Was würdet Ihr machen? Durchfälle, Nervenentzündungen etc.

02.09.08 09:19 #1
Neues Thema erstellen

Franca ist offline
Beiträge: 577
Seit: 12.01.04
Mein Sohn (erwachsen) hat bereits eine lange Odyssee hinter sich. Ich muß es kurz schildern:

Frühgeburt, als Säugling die Milch (Kunstmilch) erbrochen. Gemüse Fleisch, Milch als Kleinkind vertragen, er hat aber ADHS gehabt.

In der Schulzeit keine großen Verdauungsprobleme, einige Darminfekte.

2 Mal Zeckenbiß, beide Male passiv geimpft.
Rückblickend kann ich ungefähr das Beginnen der wirklich großen Problemen ungefähr mit: einige Monate nach der zweiten Impfung angeben (mit 18). Über Monate Durchfälle, sehr schwächend. Morbus Crohn nicht diagnostiziert, nur Reizdarm.
Dann kamen: Nervenentzündungen, Muskelzuckungen. MS ausgeschlossen. Diagnose Epilepsie (leichte Form). Will keine Medikamente nehmen.
Er ist kein Gluten und keine Milch oder Soja Produkte mehr seit Jahren, hat am Anfang eine Besserung (auch ADHS) gehabt, einige Zeit später sind enorme Histamin Probleme aufgetreten.

Mit Zink und P5P hatte er anfangs eine Besserung, will aber nichts mehr nehmen. Er ißt fast nur Reis und Gemüse, wird immer dünner und depressiver.... Ißt er etwas anderes, bekommt er Darmgeräusche, Hautblutungen und starke Konzentrationsstörungen.

Vitamine etc... will er auch nicht nehmen. Homöopathie schlägt bei ihm nicht an... Was tun?

Was würdet Ihr machen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Franca,

willkommen hier im Forum !

Nur auf die Schnelle:
2 Mal Zeckenbiß, beide Male passiv geimpft.
Ich nehme an, daß das eine Impfung gegen FSME (Frühsommer-Encephalitis), die auch durch Zecken übertragen werden kann, war.
ABER: Zecken übertragen wesentlich häufiger Borrelien, die dann zu einer Borreliose führen können. Bitte lies Dir hier im Forum sowohl diese Rubrik (vor allem den Einführungsbeitrag) und das Wiki durch. Vielleicht erkennst Du manches wieder.
Gegen Borrelien gibt es keine Impfung; es gibt nur Tests, die nicht unbedingt 100% eindeutig sind und im Prinzip eine Antibiotika-Behandlung.
Insofern wäre es meiner Meinung nach wichtig, erst einmal die Borreliose abzuklären. Oder ist das schon geschehen?

Die Histaminprobleme dürften von den Darmproblemen her kommen, da das Enzym zum Abbau von Histamin hauptsächlich im Dünndarm gebildet wird.

Grüsse,
Uta

Was würdet Ihr machen?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Franca, man könnte Ihrem Sohn vermutlich entscheidend helfen,wenn man ihn mit einer der bioenergetischen Methoden EAV,Bioresonanz oder Kinesiologie "allround" auf vielerlei Belastungen durchtesten würde.Dabei wären dann auch Borreliose und MS.Das schliesst natürlich auch die Allergien ein,die aus meiner Erfahrung heraus, so aus der Ferne betrachtet, die Hauptursache für alle seine Probleme sein könnten.Allgemeine Belastungen kann man dann mit verschiedenen naturheilkundlichen Methoden ausleiten,Allergien mit Bioresonanz löschen.
Allerdings setzt das die Mitarbeit des Patienten vorraus.Und da könnte nach Ihrer Darstellung die Schwierigkeit liegen.
Trotz allem wünsche ich Ihnen Beiden einen guten Erfolg, Nachtjäger

Was würdet Ihr machen?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
PS : auch Impfschäden (wie z.B. gegen Zeckenbiss und vieles andere)können durch obige Untersuchungsmethoden erkannt und beseitigt werden. Nachtjäger

Was würdet Ihr machen?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Franca

wenn er nichts nehmen will, dann kann man nichts machen. Ist hart.
Wieso will er nichts nehmen, bzw gibt es Sachen die er machen möchte?
Vieleicht lässt er sich unmstimmen, wenn er wüsste welche lEBENSQUALITÄT (Zb eSSEN) ER DADURCH BEKOMMEN WÜRDE.
Ich würde ihm dann zu einer darmsanierung raten, zumindest zu einer vorbeugenden candidabehandlung und anschliessenden Darmaufbau gemäss Wiki hier.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Was würdet Ihr machen?

Franca ist offline
Themenstarter Beiträge: 577
Seit: 12.01.04
Danke,
Darmsanierung will er schon machen,

Tests auf Belastungen ebenfalls.

Borreliose schließt er aus, weil die Einstichstelle nicht rot war...Kann es trotzdem sein?

Impfschäden halte ich auch für möglich, er nicht.

Im Liquor hat er nichts. MS ist mehrmals angeschaut worden, MRT in Ordnung.

Was würdet Ihr machen?

Snorri ist offline
Beiträge: 542
Seit: 31.08.07
Hallo Franca,

lass die Impfungen ausleiten, und Dein Sohn ist ein neuer Mensch. Das habe ich am eigenen Leib erlebt....leider nach einer schweren Leidenszeit von 23 Jahren.

Am besten eignen sich die oben bereits genannten Methoden wie EAV oder Bioresonanz. Ausleiten über Nosoden geht ebenfalls. Bitte jedoch nicht im Alleingang, sondern mit einem erfahrenen HP.

Viel Glück

Snorri

Was würdet Ihr machen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Die Wanderröte bei Borreliose tritt noch nicht mal bei der Hälfte der Betroffenen auf. Tritt eine auf, ist klar, daß die Zecke Borrelien übertragen hat.
Tritt keine auf, ist leider nicht klar, daß die Zecke nicht doch Borrelien übertragen hat.

Gruss,
Uta

Was würdet Ihr machen?

Franca ist offline
Themenstarter Beiträge: 577
Seit: 12.01.04
Du hast Recht, aber es ist keine Passiv Impfung Nosode in Österreich zu finden, das Präparat ist verboten. Die Normale Impfung habe ich allerdings (Nosode), weiß aber nicht, ob sie in diesem Fall was nutzt.

Was würdet Ihr machen?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Darmsanierung und Schwermetalltest gemäss Tread 2neu: der beste schwermetalltest" empfehle ich in diesem Falle
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht