Reflux, Nebenwirkungen bei PPI

05.09.08 15:09 #1
Neues Thema erstellen
Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
aber sie tut das damit ab, dass die Eiweiße durch die Gallensäure und Pankreasenzyme aufgespalten werden, und die sind ja nicht blockiert.
Ja, da fehlen mir auch die Worte. Die Gallensäuren und die Pankreasenzyme können nur da weitermachen, wo die Magensäure angefangen hat.

Aus "DTV-Atlas der Physiologie" S. 224:
"Die Eiweißverdauung beginnt im Magen. Die dort ausgeschüttete Salzsäure aktiviert die drei aus den Hauptzellen der Magenschleimhaut stammenden Pepsinogene zu etwa acht verschiedenen Pepsinen. Diese spalten ... die Proteine ....."usw, ich spar mir, das weiter abzutippen, da findet man doch bestimmt auch was zu bei Tante google, was Du Deiner Ärztin "um die Ohren hauen" könntest?

Mensch, wir müssen die Ärzte doch mal irgendwann dazu bringen können, uns nicht mehr für dumm zu verkaufen?

Krissi

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Tanja53 ist offline
Beiträge: 64
Seit: 15.07.10
Zitat von krissi33 Beitrag anzeigen
Mensch, wir müssen die Ärzte doch mal irgendwann dazu bringen können, uns nicht mehr für dumm zu verkaufen?
Hallo Krissi,

das wird schwierig! Ich habe ihr einmal etwas erzählt, was ich aus dem Internet wusste. Ihre Antwort: Wozu habe ich denn wohl 8 Jahre studiert?

Da sitzt man dann als Patientin erst mal mit offenem Munde da und es fehlem einem die Worte.

Ich will nicht in Frage stellen, dass sie eine sehr erfahrene Gastroenterologin mit gutem Ruf ist. Aber bei der Ernährung scheint ihr doch etwas an Kenntnis zu fehlen.

So bleibt einem doch nur die Hilfe aus dem Internet, diesem Forum beispielsweise oder anderen Seiten direkt von erfahrenen Leuten. Sagt man als Patient mal irgend etwas oder kritisiert sogar, ist es schnell vorbei mit Lustig. Traurig, aber leider wahr. Dabei sind doch die Ärzte sehr auf die Eigenbeobachtung der Patienten angewiesen, wieso sonst die aufwendige Anamnese und die möglichst genaue Beschreibung der Symptome, wenn letztlich doch nur die Geräte und Laborbefunde wichtig sind?

Nun denn, ich hab ja euch gefunden.

Lieben Gruß, Tanja
__________________
Wer meint gesund zu sein, hat nur noch nicht genügend Ärzte konsultiert.

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Altes Hausmittel:
Bei zuviel Magensäure soll man ein Stückchen rohe Kartoffel essen. Wirkt basisch.

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Tanja53 ist offline
Beiträge: 64
Seit: 15.07.10
Hallo Rawotina,

ich lerne immer mehr hinzu. Das Forum gefällt mir sehr gut. Vielen Dank für den Tipp mit der rohen Kartoffel. Also nur schälen, abwaschen und einfach so weg knabbern? Ich werds mal probieren.

Lieben Gruß, Tanja
__________________
Wer meint gesund zu sein, hat nur noch nicht genügend Ärzte konsultiert.

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Ja Tanja, es ist ganz einfach.
Mit der Kartoffel kann man so einiges machen. Wenn Kindern oder Hunden beim Autofahren immer schlecht wird, so steckt man ihnen 1 - 2 rohe Kartoffeln in die Tasche bzw. ins Körbchen. Das hilft ebenfalls.

LG Rawotina

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Tanja53 ist offline
Beiträge: 64
Seit: 15.07.10
Hallo Rawotina,

ich danke Dir. Kartolleln esse ich eh gerne, hab es allerdings noch nie roh probiert. Nun, das werde ich dann wirklich machen, wenn da mal wieder Alarm im Magen und er Speiseröhre ist.

Lieben Gruß, Tanja
__________________
Wer meint gesund zu sein, hat nur noch nicht genügend Ärzte konsultiert.

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auch roher Kartoffelsaft ist eine Möglichkeit .

Grüsse,
Oregano

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Tanja53 ist offline
Beiträge: 64
Seit: 15.07.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Auch roher Kartoffelsaft ist eine Möglichkeit .
Vielen Dank auch für diesen Tipp. Es gibt also neben PPI auch noch gute unterstützende Maßnahmen wie eben diese mit den rohen Kartoffeln. Obwohl PPI bei mir wahrscheinlich lebenslang unverzichtbar sein wird, so können nach Ausheilung der Ösophagitis vielleicht geringere Dosierungen ausreichen, wenn ich die vielen anderen, natürlichen Möglichkeiten der Säurereduzierung oder Säurebindung beachte.

Lieben Gruß, Tanja
__________________
Wer meint gesund zu sein, hat nur noch nicht genügend Ärzte konsultiert.

Reflux Nebenwirkungen bei PPI

Tanja53 ist offline
Beiträge: 64
Seit: 15.07.10
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Bei einer HIT wird vermehrt Magensäure gebildet, wenn man histaminhaltige oder sonst mit Histamin in Verbindung stehende Lebensmittel zu sich nimmt.
Hallo Uta,

ich bekomme die HET in Form des Pflasters, also transdermal. Somit wirkt das Estradiol direkt auf dem Blutwege, ohne den Umweg über den Verdauungstrakt zu gehen. Besteht dann auch eine vermehrte Magensäurebildung bei histaminhaltigen Lebensmitteln?

Mein Hauptproblem ist allerdings, dass ich mein Gewicht seit der Einnahme der PPI nur schwer halten kann, und ich bin eh schon nicht so gut "gepolstert".
Oder kann das einfach daran liegen, dass ich seit der Diagnose Ösophagitis und Hiatushernie auch meine vorherigen, sehr starken Naschgewohnheiten auf Null herunter gefahren habe?
Ich habe vor der Diagnose allabendlich eine Tafel Schokolade genascht und dazu über den Tag verteilt auch immer gerne nach etwas Süßem gegriffen. Diese Kalorien fehlen ja nun. Wäre vllt. eine Erklärung für die Probleme mit dem Gewicht, aber eben nur spekulativ.

Mich würde mal interessieren, ob andere hier im Forum durch PPI auch eher zur Gewichtsabnahme neigen und ob ein kausaler Zusammenhang mit der schlechteren Fett-Verdauung besteht. Darüber finde ich im Internet einfach nichts, im Gegenteil, es wird immer nur empfohlen, ein evtl. Übergewicht zu reduzieren. Kein Wort über Untergewicht (BMI 21,5) .

Lieben Gruß, Tanja
__________________
Wer meint gesund zu sein, hat nur noch nicht genügend Ärzte konsultiert.


Optionen Suchen


Themenübersicht