Schwindel, Verspannungen etc...

05.09.08 12:09 #1
Neues Thema erstellen

heavyjoe ist offline
Beiträge: 2
Seit: 05.09.08
Weren guten Tag

In letzter Zeit mache ich mir sorgen um eine weiblche Bekannte (18).
Vorne weg: Sie ist in psychologischer Behandlung. Warum? Sie habe gewisse Ängste und zu wenig Selbstbewusststein.
Leider möchte Sie mit mir nicht all zu offen darüber sprechen.
Sie beklagt sich oft, dass ihr schwindlig sei, dann hat sie ein verkrampftes Gesicht oder ist auch am ganzen Körper angespannt. Sie isst sehr wenig und wenn sie schlafen möchte, dann dreht es ihr immer.
Dann hat sie so pychotische Gedanken:
Beispiel: Manchmal wenn ein spitziges Messer irgendwo liegt habe sie das Gefühl, sie müsse sich damit in die Augen stechen bzw. stellt sich vor wie sie es tut...
Sie ist meistens Nervös oder regt sich dann auf weil sie jetzt wieder grundlos nervös ist.

Was ich jetzt fragen wollte: ist sie depressiv?
Medikamente kriegt sich keine. Hat mal Magnesium wegen den Verkrampfungen und der Nervosität genommen. nix geholfen.
Meiner Meinung nacht müsste sie mehr unternehmen, damit es ihr wieder besser geht, als nur einmal pro ein oder zwei Wochen zum Psychiater zu gehen. Anscheinend sieht der das nicht so...
was meint ihr?

Herzlichen Dank.

Schwindel, Verspannungen etc...

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo Heavyjoe,

sorry für die späte Antwort.

Das mit Deiner Bekannten tut mir sehr leid. Irgendwas ist in ihrem Körper wohl durcheinander geraten und daher hat sie diese bösen Gedanken.

Prinzipiell finde ich es gut, dass Sie bei einem Psychiater in Behandlung ist der sie nicht gleich mit irgendwelchen Medikamenten vollstopft.
Auf der anderen Seite finde ich es in akuten Situationen durchaus sinnvoll ein Medikament (Antidepressiva, o.ä.) einzunehmen um den Körper bzw. die Seele wieder zur Ruhe kommen zu lassen.

Besteht vielleicht die Möglichkeit, dass irgend jemand, entweder Jemand aus der Familie oder ein Freund , mit ihr zu diesem Arzt geht um sie zu unterstützen ihre derzeitigen Gefühle richtig auszudrücken? Vielleicht ist es dann einfacher ihre Situation einzuschätzen.

Wenn sie dann wieder etwas ruhiger ist sollte sie nach einer Ursache suchen.
Denn meiner Meinung nach ist es oft so, dass erst durch eine Unstimmigkeit im Körper solche Probleme mit der Psyche auftreten.

Was meinst Du dazu?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Schwindel, Verspannungen etc...

heavyjoe ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 05.09.08
Hallo Heather

Werten Danke für die Antwort.

Was du schreibst klingt irgendwie super logisch und vernünftig

Auf jeden Fall werde ich sie vielleicht später einmal fragen ob ich vielleicht einmal mitgehen dürfte, damit ich die Sache ein bischen besser verstehe.

Sie hat mir aber mitlerweile ein bischen mehr erzählt und so wie es ausssieht, habe ich mir beinahe zu viele Gedanken gemacht.

Auf jeden Fall hat deine objektive Darlegung doch auch gerade geholfen.

Vielen Dank

Gruss
joe


Optionen Suchen


Themenübersicht