Psychische Probleme nach Darm-Virus?

28.08.08 10:44 #1
Neues Thema erstellen

Loriana ist offline
Beiträge: 2
Seit: 28.08.08
Hallo zusammen,
bin ganz neu hier , und versuche hier mein Glück!
Ich habe einen guten Bekannten der vor ca. 8 Wochen ein starkes Darmvirus eingefangen hat. Er hat viel abgenommen, viel geschlafen und war sehr schwach.
Sein Arzt hat gesagt er habe eine Magen-Darmgrippe erwischt.
Aber seit dieser Erkrankung hat er sich extrem verändert.
Plötzlich fing es an,das er wirre Träume hatte, schlaflose Nächte,Wutausbrüche, bis zu Haluzinazionen.
Er ist überzeugt er müsse was tun, bevor die Welt unter geht,er will plötzlich vieles wieder gut machen...die Welt verändern,die Menschheit retten!
Meine Freundin ist sehr verzweifelt und hat sehr Angst ( sie haben 2 kleine Kinder). sie erkennt ihn kaum wieder, fühlt sich in seiner Nähe verängstigt und und hilflos. Was ist geschehen? wer kann uns weiterhelfen? Anscheinend geht er seit kurzem zur Psychtherapie und Antidepressiva und Schlafmittel wurden ihm auch schon verordnet. Zur Zeit nimmt er sie...aber ist das die richtige Lösung....oder wird das Problem nicht richtig erkannt? Er geht überhaupt nicht gerne zum Psychologen,fühlt sich nicht verstanden und hat sich innerlich zurück gezogen. Ich kenne Ihn als sehr fürsoglichen,ruhiger und froher Mensch . Immer aufgestellt und herzlich. Ich weiss nicht was ich meiner Freundin raten soll, ich will ihr helfen und hoffe das er mit der richtigen Diagnose und Behandlung wieder zurück findet. Im Voraus danke ich Euch ganz herzlich für Eure Tipps, Anregungen und "Hoffnungsträger"
herzlichst Loriana

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Loriana,
das ist ja eine grausame Geschichte .

Was ist denn schon alles untersucht worden? Es könnte ja sein, daß er massive Mangelzustände bekommen hat durch diesen Magen-Darm-Virus?
Oder daß sein Immunsystem so angestrengt war durch diese Erkrankung, daß es "Amok läuft"?

Hier werden einige Zusammenhänge gezeigt zwischen Immunsystem und psychischen Folgen. Allerdings geht es dabei hauptsächlich um das Chronische Müdigkeitssyndrom (CFS), aber auch um die Folgen von anderen Erkrankungen
... Gleichzeitig finden sich neben einem heraufregulierten und "dauerbeschäftigten" Immunsystem, das bestimmte Vorgänge nicht effektiv zu Ende bringen kann, Anomalien im neuroendokrinen System, die auf ein Ungleichgewicht des Serotoninhaushaltes, des Cortisolspiegels und anderer Hormone verweisen. Dies ist mittlerweile messbar....
immunselbsthilfe.de :: Forschungsstand

Serotonin und Cortisol und "andere Hormone" greifen stark in das psychische Befinden ein. Es wäre ja möglich, daß in dieser Art auch der Mann Deiner Freundin leidet? Es wäre meiner Meinung nach sinnvoll, auch die Hormone zu untersuchen.

Gruss,
Uta

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,ich denke,man sollte in erster Linie erstmal herausfinden,um welchen Erreger es sich bei der Darm-Grippe handelte.Denn , w e n n diese Symptome auf die Grippe zurückzuführen sind,dann muss ja noch eine Restbelastung dieses Erregers da sein. Und die kann man mit einem bioenergetischen Testverfahren mit ziemlicher Sicherheit feststellen und dann (vorzugsweise) mit Bioresonanz löschen oder auch mit anderen Mitteln ausleiten. Nachtjäger

