Intoleranzen, Allergien u Reizdarm! Was kann ich tun? wer kennt H

19.09.08 21:05 #1
Neues Thema erstellen

Makani Terror ist offline
Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
Vielleicht kann mir ja jemand der anderen Anwesenden weiter helfen.


Ich leide unter mehreren Lebensmittel - Unverträglichkeiten:

Lactose
Gluten
HühnerEi
Soyabohne
Paprika
Kichererbse
Nüsse
Kokos
Sonnenblumenkerne
um nur einige zu nennen


Desweiteren viele Allergien wie unter anderem:

Zitrusfrüchte
Kernobst
Gewürze
und tausend Dinge mehr. Ebenfalls "normale Allergien" wie Hausstaub,Tierhaare,Gräser und Pollen, etc. Eigentlich alles was mit Natur zu tun hat.


Dazu kommt ein Reiz-Darm-Syndrom sowie einen Reizmagen.

Ich bin noch sehr neu mit meinen Diagnosen und stehe gerad vor einem riesigen Berg. Ich bin total überfordert und weiss gar nicht wo ich anfangen soll. Weiss jemand an was für eine Stelle ich mich am besten wende kann. Allergologen, Internisten, Psychologen ??? Wo man Hilfe bekommt oder was für Therapien bzw Unterstützung ich bekommen kann? Ich weiss einfach nicht wo ich anfangen soll


Für Antworten würde ich mich sehr freuen

Intoleranzen,Allergien u Reizdarm! Was kann ich tun? wer kennt Hilfe??

starless ist offline
Beiträge: 129
Seit: 29.01.08
hi,mir geht es genauso.wenn du weisst,wogegen du allergisch bist,gehe ich davon aus,dass du schon beim allergologen warst und dies ausgetestet wurde?

warst du schon beim gastrologen? ich hatte z.b. aucheinen helikobaktervirus im magen,seit ichden los bin,geht es mir wesntlich besser und ich ertrage auch mehr.ich bin zwar noch nicht "geheilt",aber so wie es aussieht,muss ich mich mit den allergien abfinden.wenn ich streng danach lebe,geht es mir eigentlich ganz gut,was ich während der zeit,als ich zusätzlich den helikobakter hatte,nicht sagen kann.
ausserdem würde ich auf kreuzallergien achten (was zwar deinen ernährungsplan erneut schmälert),aber sehr hilfreich ist,wenn du was isst, und dich wunderst,warum du es nicht verträgst.z.b.: wer tierhaarallergiker ist,verträgt auch kein schweinefleisch!

eine hilfreiche seite wäre auch noch eine möglichkeit,wo du dich zusätzlich informieren kannst: LIbase.de - Internetportal für Laktoseintoleranz & Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Intoleranzen,Allergien u Reizdarm! Was kann ich tun? wer kennt Hilfe??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Makani Terror,

(Was bedeutet Dein Nick?)

Das ist eine beachtliche Liste von Unverträglichkeiten. Wie hat sich denn das bei Dir entwickelt? Irgendwann warst Du doch wahrscheinlich noch beschwerdefrei in Bezug auf das Essen? Wann kam der Umschwung?

Wie sind denn diese vielen Allergien bzw .Unverträglichkeiten getestet worden? Und was genau verstehst Du unter Unverträglichkeiten?

Fast alle von Dir genannten Lebensmittel sind auch bei einer Histaminintoleranz nicht gerade gut verträglich. Insofern wäre auch die möglich.

Die Diagnose Reizdarm und Reizmagen halte ich eher für eine Verlegensheitsdiagnose. Wenn Du so viele Lebensmittel nicht verträgst, wundert es mich nicht, wenn Magen und Darm gereizt sind.

Die Frage ist nur: warum ist das so? Was hat Deinen Körper so durcheinander gebracht?

Gruss,
Uta

Intoleranzen,Allergien u Reizdarm! Was kann ich tun? wer kennt Hilfe??

