Magenprobleme durch Magengeschwür?

02.09.08 22:10 #1
Neues Thema erstellen

Jana4ka ist offline
Beiträge: 9
Seit: 02.09.08
Hallo,
mein Name ist Jana und ich bin 16 Jahre alt.
Seit einigen Jahren, ich denk das sind so 3 Jahre habe ich starke Magenschmerzen.Ich war schon sehr oft beim Internisten und habe auch schon 5 mal eine Magenspiegelung machen müssen.
Der Arzt meinte anfangs ich hätte ein Magengeschwür er gab mir Tabletten die ich etwa 2 Wochen eingenommen habe.Danach haben die Schmerzen kurzfristig aufgehört und nach etwa einer Woche wieder angefangen.
Ich bin dann erneut da hin und er meinte, die Magenmuskulatur zieht sich immer zusammen, sodass ich dann kaum Luft kriege und Schweißanfälle habe und mir Schwindelig wird.
Momentan habe ich auch diese Schmerzen.Der Arzt meinte das komme von Stress und falscher Ernährung, jedoch hab ich momentan nicht so Stress das das vllt ein Grund wäre und ich ernähre mich eigentlich sehr gesund.
Wenn ich heute Schmerzen habe nehme ich russische Schmerztabletten, jedoch hab ich die halt nicht immer, irgendwann gehn sie halt leer und ich kann ja nicht immer nach Russland fahren weil die Deutschen Tabletten mir kurzfristig den Schmerz wegmachen.
Habt ihr vllt. auch so eine Erfahrung gemacht?
Wisst ihr vllt was man noch machen kann??


mfg Jana


Magenprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jana,

Schmerztabletten sind auf jeden Fall nicht die Lösung für Magenschmerzen. Sonst bekommst Du am Ende von den Schmerztabletten tatsächlich noch Magengeschwüre...
Insofern halte ich das Tablettenschlucken für ziemlich gefährlich. Mal eine Schmerztablette: ok. Aber immer? Lieber nicht!

Also wäre es besser, auf die Ursache Deiner Magenschmerzen zu kommen.
Wurde denn schon untersucht, ob Du allergisch oder intolerant auf Lebensmittel und Getränke reagierst? Nimmst Du irgendwelche Medikamente ständig?

Bei den Lebensmitteln und Getränken gibt es
- Allergien und
- Intoleranzen

Zu beiden findest Du Infos im Forums-Wiki. Vielleicht erkennst Du ja Deine Beschwerden wieder? DAnn wäre eine Diät zu empfehlen, die die betreffenden Lebensmittel erst einmal ausschließt.

http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite >>
Ernährung
Nahrungsergänzung
Fructose-Intoleranz
Gluten-Intoleranz
Histamin-Intoleranz
Laktose-Intoleranz
Säure-Basen
Zähne
Amalgam
Gruss,
Uta

Magenprobleme

Sevta1 ist offline
Beiträge: 179
Seit: 18.07.08
Hallo Jana,
sehr viele Personen haben Magenschmerzen und in deinem Alter kann ich mir auch vorstellen, dass deine Ernährung nicht 100% gesund ist. Im Internet www.imedo.de/community/stories/show/147-schuessler-salze-u-a-mittel-bei-sodbrennen-und-magen-darm-beschwerden habe ich gelesen, dass Schüßler Salze helfen soll. Probier das mal aus.

Magenprobleme
Weiblich KimS
Hallo Jana,

Es muss ja nicht unbedingt sein was du isst, es kann auch ganz banal vielleicht kommen von was Du trinkst.
- Erstens wenn Du vielleicht angefangen hast alkoholhältige Getränke zu trinken, was ich nun aus mehreren Gründe nicht Hoffe, aber es kommt leider ja immer ofter vor dass so jung schon Alkohol getrunken wird (schädlich für die Langzeitentwicklung des Gehirns), kann dies auch zu Magenprobleme Führen, gehe mal nach ob es da einen Zusammenhang gibt. Ich hoffe natürlich das dies nicht der Fall ist.

- Zweitens, vielleicht hast Du angefangen ofter Drinks wie Cola, Fanta usw zu trinken, dies ist ja wahrscheinlicher als das Ersterwähnte. Gerade die Hohe Zuckergehalt, extreme Säuregrad, und die Kombination mit Kohlsäuregas, in diesen Getranken können auch Magenschmerzen verursachen.

Vielleicht ist Dein Problem ja mit eine Einfache änderung auf diesem Gebiet zu lösen?

Zum Glück gibt es ja noch eine riesengrosse auswahl an Gesundere und Leckere Getränke, als alternativ !

Liebe Grüsse
Kim

Magenprobleme

Jana4ka ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 02.09.08
hmm...
erstmal danke für eure Antworten.
zu-> Sevta1
mein Arzt hat auch vermutet das ich vllt. falsch esse,
doch ich habe meine Ernährung schon so umgestellt, dass mein Magen eine Zeit lang nicht weh getan hat.
Es ist ja nicht so das er jeden Tag weh tut und ich jeden Tag Tabletten zu mir nehme nur es kommt schon öfter vor und es ist einfach manchmal unpassend und kaum zu ertragen weil einem einfach die Luft wegbleibt und man so starke Krämpfe bekommt, dass man einfach keine lust mehr hat und so starke schmerzen hat das man kurz davor ist einen Krankenwagen zu rufen.
Wenn ich das nächste mal zum Arzt gehe spreche ich ihn drauf mal an ob ich gegen etwas allergisch reagieren könnte.

Danke!

mfg Jana

Magenprobleme
Weiblich KimS
Hallo Jana,

Ich gehe mal davon aus, auf Grund Deiner reaktion dass es nicht an irgendwelche Getränke liegt.

Was Du tun könntest, auch um Dein Arzt zu helfen bei der Diagnose ist mal ein Tagebuch zu führen. Was hast Du gegessen/getrunken, hast Du dich körperlich angestrengt, usw, wann treten die Schmerzen auf, und wann lindern sich die Schmerzen. Sowas kan sehr hilfreich sein, auch wenn es darum geht zu bestimmen ob irgendeine Allergie oder Intoleranz vorliegt.

Und was mir noch in Gedanken kam, wenn Du das nächste mal beim Arzt bist, soll er auch dein Herz/Herzfunktion mal überprüfen, wenn er das noch nicht gemacht hat. Ich gehe eigentlich aber davon aus dass es schon stattgefunden hat, nur so allgemein sicherheitshalber.

Wünsche dir bald eine Gute Besserung,

Herzliche Grüsse
Kim

Magenprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo jana,

ich habe meine Ernährung schon so umgestellt, dass mein Magen eine Zeit lang nicht weh getan hat.
Was war denn an Deiner Ernährung in der Zeit ohne Magenschmerzen anders als sie es so im allgemeinen ist?
Vielleicht kann man daran schon erkennen, was bei Dir kritisch ist?

Ich schließe mich Kim an: ein Ernährungstagebuch wäre gut .

Gruss,
Uta

Magenprobleme

Sevta1 ist offline
Beiträge: 179
Seit: 18.07.08
Hi Jana,
vielleicht sind diese Magenschmerzen Folge zu deiner früheren Ernährung. Ich bin leider keine Spezialistin! Sprich lieber mit deinem Arzt er weiss mehr darüber!
Gruss

Magenprobleme

jura-j ist offline
Beiträge: 1
Seit: 13.10.08
Hallo,

es ist bei ihr schon viele Jahre so. Ein Ernährungstagebuch wird nichts helfen!!!

Gibt es denn gar nichts, was man dagegen machen könnte?! Muss sie jetzt ihr Leben lang daran leiden bzw. darauf hoffen, dass es irgendwann von alleine vergeht?

Liegt höchstwahrscheinlich am Stress, aber doch nicht nur, oder? So viel Stress kann doch kein kleines süßes Mädchen haben!!!
Irgendwer hat geschrieben "Frag den Arzt, er weiß es" -> nein, weiß er nicht. Ich bitte die Leute, die etwas wissen bzw. sich damit auskennen, etwas dazu beizutragen!!!!! Der Arzt wird vielleicht Tabletten verschreiben, sonst nichts.

LG

Magenprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Jura-j,

stimmt, Ärzte wissen oft nicht alles oder auch weniger.

Deshalb wurde hier ja auch angeregt, daß Jana mal auf ihre Ernährung achtet, indem sie aufschreibt, was sie ißt und trinkt. Oft ist man sich überhaupt nicht bewußt, daß es Regelmäßigkeiten/Wiederholungen nach bestimmten Nahrungsmitteln gibt, weil die Reaktionen darauf sich ja nicht immer direkt danach einstellen sondern zum Teil erst lange danach.

Deshalb wäre es meiner Ahnung nach gut,
1. zu einem Allergologen zu gehen und dort die möglichen Allergietests auf Lebensmittel machen zu lassen (Prick-Test, evtl. RAST-Test.
2. zu einem Internisten oder Gastroenterologen zu gehen, der Tests auf Intoleranzen macht (Näheres: s. wiki).
- Laktose-I.
- Fruktose- und Sorbit-I.
- Histamin-I. (HI)
- Gluten-I. (http://www.biomedizin-online.info/symbiose.html)
Bevor das nicht halbwegs abgeklärt ist, kann man diese Sachen nicht ausschließen. Die Gluten-I. ist relativ schwierig abzuklären. Am besten probiert man aus, wie man sich nach ca. 4-5 Wochen glutenfreier Ernährung fühlt.
Auch die HI ist nicht so ganz einfach festzustellen. Aber auch da kann man ausprobieren, ob z.B. DAOSIN hilft oder eben überhaupt eine histaminarme bis -freie Ernährung.

Gruss,
Uta

Geändert von Oregano (13.10.08 um 15:11 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht