Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

27.08.08 17:47 #1
Neues Thema erstellen
Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Rübe ist offline
Beiträge: 3.257
Seit: 22.11.07
Hab den thread jetzt nicht mehr genau im Kopf, hast Du denn schonmal einen
DMPS-Test machen lassen? DMPS-Test Exposition Umweltanalytik Intoxikation DMPS-Test DMPS Schwermetalle Dimaval Quecksilber Quecksilberbelastung Amalgam

Ganz interessant: home.arcor.de/rl1/amalgam/NA08SEP_37-39.pdf
__________________
Der Gesunde hat viele Wünsche, der Kranke/Vergiftete nur einen!

Geändert von Rübe (02.09.08 um 09:44 Uhr)

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Sevta1 ist offline
Beiträge: 179
Seit: 18.07.08
Hallo Daya,
ich kenne diese Sitation auch. Vor ein paar Jahren bekam ich ziemlich oft den "Eindruck" dass ich keine Luft mehr kriege, dass ich nicht richtig atmen kann. Ich bin zu verschiedenen Aerzte gegangen und der eine hat mir gesagt, dass es nur eine Vorstellung von mir ist, dass ich gesund bin und dass ich mir alles nur einbilde. Nach ein paar Wochen wurde festgestellt, dass meine Calciumwerte ganz niedrig waren und dass ich auch an Tachichardie litt!

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Ich habe eigentlich überhaupt keien lust mehr auf diese ganzen ärzte.. woranliegt es dass sie nicht einfach mal von selber aus richtig kontrollieren. Ich muss hier alles selbst in die hand nehmen und zu verschieden ärzten rennen, weil ich sozusagen schon abgestemplet wurde. . . das problem ist, ich glaube mein herz ist langsam so geschwächt das ich bald selber nich mehr auf die suche gehen kann....

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Wisst ihr wo das große Probel liegt... Ich habe jetzt sehr oft gehört *Sie sind Jung, *so junge leute sind GESUND*

Die nehmen mich nciht ernst. ABER genu weil ich so jung bin, sollte man es doch ernst nehmen, wenn so ein junges mädel mit solchen beschwerden kommt. Oder??
Ich sing viel und hoffe es geht vom singen weg, aber selbst das ist mir manchmal zu anstregend....

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
vor ung. 6 monaten fing es an. Ich fühlte mich immer so *Benommen und schwach* dachte ich hätte HIV, habe mich testen lassen und war negativ.

Hab nicht weiter drüber nachgedacht.

Dann vor 5 monaten fiel mir dieser starke belag auf der meiner zunge auf, das ging über tage, hbae mir aber *einfach* nichts dabei gedacht. Es war schon sehr auffällig, da ich sowas noch nie hatte. Bin trotzedm nicht zum doc.

dann fing es nachts an... ich bin eingeschlafen und nach zehnminuten wache ich mit herzasen, kribbeln im körper, einer großen aufgeregtheit und atembeschwerden auf. Habe auch kurz die orientireurng verloren und als ich zum lichtschalter eilen wollte bin ich fast ohnmächtig geworden.
Habe versucht mich zu beruhigen....
Mir is aufgefallen, dass mich eine mücke am linken oberarm gestochen hat und es juckte fürchterlich...
Die ersten symptome vergingen und dann kam ein taubheitsgefühl in meinen arm, ich dachte zeitweise mein verstand würde mich verlasse.
Ich habe mich dann iwann beruhigen können und bin dann auch eingeschlafen.

Habe mir nichts dabei gedacht.

Nach 1 1/2 monaten das gleiche. nur die atembeschwerden waren dann etwas krasser. Bin mit dem KHS-wagen abgeholt worden und die sagtendann es läge am stress. haben EKG, blut genommen.

Seitdem tag hatte ich angst zuhause. Bin dann erstmal zu einer freundin. Fühle mich sehr wohl bei ihr. Da kamen dann nachts noch andere symptome hinzu bevor ich einschlafen wollte fing mein herz an zu rasen, wurde totoal unruhig, hatte ein kribbeln im körper als wäre mein ganzer körper entzündet, mein brustkorb kam mir vor wie eine zerpresste zitrone, ein brenndes gefühl im brustkorb bereich, herzschmerzen/stechen, Iwannn kam dann der kloß im hals, dieses erdrückende gefühl im halsbereich, die benommenheit, immer wieder teifdurchatmen, stechen im rücken, zeitweise kein gefühl im unteren rückenbreich, mein linker arm schlief schon drei vier mal einfach ein, mein zeh shcließ einfach ein, letztens schlief meine LIPPE ein , mein appetit verging irdenwann, konnte nicht mal einen tee trinken weil das erdrückende gefühl im hals so strak war.

