokrinologin schrieb noch in dem Bericht, dass ich Hypercholesterinämie habe, wovon sie aber nichts hören wollte als ich ihr meine Laborwerte vom Hausarzt zeigte. Mein Cholesterin-Wert ist 253... Ich bin sehr enttäuscht von meinem ersten und letzten Besuch bei dieser Ärztin, sie sollte meiner Meinung nach keine Patienten behandeln aber leider habe ich viel zu spät die schlechten Berichte hier im Forum gelesen... :-/

Vielen dank fürs Lesen und Antworten.

Gruß
Mila

Meine Werte und viele Fragen. Ich bin verzweifelt...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.474
Seit: 26.04.04
Hallo Mila,

warum sich Deine Schilddrüsenwerte innerhalb kurzer Zeit so verändert haben, weiss ich nicht - ich kann nur vermuten, dass es möglicherweise mit der Messung der beiden Labore zusammenhängt, und die Grösse der Schilddrüse ist vielleicht deshalb nicht einheitlich, weil verschiedene Ärzte untersucht haben... Ich für mein Teil würde mich eher an die Aussagen des Endokrinologen halten.

Ein Cholesterinwert von 253 ist für ein paar Ärzte (glücklicherweise) noch keine Hypercholesterinämie; früher lag der obere Normwert bei 250, heute wird er unter 200 angestrebt. Warum das so ist, darüber mag man spekulieren (je mehr Menschen über die Norm kommen, desto mehr Cholesterinsenker werden verschrieben).

Liebe Grüsse,
uma

Meine Werte und viele Fragen. Ich bin verzweifelt...

klausi58 ist offline
Beiträge: 38
Seit: 30.04.09
hi uma. da muß ich dir recht geben, mit den verschiedenen messverfahren der labors. mir ist es auch passiert, dass werte von heute auf morgen sich stark verändert haben. na ja. wenn man weis, welche werte die richtigen sind dann brauch man sich nicht aufzuregen. aber komisch ist das schon, das werte durch verschiedene messverfahren sich in den labors verändern.lg. klaus

Meine Werte und viele Fragen. Ich bin verzweifelt...

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Mila,

ein Arzt, bei dem man fast ein halbes Jahr auf einen Termin warten muss, ist als Hausarzt überhaupt nicht zu gebrauchen. Ich würde mir an deiner Stelle jemand anders suchen. Grad beim Hausarzt ist es doch wichtig, dass man mit einem akuten Problem einfach auf der Matte stehen kann, und dass er die Übersicht behält über den Verlauf bei seinen Patienten - das ist doch in dem Fall überhaupt nicht gewährleistet!

Gruß
mezzadiva


Optionen Suchen


Themenübersicht