Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

27.08.08 17:47 #1
Neues Thema erstellen
Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Daya Beitrag anzeigen
... bevor das anfing.... (hat) mein ex psychoterror gemacht.
.. mir immer tolle sagen gesagt.. mir das gefühl gegeben.. ich bin das wichtigste, und er war 7 monate ein hin und her
*ich will dich wiedersehen, ich will dies und das*
immer wieder habe ich mich drauf eingelassen und ich wusste das is nicht gut für mich.

Bis wir uns dann getroffen haben, er war eine woche bei mir, es war schön aber er hatte eine freundin
.. dann bin ich zu ihm gefahren.... das hat meine psyche auf jeden fall mitgenommen,
aber ich denke mir eigentlich jetzt, *so einen arsch brauchst du nicht*

und eigentlich denke mir, dass es solche KRASSEn auswirkungen nich haben kann, denn ich versuche so sehr das es einfach wieder aufhört, ich versuche mich abzulenken, ich mach dies und das klappt einfach alles nicht.
Zitat von Daya Beitrag anzeigen
wieso mir das passieren muss... ich weiß, rumheulen bringt nichts, aber ich habe doch nichts verbrochen.

du hast jemanden abserviert, der dir gesagt hat, du wärest für ihn das Wichtigste. ist doch kein Wunder, wenn du davon ein schlechtes Gewissen kriegst! und außerdem wünscht man sich natürlich, daß man für jemanden "das Wichtigste ist", ist ja normal. es klingt, als würdest du dich jetzt dafür bestrafen, daß du sowas Böses getan hast oder sowas Dummes, wie man´s nimmt. wie soll man etwas ablehnen, was man ja eigentlich gerne für sich hätte (nämlich das schöne Gefühl, für jemanden so wichtig zu sein) ?

und genauso wie du die ganzen Monate deinen Ex nicht losgeworden bist, wirst du jetzt das nervige körperliche Zeug nicht los. und warum? weil "man" nicht "einfach so" etwas loswerden DARF. das denkst du doch, nicht? klar denkst du das, vielleicht nicht bewußt, aber das ist es, was in dir nagt.

du mußt dir ERLAUBEN, etwas entweder zu wollen - oder es eben NICHT zu wollen. du hast ja ein gutes und zutreffendes Gespür dafür gehabt, daß in der Geschichte mit deinem Ex etwas nicht stimmte, er hat nämlich zum einen dir einen von Liebe erzählt und hatte aber noch zusätzlich eine Freundin. na also! dein Gefühl hat dir genau das Richtige gesagt: ich will ihn nicht mehr, und das ist mein gutes Recht!

du HAST nichts verbrochen, und du findest bestimmt Jemanden, für den du dann ehrlich das Wichtigste bist. aber wenn du dich so hängenläßt, dann hast du nicht die Energie dafür, ihn zu finden. wär doch mehr als schade, wenn dir der Supertyp (für dich) übern Weg läuft, und du siehst völlig fertig aus, weil dir immer noch der alte Kram wegen dem Ex im Halse steckt.

LG
Gina

Geändert von Gina-NRW (30.08.08 um 17:01 Uhr)

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Leia ist offline
Beiträge: 10
Seit: 11.05.08
Hallo Daya,

bevor du anfängst, in allerlei kuriosen Richtungen wie Amalgam, Psyche etc. zu suchen, laß dich mal auf ebv bzw. ebv-Reaktivierung testen. Dass seit einem halben Jahr eine extreme Variante unterwegs ist, geben inzwischen selbst Immunologen zu. Deine Symptome hören sich verdammt danach an, besonders die belegte Zunge haben viele.

LG Leia

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Zitat von Leia Beitrag anzeigen
kuriosen Richtungen wie Amalgam,
Na vielen Dank.
__________________
Liebe Grüße Carrie

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
allerlei kuriosen Richtungen wie Amalgam
Tja Leia, dann wollen wir mal hoffen, dass Du niemals die Folgen von Amalgam zu spüren bekommst (evtl. hast Du ja gar keine Füllungen und Deine Mutter hatte auch nie welche, dann sei froh)!
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Daya,