Ich LIEBE essen; schlafen, mit freunden weg gehen, bin unternehmiungslustig. Das ist alles WEG ich wieß mein magen brauch nahrung, mein körper vitamine deswegen esse ich. ich versuche es. ich denk mir, wenn ich kotzen muss dann ist das so.

das kam hinzu.

Dann saß ich im cafe und da fing es wieder an. Es schlich sich langsam heran. Ich dachte mir *geh mal frische luft schnappenm hier ist wahnsinnig stickige luft* ich ging also raus und wollte frische luft atmen und mich beruhigen. das wars aber nicht damit. ich brach dann wieder aus. Atemnot, herzrasen, atemnot, probleme beim einatmen, benommenheit, das gefühl jeden moment ohnmächtig zu werden (ich muste mich anstregen)... dnan war vorbei, ich wollte soagr autos anhalten und sie beten mich ins KHS zubringen. Habe dann 10 minuten gewartet und da ging es wieder weg. Bin im KHS angekommen (bin alleine hn) und habe denen das geschildert

Sie haben dann Lungenfunktionstest gemacht (Okay) , belastungs EKG (okay), temperatur gemessen (okay) , Nachgesehen wieviel sauerstoff im blut ist 100% (okay), blutabgenommen (okay) , Röntgenbild meiner Lunge (okay)

beim HNO
nachgesehen wie es aussieht, wenn ich schlucke (okay) hörtest (okay), keine rötung im hals, nichts angeschwollen.
Hat er meine schilddrüse nachgesehen war okay und schilddrüsen werte (okay).

Beim Hausarzt:
großes blutbild (okay) nierenwerte/leberwerte (okay). dann hat er mir meine nieren im ultraschall gezeigt waren okay, mein magen sah okay aus, meine milz war okay, keine auffälligkeiten im darm bereich...OBWOHL ich mir das iwie nich vorstellen kann. Das letzte mal bin ich nachts wachgeworden, weil ich (dachte am anfang ich hätte unterleib schmerzen, aber als ich dann auf klo ging musste ich +groß* da gingen die schermezen dann weg*) darmscherzen hatte.

Ach ja, mein entzüdungsgrad im körper ist ebenfalls Okay.

Mir ging es sonntag ab 13 uhr soooo gut. Ich konnt wieder viel essen
und hatte mal wieder gute laune.

Meine freunde waren mich besuchen, bin bei meinen eltern haben gekuschelt, gelacht... obwohl ich mich sehr schwach fühle, habe ich mich iwie gut gefühlt und trotzdem konnte ich NICHT schlafen.

Habe weiterhin problem... nicht durchschlafen, geschweige denn durchschlafen zukönnen, beklemmendes gefühl im brustkorbbreiech, mein rücken sticht immer weider, habe herzschmerzen, fühle mich sher schwach, treppen steigen ist ne tortur, fühle mich iwie .. ein wenig tot. Ich habe angst einzuschlafen, weil ich mich manchmal so schwach fühle, fühle meinen puls
Habe ein kribbeln im kopf. spannung im kopf. einmal konnte ich meine zunge nicht mehr spüren, oder nachts wache ich auf, weil ich denke ich ersticke an meiner zunge... hmm und das letzte mal als ich herzschmerzen..ein stichen im herzen, hatte ich zeitgleich ein stechen im oberarm. ach mannoo... es sind iwie blöde symptome... ich frage mich jeden tag
WIESO??? Kann es denn nicht endlich aufhörem? Ich habe keine kraft mehr.


Ich denke mittlweile ich habe krebs oder sowas. Keine ahnng was ich denken/machen soll.
Diese Histamiin geschichte schließe ich persönlich aus, denn ich habe letztens auch sauerkraut gegessen. Oder rotkohl, aufgewämrets fleisch.

Ich will endlich nur wissen, was ich habe... Also ich muss dir sagen
Psychisch hat mich die geschichte mit meinem ex sehr mitgenommen, ich habe seit 6 monaten schlafstörungen. schlafe 3 stunden oder gar nicht. schlafstörung löst auch sehr viel aus.

Aber ich habae nicht solche auswirkung nur weil mich psyichisch iwas mitnimmt. UND die ärzte haben mir beruhigende tabletten geben.. ich seh aber wirklich nich ein diese zu nehmen. Denn ich will erstmal wissen was ich habe.
Ich steuer das nicht nachts. ich lege mich ins bett bin manchmal sehr gut gelaunt trotz der symptome, und trotzdem rast mein herz kurz bevor ich einschlafe. Mückenstiche zum beispiel schwillen bei mir sher stark an.... das ist hart.

Die ganze situation ist hart und ich will nicht aufgeben, ich beweg mich einfach obwohl ich das eigentlich nicht kann.

