Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

27.08.08 17:47 #1
Neues Thema erstellen
Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?
Weiblich KimS
Hallo Zusammen...

... ich glaube ich verstehe hier einiges nicht mehr. Ich denke mal dass die Entzündungen am Magenschleimhaut schon reichen um die ganze Symptomatik zu erklären!

Wie gesagt, wenn der Magenschleimhaut entzündet ist, kann davon die leichte Blutarmut stammen (die hatten wir im Vorigen Thread auch schon gefunden oder...?) und ausserdem die Aufnahme von Vitamin B12 gestört sein.

Wenn B12 erniedrigt ist, kann daraus eine ganze Reihe von Folgesymptomen entstehen. Das gesamte, also die Magenprobleme, der Blutarmut (wahrscheinlich schwankend) und der B12 Mangel reichen ja schon aus um die Symptome zu verursachen.

Also der B12 Wert sollte erneut überprüft werden, anhand von Methylmalonsäure und Homocysteinwerte. Und oder den Holo TC II Test. Wie hier schon gesagt wurde, der Serumwert B12 an sich sagt wenig aus.

Dann würde ich dazu raten jetzt mal Sachen die den Magen extra Reizen vorläufig weg zu lassen. Dass sind Kohlensäurehaltige Getränke (Cola, Bier), Alkohol, Kaffee, Stark gewürztes, und sehr Fettige lebensmittel (wegen der extra Produktion an Säuren und Galle die diese Erzeugen). Ich denke der Arzt kann Dir schon beraten oder vielleicht ein Infoblatt geben wie Du Dich jetzt vorläufig am Besten ernährst Daya.

Und schön Ruhig bleiben, wahrscheinlich ist er nur der Magenentzündung, erstmal abwarten was der Arzt weiter sagt zu den Untersuchungen und dann könnten wir Dir vielleicht danach wieder weiterhelfen, wie Du damit umgehen könntest, und was Du ausserhalb schulmedizinisches tun könntest um wieder ganz gesund zu werden.

Liebe Grüsse
Kim

PS: Von der Tipp die Leber/Pankreaswerte gleich auch mal überprüfen zu lassen, um Sicher zu gehen, würde ich aber nicht abraten
und:
Ein ernährungstagebuch führen in dieser Situation ist auch ein sehr sehr guter Rat. Weil da findest Du ganz schnell heraus welche Lebensmittel Du im Moment weniger gut vertragst und besser meiden soltlest. Erstens hilft Dir dass beschwerden leichter lindern zu können, und zweitens lassen sich daraus weitere hinweise finden, und wenn darunter sich sachen befinden die für gesunde Ernährung doch wichtig sind, könnte man anhand davon auch schauen, wie Du das für dieses alternativ auffängen könntest. Also befolge bitte mal den guten Rat von Uta, ich glaube sorgar, dass Du den schon mal bekommen hast!

Geändert von KimS (11.12.08 um 17:40 Uhr)

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Methylmalonsäure und Homocysteinwerte. Und oder den Holo TC II Test.

Okay dann werde ich mit meinem Doc darüber sprechen, dass er doch bitte mal da nachschauen soll.

Ich frag mich immer... Wieso kommen die Ärzte nicht selber auf sowas. die pickserrei geht gar nicht.



@Marcus
meine leberwerte wurden doch auch schon bestimmt. Sagt das nich schon etwas aus??
Ein Ultraschall hat er vor 2 Tagen auch gemacht.... Ich werde ihn auf jeden fall drum bitten es zu machen.


Könnt ihr mir vielleicht direkt ein paar sachen sagen (die hier noch nicht genannt worden sind) die ich im blut bestimmen lassen soll.

Geändert von Daya (11.12.08 um 17:46 Uhr)

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?
Weiblich KimS
Hallo Daya,

Eigentlich fällt mir jetzt noch eine Frage ein. Hast Du in letzter Zeit irgendwelche Arzneimittel oder Medikamente oder Schmerzmittel genommen? Entweder vom Arzt verschrieben oder von den frei Verkäuflichen? Wenn ja, bitte schreibe mal auf welche das sind / waren (Vielleicht auch wenn es schon länger her ist, aber Du die doch oft/regelmässig eingenommen hast).

Herzliche Grüsse
von Kim

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?
Weiblich KimS
Zitat von Daya Beitrag anzeigen
Methylmalonsäure und Homocysteinwerte. Und oder den Holo TC II Test.

Okay dann werde ich mit meinem Doc darüber sprechen, dass er doch bitte mal da nachschauen soll.

Ich frag mich immer... Wieso kommen die Ärzte nicht selber auf sowas. Ich hab schon genug Blut abgegben müsse die pickserrei geht gar nicht.
Hallo Daya,

Leider kennen ganz viele Ärzte sich mit dem B12 noch nicht so gut aus. Auch das richtig zu testen ist nicht so leicht, und auch das wissen wie das gut zu testen wäre erneuert sich. Wenn die nicht gut auf den laufenden bleiben...
Der Holo TC II test zum beispiel gibt es noch nicht soo lange.