ich kann sehr oft erst GAR NICHt einschlafen, und wenn doch dann wache ich sehr oft auf und es dauert llang bis ich wieder einschlafe.
Unruhe is vorhanden, zittrigkiet auch selten,
Meine aussprache ist zeitweise.. ich fang an zu lallen und weiß nich wohin mit den wörtern.
Ich habe manchmal schmerzen und ein stichen im rücken. Ich habe belag auf der zunge, das letze mal habe ich meine zunge nicht mehr sprüen können, einmal wach ich auf und dachte ich ersticke an mener zunge.
Ich fühle mich innerlich zerfressen. Wenn die symptome im halsbereich, im herzbreich , die unruhe,KOMPLETT verschidnen würden und ich etwas fitter wäre, würde es mir gut gehen. Dieses unrihe gefühl kkommt iwie vom herzen aus , brustkorb bereich.
ich muss sher oft TIEfdurchatmen..
Du kannst also weder ein- noch durchschlafen.
Du fängst an zu Lallen, Du bist innerlich unruhig und Du hast dieses Problem im Hals.
Was ich bisher zwar ab und zu dachte, aber es fehlten mir die Angaben dazu, ist, dass Du evtl. gar M. Wilson (=Kupferspeicherkrankheit=chron. Kupfervergiftung durch genetischen Defekt an der Leber) haben könntest.
Diese oben beschriebenen Symptome könnten dazu passen.
Das wäre dann wirklich schwierig, da eine baldige Lösung zu finden. Bei dieser Krankheit kommt es zu einer chronischen Vergiftung mit Kupfer, weil die Leber das Kupfer aus der Nahrung nicht ausscheiden kann. Das Kupfer reichert sich im Körper an und es kommt zu einer Schädigung der Leber wie auch des Gehirns und anderer Organe.
Wenn das Gehirn geschädigt ist, stellen sich alle möglichen diffusen Nervenstörungen ein, wie Schluckstörungen, wie Sprachprobleme, auch Schreibstörungen sind möglich, ebenso Zittrigkeit, Benommenheit, Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrationsprobleme, etc. etc. Es kann eben alles, was das Gehirn steuert, gestört sein. Man hat aber nie alle Störungen, die es bei M. Wilson gibt, sondern es fängt langsam mit der einen Störung an, es können dann allmählich andere dazu kommen.
Ich habe diese Krankheit und habe davon erst viel zu spät erfahren.

Ob Du sie auch haben kannst, ist anhand Deiner bisherigen Symptome nicht ausgeschlossen, aber ich bin mir noch sehr unsicher, ob es das sein kann.
Ich habe z. B. auch die Histaminintoleranz und denke, das kommt davon, dass meine Leber geschädigt ist, denn Leberkrankheiten können zu der Histaminintoleranz führen.
Da Du noch ziemlich jung bist (oder?), denke ich, war bisher auch Deine Leber noch nicht auffällig. So ist es bei dieser Krankheit oft, wenn sie mit neurologischen Störungen beginnt und Deine Störungen würde ich als neurologische Störungen bezeichnen.

Aber es ist nicht einfach, wenn Du diese Krankheit haben solltest, da schnell Klarheit zu bekommen. Da müßtest Du Dich auf eine längere Zeitdauer für die Diagnostik einstellen.
Hier mal ein paar Links zu der Krankheit:
MorbusWilsonEV
www.hc-forum.net/eurowilson/?page=0&sousPage=0&langue=de
http://www.symptome.ch/vbboard/morbus-wilson/

Diese Krankheit ist wie gesagt, eine Kupfervergiftung; sie ist also in den Symptomen absolut identisch mit einer Amalgamvergiftung, nur eben, sie ist nicht so bekannt.
Es ist eine schulmedizinisch anerkannte Krankheit, d. h. Du würdest bei jedem Arzt damit ernst genommen werden, wenn Du sie hast, wohingegen man, wenn man sagt, dass man eine Amalgamvergiftung hat, belächelt wird.
Ich war nämlich, als ich noch nicht wußte, dass ich M. Wilson habe, auch mal der (irrigen) Meinung, dass meine 20 amalgambehandelten Zähne mich vergiftet hätten. Heute weiß ich, dass ich da vollkommen falsch gelegen habe und dass ich damit die Diagnose meiner eigentlichen Krankheit verzögert habe.

Da Du weiter oben geschrieben hast, Deine Symptome würden denen einer Amalgamvergiftung entsprechen ( Sonstiges (Amalgamvergiftung) ), denke ich, dass Du genauso gut oder vielleicht noch eher M. Wilson haben kannst.

Nun, ich weiß es wie gesagt nicht, ob Du M Wilson hast. Dazu müßte man Deine Blutwerte kennen, um da evtl. genaueres sagen zu können.

Wenn Du Ärzte wissen willst, die sich mit M. Wilson auskennen, dann findest Du hier welche:
MorbusWilsonEV

Ansonsten rate ich Dir, Dich nicht verrückt zu machen. Du musst Dich auf eine längere Zeitdauer einstellen, bis Du Klarheit hast. Ich habe von den ersten Symptomen bis zur Diagnose ungefähr 15 Jahre benötigt. Gut, das ist zu lange, aber wenn Du tatsächlich etwas Selteneres hast, kannst Du froh sein, wenn Du es überhaupt erfährst. Denn bei selteneren Krankheiten gibt es hohe Dunkelziffern, d. h. viele der Betroffenen erfahren nie, wie ihre wirkliche Krankheit heißt.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Leia ist offline
Beiträge: 10
Seit: 11.05.08
Tja Leia, dann wollen wir mal hoffen, dass Du niemals die Folgen von Amalgam zu spüren bekommst (evtl. hast Du ja gar keine Füllungen und Deine Mutter hatte auch nie welche, dann sei froh)
Du wirst lachen, aber ich habe den Mund voller Amalgam und bei meiner Mutter sieht es nicht anders aus. Trotzdem ging es mir 30 Jahre lang blendend. (Davon abgesehen müßte, nach den Theorien, der gesamte Ostteil vor sich hinsiechen)

