Brennende Schmerzen und Kribbeln

20.08.08 20:32 #1
Neues Thema erstellen

Pauline ist offline
Beiträge: 6
Seit: 18.08.08
Seit einer Atemwegsinfektion im Februar sind bei mir brennende Schmerzen in den Fußsohlen, dann aber auch in den Oberschenkeln (Rückseiten) und an den Sitzbeinhöckern (Sehnenansätze?) aufgetreten.
Abends kühle ich meine Füße (und Beine) oft mit kaltem Wasser.
Jetzt ist noch ein Kribbeln in den Armen und Händen dazu gekommen.
Alle Laborwerte sind bisher im Normalbereich.
In den Füßen sind beim neurologischen Test Reizleitungsverluste gemessen worden.
Inzwischen habe ich auch Depressionen - ich heule viel.
Als Medikamente nehme ich Alpha-Liponsäure 660 mg und L-Thyroxin 100.
Zucker und Alkoholismus scheiden aus. Polyneuropathie?? So ganz passt das alles nicht. Hashimoto ist es auch nicht.

Allergisches Asthma ist bekannt und eine Psoriasis, die nur kleine Hautpartien an den Händen oder Ellenbogen befällt. Zur Zeit ist nichts davon zu sehen.

Wenn ich Kortison ( 5 - 10 mg) nehme, sind die Schmerzen weg. Aber ich getraue mich nicht, das regelmäßig zu nehmen, ich fürchte Osteoporose oder andere Nebenwirkungen.

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Pauline,

wie ist denn diese Atemwegsinfektion in Februar behandelt worden?

Vielleicht hast Du an irgendwelchen Vitaminen oder Spurenelementen Mängel und dadurch entsteht dieses Brennen?

Ich kenne mich leider mit diesen Sachen nicht aus. Vielleicht findest Du hier Hinweise:
Orthomolekulare Medizin - Vitamine - Funktion u. Indikation

Bei einem Mangel an Vitamin B5 z.B. steht "brennende Füsse"...

Gruss,
Uta

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo Pauline,

aus welchem Grund nimmst Du L-Thyroxin?

Liebe Grüsse,
uma

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Pauline ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.08.08
L-Thyroxin 100 nehme ich wegen einer Schilddrüsenunterfunktion.

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Pauline ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.08.08
Danke Uta,
das habe ich auch schon ausprobiert, aber es zeigte keine (schnelle) Wirkung. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig.
Der Internist sprach von B 12 - Mangel als Verdacht. Wie lange muss man das Vit. nehmen, ob eine Bestätigung zu haben?
Pauline

Brennende Schmerzen und Kribbeln

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Pauline,
wenn du B12 als Tablette schluckst, wirst du eher keinen Erfolg haben. Bei einem Mangel sollte es gespritzt werden.
Der Internist kann das doch in einer Blut- und Urinuntersuchung feststellen (B12, Homocystein, Methylmalonsäure).
Näheres findest du auch im Wiki und über die Suchfunktion, bzw in der Rubrik NO-Stress.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Pauline,

diese Atemwegsinfektion im Februar: sind da die Keime bestimmt worden und ein Antibiogramm gemacht worden? Und ist nach der Behandlung noch einmal nachuntersucht worden?

Die andere Frage: hattest Du zufällig in den 2-3 Monaten vor der Atemwegsinfektion eine Zahnbehandlung? Wenn ja: was wurde da gemacht?
Oder bist Du umgezogen, Arbeitsplatzwechsel, Renovierung...?

Gruss,
Uta

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Pauline ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.08.08
Hallo Uta,
eine Keimbestimmung wurde nicht gemacht, aber alle Laborwerte waren im Normbereich, genauso wie jetzt. Allerdings wurde B 12 nicht gegeben bisher.
Zahnärztlich war nichts, denkst du an Amalgam? Das wurde schon von vielen Jahren entfernt und ausgeleitet.
Vielleicht sind es auch psychosomatische Beschwerden??? Aber erstmal lasse ich noch mehr untersuchen, bevor ich das in Erwägung ziehe.
LG
Pauline

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Pauline ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 18.08.08
Inzwischen wurde der Verdacht auf MS geäußert. Neurologische Untersuchungen stehen an. Bis dahin wird noch B 12 Mangel untersucht.

Übrigens - was muss ich tun, damit meine Beitrage von allen gelesen werden können? Gibt es noch eine kostenpflichtige Variante? Ich komme noch nicht so ganz klar.
Wieso stehen bei mit Striche, wo bei anderen die Anzahl der Antworten stehen.
Ich würde schon gern mit anderen Teilnehmern auch Kontakt haben wollen, z.B. im Chat.

Pauline

Brennende Schmerzen und Kribbeln

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Da schon der Verdacht auf MS geäussert wurde, würde ich möglichst alle in Frage kommenden bekannten Erreger testen lassen. Bei mir war auch die Lungenentzündung zuerst. MS hatte man dann im Verdacht. Am Schluss waren es Borrelien, die mir das Leben schwer machten.

Chlamydia pneumoniae stand oder steht auch im Verdacht, MS-Symtome auszulösen. Das würde auch zur Lungenentzündung passen. Vielleicht war dein Immunsystem mit der Lungenentzündung derart beschäftigt, dass eine andere latente Infektion, welche bisher erfolgreich vom Immunsystem bekämpft wurde, ausgebrochen ist.

Das Kribbeln und Brennen kann durchaus einer Polyneuropathie zugeordnet werden. Ursachen dafür gibt es einige inkl. chronische Infektionen wie z.B. Borreliose, Syphilis, Mononukleose (Pfeiffersches Drüsenfieber), Typhus, Dipheterie, HIV, Ehrlichiose und andere.

Ursachen für Lungenentzündungen:
Eine Vielzahl von Mikroorganismen kommt als Ursache einer Lungenentzündung in Frage: Bakterien, Viren, Pilze, Parasiten. Die häufigste Ursache sind bakterielle Infektionen, unter ihnen die Pneumokokken, aber auch Hämophilus influenzae, Mykoplasmen und Chlamydien.

Vielleicht gibts irgendein Zusammenhang mit der Lungenentzündung. Meine Favoriten: Chlamydien oder Borrelien, evtl. Mycoplasma pneumoniae.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch


Optionen Suchen


Themenübersicht