HErzliche Grüsse
Kim

PS: In Bezug auf Deinem Magen, würde es sehr hilfreich sein wenn Du die Frage bezüglich Arzneimittel noch beantworten würdest...

Geändert von KimS (11.12.08 um 17:50 Uhr)

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Vor einigen Monaten musste ich versch. Medikamente einnehmen, auf die ich aber zum größten Teil nicht klar gekommen bin.
Habe sie dann meist nach ein paar Tagen abgesetzt. Die Nebenwikungen waren einfach zu stark

2 mal musste/sollte ich ein <EIsenpräparat einnehmen, das vertrug ich überhauot nicht. Hab davon IMMER kopfschmerzen bekommen und allgemein unwholsein.


Vor einigen monaten musste ich antibiotka nehmen, wegen meiner blaße oder so. Weiß ich nicht mehr genau.
MEine frauenärztin hatte es mir verschrieben. Auf dieses medi bin ich auch nicht klargekommen. EInmal sogar habe ich es mir einfach eingenommen und bin schnell schalfen gegangen, aber ich bin von den nebenwirkungen wach geworden.
Habe es dann aufgegeben und es abgesetzt.



Das dritte medi was ich nehmen sollte, war gegen meine lungenentzündug. Das habe ich genauso wenig vertragen. Die symptome vergleiche immer mit diesem medi.


Die meisten habe ich einfach abgesetzt. Ich komm glaub ich sowieso n icht richtig auf medis klar.


Mein arzt ruft mich gerade an und sagt mir :
Sie haben auf jeden fall zu wenig blut im körper und leichte rheuma. Jetzt will der mir auch wieder EISEN tabletten geben.

was soll ich denn da nun machen?


HAbe mich sehr oft benommen gefühl, schwindelig, kopfweh, übelkeit und solche sachen...

Geändert von Daya (11.12.08 um 18:59 Uhr)

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Die Magenschleimhautentzündung fällt auch nicht vom Himmel und ist sicher nicht Ursache aller Symptome.
B12 Mangel kann man untersuchen lassen oder man besorgst sich einfach Spritzen für 10€ und guckt, was passiert.
Die Antibiotika haben dir sicher nicht gut getan und könnten den Darm ruiniert haben.

Vielleicht solltest du in deinem alten Thread weitermachen, hier geht es nämlich gerade haargenau so weiter wie dort schon.
__________________
Gruß Tobi

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?
Weiblich KimS
Hallo Daya,

Danke für Deine Antwort. Also Du hast nur Antibiotika ganz kurz eingenommen.

Gar keine Schmerztabletten? Also auch nicht solche die man sich selber holen kann?

Wegen die Antibiotika, hoffe ich dass Du dieses mit Deine Ärzte besprochen hast, dass Du die abgesetzt hast. Und wenn Dir nun vielleicht wegen Dem magen etwas verschrieben wird, dann erzähle auch dem Arzt was Du zuvor bekommen hast, und wie Du darauf reagiert hast.

Zu antibiotika muss ich Dir noch was erklären, wenn man die einnehmen muss, soll man die nicht so ohne mit Dem Arzt darüber zu sprechen absetzen. Das hat damit zu tun, dass die Antibiotika die Krankheitserreger abtöten sollen, wenn man da vorzeitig stoppt, überlebt ein Teil der Krankheitserreger und sind die meistens unempfindlich geworden für dem Medikament. Also wenn es dann mit den gleichen Krankheitserreger wiederum ein Problem gibt, ist dieses Medikament nicht mehr wirksam. Auch könnten andere damit infiziert werden, und die haben dann auch nichts mehr von dem Medikament. Daher ist es auch mit Antibiotika noch mal anders als mit andere Medikamente wenn man die absetzen möchte. Daher steht auch immer dabei, dass man die ganze Tablettenkur durchführen sollte, auch wenn die Krankheitssymptome schon verschwunden sind.

Das am Rande, bei Dir ist das jetzt gut gegangen denke ich mal, aber solltest Du doch wissen für den Fall dass es nochmal Antibiotika gäbe. Und dann besser gleich vorab mit Deinem Arzt darüber sprechen, was tun wenn es wieder so ist das Dir davon so schlecht wird. Vielleicht kann er dann im Voraus schon eine Alternative ausdenken, das ist dann wirklich besser!

Herzliche Grüsse
Kim

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?
Weiblich KimS
Hallo Daya,

Tobi schrieb:
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Die Magenschleimhautentzündung fällt auch nicht vom Himmel und ist sicher nicht Ursache aller Symptome.
Das erstere ist sicherlich war, also schreibe uns doch endlich mal wie Du dich im Durchschitt ernährst und ernährt hast. Das wurde schon mehrmals gefragt aber eine richtige antwort haben wir da nie bekommen.
Und was Du im Durchsnitt trinkst oder immer gerne getrunken hast, Cola, Bier, Kaffee, andere Alkoholische getränke, Tee, Wasser, hm?

Du wünscht Dir sicherlich auch dass wir Dir helfen, also solltest Du uns dann auch nicht stets nur halbe infos geben, sonst wird das wohl schwierig oder?
Ausserdem ist es auch nicht so nett, einige haben sich schon sehr bemüht um Dich, weil sie Dir gerne helfen möchten. Und es wäre doch besser wenn Du wieder Gesund werden kannst ohne zuviel Medikamente wovon Dir so oft schlecht wird?

Vielleicht solltest du in deinem alten Thread weitermachen, hier geht es nämlich gerade haargenau so weiter wie dort schon.
Das ist keine schlechte Idee, kannst Du die Moderatoren fragen per PN, oder dein Eingangsposting hier Melden (Auf dem Warndreieck klicken, und dann dazu schreiben ob die Dein Thread an den anderen Festkleben wollen, damit alle infos sich zusammen finden lassen.)

Herzliche Grüsse
Kim

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Ich habe mich immer normal ernährt.

Ich trinke eigentlich NUR wasser, und das mindestens 1 1/2 liter
Ich versuche mich gesund zu ernähren. HAbe zu dem zeitounkt viel salat, obst und frische sachen zu mir genommen.

Das mache ich immer so.... An wochenenden dann mal party gemacht. War draußen und hab auch IMMER nur cola bier getrunken, keine harten sachen. JEden tag mind. einen apfel und organgen.

Hab sport getrieben. Bin laufen gegangen, habe getanzt, bin schwimmen gewesen. das is das was ich alles gemacht habe............und nun zum größten teil nicht mehr mache seitdem es mir schlecht geht.

Feiern und mit freunedn rausgehen war für mich purer stress abbau. Viel lachen war für ich ein guter ausgleich...

ebenfalls so sachen die ich nich mehr sooft mache. Feiern geht nicht mehr, alkohol vertrage ich nich mehr, ich beschäftige mich gerade damit herauszufinden was es ein könnte.

Wie erkennt man den Krebs & was wären erste Anzeichen dafür?

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
und zu dem.. es fing ja nich von heute auf morgen an.

Ich hatte IMMER NUR lungenentzündugen. Ich war in den letzten JAhren nicht einmal von einer Grippe oder sonst was befallen, wurde nie wirklich aus der bahn geworfen Aber das was ich IMMER hatte waren Hals/Lungen probleme. Iwann hat sich schleim gebildet, der arzt aber sagt das sei nicht schlimm.

Jeden winter hatte ich lungenentzündugen. Bei der letzten habe ich das Antibiotika einfach abgesetzt ohne absprache mit meinem arzt.
im Monat 5 stand mein CRP bei 1,9 und norm lag bei unter 0,5 und das auch durch einer lungenentzüdnung.

Und dann hab ich schon gemekrt, dass ich schlafprobleme bekam und mich immer iwie benommen gefühlt habe.
Irgendwann bekam ich dann einen komischen weißen belag mit ganz vielen weißen punkten auf meiner zunge.
Das waren weder bakerien noch Soor. (abgeklärt)
Das ging über 2 wochen und ich habe dies genauso unernst genommen wie das andere.
NAch ein paar tagen bekam ich dann den ersten anfall. Mitten in der Nacht --> Herzrasen, ATemnot, das gefühl ohnmächtig zu werden.

AM nächsten tag habe ich drüber gelacht... nach einem monat kam dann aber der zweite anfall...

und dann ging es mir richtig scheiße, denn dann fing meine psyche auch an verrückt zu spielen.


Dann fing es so langsam an mir richtig dreckig zu gehen. Als dann der dritte Anfall kam, /und das mitten im CAfe,) war vorbei.

Ich war alleine im cafe und aufeinmal kommt da so ein Anfall.
Ich bin raus in der hoffnung, dass des mit nem bisschen frischer luft wieder weg eght, aber das war so hefitg, dass ich sogar autos anhalten wollte und die mich schnell ins KHS bringen sollten.

Ich konnte über 1 woche nichts essen, weil ich so ein staren kloßgefühl im hals hatte und ich einfach keinen hunger mehr hatte. Ich LIEBE essen normalerweise... Irgendwann habe ich die welt nicht mehr verstanden und war auf jeden neidisch dem es beser ging^^

Ich konnte an meiner situation nichts ändern und auch meine freunde wollte mir helfen... wir wissen eben nich was los ist.

Geändert von Daya (11.12.08 um 19:30 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht