Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

27.08.08 17:47 #1
Neues Thema erstellen
Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo margie,

ich habe nicht geschrieben, dass Daya Hashimoto hat. Und ich habe auch nicht geschrieben, dass sie diese Erkrankung bekommen wird.

Es ging in dem Thread um Ursachensuche für ihre Beschwerden, und da wurde eben auch die Schilddrüse angesprochen.

Liebe Grüsse,
uma

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Miss Marple,

Was ich Dir erzählen kann ist, daß ich einige Deiner Symptome (geschwollenes- Gesicht (Nase)-Gefühl,
Treppen nicht mehr hochkzukommen, Schweißausbrüche, Nachts schwitzen,
"Herzprobleme", absolute Konzentrationsstürungen etc.) insoweit kenne,
daß ich weiß, daß auch Hormonstörungen derlei Auswirkungen haben können.
Das stimmt unbedingt. Die Frage bleibt aber: woher kommen diese Hormonstörungen?

Gruss,
Uta

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)
Miss Marple
Hormonschwankungen oder Störungen können meines Wissens nach verschiedene Ursachen haben, Uta:

Zum Beispiel:

- Jodmangel
- Hypophysentumore
- innere Erkrankungen
- Pubertät, Wechseljahre
- Vergiftungen des Körpers (z.B. Schwermetalle)
- Nebenwirkungen von Medikamenten

etc.

Mir ist jetzt nicht ganz bewußt, wozu Du die obige Frage stellst, Uta?
Kannst Du mir bitte weiterhelfen?

Viele Grüße
Miss Marple

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Daya,

ich könnte mir vorstellen, daß bei Dir der Kopf inzwischen nur noch so summt und Du vor lauter Informationen, Vorschlägen und Ideen gar nicht mehr durchblickst.

Du hattest ja geschrieben, daß Du nun zu diesen Ärzten gehen wirst:
Radiologe-nuklearmediziner
Neurologen
zahnarzt
Damit dieser Thread nicht total ausufert und für Dich nicht mehr verständlich, würde ich vorschlagen, daß Du erst einmal diese Arztbesuche hinter Dich bringst und dann wieder berichtest.

Die eifrigen Mitschreiber möchte ich auch bitten, einfach mal ein bißchen Ruhe einkehren zu lassen, damit Daya auch zur Ruhe kommen kann. Stress ist in ihrer Situation bestimmt nicht erwünscht und bekömmlich.

Es mag jeder mit seinen Ratschlägen Recht haben. Es mag jeder mit seinen Ratschlägen nicht Recht haben.
Auf jeden Fall muß Daya ihre Konsequenzen für sich selbst ziehen und das wird sie um so weniger können, wenn nun noch mehr kontroverse Infos auf sie prasseln.
Es geht hier um Hilfe für Daya und nicht um ein Verwirrspiel. Und es geht auch nicht darum, wer nun Recht hat oder nicht.

Grüsse,
Uta

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Hallo MArgie

Also, die werte waren eine woche alt. Also am 23.8 habe ich diese werte bekommen.
DIe werte, die noch im Norm bereich lagen.

Bei einem Häatologen bin ich nicht gewesen, weil der vertreungsArzt mir keine überweisung geben wollte.. er sagte wortwörtlich
**Der Hämatogo würde MIch auslachen, wenn ich mit solchen werten hingehe. **

Und eigentlich wollte der hämatologe die blutwerte von meinem arzt geschickt bekommen, nur er schickt sie ihm nicht. Was soll ich also tun?? Jedesmal zu einem arzt rennen? Meine krankenkasse macht das nicht mit.

Ausserdem sagte er weiterhin... ich solle B-12 nehmen. ALso, ich geh davon aus, dass der arzt keine ahnung hat.
Er sagte auch Meine Blutwerte seien gut.

Ich bin da fast ausgeartet, weil ich das nicht verstehe. Ich seh ja selber, dass die werte scheiße sind.
Nur da ich so jung bin, nimmt mich keiner ernst.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Meine erythrozyten vom 30.08.08..... 4,53

Ich warte noch auf ältere werte. Alle werte die jetzt noch fehlen, sind älter.
ALs ich vor 2 monaten einen anfall bekam, habe ich den KHS-wagen gerufen. Und meine werte wurden 1 1/2 stunden nach dem anfall bestimmt. Da lagen sie unterm NOrm bereich.
Das sagte mir der arzt. LEider habe ich die werte noch nicht in meinen händen. Aber der aktuell ist der vom 30.08.08...
Und es gibt niemand.. wirklich niemanden, der mir sagt bzw. mir rät einen hämatologen auszusuchen um die sache abzuklären.

ALso was soll ich nun tun... ?? ALLE ärzte sagen.. ihre werte sind okay.

Entweder sehen sie bereits, dass da iwas nich in ordnung ist, aber anscheiende noch nich so schlimm für sie ist, mir dringens zu raten einen hämatologen aufzusuchen ODER

Es ist wirklich nicht so schlimm....

ODER aber

ich muss vor denen umkippen und fast sterben damit SIE ENDLICH mal was bewegen.

