Hallo bin neu Walti; 49 Jahre; Schweiz

10.08.08 10:18 #1
Neues Thema erstellen

Ranger ist offline
Beiträge: 8
Seit: 10.08.08
Hallo zusammen
Ich leide seit Monaten an sporadischer starker Uebelkeit,Bauchschmerzen,aufstossen,und komischen Stuhlgang(leicht,breiig)
Manchmal hab ich wieder Ruhe ein Paar Tage und dann beginnt es wieder.
Hab schon viele Untersuchungen gemacht(CT,Magen und Darmspieglung,laktose und Zöliakie ,Speiseröhrenspieglung, Pankerassinffussienz,Meulencracht,Morbus Crohn usw. und alles ist gut!!!
An was kann ich denn leiden? Ich bin langsam am verzweifeln.

Gruss Walti:


Hallo bin neu Walti 49jahre Schweiz

Puistola ist offline
Beiträge: 933
Seit: 06.08.08
Zitat von Ranger Beitrag anzeigen
... seit Monaten an sporadischer starker Uebelkeit,Bauchschmerzen,aufstossen,und komischen Stuhlgang(leicht,breiig)
Manchmal hab ich wieder Ruhe ein Paar Tage und dann beginnt es wieder.
Hoi Walti, willkommen bei denen, die nicht aufgeben!

Hast Du vor Beginn der Geschichte grössere Wechsel in Deinem Leben gehabt: Job, Wohnung, neue Möbel ...?
Deine Symptome könnten von "Wohngiften" wie Form-Aldehyd, Lösungsmitteln (Teppichkleber z.B.), Flammschutzmitteln (aus Kabeln, Heimtextilien, elektronischen Geräten) ausgelöst werden.
Unter welchen Umständen tritt die Besserung ein? Ortswechsel, Wochenende, Ferien?, also allenfalls eine Reduktion der Exposition? Das solltest Du genau beobachten.

Was mein Arzt empfahl nach der vorläuftigen Diagnose von MCS (guck im Wiki): 2 Wochen auf eine Insel mit sauberer Luft, möglichst Aufenthalt im Freien und beobachten, was passiert.

Ich wünsch Dir eine einfachere Ursache als MCS und
en schöne Sunntig
Puitola

Hallo bin neu Walti 49jahre Schweiz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Ranger,
hattest Du , bevor das losging , evtl. eine Antibiotika-Behandlung? Die Symptome könnten auch auf einen Pilzbefall hindeuten, z.B. candida albicans:
http://www.symptome.ch/wiki/Candida

Und wenn Du schon im Wiki bist, könntest Du Dir noch die Artikel über Amalgam, Wohngifte und andere, die Dich interessieren, anschauen...

Gibt es ein neueres Blutbild? DAs könntest Du mal hierher stellen. Manchmal sehen viele Augen mehr als nur zwei.

Gruss,
Uta

Hallo bin neu Walti 49jahre Schweiz

Ranger ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 10.08.08
Hab schon neues Blutbild gemacht Hausarzt sagt ist alles in Ordnung

Hallo bin neu Walti 49jahre Schweiz

Kathy ist offline
Beiträge: 3.344
Seit: 06.03.07
Hallo Walti

Parasiten nicht vergessen! Der Nachweis ist zwar schwer, aber vielleicht findest du einen intelligenten Arzt. Leider auch schwer!

Viel Erfolg

Kathy

Hallo bin neu Walti 49jahre Aargau Schweiz

Ranger ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 10.08.08
Hallo Kathy

Hab auch schon eine Wurmkur gemacht,kam aber nichts dabei raus

Gruss

Walti

Hallo bin neu Walti 49jahre Schweiz

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Hallo Walti,

das hört sich nach einer Pankreasinsuffizienz bzw. -entzündung an.
Wie wurde diese denn bei Dir ausgeschlossen?
Wurde an solchen Tagen, wo die Beschwerden am heftigsten waren, die Blutwerte Lipase und Amylase bestimmt (also nicht gerade morgens beim Arzt nüchtern, sondern eben dann, wenn die Beschwerden heftig waren) ?