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
Eigentlich hab eich schon seit meiner Kindheit mit Allergien zu tun. Unter Allergien verstehe ich Symthome , die sofort nach Einnahme oder Kontakt auftreten - eine Sofortreaktion. Magen-Darm Beschwerden waren auch immer schon da. zumindest so weit ich mich erinnern kann. Ich bin als Kind mit meienr Mutter von Arzt zu Arzt gelaufen und nie hat einer was gefunden. Sie stellten es immer so hin als ob ich mir das einbilde. Man fühlt sich sehr allein gelassen bei so was. Ich hab dann ca so um 1998 die erste Magen und Darmspieglung machen lassen. Sehr unangenehm damals noch. Da hat man noch keine Vollnakose bekommen. Alptraum. Es wurde damals allerdings nur ein Reiz-Darm-Syndrom gefunden. Ich hatte durch einen Schimmelbefall unserer Wohnung dann wieder schwere Probleme. Mein Weg führte so zu einer Bekannten, einer Heilpraktikerin. Die erste die verstanden hat und was unternommen hat. Sie hat dann erstmals durch eine Untersuchung , Stuhl etc damals Schimmel sowie Hefepilze im DArm festgestellt. Eine sehr lange Spezialdiät,homö. Präparata sowie Darmspülungen folgten. Eine Besserung trat ein, die aber nie lange an hielt. Danach wurde ich ca 200-2001 auf Lactose-Intoleranz "positiv" getestet. Die darauf folgenden Jahre hab ich dann viel mit psychischen Problemen zu. Klinikaufenthalte folgen zwecks Schmerzsyndrom,Persönlichkeitsstörungen,Depression en,Essstörungen und viele mehr. In der Zeit hab ich wenig Gedanken an Allergien oder Unverträglichkeiten verschwendet - leider. Als in den letzten 2 Jahren die körperlichen Beschwerden immer schlimmer wurden, starke Gewichtsabnahme,Krämpfe,Durchfall, 24 std Schmerzen hab ich dann überall gesucht was ich machen kann. Letzte Woche hab ich dann eine IMUPRO300 test gemacht. Eine Blutuntersuchung die 270 Lebensmittelgruppen auf Unverträglichkeiten auf Enzymdefekt-Basis untersucht mit 35 postitiven Ergenissen.

Magenspieglungen hatte ich jetzt schon 3 und nie was gefunden. Heliobactus wurde als negativ getestet. Histamin wurde nur auf einem normalen Hausärztlichen Test als negativ getestet.

Im Endeffekt hab ich immer Schmerzen, ob nach dem Essen sofort, dass der Magen krämpft, manchmal Durchfall. Ich hab sehr viel STress. Dann ist es sowieso vorbei. Geschweige denn das ich Coffein oder Alkohol vertrage ohne das alles zusammen bricht.
Die allergie test wurden in meiner Kindheit gemacht. Ich hab leider keine Unterlagen mehr. Das heisst ich muss alle Allergie tests jetzt neu machen um ein Gesamtbild zu bekommen. Ich brauche erst alle Daten um irgendwo anfangen zu können.

ps. ja Schweinefleisch wurde auch als postiiv aber sehr leicht getestet

Intoleranzen,Allergien u Reizdarm! Was kann ich tun? wer kennt Hilfe??

Makani Terror ist offline
Themenstarter Beiträge: 44
Seit: 19.09.08
Im moment führen wir die Diskussion in einem anderen Thread durch - unter Magenschmerzen trotz lactosefreier Milch. Wer sich beteiligen will, bitte dahin kommen!


Intoleranzen,Allergien u Reizdarm! Was kann ich tun? wer kennt Hilfe??

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Also bitte dorthin kommen: http://www.symptome.ch/vbboard/k-nnt...ier-milch.html

Dieser Thread ist damit geschlossen.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht