Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

11.08.08 18:36 #1
Neues Thema erstellen
Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Hallo Singalong,

Mir ist noch eingefallen, dass ich an dem Tag, an dem dann nachts das Herzrasen auftrat auch Durchfall hatte und ich habe eine Immodium akut Tablette genommen.
Genau, das was ich oben schrieb:
Wenn man Durchfall hat, hat man oft Mangel an Elektolyten, wozu auch Kalium gehört und Kaliummangel führt nun mal zu Herzrasen.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Mir fallen nur noch Stichworte ein: Magnesiummangel, Hitze ....

Gute Nacht,

Uta

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

MissingName ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 11.08.08
Hallo Margie,

auch dir möchte ich für deinen Beitrag danken!

Zitat von margie Beitrag anzeigen
bei dem niedrigen Gewicht würde ich, wenn ich höre, dass Du zu schnellen Puls hast, folgendes vermuten:
Du hast eine Nahrungsverwertungsstörung, sonst hättest Du mehr Gewicht. Du nimmst etliche Vitamine und Mineralstoffe vermindert auf. Das Muskelzucken, die Zittrigkeit läßt einen Magnesiummangel vermuten. Der schnelle Puls kann von einem Kalium- und von dem vermuteten Magnesiummangel kommen.
Gerade nachts wirkt sich ein Kalium- und Magnesiummangel besonders aus, d. h. die typsichen Symptome (wie Herzrasen) kommen da besonders leicht, denn nachts nimmt man keine Nahrung zu sich und trinkt nichts, so dass ein Mangel sich eben nachts am besten bemerkbar macht.
Magnesium und Kalium kann man im Blut untersuchen, wobei Kalium ein sehr empfindlicher Wert ist, der ansteigt, wenn etwas falsch gemacht wird nach der Blutentnahme (und bei Kalium wird regelmäßig viel falsch gemacht - es reicht schon, dass der Arzt kein Geld hat für eine Zentrifuge und das Bllut nicht zentrifugiert nach der Blutentnahme).
Die Schilddrüse macht zwar auch vieles, aber nicht alles. Ich würde eher im Verdauungstrakt nach Deinen Problemen suchen.
Daran habe ich auch schon gedacht und tatsächlich habe ich mir vor einer Woche solche Magnesiumtabletten zum Lutschen besorgt (testweise, weil meine Hausärztin momentan ja im Urlaub ist) und ich hatte nicht mehr dieses extreme anhaltende Zucken immer an einer bestimmten Stelle. Zur Zeit zuckt es nur noch ganz selten und dann auch nur einmalig an einer Stelle. Dieses Zucken, das einen richtig nervös machen kann, ist aber momentan zumindest weg.
Am besten ich schreibe mir mal auf, was ich beim nächsten Arztbesuch so alles fragen möchte. Aber besonders über einen möglichen Magnesiummangel habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Ich muss auch zugeben, dass ich mich gerade in der Zeit des Praktikums (das war von Anfang April bis Anfang Juli - im Juni habe ich dann eine Woche etwa gefehlt) unregelmäßig und nicht sehr reichhaltig ernährt habe. Ich war dort meist von morgens bis zum späten Nachmittag und dann hat man halt immer mal zwischendurch, wenn es gerade möglich war, ein wenig gegessen.

Zitat von margie Beitrag anzeigen
Dies läßt mich an die Leber denken. War die Leber mal auffällig?
Ich habe diese Probleme auch und ich bin leberkrank. In Deinem Alter ahnte ich davon noch nichts, weil die Leberwerte unauffällig waren. Aber diese Probleme mit Cremes, Seifen, etc. führe ich bei mir auf meine Leberkrankheit zurück.
Ist die Leber krank, bekommt man umso eher Allergien etc. Auch Hautkrankheiten wie die Schuppenflechte können von der Leber kommen.
Mmh die Leber wurde, soweit ich weiß, noch nie weiter untersucht. Was genau muss denn dafür getestet werden, wenn man herausfinden möchte, ob es möglicherweise mit der Leber zusammenhängt?
Ich neige eigentlich nicht zu Schuppenflechte, sondern reagiere auf manche Cremes usw. mit Pusteln - das juckt dann auch, aber es ist keine Schuppenflechte und wenn ich dann eine Lorano-Tablette nehme, ist es auch schnell wieder weg. Mit Cremes etc. die ich schon länger benutze, gibt es aber nach wie vor keine Probleme. Das sind dann wirklich eher neue Produkte. Trockene Haut habe ich schon, aber wirklich nirgendwo am Körper Schuppenflechte.

Zitat von margie Beitrag anzeigen
Diese Symptome können auf eine Histaminintoleranz hinweisen (die ich auch habe) und auch die ist bei Leberkrankheiten häufiger.
Danach muss ich mal genauer schauen - bisher hatte ich noch nicht davon gehört.