ALso, ich weiß nicht leute. Ich bin schon iwie verwirrt. Ich hab hier sachen gehört von denen ich NIE was gehört habe, aber ich bin auch hier damit ihr mir tipps geben könnt. Ich komme damit auch einen schritt weiter, denn die ärzte interessieren sich nich dafür.

Ich werde noch einmal ein großes blut-bild von mir machen lassen... Ich werde mit der frau doktor drüber sprechen und hoffen sie macht diese werte.

welche werte soll ich ansprechen?? die wichtig sind.

Die angst, dass ich doch krebs habe, bleibt iwie. Ist der tumormaker denn nicht hilfreich??

Ich etwas angst, dass die symptome von einer ganz anderen stelle her ausgelöst werden, wo niemand drauf kommt. Ich beruhige mich und hoffe, dass sich das endlich in den nächsten 2 wochen klärt.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Leros ist offline
Beiträge: 219
Seit: 27.06.08
Möchte nur noch mal das bekräftigen was Uta sagt.
Sich die Zeit nehmen um wichtige Dinge/Vorgehensweisen herauszuschreiben.
Auf Grund dessen einen kleinen Plan erstellen wie man nun in nächster Zeit vorgeht.
Während dieser Zeit keinen Blick mehr hier ins Forum werfen.
Irgendwann is auch mal gut (zumindest vorerst)...
Mach dich nicht kaputter als du eh schon bist.

Grüße
Leros

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)
Weiblich KimS
Hallo Uta,

Da stimme ich Dir völlig zu. Neben die Ärztebesuche möchte ich haber darauf hinweisen das Daya gestern noch vorhatte ihre Ernährungszustand zu verbessern.

@ Daya: Margie hat da einiges geschrieben über B12, und darauf könnte man eine ganze Diskussion starten. Ich sage dazu, das mit die MCV werte, das wäre bei Perniziöse Anämie der Fall, B12 mangel kann sich aber auf unterschiedlichsten weisen äussern! Das an die Blutwerte so auszuschliessen und überhaupt mit Tests festzustellen ist nicht so einfach und leicht (wie es auch ausführlich in's Forum(swiki) zu lesen ist), wäre aber schön.
Wenn Dir ein Arzt dazu geraten hat, B12 zu nehmen, bitte nehme das ernst. Er mag ja nicht nett gewesen sein, dieser Arzt, aber es könnte und dürfte nicht so sein dass Ratschläge hier in's Forum dich davon abhalten einen Rat vom Arzt aufzufolgen, der (anders als beim verschreiben von Medikamente) dir NUR guttun kann, sogar die Beschwerden verschwinden lassen könnten wie schnee vor der Sonne und Erkrankung vorbeugen können.

Für mich ist jetzt das Thema hier beendet, ich wünsche Dir gute Besserung Daya,

Pass gut auf Dich auf!

Herzliche Grüsse von
Kim

Geändert von KimS (13.09.08 um 13:45 Uhr)

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Daya

ich möchte Uta`s Worte an dich voll und ganz unterstützen.

Leider kenne ich das Problem, dass Ärzte nichts finden nur allzu gut. 8 Ärzte konnten oder wollten mir nicht helfen, Labor-Untersuchungen erbrachten gar nichts, trotzdem weiss ich, dass meine eigene Diagnose korrekt ist. Verschiedene Bioresonanz-Geräte haben das auch bestätigt, und ich habe Gehör gefunden bei diesen Therapeuten. Leider waren die Behandlungen mit den Geräten und natürl. Produkten aber nicht erfolgreich.

Vielleicht wäre es ja ein Schritt hin zu einer Diagnose, wenn du einen guten Bioresonanz-Therapeuten aufsuchen würdest. Offenbar werden alle deine Schulmediziner dir nicht weiter helfen. Vielleicht gibt es in D sogar Ärzte, die mit Bioresonanz arbeiten.

www.regumed.ch/pages/therapeuten_new/it_zukunft_fs.html

(dieser Link soll keine empfehlung für das spezielle Gerät sein. Es gibt verschiedene Bioresonanz-Geräte)

Du hast völlig Recht, wenn du deine Symptome ernst nimmst.

Alles Gute

Kathy

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Daya,

es wäre eine sehr fruchtbare (nicht furchtbare) Hausaufgabe für Dich, jetzt einmal ganz systematisch aufzuschreiben, was
1. an Symptomen bei Dir ständig da ist
2. An Untersuchungen aller Art schon gemacht wurde
3. Welche Untersuchungen noch geplant sind
4. Was Du für Dich als wichtig ansiehst
5. Welche Fragen weiter für Dich offen sind.

Du könntest auch eine Art Tabelle machen:
Tipp von ........ // Tipp von ....... // Tipp von ..........
Alles schön untereinander schreiben und dann schauen, was davon sich erledigt hat, was interessant klingt, was machbar für Dich ist usw.
Du könntest so eine Liste auch Deiner Ärztin mitnehmen. Vielleicht ist sie ja durchaus interessiert.

Anhand einer solchen Aufstellung käme System in die ganze Sache, und vor allem denke ich, daß Du selbst damit mehr Klarheit finden würdest.

Danke an alle, die auch zu dem Schluß gekommen sind, daß hier eher Verwirrung als Klarheit eingetreten ist.

Gruss,
Uta


Optionen Suchen


Themenübersicht