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Hardy ist offline
Beiträge: 228
Seit: 15.11.05
hallo...echt schlimm...habe mich auch nicht wiedererkannt damals als ich auf einmal anders war...man kanns net glaubenich denke auch wie nachtjäger und uta zusammen...um welchen virus handelt es sich und mangelstände sind bestimmt da...grad bei so darmgeschichten.....
alex

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Loriana ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 28.08.08
Hallo zusammen,
ganz herzlichen Dank für Eure sehr wertvolle Unterstützung!Leider weiss ich nicht um welches Virus das es sich handelt...und der Hausarzt hat überhaupt keine Untersuchungen unternommen! "Einfach Tabletten schlucken zum Psychiater und dann wird es schon wieder!"
Bioresonanz ! Habe ich mir auch schon überlegt! Denn dank meinem Arzt konnte ich mein Sohn mit sehr starker Allergie (Atemnot/ Heuschnupfen/ Kreuzallergie) super " heilen"....Die Kinderunniversität hat nur abgeklärt ob er Ashmatiker ist und und eine Adrenalinspritze in die Hände gedruckt...."Im Fall dass es wieder kommt!"
Wahnsinn!!!! ich bin auch mit Bioresonanz in der Therapie da ich an reizdarm leide und mit 36 einen Blutbild vorweisen kann, wie eine 80 jährige im Rollstuhl! Es geht langsam vorwärts..aber nächste Woche werden wir mal schauen ob die Eiseninfusion, Vit D und Vit B12 bei mir jetzt vom Körper aufgenommen worden sind!
Hormone ? Ja, das kenne ich sehr gut ...PMS ... Depressive Stimmung und agressionen. Aber im Fall meines Freundes...da habe ich mir gar keine Gedanken darüber gemacht....und eigentlich ist es manchmal so symple und logisch! Euch nochmals ganz herzlichen Dank und melde mich sofort wenn ich genaueres weiss! herzlichst Loriana

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Rumpelstilz ist offline
Beiträge: 11
Seit: 25.04.08
Hallo Loriana,

ich weiß zwar nicht, ob es Dir bzw. Deinem Freund nützt, aber als meine Mutter derartige Sympthome bekommen hat, welche auf Grund ihres Alters mit Demenz abgetan wurden, hab ich im Net recherchiert.

Dabei habe ich herausgefunden, daß auch Pilze solche Wesensänderung verursachen können.

Vielleicht sollte er das mal untersuchen lassen.

Gruß
Rumpelstilz

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Was mir gerade noch einfällt:
Es könnte ja sein, daß dieser Freund Amalgamfüllungen im Mund und damit auch Quecksilber im Körper-Fettgewebe hat. Wenn er jetzt heftig abgenommen hat, könnte Quecksilber freigesetzt worden sein und dadurch könnten auch neurologische bzw. psychische Probleme entstanden sein.

Gruss,
Uta

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
vor ca. 8 Wochen ein starkes Darmvirus .. viel abgenommen, viel geschlafen und war sehr schwach...
seit dieser Erkrankung hat er sich extrem verändert. ..
wirre Träume.. schlaflose Nächte,Wutausbrüche, .. Haluzinazionen.
Er ist überzeugt er müsse was tun, bevor die Welt unter geht,er will plötzlich vieles wieder gut machen
...die Welt verändern,die Menschheit retten!
wenn´s einem mal richtig schlecht ging, dann sieht man das Leben, das eigene und das der Gemeinschaft, schomma aus anderen Augen, mit einer anderen Bewußtheit. er hat doch Recht! okay, das mit dem "die Welt retten" klingt vielleicht etwas überzogen, aber wer wünscht es sich denn nicht, daß er die Welt retten könnte? ma ehrlich.

daß er vieles in seinem persönlichen Leben wieder gut machen will, das ist doch toll. unzählige Leute warten vergebens auf solche Einsicht und wünschen sich nix mehr als das. soll er doch, was ist daran "beängstigend" oder nicht normal? gilt es heute jetzt schon als "krank", wenn man Gedanken von Reue hat?

