Erschöpfung

13.08.08 15:04 #1
Neues Thema erstellen

andreaskorski ist offline
Beiträge: 4
Seit: 12.08.08
Hallo,
ich bin seit einiger Zeit sehr erschöpft und zwar schon kurz nach dem Aufstehen und Kaffee trinken fallen mir fast schon wieder die Augen zu. Mir ist oft und schnell kalt, kein Antrieb, keine Lust irgendetwas zu tun. Mein Arzt konnte bisher nichts finden. Meine Schwester machte mich auf B12Mangel aufmerksam und dies lies ich dann beim nächsten Arzttermin testen per Blutuntersuchung. Tatsächlich wurde Eisen-und B12 Mangel festgestellt. Mein Arzt schickte mich zum Internisten und es wurde eine Magenspiegelung durchgeführt. Dabei attestierte man mir eine leichte Gastritis und den Helicopacter. Wieder bei meinem Hausarzt meinte dieser : gegen Helicopacter tun wir nichts (wegen Antibiotikaresistens), bei dem B12 Wert könnte es sein, dass die Laborwerte nicht richtig waren und schließlich und endlich verschrieb er mir Eisentabletten. Ich bin sehr unsicher, ob das die richtige Behandlungsweise ist und würde mich über Ratschläge feuen!


Erschöpfung

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo andreaskorski,

welche Blutwerte wurden bei Dir festgestellt? Könntest Du die vielleicht einmal hier einstellen?
Wurden die Schilddrüsenwerte fT3, fT4, TSH untersucht und nach möglichen Antikörpern gefahndet?

Schilddrüsenfunktionsstörungen verursachen viele Beschwerden; Deine Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Lustlosigkeit geben mir zu denken...

Liebe Grüsse,
uma

Erschöpfung

andreaskorski ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.08.08
Zitat von uma Beitrag anzeigen
Hallo andreaskorski,

welche Blutwerte wurden bei Dir festgestellt? Könntest Du die vielleicht einmal hier einstellen?
Wurden die Schilddrüsenwerte fT3, fT4, TSH untersucht und nach möglichen Antikörpern gefahndet?

Schilddrüsenfunktionsstörungen verursachen viele Beschwerden; Deine Antriebslosigkeit, Müdigkeit und Lustlosigkeit geben mir zu denken...

Liebe Grüsse,
uma
Hallo uma,
leider kenne ich die Werte nicht.
Ich hatte vor ca. 1Jahr Schilddrüsenunterfunktion,war aber durch medikamente bald wieder in Ordnung und wurde auch immer wieder mal überprüft.
LG andreaskorski

Erschöpfung

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Die Erschöpfung kann auch vom Vitamin B12-Mangel kommen. Bestehe auf eine Therapie. Da dein Magen nicht i.O. ist, bestehe auf B12-Spritzen. Wenn ich mich recht erinnere, ist B12 auch irgendwie am Eisenstoffwechsel beteiligt.

Eine Heliobacter-Infektion würde ich behandeln lassen. Weshalb?
Deshalb:
MedizInfo®: Helicobacter pylori Infektionen

Wie?
So:
MedizInfo®: Helicobacter pylori Infektionen
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Erschöpfung

krebsbln ist offline
Beiträge: 63
Seit: 12.08.08
Zitat von andreaskorski Beitrag anzeigen
Hallo uma,
leider kenne ich die Werte nicht.
Ich hatte vor ca. 1Jahr Schilddrüsenunterfunktion,war aber durch medikamente bald wieder in Ordnung und wurde auch immer wieder mal überprüft.
LG andreaskorski
man bekommt nicht einfach so eine schilddrüsenunterfunktion !!!


geh zu deinem arzt und lass TSH, FT3, FT4, TPO-AK und TRAK überprüfen und stell die werte mal hier rein

kannst dich ja mal hier umschauen und belesen Autoimmune Schilddrüsenerkrankungen

gruß

PS erkundige dich mal nach hasimoto vll trifft das ja auf dich zu

Erschöpfung

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Dem vorhergehenden Beitrag kann ich mich nur anschliessen.
Es wäre gut, die vollständigen Laborwerte hier einzustellen.

Liebe Grüsse,
uma

Erschöpfung

andreaskorski ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.08.08
Danke erst mal für eure Beiträge.
Als ich damals die Schildrüsenunterfunktion hatte, wollte ich eigentlich auch wissen, woher das kommt, hab aber keine Erklärung bekommen. Und jetzt Eisen-und B12 Mangel-keine Erklärung. Leider gibt mir mein Arzt nur irgentwelche Medikamente und fragt nicht nach Ursachen. Ich selbst bin leider kein sehr kämpferrischer Typ und im Moment schon gar nicht. Das heist, ich brauche einen Arzt der sich mit "meinen Beschwerden" auskennt und daran interresiert ist die Urachendafür herrauszufinden und zu bekämpfen.An was für einen Arzt kann ich mich da wenden?

Erschöpfung

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo andreaskorski,

für die Schilddrüse ist der Endokrinologe zuständig.
Es gibt eine Ärzteliste, die von Patienten zusammengestellt worden ist; vielleicht findest Du hier jemanden aus Deiner Region:

www.arztliste.raistra.de/Arztlist0508.htm

Du hast ein Recht auf Erklärungen von Seiten Deines Arztes, ebenso für die Herausgabe der Laborwerte!

Liebe Grüsse,
uma

Erschöpfung

krebsbln ist offline
Beiträge: 63
Seit: 12.08.08
warst du jemals bei einem nuklearmedziener ?????? also als du damals die unterfunktion hattest ????

wenn nicht sag deinem arzt du möchtest mal von einem nuklear medziziener untersucht werden (kostet den arzt ja nix von daher wird er denke ich nicht nein sagen fall doch geh zu einem anderen allgemein arzt)

der nuklearmedzinier macht dann ein ultraschall deiner schilddrüse und wenn die echoarm oder inhomogen ist dann scheint es eien autoimmunkrankheit zu sein und dann werden noch die antikörper bestimmt die den letzten beweis bringen würden


von Patienten empfohlene Ärzte (Ben's Liste)

Erschöpfung

andreaskorski ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 12.08.08
Ich hab auf Ben`s liste jetzt erst mal ein Arzt gefunden, der Internist, Endokrinologe und Gastroenterologe ist. Werde als nächstes von meinem Hausarzt die Laborwerte anfordern und mir eine 2.Meinung (Untersuchung) geben lassen. Fühle mich jetzt schon nicht mehr ganz so hilflos und danke euch erst mal ganz herzlich!


Optionen Suchen


Themenübersicht