Hilfe kann mir jemand helfen

16.09.08 21:57 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe kann mir jemand helfen

biofranz ist offline
Beiträge: 53
Seit: 11.03.06
Hallo Katrin,
ich habe mir Deine Beiträge und die Antworten darauf durch meinen "alten" Kopf gehen lassen. Da über Krankheit oder Gesundheit auf Zellebene entschieden wird, und bekannt ist, dass Stress, egal welcher Natur und welcher Ursache er ist, sich zum Vitaminräuber Nr. 1 geworden ist, rate ich Dir zu einem ganz einfachen Test.
Und Du bist in extremem Stress, gerade weil Dir kein Arzt so richtig helfen kann.
Medikamente aus der Retorte sind für Notfälle gedacht und dort auch angebracht. Um sie im Körper abzubauen, werden zusätzliche Mengen an Mineralien gebraucht.
Krankheiten entstehen immer durch einen Mangel an gewissen Stoffen, nicht durch Überfluß. Woher bekommen wir unsere Energie? Durch Essen, trinken und Sauerstoff. In der Wichtigkeit aber gerade umgekehrt.
heisshunger, ernährung, gesundheit, mineralstoffe, vitamine
Dieser einfache Test kann eklatante Mängel in der Vitalstoffversorgung aufdecken.
Ich weiß dies aus langjähriger eigener Odyssee, allerdings in punkto Herz.
Ein Herz kann sich nicht ausruhen, deshalb bedeutet eine gute und ausreichende Nährstoffzufuhr alles.
In permanenten Stresszeiten atmet man falsch und kurz, vernachlässigt das gute Trinken und Essen, man vegetiert, statt zu leben, hat keine Zeit mehr für Freunde, verlernt das so gesunde Lachen, die negativen Gedanken gewinnen die Oberhand und die Mitmenschen und leider auch die Ärzte stecken dich in die Schublade der Depressiven und Simulanten. Wie soll dann der schlecht ernährte Organismus mit zusätzlichen AD's klarkommen? Ich habe das alles schon hinter mir und ich weiß, wie elend und hilflos man sich dabei fühlt, und arbeiten sollte man ja auch, und möglichst mit Freude.
Gib Dich nicht auf, Dein Körper ist der einzige Platz, an dem Du leben kannst.
Wir hier im Forum schicken Dir positive Gedanken.
Herzliche Grüße
Franz
__________________
Schade dass der gesunde Menschenverstand so krankheitsanfällig ist...

Hilfe kann mir jemand helfen
Binnie
Hallo Katrin,

der Franz hat recht... möchte aber noch folgendes ergänzen: ich denke, dass Du irgendein "Grundproblem" hast, verminderte Entgiftungskapazität aufgrund Genetik oder mütterlichem Amalgam oder anderer Schwermetallbelastung, vielleicht auch aus Impfungen ?! Oder auch ein HWS-Schaden...

Ich selber bin amalgamgeschädigt und könnte mir nie im Leben vorstellen als Kosmetikerin zu arbeiten! Ich sehe das manchmal, wenn ich an sowas vorbeigehe, da möchte ich nur eins und zwar weg! Die ganzen Gerüche, von Nagellackentferner, etc. etc.! Und dann rauchen die Kundinnen oft der Behandlerin auch noch was vor! IGITT!!! Ich will Dir Deinen Job ja nicht ausreden, aber ich denke, wie Anne, dass diese Gifte dort eine ganz wesentliche Ursache für Dein Befinden sind! Ich meine, wenn man ein schwerwiegendes Grundproblem hat, dann kann man halt nicht mehr viel oben drauf packen...

Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
Hallo,
hab jetzt den Test gemacht, nur mit dem ergebniss komm ich nicht ganz klar, da stehn lauter Zahlen wo ich nicht weiss was und wie tun...

LG

Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
Könnte das auch etwas mit dem rauchen zu tun haben?
Bin nämlich starke raucherin...

Hilfe kann mir jemand helfen

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo Katrin,
für mich klingt das sehr nach einer Chemikalienbelastung (schau mal unter Stichwort MCS).
Die Sensibilität dafür ist bei jedem Menschen anders. Ich bin jetzt viele Jahre super klar gekommen, weil keiner der Stoffe auf die ich reagiere ständig in meiner Nähe war. Dadurch war der Körper so entlastet, dass er eine Nacht im Raucherzimmer oder unterm Holzdach locker weggesteckt hat.

Vor 2 Monaten bin ich dann umgezogen in eine Dachwohnung mit Holzdecke und schon nach einer Woche hatte ich so schlimme Symptome, dass ich die Wohnung fluchtartig verlassen musste. So schnell haben also die Belastungen meine Toleranzschwelle überschritten, und der Organismus dreht seitdem am Rad. Weil ich natürlich wahnsinnigen Stress habe seitdem, quasi heimatlos in einer fremden Umgebung (aus beruflichen Gründen hingezogen) und ständig woanders schlafen muss in Räumen mit unterschiedlichsten Belastungen. Daher kommt das Immunsystem nicht mehr zur Ruhe und ich reagiere mittlerweile sogar in Räumen, in denen ich schon seit Jahren tief und gut schlafe, mit starken Nervensymptomen.

Lass dich mal von einem Umweltmediziner sorgfältig auf Giftbelastungen durchchecken, das bringt dich vielleicht weiter.

Gruß
mezzadiva


Optionen Suchen


Themenübersicht