Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

20.09.08 18:59 #1
Neues Thema erstellen
Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.084
Seit: 06.09.04
Boah, in dem Shop gibts ja auch Mikrowellen-Neutralisierer für Handys, Mikrowellen, etc. Soll das was nützen?

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
Mein Nick heisst eigentlich nixx besonderes. Hab ich mal irgendwo gelesen. hehe

ja, Umweldmedizin wurde mir auch schon empfohlen. Ich habe eine gute Adresse in der Schweiz. In Davos. Das gibt es eine Klinik, die sich auf Allergien und Unverträglichkeiten spezialisiert hat.. Das ist dann alles drin. Allergologie,Umweldmedizin,Psychologie,Dermatologi e,etc... Das ist stationär

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
Zitat von Joachim Beitrag anzeigen
Ich gebe zu bedenken, daß LI und HI keine Krankheiten sind, sondern SYMPTOME einer Krankheit. Ein gesunder Körper hat mit Histamin und Laktose (zumindest in unserern Breitengraden) keine Probleme. Es gibt also eine tieferliegende Ursache, warum er plötzlich damit nicht mehr zurechtkommt und diese Ursache muß man finden und abstellen. Alles andere - vor allem das Meiden von Histamin oder Laktose - führt nicht zu einer Heilung, sondern nur zu einer temporären Beschwerdefreiheit. Da die Ursache dadurch nicht abgestellt wird, verschlimmert sich die Krankheit im Hintergrund immer weiter, so daß im Lauf der Zeit immer weniger Histamin bzw. Laktose vertragen wird, bis schon Spuren davon heftige Reaktionen auslösen. Das ist also kein sinnvoller Weg.
Das meinte ich Heather!

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Makani Terror,

das sehe ich genauso, und von einer dauerhaften Diät bin ich auch nicht so begeistert, aber das kannst Du ja in meinem letzten Beitrag hier lesen.
Jedoch halte ich es für wichtig Deinen Körper für den Moment etwas zu entlasten und das wird gezwungenermaßen nur mit einer (vorübergehenden) Nahrungsumstellung zu erreichen sein .

Auf jeden Fall sollst Du natürlich weitersuchen nach der Ursache was der Grund für diese Symptome ist sonst kannst Du wohl nie wieder Schokolade ohne Reue essen...


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Joachim ist offline
Beiträge: 1.944
Seit: 14.04.08
Hallo Heather,

> Auf jeden Fall sollst Du natürlich weitersuchen nach der Ursache was
> der Grund für diese Symptome ist sonst kannst Du wohl nie wieder
> Schokolade ohne Reue essen...

In meinen Ohren klingt das ein wenig, als würde man einem Raucher sagen, daß er die Ursache seiner Lungenprobleme finden sollte, weil er sonst nie mehr ohne Reue rauchen kann...
__________________
Liebe Grüße, Joachim. (Alles, was ich schreibe, ist meine persönliche Meinung.)

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
weiss einer woran man unterscheiden kann ob man unter den symtomen leidet, die als Entzugserscheinungen gelten. Wenn man die Lebensmittel absetzt, die man nicht darf oder ob es noch was anderes ist, was man nicht verträgt?? Also ich hab ja die ganze Zeit gedacht es liegt noch an einer Histamin-Intoleranz. Aber es könnten auch die Entzugswirkungen sein!! Ich weiss nicht. Selbst an der doofen Uniklinik haben die keine Ahnung. Die Abteilung von Allergologie meinten sie seien nicht zuständig, die können jetzt nur einen Prick Test machen wegen der Allergien, die ich auf Lebensmittel hab. Also darf ich mir jetzt selbst einen Internisten suchen, DER mir vielleicht helfen kann. Das ist alles so trostlos dieses ewige suchen nach der Zuständigkeit!!


Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
hoffe es liest noch einer meine mail hier!! hehe ..alle schon wieder wech

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Makani,

Zitat von Makani Terror Beitrag anzeigen
weiss einer woran man unterscheiden kann ob man unter den symtomen leidet, die als Entzugserscheinungen gelten. Wenn man die Lebensmittel absetzt, die man nicht darf oder ob es noch was anderes ist, was man nicht verträgt??

Mhm, welche Entzugserscheinungen?? Bist du abhängig von Drogen, Alkohol, Nikotin oder Medikamenten? Oder anderes?
Von Lebensmittel bekommt man soweit ich weiß keine Entzugserscheinungen
Ich weiß nicht sicher ob ich deine Frage richtig verstanden habe

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Salima ist offline
Beiträge: 1.062
Seit: 10.02.08
Hallo Makani Terror,

tut mir leid, dass es dir nicht gut geht.. ich kann völlig nachvollziehen wie hilflos du gerade bist.
Mir ging es so vor einem Jahr.... nicht ich selbst hatte diese Problem, sondern unser 2,5 Jahre alter Sohn.
Es wurde alles immer schlimmer und niemand konnte uns helfen.... bis ich hier im Forum gelandet bin.

Erst als ich selbst wusste was los ist und was zu machen ist.. dank der vielen Tipps hier, konnte ich es selbt in die Hand nehmen. Und erst dann konnte ich auch Ärzte finden, die mich dabei unterstützen.. davor wusste ich gar nicht woran ich war.

Ich sehe es genauso wie Joachim.. vorerst solltest du mal die Ärztesuche aufgeben. Du weißt dass du Pobleme mit der Nahrung hast.. welche musst du rausfinden.. und da können dir die Ärzte nicht wirklich helfen. Sie sagen zwar du hast eine LI.. aber ob du auch noch eine HI hast.. oder etc... darauf kommen die nicht.. oder ob du zusätzlich zum Milchzucker das Milcheiweiß auch nicht verträgst interessiert auch keinen. Hauptsache sie haben mit der LI was gefunden... dannn heißt es Lactose vermeinden, Lactase schlucken.. und fertig.
Selber kann man das viel besser rausfinden... mit Diät.

Also finde raus, was du nicht verträgst.. mittels Eliminations-Diät.
Dann halt die Diät eine Weile um beschwerdefrei zu werden.
Das dauert schon ein paar Wochen....
Dann suche dir einen guten Arzt oder Heilpraktiker der dich ganzheitliche behandelt und dich bei den nächsten Schritten unterstüzt.
Ich finde, dass es mit Applied Kinesologie ganz gut fuktnioniert....
Dann musst du deinen Darm sanieren und aufbauen.. dich mit den notwendigen Vitaminen und Mineralstoffen versorgen um aus dem Teufelskreis rauszukommen.
Und dann musst du dich auf die Sucher der Ursache machen und die beseitigen.... (vielleicht hast du das aber eh schon mit dem Darmaufbau).. vielleicht war die schlechte Darmflora durch oftmalige Antibiotika-Behandlungen schuld.
Ode dein Immunsystem hat Probleme durch Imfpungen.. oder es ist das Amalgam in deinen Zähnen, oder Parasiten, oder du leidest an KPU, Boreliose, etc.
Oder du hast eine angeborene, genbedingte NUV.. z.B. auf Lacotse.. und die anderen kamen durch die schädigung des Darmes im Lauf der zeit hinzu.

Es gibt unzählige Möglichkeiten...
Ziel ist es... immer wieder versuchen, ob wieder mehr geht.... anfangs vielleicht nicht Weizen, aber vielleicht Dinkel und Hafer. Vielleicht nicht gleich Kuhmilch.. aber Ziegenmilch... oder wenigstens Soja, etc.
Mehr und mehr kann man wieder essen.. man bekommt wieder mehr natürliche Vitamine, Minerastoffe, Spurenelemente.. und dann beginnt sich die Sirale wieder in die andere Richtung zu drehen.. in die Guten Richtung.
__________________
lg, Salima

Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
Zitat von Petri Beitrag anzeigen
Hallo Makani,



Mhm, welche Entzugserscheinungen?? Bist du abhängig von Drogen, Alkohol, Nikotin oder Medikamenten? Oder anderes?
Von Lebensmittel bekommt man soweit ich weiß keine Entzugserscheinungen
Ich weiß nicht sicher ob ich deine Frage richtig verstanden habe
Doch Petri. Steht sogar als eingetragender Bericht auf dieser Seite unter:

http://www.symptome.ch/wiki/Gf-Entzugssymptome

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht