Krämpfe und Lymphknotenschwellung

01.09.08 23:23 #1
Neues Thema erstellen

lanchen ist offline
Beiträge: 3
Seit: 01.09.08
Hi,

Ich habe seit einigen Jahren Beschwerden, die vor allem in letzter Zeit immer Schlimmer werden. Dazu muss ich ein bisschen ausholen.

Vor 6 Jahren hatte ich eine recht große Zyste an den Eierstöcken, welche operativ entfernt werden musste. Die Analyse ergab, dass sie harmlos war. Einige Wochen (ca 8-12) Wochen nach der OP haben meine Beschwerden, die ich immer noch habe, angefangen (Aber ob das was miteinander zu tun hat, weiß ich nicht) Nachts bekomme ich regelmäßig (4-5 mal/Woche) Bauchkrämpfe im Unterleibsbereich. Diese sind so stark, dass ich regelmäßig davon aufwache. Besonders das Einatmen verstärkt diese Krämpfe noch, Abhilfe verschaft mir, wenn ich aufstehe und ca eine viertel Stunde durch die Gegend Laufe. Hinzu kommt, dass ich auch seit Jahren immer wieder Rückenprobleme habe, letztes Jahr wurde ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Ich war bei zig Ärzten, weil ich auch dachte, dass die Krämpfe mi dem Rücken zusammen hängen. Der eine Arzt sagt könnte sein, der nächste auf keinen Fall, hat aber auch keine Erklärung.
Hinzu kommt jetzt allerdings, dass ich seit ca 4-5 Wochen auch tagsüber unter Unterleibsschmerzen/Krämpfen leide und alle möglichen Lymphdrüsen angeschwollen sind und Druckempfindlich sind. Zudem fühle ich mich ziemlich abgeschlagen. Ich weiß nicht, ob das alles miteinander zusammenhängt, wollte nur versuchen alles zu berücksichtigen.
Mit den nächtlichen Bauchkrämpfen habe ich mich mittlerweile arrangiert, weiß ja wie sie weg gehen. Trotzdem fände ichs toll, hier ein paar Anregungen zu bekommen, was mit mir nicht stimmt.

liebe Grüße und vielen Dank
Lanchen

Krämpfe und Lymphknotenschwellung

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Geschwollene Lymphknoten haben verschiedene Ursachen:
Lymphknotenschwellung Ursachen - Onmeda: Medizin & Gesundheit
In diesem Link fehlt als Ursache die Borreliose, die auch Lymphknotenschwellungen machen kann.

Das Symptom der Abgeschlagenheit könnte auf eine Infektion oder Krebs hindeuten.

Rückenschmerzen, Abgeschlagenheit und geschwollene Lymphknoten könnten zusammengesehen auf eine Borreliose hindeuten - auch die Tatsache, dass das alles nach einer OP aufgetreten ist. Ob die Unterleibschmerzen auch dazugehören, kann ich dir nicht sagen. Jedenfalls steht das Symptom "Unterbauchschmerzen" auch auf der Symptomliste meiner Spezialistin.

Eine Borreliose würde ich persönlich nur von einem empfohlenen Spezi ausschliessen lassen. Siehe dazu im Einsteigerbeitrag in der Borreliose-Rubrik dieses Forums.

Ansonsten würde ich auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen, um zu checken, ob da sonst was Gefährliches am Werk ist.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht