Hilfe kann mir jemand helfen

16.09.08 21:57 #1
Neues Thema erstellen
Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
Künstliche Fingernägel, aber schon seit 2 jahren mit dem selben Produkt, davor hatte ich anderes.

Hilfe kann mir jemand helfen

Luana ist offline
Beiträge: 63
Seit: 07.08.08
Hallo Kathrin,

du sagst, du hättest im Januar den Arbeitsplatz gewechselt und seither
hast du Schwindel......Zufall ?

Auch das Pfeifferschen Drüsenfieber ist mir nicht geheuer.

Aber gerade mal AD's verschreiben, manoman.....
Warst du dann depressiv ?
Ich meine, mir stinkt das Leben auch hie und da, trotzdem fühle ich
mich nicht depressiv.

Hast du vor 'Jänner' noch irgendwelche Medikamenten neu angefangen ?

Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
hab im Januar ein neues Studio aufgemacht, ein grösseres, mit 2 Mitarbeiter, deshalb meinte der Doktor das ich vielleicht dem stress nicht gewachsen bin und da ich nur noch weinte da ich mich selber nicht mehr erkannte, hat er mir AD verschrieben, die nehme ich jetzt seit genau 61 Tagen.

Hatte vorher noch NIE irgendwas, sogar bei grippe war ich nach kurzer zeit wieder fit.

Nein noch nie irgendwas genommen.

Hilfe kann mir jemand helfen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Katrin,

ich möchte dich jetzt beileibe nicht in Panik versetzten.

Es muss nicht sein, kann aber sein.

Ich habe bei einem Neurologen PET Aufnahmen gesehen, wo Menschen beruflich über länge Zeit ständig solchen Stoffen ausgesetzt waren, und das hatte eben definitiv neurologische Schäden zur Folge.
Diese PET Aufnahmen dieser Gehirne sahen echt nicht gut aus.


Liebe Grüße
Anne S.

Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
ich war erst vor kurzem beim Neurologen, der hat eine Visite gemacht, nichts rausgekommen.
Weiss wirklich nicht zu welchem Artzt ich noch gehen soll.

Hilfe kann mir jemand helfen

Martinus ist offline
Beiträge: 229
Seit: 29.03.06
Liebe Katrin,

zunächst einmal solltest du dich von den falschen ärztlichen Ratschlägen nicht verrückt machen lassen. Ich sehe keinen Grund, warum du eine Depression haben solltest.

Dieses Gefühl "neben sich zu stehen" alles "wie durch einen Film" zu erleben ist nicht so selten und hat viele im Forum hier schon lange Jahre oder zeitweise begleitet. Bei fast allen, die dieses Derealisationsgefühl (so nennen es Psychologen) haben, liegt eine Störung der Energieversorgung der Zellen bzw. der Mitochondrien ("Kraftwerke der Zellen") vor. Diese schalten, einfach gesagt, auf Gärung um. Dies kann viele Gründe haben - bei vielen hier ist es eine instabile HWS, bei anderen eine chemische Belastung, ich denke, dass auch Amalgam etc. zur Blockade verschiedener Stoffwechselwege beiträgt, EBV und Co trägt dazu sicher auch bei.

Letzten Endes sind die Auswirkungen also gleich, die eigentliche Ursache aber verschieden. Bei dir als Kosmetikerin mit dem Umzug in ein neues Studio kämen sicherlich verschiedene chemische Substanzen in Frage. Wenn du aus irgendwelchen Gründen schon vorgeschädigt bist (Blut-Hirn-Schranke wegen instabiler HWS) oder eine geringe Entgiftungskapazität hast, dann kann ein TRopfen das Fass zum Überlaufen bringen.

Wichtig: DIE ANTIDEPRESSIVA VERSCHLIMMERN DEINE LAGE STOFFWECHSELTECHNISCH eher noch und deswegen würde ich sie an deiner Stelle absetzen, wenn du dir selbst sicher bist, nicht depressiv zu sein. Antidepressiva greifen selbst energienegativ in bestimmte Stoffwechselwege ein, Kuklinski schreibt meines Wissens dazu auch.

Also:
1. Ruhe bewahren
2. Antidepressiva absetzen
3. Allergien und Unverträglichkeiten umfassend abklären und Gifte meiden
4. Kuklinski lesen
5. Guten Umweltmediziner suchen
...

sich weiter im Forum belesen und so weiter.

Alles Gute dabei!

Liebe Grüße,
Martinus

Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
Das man in dieser Situation bald depressiv wird, ist nichts neues für mich.
War mein Leben lang noch nie depressiv, mal schlecht gelaunt oder gereizt, aber das sind wir doch alle.
Bei mir ist es so dass ich mich nicht mehr auskannte mit der Situation und deshalb zum Stubenhocker wurde und nur noch weinte.

Hoffe das das bald vorbei geht, bin seit 7 Monaten schon so....

LG

Hilfe kann mir jemand helfen

Johanna ist offline
Beiträge: 885
Seit: 09.08.06
Zitat von Katrin1986 Beitrag anzeigen
Das man in dieser Situation bald depressiv wird, ist nichts neues für mich.
LG
Das kenn ich.
Als ich Abnorme Müdigkeit hatte wurde ich mit der Zeit auch ein wenig depressiv. Einfach weil ich nicht wusste wo das Problem war, was ich noch tun kann, vor allem was ich tun könnte damit es aufhört!

Ansonsten habe ich dir leider keinen Tipp :(.

Hilfe kann mir jemand helfen

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Zitat von Katrin1986 Beitrag anzeigen
ich war erst vor kurzem beim Neurologen, der hat eine Visite gemacht, nichts rausgekommen.
Weiss wirklich nicht zu welchem Artzt ich noch gehen soll.

Hallo Katrin,

"normale" Neurologen gehen auf solche Ursachen ja auch nicht ein.

Ich würde Dir den Neurologen Dr. Binz in Trier empfehlen.

www.cl-netz.de/foren/cl.soziales.gesundheit/Zivilcourage-Preis-an-Trierer-Nervenarzt-Dr.-Peter-Binz-Verleihung-17.11.-Bodenwerder-23793.html

Ich bin auch der Meinung wie Joachim, eine Antidepressiva ist ein zusätzliches Gift. aber bitte ausschleichen und nicht abrupt absetzen.

Liebe Grüße
Anne S.

Hilfe kann mir jemand helfen

Katrin1986 ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 15.09.08
Hab mir jetzt einen Termin beim Internisten gemacht, mal schauen wo er mich überall hinschickt, bin bald am verzweifeln, da dieses Symptom andauernt ist und nicht nur bei der Arbeit, aber da hats angefangen, mir wurde nur bei der Arbeit schwindelig und als ich zuhause war wars besser, und dann fing es anmit dem unrealen, und das gefühl hab ich andauernt.

LG


Optionen Suchen


Themenübersicht