Letztes Jahr hatte ich dann plötzlich Horror-Symptome, bei denen, je nach Forum, alles entweder Psyche, HWS oder Amalgam gerufen hat. Letztendlich kam heraus, dass es ein simpler Virus gewesen ist.

Inzwischen geht es mir (trotz Amalgam), wieder sehr gut

"Nichts gefunden" hat im Übrigen bei der heutigen Sparwut der Ärzte so gut wie keine Bedeutung. Das durfte ich mir anfangs schon nach einem großen Blutbild anhören.

LG Leia

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Carrie ist offline
Beiträge: 3.747
Seit: 21.05.06
Es wird allerdings vermutet dass sich solche Viren bevorzugt einnisten können wenn der Körper schwermetallbelastet ist (hab selbst EBV und Yersinien und ich will nicht wissen was sonst noch).
Es ist schön dass es Dir heute gut geht, Leia, aber dennoch helfen Aussagen wie "kuriose Amalgam-Theorie" nicht weiter, unsere Erkrankung endlich anerkannt zu bekommen. Ich hab deshalb selber viele Jahre verloren weil ich so lange gezweifelt habe. Heute habe ich keine Zweifel mehr, dass Amalgam die Ursache meiner Beschwerden ist. Ich kann es aber niemanden erzählen um Unterstützung zu bekommen. Wenn jemand Krebs hat, bekommt er von allen Leuten Unterstützung und Verständnis. Wenn Du sagst, Du bist schwermetallvergiftet, wirst Du in die Esoterik-Ecke abgeschoben. Das ist einfach unfair.
Und zu der Aussage dass viele Menschen mit Amalgam im Mund gesund seien:
1. manche Menschen können besser entgiften als andere (ca. 25 % der Menschen sollen schlechte Entgifter sein)
2. Amalgam gibt seine Gifte im Laufe des Lebens in den Körper ab. Das Fass ist erst irgendwann voll und dann bringt man es oft nicht mehr in Zusammenhang mit den alten Füllungen von vor 20 Jahren.
3. Wie viele Menschen sind denn heute noch gesund? Wer weiß wie viele der heutigen Krankheiten nicht schwermetall-verursacht sind?

[Ende Off-Topic]
__________________
Liebe Grüße Carrie

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Du wirst lachen, aber ich habe den Mund voller Amalgam und bei meiner Mutter sieht es nicht anders aus. Trotzdem ging es mir 30 Jahre lang blendend
Das freut mich sehr für Dich! Dann wollen wir mal hoffen, dass es noch sehr lange so bleibt und Dein Körper noch lange mit den Giften klar kommt.
Wie Carrie schon geschrieben hat, können leider zu viele nicht wirklich gut entgiften und deren Fass ist halt irgendwann mal voll und läuft halt über (wie meines auch vor ein paar Jahren)!

Auf eine Diskussion ob Amalgam nun die Ursache für viele Krankheiten und Symptome sein kann, gehe ich nicht mehr ein. Denn der (einigermaßen noch) gesunde Menschenverstand sagt einem, dass diese Gifte absolut nicht in den menschlichen Körper gehören. Denn wir haben schon genug mit einer "verpesteten" Umwelt zu kämpfen, da brauchen wir nicht auch noch das "tolle" Amalgam in unseren Mündern.

Gruß
Rübe
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Ich wollte erstmal meine speiseröhre nachsehen lassen. Vielleicht ist das iwas dri, was da nicht rein gehört. Ich werde mit meinem arzt sprechen. Ich glaube aber auch, es fing ganz langsam an...... anfangs dachte ich, ich hätte vielleicht HIV aber das war dann doch n ich der fall.

Ich muss erstmal so einiges tun. Aber ob ich die kraft habe, weiß ich nicht. Was mir aufgefallen ist... Ich reagiere auf mückenstiche nicht sehr gut. hatte zwei stiche und die sind so verdamt angeschwollen..... das hatte ich auch noch nie

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Also, wenn ich wenigstens durchslfaen könnte.. dann wäre es vielleicht nur halb so schlimm. Ich vresuche mich sehr ruhig zu halten. Wenn GANZ VIEL GELD hätte, wüsste ich wahrscheinlich schon, was ich habe. das is auch so ein problem....


Optionen Suchen


Themenübersicht