Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen; Schmerzen,Blockaden...

04.09.08 12:22 #1
Neues Thema erstellen
Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wenn Du damals auch etwas von den Giften in der Ex-Gärtnerei aufgenommen hast, könnte es sein, daß Du dadurch Schäden davongetragen hast. Vielleicht wäre es gut, mal mit einem Umweltmediziner (der sollte einen wirklich guten Ruf haben) sprechen würdest und ihm von den Giftfässern von damals erzählen würdest.

Du hast 1 Amalgamfüllung. Hast Du auch noch andere Metalle im Mund? Evtl. Gold?

Die Nervenwasseruntersuchung ist nicht zuverlässig in Bezug auf Borreliose. Nur bei einem Teil der Borreliose-Kranken zeigt sich etwas im Nervenwasser.
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html + Wiki im Forum.

Hattest Du damals nach dem Tunesien-Urlaub denn auch Durchfall und passende Symptome? Dann könnte es ja sein, daß Du Dir einen Parasiten gefangen hast. Da wäre ein Tropeninstitut passend.

Grüsse,
Uta

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Alex36 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 31.08.08
Hallo Uta !

Also hier steht : fT3 3,58 pg/ml Referenzbereich 2,00 - 4,20
fT4 1,07 ng/dl " 0,8 - 1,70
TSH-basal 0,35 " 0,35-4,5


Sonst habe ich kein Metall im Mund .

Mir ging es im ganzen Urlaub schon schlecht , bin nämlich am 2 Tag von einer Qualle gebissen oder besser gesagt verbrand worden und bekam Fieber , Durchfall hatte ich glaube ich auch habe ich in den Ländern aber immer schon gehabt ,

Falls die Wohnung damals wirklich belastet gewesen ist , könnte eine Vergiftung solange anhalten ???

lG Alex

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Alex,

ob die Vergiftung mit stofflichem Gift so lange anhält , weiß ich gar nicht. Aber ich weiß, daß durch Gifte, die sich im Körper ablagern, alle möglichen Funktionen gestört werden können an allen möglichen Stellen.
Wenn Du Dir - nur als Beispiel - mal durchliest, welche Symptome bei einer Quecksilbervergiftung auftreten, dann siehst Du, wie das aussehen kann. Ich denke, daß sich ein Teil der ausgelösten gesundheitlichen Probleme wieder von allein ausheilen. Aber ob das für alle gilt?
Ich denke, daß einfach die Empfindlichkeit gegenüber unverträglichen Stoffen jeder Art durch so eine Vergiftung gewaltig steigt und daß später dann kleinere Mengen ausreichen, um die Belastung wieder ansteigen zu lassen.
Bei der "Multiple Chemical Sensitivity" (MCS) ist erwiesen, daß schon kleinste Giftbelastungen ausreichen, um einen Menschen richtig krank werden zu lassen. DAs kann ein Hauch Parfum sein oder der Geruch in der Vorhang - und Teppichabteilung von Ikea.

Wichtig wäre auf jeden Fall, Deine Ausscheidungs-bzw. Entgiftungsorgane zu stärken: das sind Nieren und Leber und natürlich der Darm.


Gruss,
Uta

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Zeckenbiss hatte ich schon mal wurde aber anhand von Nervenwasser auf eventuelle Erreger untersucht alles OB
Eine Borreliose kann aufgrund negativer Werte im Nervenwasser nicht ausgeschlossen werden. Ich würde dieser Sache nochmals nachgehen, denn auch Schilddrüsenkasper werden von Spezialisten bei betroffenen Patienten beobachtet. Der Herzkasper kann ein vegetatives Problem sein, wenns aber eine Lyme-Karditis ist, könnte es gefährlich werden. Wenn die Borrelien im Herz sind, sind sie kaum im Nervenwasser zu diagnostizieren.

Lasse dir von der Selbsthilfe einen Borreliose-Spezi empfehlen. Mehr Infos dazu findest du im Einsteigerbeitrag in der Borreliose-Rubrik dieses Forums.

LG und gute Besserung, Mungg
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,
gestern habe ich in einem Buch gelesen (Wenn Gifte auf die Nerven gehen), dass der Haarausfall auch eine Vergiftungserscheinung ist. Ich glaube, es war Blei, es kann aber auch Aluminium gewesen sein
Wenn du Omeprazol nimmst, hast du jetzt vermutlich u.a. B12 Mangel und NO Stress.
Vergiftung und B12 Status kannst du aber untersuchen lassen.
Musst nur den Ärzten sagen, wonach sie suchen sollen.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Alex36 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 31.08.08
Das war mal wieder typisch
Ich war gerade bei meinem Arzt und habe Ihn darum gebeten , mein Blut auf eventuelle Vergiftungen und eventuelle Allergien auf Nahrungsmittel zu testen .

Seine Antwort war ich soll mir nichts einbilden und nicht so viel googeln !!!

Ich war sprachlos

Die sagen das ist psychisch bedingt und damit soll ich mich endlich abfinden !!!

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Alex,

das hätten Dir hier wahrscheinlich viele voraussagen können.
1. Mögen Ärzte es generell nicht gerade gern (es gibt Ausnahmen), wenn der Patient ihnen eine Diagnose vorwegnehmen will.
2. Ist es äußerst schwierig, Vergiftungen nachzuweisen, vor allem nach so langer Zeit.
3. Ist das Thema "Amalgam" und "Schwermetallvergiftung" ein Tabu-Thema in Deutschland, mit dem sich nur relativ wenige Ärzte befassen.
4. Ein "normaler" Arzt macht im allgemeinen keine Allergie-Testung. Das machen Allergologen, und da auch nicht alle, wenn es um Lebensmittel geht. Noch schwieriger ist es mit Intoleranzen.
5. "Ist alles psychisch" wurde den Ärzten in den letzten Jahren richtig gut eingebleut. Jetzt haben sie das alles so verstanden, die Pharma-Vertreter kommen gerne vorbei, und der Patient bleibt ihnen erhalten.
....

Also lieber selbst nach Ärzten/Zahnärzten suchen, die sich auskennen und dann handeln.

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (05.09.08 um 13:01 Uhr)

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Alex

ta hat recht. Suche Dir einen Umweltmediziner oder so. Vieleicht kann dir jemand hier einen Arzttip geben, wenn du uns verrätst, in welcher Gegend Du wohnst
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Wie weit ist denn Trier von Dir entfernt, Alex?
Dort gäbe es einen guten Arzt.

Gruss,
Uta

Ich hoffe einer von Euch kann mir helfen !

Alex36 ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 31.08.08
Trier etwa 45 km , aber ich würde bis ans Ende der Welt fahren um jemand zu finden der mich ernst nimmt und eventuell sogar helfen kann

ganz ganz lieben dank für den Tip euch allen natürlich !!!


Optionen Suchen


Themenübersicht