Wurde an mind. 3 hintereinanderfolgenden Tagen (nachdem die Beschwerden heftig waren) mind. eine Stuhlprobe pro Tag (besser 2 Stuhlproben pro Tag) im Stuhl folgendes untersucht:
Elastase im Stuhl
Chymotrypsin im Stuhl
und Stuhl auf Ausnutzung (d. h. auf Fette, Stärke und Muskelfasern)

Gerade die Stuhluntersuchungen muss man sehr häufig machen, denn die Werte sind schwankend, weil Stuhl kein homogenes Material ist.

Anfänglich sind die Werte bei der Pankreasinsuffizienz nicht immer gleich erniedrigt. Aber schon wenn die Elastase im Stuhl unter 500 gemessen wird (der Graubereich liegt zwischen 200 und 500), sieht es m. E. verdächtig aus.
Ich selbst habe eine Pankreasinsuffizienz und hatte anfänglich auch oft normale Werte, die dann immer wieder von niedrigen oder erniedrigten Werten abgewechselt wurden.
Wenn die Krankheit dann weiter fortschreitet, ist man schon froh, wenn die Werte noch im Graubereich liegen und nicht stets erniedrigt sind.

Wenn es die Bauchspeicheldrüse nicht sein sollte, gibt es noch viele andere Möglichkeiten:
Hast Du auch immer wieder mal Atemprobleme, wenn diese Beschwerden vorhanden sind, d. h. das Gefühl, nicht richtig Luft zu bekommen?
Gibt es auffällige Blutwerte bei Dir? Ist LDH bei solchen Beschwerden mal erhöht gemessen worden? Oder war der Hb-Wert mal erniedrigt oder das Bilirubin erhöht?

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller

Hallo bin neu Walti; 49 Jahre; Schweiz

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Auch wenn ein Arzt sagt, daß die Blutwerte alle ok sind, muß das nicht so sein. Stelle sie doch einfach mal hierher mit den Referenzwerten des Labors zusammen.

Gerade wenn man auf der Suche nach Ursachen ist, ist es wichtig, die Ergebnisse von ärztlichen Untersuchungen bei sich zu Hause zu haben. Es könnte ja sein, daß man mal den Arzt wechselt oder sich woanders Rat sucht .

Grüsse,
Uta

Hallo bin neu Walti; 49 Jahre; Schweiz

Ranger ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 10.08.08
Hallo zusammen
Habe immer mit stäkerer Uebelkeit,und Bauchproblemen zukämpfen.Hab neulich wieder eine Magen und Darmspiegelung gemacht.Bei der Magenspieglung kammen leichte Entzündungen zum vorsein.Bei der Darmspiegelung war nichts.Hab eine Helipacter-Kur hinter mir.hat nicht viel gebracht nun mache ich eine Kur mit Tiberal 500mg sowie Cobantril seit geht es mir viel übler.

Hallo bin neu Walti; 49 Jahre; Schweiz

Aybanu ist offline
Beiträge: 178
Seit: 02.12.08
Hallo Ranger,

welche Farbe hat denn Dein Stuhlgang? An der Farbe kann man gut erkennen, ob die Leber oder die Bauchspeicheldrüse eine der Ursachen für die breiige Konsistenz sein können.

Eine Helikobacter-Kur ist sinnlos, wenn das Milieu im Magen nicht verändert wird. Der Helikobacter liebt ein saures Milieu, in welchem er am besten gedeiht. Wird das Milieu nicht basisch gestimmt durch z. B. eine Ernährungsumstellung, kommt der Helicobacter immer wieder - und die Magenentzündungen übrigens auch.

Wie ernährst Du Dich?

Wann tritt denn die sporadische Übelkeit auf? Im Zusammenhang mit den Mahlzeiten? Morgens nach dem Aufstehen? Bei Fettgenuß? Das wäre auch wichtig zu differenzieren.

Wo sind denn die Bauchschmerzen lokalisiert? Der Bauch beinhaltet so viele Organe, die daran beteiligt sein können. Welcher Art sind die Bauchschmerzen? Wann treten sie auf?

Es muß hier nichts dramatisch Organisches vorliegen, zumindest nicht zwingend. Es kann einfach sein, dass Du Dich falsch ernährst und Dein Körper langsam dagegen rebelliert. Hast Du einen stressigen Job, der Dir auf den Magen schlägt? All diese Dinge würde ich bei einer Diagnosefindung mit berücksichtigen.


Optionen Suchen


Themenübersicht