So sieht es bei mir aus, und langsam verlieren ich die hoffnung. ICh MUSS aber weitersuchen, weisst du was, manchmal sind mir aber auch wege gesperrt, denn vieles kostet geld. Meine ganze familiy ist gesund nur ich habe solche beschuerten beschwerden.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
ach ja.. ich habe auch seit einem jahr ung. schleim im hals und keinr weiß woher...


Früher als kind bin ich auch nachts wachgeworden mit atemnot. bin aber nicht zum arzt gegangen mit meiner mutter.


Die ärzte haben aber noch lange nicht alles gemacht.. haben mich nich in die röhre gesteckt, haben nur diese standart dinge gemacht... kein tumormaker NICHTS

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Zitat von Daya Beitrag anzeigen
Ich habe eigentlich überhaupt keien lust mehr auf diese ganzen ärzte..
dann hör halt einfach auf dein Gefühl.

woranliegt es dass sie nicht einfach mal von selber aus richtig kontrollieren.
weil sie alle böse und faule und dumme Menschen sind.
geht´s dir jetzt besser?

Ich muss hier alles selbst in die hand nehmen und zu verschieden ärzten rennen,
echtma. statt daß die von sich aus zu dir nach hause kommen,
das wäre doch viel angenehmer.

weil ich sozusagen schon abgestemplet wurde. . .
klar. die ganze Stadt denkt schon "da ist sie wieder...."

das problem ist, ich glaube mein herz ist langsam so geschwächt das ich bald selber nich mehr auf die suche gehen kann....
wurde dein Herz untersucht? ja. ist es gesund? ja.
gibt es ein Krankenhaus in erreichbarer Nähe?
geh dort mal hin und sieh dir die kranken Leute an.
mach´s. das schaffst du.

LG
Gina

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
bevor ich das vergesse bei sovielen symptomen... ich hatte zwei mal schon ein lähmungsgefühl im gesichtsfeld, und meine nase kribbelt oft, als hätte ich ein betäunbgsmittel bekommen.


Also ich finds alles sehr komisch...
Früher war das auch, wenn ich alkohol getrunken habe, gab es auch zwischendruch mal was komisches .. ich hatte zwischendruch verdamt krasse magenkrämpfe, musste mich erstmal iwo hinlegen und durfte mich nicht bewegen. habs aber alles nie so ernst genommen. Ob das jetzt die auswirkungen sind???
weil ich nie richtig hingesehen habe??

Ich habe früher nie iwas ernstgenommen. Für mich war das *es kommt und geht aber auch wieder*
bin nie zum arzt, nur wenn ich erkältet war. selbst dann meist nie... hab mir sachen aus der apo geholt und dann wars das für mich.

seitdem das jetzt nich mehr weggeht bin ich STäNDIg beim arzt....




Ich habe etwas angst. vielleicht wird das alles ja durch eine sache ausgelöst die sich nihct so unbeidngt bemerkbar macht?????




Ich habe manchmal einfach nur noch angst, dass mein körper es nicht mehr lange mitmacht. Dass ich angst habe und manchmal auch panik ist doch verständlich oder?
Ich kenne es so : krankheiten Kommen und Gehen abaer wieder* diesmal ist das aber wirklich anders. die angst kam erst durch die ganzen symptome und ich fühl mich nirgends wohl, aber einfach weil es mein körper nicht gut geht.

Viele sagen : MERY, lenk dich doch ab, unternimm etwas.

ABer, die wissen nicht wie es in mir aussieht Ich bin zu schwach. manchmal nimm mich meine kraft die ich habe zusammen und will was unternehmen, aber ich schaffe es nicht. :((

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
Ich finds eigentlich nicht so lustig GINA. Mir geht es nur darum, dass mich die Ärzte ernster nehmen sollen.

Die sollen mich nicht zuhause besuchen kommen, die sollen mich nur abchecken. Mir sagen das alles okay ist. UND ich habe ein EKG gemacht, du denkst doch wohl nicht, das damit direkt alles aus der weltgeschaffen ist, nur weil mein EKG okay ist????????

Und nein, ich brauche nicht ins krankenhause... ich kann mir sehr gut vorstellen wie es den menschen dort drin geht. OKAY. ABEr dennoch, es geht gerade um mich und ich kenne meinen Körper...
Mein früherer arzt hat immer gesagt : ACHTEn sie auf ihren körper. Auf veränderungen. Vorsicht ist besser als nachsicht.
Ich habe es nicht ernst genommen.

Mein Arzt hört mir nicht zu - abgestempelt (kommt von der Psyche und fertig)

Daya ist offline
Themenstarter Beiträge: 220
Seit: 27.08.08
und jetzt merke ich (und nicht zu wenig) was er damit sagenwollte....


Optionen Suchen


Themenübersicht