Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

08.08.08 10:38 #1
Neues Thema erstellen
Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

Martinus ist offline
Beiträge: 229
Seit: 29.03.06
Liebe Janni,

nur Mut, es wird alles gut werden - du musst nur den richtigen ZA finden. Es gibt Zahnärzte, die dich und deine Beschwerden ernst nehmen werden. Ich kenne mich leider auch nicht aus in deiner Gegend, aber ich habe gerade die Idee, dass du Dr. Köster vom Labor in Bremen anrufen könntest, der kann dir einen Arzt, vielleicht auch einen Zahnarzt in deiner Gegend nennen, der mit ihnen zusammenarbeitet. Bei Dr. Köster kannst du auch einen LTT Test auf Unverträglichkeit deiner Zahnmaterialien anfordern. Hier ist die Adresse, ruf dort an, er ist sehr nett und kann dir zumindest einen guten Allgemeinarzt nennen, vielleicht auch einen Zahnarzt:

Dr. med. Helmut Dietrich Köster

Facharzt für Laboratoriumsmedizin
Umweltmedizin
staatl. gepr. Lebensmittelchemiker

Fon: +49 (0)421 2072-106
Fax: +49 (0)421 2072-7106

Mail: Helmut-Dietrich.Koester(at)mlhb.de

Ansprechpartner

Es dauert nicht mehr lange, Janni, dann wird alles gut. Mit einer guten und vollständigen Zahnsanierung durch einen guten Zahnarzt wird es dir bald besser gehen.

Alles Gute!

Liebe Grüße,
Martinus

Geändert von Martinus (16.09.08 um 19:38 Uhr) Grund: Verb ausgetauscht :)

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo janni,

warum bist Du nicht froh, dass ein Zahnarzt bereit war die Zähne zu ziehen?

Die Herren Zahnärzte drücken sich in der Regel gerne darum und restaurieren auch noch den größten "Schotter".

Wenn ein "normaler Zahnarzt" schon sagt "Matsche", würde ich wirklich nicht mehr zögern, bevor mit der Gesundheit noch mehr den Berg ab geht.

Du könntest eine Kieferpanoramaaufnahme von einem erfahrenen Herdspezialisten befunden lassen.

Erstdiagnostik von Alltagsgiften durch das TOX CENTER

Ich möchte Dir auch Mut zusprechen, wenn du die richtigen Schritte unternimmst, wird das schon werden.


Liebe Grüße
Anne S.

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Janni,
schreib' doch bitte in diesem Deinem Thread weiter. Ich habe den anderen nur genannt, damit Du siehst, daß auch andere ähnliche Geschichten erleben wie Du.

Wenn nun bei dem Pflastertest nichts herauskommen sollte, dann denk Dir nicht viel dabei. Das heißt noch nicht allzuviel, denn die Tests bleiben wohl etwas zu kurz auf der Haut. Als Begründung dafür wird angegeben, daß man sonst den Patienten auf das aufgeklebte Material sensibilisieren könnte. DAs mag durchaus sein, ist auf jeden FAll möglich.
Die Tests vom ToxCenter bleiben soviel ich weiß 7 Tage auf der Haut.
Ganz ohne Haut kommt der LTT-Test aus...

Du hast es ja auch schon gemerkt: Manche Ärzte mögen es gar nicht, wenn man ihnen etwas sagt, was sie nicht hören mögen. Meistens ist es nach meiner Erfahrung besser gar nicht viel zu erzählen und nur zu sagen, was man haben möchte, auch wenn es schwerfällt.

Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (17.09.08 um 08:03 Uhr)

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

Martinus ist offline
Beiträge: 229
Seit: 29.03.06
Hallo Uta,

können wir Janni nicht noch irgendwie helfen, einen guten Zahnarzt in ihrer Gegen zu finden?

Und noch eine Frage zum LTT-Test - ist es schlecht, das Blut per Post zu senden in den von Bremen zugesendeten Röhrchen? Denn die Lymphozyten sollten ja auf jeden Fall dort lebend ankommen, wenn ich das richtig verstanden haben. Kann man irgendwas dafür tun, dass das klappt?

Bekomme morgen mein Testkit von Dr. Köster; bei Dr. D habe ich auch schon bestellt

LG Martinus

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

janni ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 08.08.08
Hallo Anne S.

irgendwie habe ich dann was falsch ausgedrückt. Mein Zahnarzt will mir nur die im Oberkiefer ziehen, das ist eine feste Brücke/Kronen mit Geschiebe für die Seitenzähne dran. Aber nur wenn ich nächste Woche einen Abdruck machen lasse, er die Prothese in Auftrag geben kann und ich die nach dem ziehen von ihm sofort drauf machen lasse. Ich aber möchte erst wissen, ob ich diese dann vertrage ...deshalb gestern der Test. Ich habe ihm gesagt, er soll die so ziehen und ich laufe erstmal ohne Zähne rum, will er nicht.

Unter dieser Brücke bekam ich am Wochenende am 1. Zahn eine Nervenentzündung. Der Notdienst hat die Brücke aufgebohrt und sagte dort wäre nur noch Matsche, er hat das Loch offen gelassen ...

Im Unterkiefer habe ich alle Seitenzähne weg, vorne 7 Zähne abgeschliffen, 4 davon schon wurzelfüllungen ... mit Goldkronen überzogen und darüber eine Prothese, die kann ich rausnehmen. Mit der habe ich auch Probleme, da möchte er mir noch die restlichen 3 Nervern ziehen.Dann hätte ich Ruhe.
Die Prothese enthält noch ein Metall, keine Ahnung.
Werde mir im Labor die Rechnung von dieser Arbeit im Unterkiefer besorgen, dort steht ja drauf was mein Zahnarzt dafür alles verwendet hat.Ist ja erst im letzten Jahr, Mai gemacht worden.

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

janni ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 08.08.08
Hallo Martinus,

vielen Dank für deine Bemühungen, werde dort gleich mal anrufen. whity aus diesem Forum hat mir auch 3 Zahnärzte in meiner Umgebung genannt.

lg janni

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

janni ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 08.08.08
Hallo Uta,

werde dann hier weiter schreiben.
Habe gefragt, ob sie mir einen LTT Test und den 7 Tage Test machen könnten, würden sie nicht kennen.

Wie Recht du hast, die wollen die Wahrheit nicht hören. So kann es aber nicht weiter gehen.Viele Menschen leiden darunter! Wieviele werden wegen was anderem behandelt und es hängt mit den Zähnen zusammen.

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

janni ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 08.08.08
Guten Morgen Uta und alle anderen

werd mal weiter berichten, wies mir weiter ergangen ist.

Puh, ist wieder lang geworden ...bin so kein großer Forumsschreiber, aber lese hier fast täglich. Danach ist mir oft schlecht.

Zuerst mal Danke für die Adressen der Zahnärzte. Leider müßte ich bei denen meine ganzen Behandlungen selber zahlen. Was bei meiner jetzigen Situation unmöglich ist, wie bei so vielen hier ... denke ich mir.
Also mußte ich einen anderen Weg finden, so dass mir wenigstens alle Zähne, feste Brücke und usw. gezogen werden.

1.
mein 3 Tages Epikutantest ist positiv, Paladium ( was in meiner losen Unterkiefer - Prothese drin ist, diese zum aufstecken auf die Goldzähnchen) , Kobald und Nickel. Habe nun einen Allergiepass. Diese Metalle kommen in fast allen Zahnmaterialien, sogar im Bohrer vor. Aber da schreib ich euch ja nichts Neues.
2.
bin in meiner Not zu meiner ehemaligen Chirurgin gefahren, sind zwar auch ein paar kilometer zu fahren... aber sie hat mir schon mal geholfen, hat mir vor Jahren alle Backenzähne gezogen ... wo vor 25 jahren das Amalgan drinne war.
OK, sie hat mir leider auch die feste Brücke im Oberkiefer verpasst. Aber nur, weil sie mir nicht zumuten wollte, das ich schon so früh mit einer Vollprothese rumlaufen sollte.
Sie hat sich auf jedenfall viel Zeit genommen, hat sich meine Beschwerden angehört ... was schon mal viel Wert war. Schreibe hier nicht alles, wäre zu viel. Ich werde von ihr alles was im Oberkiefer ist, unter Vollnarkose raus bekommen. Dabei zieht sie mir auch im Unterkiefer die Zähne, wo der eine Zahnarzt gerne 3 Wurzelfüllungen machen würde. Ich habe ihr gesagt, das ich das nicht mehr möchte. War OK für sie, ich hätte am liebsten auch unten alles raus... mal sehen was sich da noch machen läßt. Sie hat bedenken, ...weil im Unterkiefer die Prothese schlecht hält. Sie weiß aber,was ich schon alles durch habe mit meinen Zähnen und versteht mich.
3.
habe mit dem Labor Blank telefoniert, wegen Valplast und Polyan... wegen der Vollprothese. Sehr nette Leute, haben mir gut Auskunft gegeben. Habe Proben zugeschickt bekommen, zum austesten.
Die Chirurgin ist sogar bereit mit denen zusammen zu arbeiten.
4.
habe mit der Krankenkasse gesprochen, weil im Unterkiefer der Mist noch unter Garantie läuft. Gutachter lass ich erstmal, da rennt man eh gegen Türen. Vor allem müßte ich dann zu dem einen Zahnarzt,der das verbockt hat ... nein danke.
Habe nun ein Gespräch bei der Krankasse, unabhängig von allem. Nur damit ich mir mal alles von der Seele reden kann. Habe denen gesagt, das einiges hätte vermieden werden können... wenn Zahnärzte, Ärzte besser zuhören und nicht einfach machen würden. Da es ja auch um ihr Geld ginge, nicht nur um meines. Bin mal gespannt, bis jetzt habe ich mit meiner Krankenkasse immer gute Erfahrungen gemacht. Sie haben mir vor 5 Jahren auch die komplete Sache im Oberkiefer bezahlt, ohne das ich einen Cent dazu zahlen mußte.