klar mag da schomma was übers Ziel hinaus schießen, aber schließlich ist es ja auch wirklich nicht ohne, wenn man sonst zumeist das ganz "normale" ach so beschäftigte "Leben" gelebt hat, und dann auf einmal ne Weile umlag und manches in Frage stellte. da gibt es dann erstmal keinen Pauseknopf, sondern die Gedanken rasen immer weiter, gerade WEIL niemand verstehen WILL.

kein Wunder, daß er sich mißverstanden fühlt, denn das IST er ja. selbst wenn etwas wie ein Mangelzustand und dergleichen vorliegt, so hat er ja doch jetzt diese Gedanken und Empfindungen, und ich finde nicht, daß die sowas wie geisteskrank wären, sondern ich finde die ziemlich normal, nur: viele Menschen machen sich solche Gedanken halt nicht. und wenn dann mal einer solche Gedanken äußert, dann kriegen sie Angst und sagen, der ist ja krank, mach das weg!

LG
Gina

Psychische Probleme nach Darm-Virus?

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Loriana

Der Zusammenhang zwischen Gehirn und darm ist eklatant. Es gibt viele Bücher und Artikel mit Stichworten wie:
- Der Darm, das 2. Gehirn
- die Darm-Gehirn-Achse
- Somatopsychische erkrankung
- die neue medizinische Wissenschaft Neuroimmunologe, wo man festgestellt hat, dass das immunsystem sehr eng im dem neurologischen system verknüpft ist und der darm ist 80% des Immunsystems.

Möglicherweise hat der virus den Darm7immunsystemso geschädigt, dass er zB.
- Candidapilze oder gefächrliche Clostridienbakterien bzw Ihre neurologische Stoffwecshelprodukte produzierte
- Der Virus direkt, oder Candida den darm so durchlässig machte, dass er Hirnallergisch auf Nahrungsmittel insbesiondere Gluten wurde
- Der Darm wichtige Nährstoffe insbesonder b-Vitamine nicht mehr richtig verwerte und deshalb grosse Defizite davon hat, die sich auf den gehirnstoffwecshel (Serotionin etc) negativ auswirken .

ZITAT DES GUTEN LINKS von Uta:
eine schwer messbare Dysfunktion der immunologischen und neuroendokrinen Abläufe des Körpers unter Beteiligung eines Mischinfektionsszenarios, immungenetischer Prädispositionen und ggf. zusätzlicher anderer Faktoren wie z.B. Umweltbelastung. Es liegt eine Mischung aus„angetriggerter“ Autoimmunität, Allergie und Unverträglichkeits-Reaktionen, sowie ausbleibenden oder falschen Immunantworten auf Erreger vor. Das Szenario erinnert an eine so genannte "Slow-Virus-Infektion".

In der Folge kann es zu andere Einflüssen in unterschiedlicher Ausprägung und Gewichtung kommen. Im Zuge dieser Fehlabläufe entstehen Stoffwechselentgleisungen, wiederum sekundäre Fehlsteuerungen des Immunsystems, Toxinbelastungen und Zellschädigungen, die ein Großteil der Symptome bewirken. Aufgrund der Dauer, des Schweregrads und der sozialen Folgen der Erkrankung kann es indirekt zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Angstzuständen und Panikwellen kommen. Diese können jedoch auch direkt durch Beteiligung der Immunabläufe im endokrinen (=Drüsen-) System ausgelöst werden.

Empfehlung:
- Sofort Arzt wechseln (Immunologen wenn es geht, Dr Vera Mehl wäre auch eien Adresse), spezifisches gegen den Virus machen.
- Lactobazillus GG geben
- Glutendiät machen
- Fischöl mit hohem EPA nehmen
- Vitalstoffmischeung mit hohen B-Vitaminanteil nehmen
- Aminosäuren am besten Carnosin nehmen
- Antipilzbehandlung auf Verdacht mittels Caprylsäure gemäss WIKI hier machen

Mit Bioresonanz bestenfalls eine Reaktion zu löschen empfehle ich nicht, besser die rsache angehen.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso


Optionen Suchen


Themenübersicht