Zitat von margie Beitrag anzeigen
Bei Deinen Hautproblemen (trockene Haut) habe ich die Vermutung, dass Du zu Schuppenflechte neigst. Und Betablocker können bei dazu veranlagten Personen zu Schuppenflechte führen. Auch wenn die Eltern oder Geschwister Schuppenflechte haben, soll man keine Betablocker bekommen, weil dies ein Hinweis darauf ist, dass man selbst auch Schuppenflechte bekommen kann.
Mit Einnahme der Betablocker hat sich an meiner Haut nichts geändert. Ich bin wirklich froh, dass ich diese damals nehmen konnte und auch zur Sicherheit noch immer welche habe.

Ich werde mich auf jeden Fall nochmal genauer informieren und hoffe, dass meine Hausärztin dann viel Zeit für meine Fragen mitbringt beim nächsten Mal

Nun werde ich bald mal ins Bett gehen, damit ich morgen für die OP ausgeschlafen bin.

Ich wünsche euch allen eine gute Nacht

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

MissingName ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 11.08.08
Zitat von margie Beitrag anzeigen
Hallo Singalong,


Genau, das was ich oben schrieb:
Wenn man Durchfall hat, hat man oft Mangel an Elektolyten, wozu auch Kalium gehört und Kaliummangel führt nun mal zu Herzrasen.

Gruß
margie
Das hatte ich zuvor wirklich nicht in Zusammenhang gebracht!
Also sollte ich wohl vor allem mehr auf meine Ernährung achten oder?

Wenn ich einen Jodmangel hatte, wieso nicht dann auch noch Magnesium- oder Kaliummangel?
Es wäre natürlich irgendwie schon beruhigend zu wissen, wenn es wirklich daran lag, denn an der Situation kann man ja definitiv schnell etwas ändern.

Das werde ich mir wirklich zu Herzen nehmen und besser essen.
Vielen Dank für eure gute und schnelle Hilfe



PS: Jetzt wo ihr es gesagt habt, bin ich mir definitiv sicher, dass ich immer verbunden mit Kreislaufproblemen und auch Herzrasen zumindest Bauchschmerzen oder auch Durchfall hatte. Das hatte ich vorher einfach nicht in Verbindung gebracht.

Geändert von MissingName (11.08.08 um 23:41 Uhr)

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

margie ist offline
Beiträge: 4.490
Seit: 02.01.05
Was genau muss denn dafür getestet werden, wenn man herausfinden möchte, ob es möglicherweise mit der Leber zusammenhängt?
Erst mal sollte man die Leberwerte untersuchen:
GGT, GPT, GOT, GLDH, CHE, Bilirubin, Alk. Phosphatase.
Dann wäre ein Ultraschall von der Leber (und der Milz) wichtig.
Weiterhin gibt es noch verschiedene Blutuntersuchungen, z. B. auf Hepatitis A, B und C, auf andere Antikörper, die auf Leberkrankheiten hinweisen können.

Wegen der Beta-Blocker:
Die Gefahr der Schuppenflechte besteht nur, wenn man dafür veranlagt ist. Schuppenflechte ist meist familiär gehäuft und wenn niemand in der Familie diese hat und Deine Haut auch unverdächtig ist, dann musst Du sie von den Beta-Blockern auch nicht bekommen.
An rauhen Ellenbogen erkennt man evtl. eine Neigung zu Schuppenflechte.

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

MissingName ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 11.08.08
Dank dir Margie.
Ich denke, ich lasse nun erstmal schauen, wie es mit Magnesium, Kalium usw. aussieht.
In der Regel wird doch zuerst den wahrscheinlicheren Ursachen nachgegangen und dann werden auch zuerst einfacherere Untersuchungen durchgeführt - das predigt meine Hausärztin immer. Ist ja eigentlich logisch, dass zuerst dem nachgegangen wird, was im allgmeinen häufiger auftritt.
Dann kann man ja noch immer nach der Leber schauen.

Nein Schuppenflechte haben wir eigentlich alle nicht und meine Ellenbogen sehen ganz passabel aus

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

MissingName ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 11.08.08
Ach und zu den Symptomen von Magnesiummangel habe ich gerade folgendes gefunden:

Magnesiummangel kann zu unterschiedlichen Symptomen führen, u.a.: Muskel- und Wadenkrämpfe, Magen- und Darmbeschwerden, Kopfschmerzen, Zittern, Schwindel und Übelkeit, Konzentrationsschwäche, Karies und Menstruationsbeschwerden.
Mmh irgendwie habe ich das ja alles von Zeit zu Zeit.
Gerade bei den Zähnen ärgere ich mich auch immer wieder, ich putze wirklich oft und gründlich und trotzdem gibt es oft Probleme.
Wegen Menstruationsschmerzen bin ich öfter sogar schon umgekippt, dabei hatte ich anfangs gar keine... also es sind auch wirklich alles Dinge, die ich noch nicht immer in der Form habe.

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo singalong,

meiner Meinung nach können Weisheitszähne vor allem Einfluss auf verschiedene Hirnnerven haben, was zu Herzrasen, Muskelzucken oder Magen-Darmbeschwerden führen kann.

Als Beispiel der X. Hirnnerv (Nervus Vagus).
Ist dieser beeinträchtigt, und das ist oft durch die Weisheitszähne, führt es dann zu solchen Beschwerden.

Hirnnerven

Die 12 Hirnnerven und ihre Funktion

Liebe Grüße
Anne S.

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo singalong,

PS: Jetzt wo ihr es gesagt habt, bin ich mir definitiv sicher, dass ich immer verbunden mit Kreislaufproblemen und auch Herzrasen zumindest Bauchschmerzen oder auch Durchfall hatte. Das hatte ich vorher einfach nicht in Verbindung gebracht.
Das könnte auch auf Nahrungsmittel-Allergien bzw. -Intoleranzen oder beides hindeuten. Z.B. auf Histaminintoleranz, bei der die einen Herzrasen bekommen, bei den anderen sackt der Blutdruck in unerwünschte Tiefen.

Bitte lies mal im Forums-Wiki nach ....

Grüsse,
Uta

Verschiedene Probleme: Muskelzucken, Herzrasen, Schlappheit, Müdigkeit etc.

MissingName ist offline
Themenstarter Beiträge: 19
Seit: 11.08.08
Hallo,

danke ich werde ja sehen, ob es jetzt mit der Extraktion der WHZ besser wird.
Momentan geht es mir eigentlich gut, nur dass ich etwas unsicher bin wegen der Nachblutungen!
Auf meinem Merkblatt steht, dass ich mich bei Nachblutungen nochmal melden bzw. vorbeikommen soll.
Andererseits steht aber auch darauf, dass ich auf einen Tupfer beißen soll (habe ich auch bekommen), wenn es blutet. Das habe ich jetzt gemacht - ich sollte eine halbe Stunde und zumindest ist die Blutung erstmal weg. Wobei bei jedem Ausspucken eigentlich immer auch etwas Blut dabei ist. Vorhin lief es aber richtig aus der Wunde links unten und ich hatte zwei Küchentücher komplett voll mit Blut. Das hatte ich schon mehrmals und es hat dann irgendwann wieder nachgelassen (war schon auf der Fahrt nach Hause) Dieses Mal hatte ich dann den Tupfer genommen... ist das eine normale Nachblutung oder muss ich mir deshalb Gedanken machen?

Ansonsten - falls es jemanden interessiert - habe ich alles so in Erinnerung:

Mittlerweile bin ich schon 6 Stunden wach und 4 Stunden zu Hause.
Braunüle legen usw. war alles kein Problem und ich fühlte mich vom Narkosearzt wirklich gut betreut - er hat sich vorher auch viel Zeit genommen und war sehr nett. Die Narkose selbst wollte bei mir erst nicht so recht - sie haben mich drei mal gefragt, ob ich denn nun endlich etwas merke, beim dritten Mal hat sich dann die Decke immer nach hinten bewegt, so als wäre es eine Rolltreppe
Dann hat's so 45 Minuten (ist wohl die durchschnittliche Zeit und es war nichts besonderes während der OP) gedauert und als ich wieder wach war, habe ich als erstes gefragt, wie lange es nun gedauert hat - meine Mutter meinte: "45 Minuten, wie oft willst du das nun noch fragen?" ... ups hatte ich schon 2 mal vorher gefragt.
Ansonsten war mir nicht schwindelig, habe mich gleich hingesetzt usw. aufstehen und gehen ging auch, als ich es dann versuchen sollte, ganz normal.
Meine Beine haben etwas gezittert, aber ist ja nix neues bei mir!
Intubiert haben die durch den Mund - ich fühle mich als hätte ich ne extreme Erkältung mit Halskratzen usw. aber ist nicht schlimm - das Gefühl kennt ja sicher jeder.
Zusätzlich zur Vollnarkose hatte ich aber noch eine örtliche Betäubung im Mund und konnte 3 Stunden lang keine Schmerzmittel nehmen,
weil unten die Wirkung lange nicht nachgelassen hat - Zunge usw. nicht wirklich funktionstüchtig waren... das war ein bisschen übel, denn ich hatte echt Schmerzen oben, wo die örtliche Betäubung bereits lange nachgelassen hatte.
Nun geht's aber alles - bin am Kühlen und hab total Hunger!
Seit gestern abend so 23 Uhr hatte ich nichts mehr gegessen.
Wenigstens haben wir hier kühles und angenehmes Wetter

Am meisten aufgeregt war ich ja eigentlich wegen der Narkose, aber die ist nicht schlimm - hat ja wirklich alles bestens geklappt und auch jetzt geht es mir gut. Bloß mein Magen schimpft langsam, aber ich traue mich noch nicht so recht an Essen.

Also ich kann es auf jeden Fall empfehlen das bei 4 Zähnen so machen zu lassen. Die Schmerzen danach (sind aber auch noch erträglich) hat man ja sowieso und mit der Vollnarkose bleibt einem die ganze Aufregung während der OP erspart


Optionen Suchen


Themenübersicht