Was natürlich blöd ist, von wegen Vergiftung und so ... da muß ich mir später den Kopf zerbrechen. Wichtig ist, das ich erstmal alles schädliche los werde. Also wenn ich damit gekommen wäre ...ne ich glaube nicht, das ich dann so ohne weiteres die Zähne raus bekäme.

@ Uta
habe ich richtig gelesen, das Du auch Vollprothesen hast? Kommst Du damit gut klar?
Habe zwar über die Suchfunktion vieles gefunden, aber nicht alles. Bin noch nicht so PC erfahren, vielleicht bin ich auch zu Blond dafür

liebe Grüße janni

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

Martinus ist offline
Beiträge: 229
Seit: 29.03.06
Hallo liebe Janni,

das hört sich doch so weit alles ganz gut an. Schön, dass deine alte Chirurgin Verständnis hat! Ich denke, dass du auf einem guten Weg bist!

Viel Mut und Kraft wünsche ich dir weiterhin!

Liebe Grüße,
Martinus

Fast 30 Jahre Probleme mit den Zähnen....

janni ist offline
Themenstarter Beiträge: 24
Seit: 08.08.08
Hallo Martinus und alle anderen

Es war zu schön um wahr zu sein!

Hatte Dienstag Morgen schon ein komisches Gefühl, kennt ihr das. Hab mich nicht getäuscht, meine Zahngeschichte geht weiter. Hab nun eine Überweisung zur Zahnklinik, da geh ich aber nicht mehr hin. Hab dort schlechte Erfahrungen gemacht, aber egal ... so hab ich wenigstens mein Röntgenbild. Werd später mal probieren ob ich es hier einstellen kann.

Die Chirurgin wollte nun doch nicht mehr alles ziehen, die Narkoseärztin war nicht da, Krankenkasse würde nun die Narkose auch nicht zahlen.Alles etwas komisch...hab ihr gesagt ich zahl es selber. Nichts, ich glaub ... die denkt ich wäre scharf drauf einfach so die Zähne ziehen zu lassen.

Plötzlich war die Rede von erneuern, Implantate und so. Was soll das, einmal so und einmal so. Nein erst Hoffnungen machen und bestätigen, das da einiges nicht stimmt und mir helfen wollen und nu sowas.
Sie hat in der zwischenzeit mit meinem anderen Zahnarzt gesprochen, der für die Zähne im Unterkiefer verantwortlich ist ... was leider noch unter Garantie läuft. Vielleicht lag es daran...

Warum kann man über seine Zähne nicht selber entscheiden!

Ist nur ärgerlich, das ich dadurch soviel Zeit verschwendet habe. So sind 4 Wochen vergangen mit sinnloser Lauferei.

Werd nun wie die meisten einen ganzheitlichen Zahnarzt aufsuchen und hoffe, das ich damit mehr Glück habe.

lieben Gruß und danke fürs zuhören...


Optionen Suchen


Themenübersicht