Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

27.08.08 17:47 #1
Neues Thema erstellen
Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
aber es ist im verhältnis dazu ähnlich,die aufnahme von giften des Quecksilbers,wie beim fischverzehr.
Daas ist absolut falsch und eine dreiste Lüge des ZA. Menschen mit Amalgam haben erheblich höhere Quecksilberspiegel gegenüber Leuten, die regelmäßig quecksilberbelasteten Fisch verzehren.
__________________
Gruß Tobi

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Daas ist absolut falsch und eine dreiste Lüge des ZA. Menschen mit Amalgam haben erheblich höhere Quecksilberspiegel gegenüber Leuten, die regelmäßig quecksilberbelasteten Fisch verzehren.
Sorry Tobi, aber das ist eine Aussage, die in der Richtung wohl stimmen mag, aber in sich so schwammig ist, dass man sie gleich "vergessen" kann.

Gruss
pita

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Ach weißt du, ich muss das hier auch nicht beweisen. Wenn jemand trotz aller Warnungen Amalgam im Mund behalten will, dann muss das eben so sein.
Diese Aussage hier ist aber unter Garantie verkehrt.
Zitat von starless Beitrag anzeigen
der arzt:"nun,wissen sie,dass die quecksilberbelastung mit dem verzehr 1 fischgerichtes etwa 10 tsd fach höher liegt,als die amalganbelastung?"
__________________
Gruß Tobi

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Laut WHO kommt fast alles Quecksilber in unserem Körper von Amalgam nicht Fisch. Der Arzt kennt sich nicht aus und wollte nur was beruhigendes sagen.

Ein einziges Amalgam enthält soviel Quecksilber wie 100.000 Dosen Thunfisch und ein bedeutender Teil davon entweicht über die Jahre. Dazu ist das Quecksilber im Fisch zu einem grossen Teil an Selen gebunden und gar nicht bioverfügbar, das Quecksilber das aus dem Amalgam kommt ist frei verfügbar.

www.thenhf.com/articles/articles_639/clip_image004.jpg


Geändert von dmps123 (26.11.09 um 21:10 Uhr)

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Nein Tobi, musst du nicht. Du musst aber auch nicht polemische Behauptungen aufstellen und gleichzeitig anderer Leute polemische Behauptungen niedermachen - das bringt doch einfach absolut gar nichts.
Ich lese deine Beiträge gerne, weil du sehr oft, sehr viel zu sagen hast, aber solche Verallgemeinerungen und "vergiftete" Aussagen dienen auch nicht "eurer Sache".

dmps123, gibst du bitte noch die Quelle deines Vergleichs und deiner Grafiken an?

Du zitierst die WHO 1991. Hat diese 1997 ihre Meinung geändert?
Sicherheit von Dentalamalgam
Aus Dentalamalgam gefertigte Restaurationen gelten im allgemeinen als unbedenklich. Allerdings besteht in einigen seltenen Fällen die Möglichkeit, dass Bestandteile von Amalgam oder sonstigen Materialien, die während der therapeutischen Anwendung freiwerden können, lokale Nebenwirkungen oder allergische Reaktionen hervorrufen.
Allerdings gibt es bislang keine Hinweise auf darüber hinaus gehende
gesundheitsschädigende Nebenwirkungen.

Die allgemeine Besorgnis um die schädliche Wirkung von Quecksilber veranlaßt manche Patienten dazu, Amalgamrestaurationen entfernen zu lassen, ganz gleich, ob in den jeweiligen Fällen entsprechende Symptome auftreten oder nicht. Trotz dergroßen Zahl von Fallstudien und informellen Berichten liegen bislang keine kontrollierten Studien vor, die auf die Entstehung systemischer Nebenwirkungen durch Amalgam hinweisen.
Umgekehrt ist bislang kein wissenschaftlicher Beweis darüber erbracht worden, daß das Entfernen von Amalgamrestaurationen zur Beseitigung von allgemeinen Symptomen führt. Daher sollte erwägt werden, Patienten bei denen die Symptome nach eingehender Untersuchung und Durchführung einer angemessenen zahnärztlichen Behandlung fortdauern, zur Diagnose und Behandlung an Kollegen anderer medizinischer Disziplinen zu überweisen.
www.fdiworldental.org/federation/assets/statements/GERMAN/Amalgam/WHO.pdf
Liebe Grüsse
pita

PS: Nein, ich will keinesfalls behaupten, Amalgam sei "gesund", denke aber, dass bei dieser Problematik auch viel Individualität mit reinspielt und entsprechend berücksichtigt werden sollte.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
dmps123, gibst du bitte noch die Quelle deines Vergleichs und deiner Grafiken an?
Quelle: WHO 1991

Vergleich sind folgende Daten: Dose Thunfisch 15mcg Quecksilber
Amalgam 1 Gramm Quecksilber = 1000000 mcg = 66666
Also in diesem Fall würden 66666 Dosen Thunfisch in ein Amalgam passen. Thunfisch it ein stark quecksilberhaltiger Fisch, bei anderen Fischarten würde noch viel mehr benötigt werden um auf 1 Amalgam zu kommen.

Es ging bei der Diskussion darum dass Amalgam eine weitaus grössere Quelle als Fisch ist, was ja sogar von der WHO bestätigt wird. Der Zahnarzt lügt also und zwar gewaltig.

Geändert von dmps123 (26.11.09 um 22:06 Uhr)

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Zitat von pita Beitrag anzeigen
Du zitierst die WHO 1991. Hat diese 1997 ihre Meinung geändert?
Kannst du mir das bitte auch noch beantworten?
Das interessiert mich wirklich und ich weiss, dass du dich intensiv damit auseinandergesetzt hast.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Kannst du mir das bitte auch noch beantworten?
Die WHO hat ihre Meinung soweit ich weiss nicht geändert und ist noch immer der Meinung dass Amalgam die grösste Quelle am Menschen ist.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

pita ist offline
Beiträge: 2.883
Seit: 08.04.07
Sorry, das sieht doch in meinem Zitat anders aus .

In Bezug auf Amalgam als Zahnfüllungen, nicht als Quelle grundsätzlich...

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
Ich weiss nicht.. Es ging bei der Diskussion darum dass der Zahnarzt gesagt hat Fisch ist eine zigmal grössere Quelle als Amalgam. Worauf ich gesagt habe sogar die WHO(die eher rückständig und konservativ ist bei diesem Thema) sagt das Amalgam mit Abstand die grösste Quelle am Menschen ist.

Der Zahnarzt weiss also nicht wovon er redet.

Es ging nicht darum ob die WHO sagt Amalgam sei gut oder schlecht.

Ein Chairman vom Komitee von der WHO hat übrigens auch vor kurzem gesagt man solle Amalgam aus medizinischen Gründen abschaffen, falls es dich interessiert.


Optionen Suchen


Themenübersicht