Dauerschwindel seit 2000

07.08.08 21:00 #1
Neues Thema erstellen
Dauerschwindel seit 2000

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
zum Thema Röntgen:

Wenn dann geht das mit einer Kieferpanoramaaufnahme (OPG). Fehlstellungen kann man da aber auch nicht direkt sehen, nur z.B. arthrotische veränderungen/Abnutzungen. Es gibt ZÄ die OPG Funktionsaufnahmen machen, um Funktionsstörungen ausfindig zu machen, was eigentlich einer Fehlstellugn gleichkommt.
__________________
Gruß Tobi

Dauerschwindel seit 2000
Biene67
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
zum Thema Röntgen:

Wenn dann geht das mit einer Kieferpanoramaaufnahme (OPG). Fehlstellungen kann man da aber auch nicht direkt sehen, nur z.B. arthrotische veränderungen/Abnutzungen. Es gibt ZÄ die OPG Funktionsaufnahmen machen, um Funktionsstörungen ausfindig zu machen, was eigentlich einer Fehlstellugn gleichkommt.
Danke für die Info, Tobi!!

Dauerschwindel seit 2000
Biene67
Zitat von Amparo Beitrag anzeigen
Hallo Biene,

ich wollte Dich nicht von einer Bionator-Behandlung abbringen, da ich auch keine Erfahrung damit habe. Es geht nur darum, möglichst viele Informationen zu erhalten, damit man keine wertvolle Zeit verliert. Dr. Risse setzt sich verstärkt für GKV-Patienten ein, die CMD-Behandlung in den Leistungskatalog aufzunehmen. Viele unnötige Behandlungen könnte man den Patienten ersparen, wenn diese Zusammenhänge besser interdisziplinär abgedeckt wären. Es entstehen so viele unnötige Kosten, da oft nur eine reine Symtombehandlung stattfindet. Außerdem ist nicht jeder selbsternannte CMD-Spezialist auch geeignet dieses Krankheitsbild zu behandeln. Auch dort findet man sehr gewinnorientierte ZA die in der Behandlung von CMD nur eine neue Einnahmequelle sehen.

Ich wünsche Dir ganz doll, dass Dein Schwindel endlich verschwindet, egal ob Bionator oder CMD-Behandlung

Liebe Grüße Amparo
Hallo, Amparo,

oh nein, ich hab das auch gar nicht so verstanden, dass du mich von der Bionator-Therapie abbringen möchtest-
ich freu mich ja über jede Info, die wichtig sein könnte.
Von Dr. Risse hab ich auch schon einiges gehört.
Bei der GZM hab ich noch einen Spezi-Kieferoth. gefunden, der 50 km von mir entfernt ist-
dem hatte ich ne Email geschickt und er war so nett, mich heute zurückzurufen.
Der hat sich echt ne Viertelstunde Zeit in seiner Mittagspause für das telefonische Gespräch mit mir genommen, einfach so- richtig toll.
Er hat mich vieles gefragt, um mir zu helfen und als er hörte, dass meine HWS und der Kiefer total fest sind, hat er auch gleich gesagt, dass "morbus meniere" immer gern als "Diagnose" genommen wird-
aber das ganze hätte ja nun mal ne Ursache.

Er vermutet ganz stark, dass diese Dysbalancen im Kiefer/HWS-Zusammenspiel das alles bei mir auslösen, zumal das ja eh so ist, dass wenn ich den Kiefer vorschiebe, es sofort im linken (kranken) Ohr stark piept.
Jedenfalls meinte er, mit dem Bionator, das wär schon ne tolle Sache, weil an der Ursache was positiv verändert/enspannt wird-
er würde in solchen Fällen auch als erstes craniosacrale Therapie anordnen (bekomme ich ja seit 3 Wochen) und den Bionator empfehlen.
Er sagt, es kann halt ziemlich lange dauern, bis man Linderung hat, aber es WIRD Linderung geben.

Ja, ein sehr netter und kompetenter Arzt-
ohne abzockende Ansätze-
er hätte ja auch sagen können: "kommen Sie man mal zu mir"- da verdient er ja dran, aber nein- er hat sich telefonisch viel Zeit genommen und gesagt, ich bin auf dem richtigen Weg- super.

Dauerschwindel seit 2000

Tobi09 ist offline
Beiträge: 2.401
Seit: 23.01.07
Hallo Biene,

Jedenfalls meinte er, mit dem Bionator, das wär schon ne tolle Sache, weil an der Ursache was positiv verändert/enspannt wird-
er würde in solchen Fällen auch als erstes craniosacrale Therapie anordnen (bekomme ich ja seit 3 Wochen) und den Bionator empfehlen.
Er sagt, es kann halt ziemlich lange dauern, bis man Linderung hat, aber es WIRD Linderung geben.
Ja das sind auch meine Kenntnisse über einen Bionator. Bei Kindern wird er oft als kieferorthopädische Maßnahme eingesetzt, um damit Zahnfehlstellungen zu korrigieren, was in der Wachstumsphase am besten geht. Bei Erwachsenen ist dieser Prozess langwieriger. Und da liegt denke ich auch der Hauptunterschied. Bei einer CMD Schienentherapie wird erstmal auf eine optimale Kieferposition thetrapiert, wenn diese dann gefunden werden sollte, werden dann erst Korrekturen der Zahnfehlstellungen in Erwägung gezogen. Mit dem Bionator wird gleich die Zahnfehlstellung therapiert. Ob das allerdings zur Behandlung einer hammerharten CMD Symptomatik ausreicht, kann ich nicht sagen. Hängt sicher auch von der Methode ab.
__________________
Gruß Tobi

Dauerschwindel seit 2000

Amparo ist offline
Beiträge: 225
Seit: 29.12.08
Hallo Biene,

ich freue mich für Dich, dass Du eine so positive Erfahrung mit einem ZA hattest und er Deinen Bionator für gut befindet. Berichte doch bitte weiter, wenn Du ihn erhalten hast. Ich mache übrigens auch Osteopathie, da es zu dem Behandlungskonzept dazu gehört.

Liebe Grüße Amparo

Dauerschwindel seit 2000
Biene67
Zitat von Tobi09 Beitrag anzeigen
Hallo Biene,

Ja das sind auch meine Kenntnisse über einen Bionator. Bei Kindern wird er oft als kieferorthopädische Maßnahme eingesetzt, um damit Zahnfehlstellungen zu korrigieren, was in der Wachstumsphase am besten geht. Bei Erwachsenen ist dieser Prozess langwieriger. Und da liegt denke ich auch der Hauptunterschied. Bei einer CMD Schienentherapie wird erstmal auf eine optimale Kieferposition thetrapiert, wenn diese dann gefunden werden sollte, werden dann erst Korrekturen der Zahnfehlstellungen in Erwägung gezogen. Mit dem Bionator wird gleich die Zahnfehlstellung therapiert. Ob das allerdings zur Behandlung einer hammerharten CMD Symptomatik ausreicht, kann ich nicht sagen. Hängt sicher auch von der Methode ab.
Hallo, Tobi,

ja, dass DACHTE ich anfangs auch, dass mit dem Bionator gleich die Zahnfehlstellung therapiert wird.
Aber bei CMD-Spezis auf den Seiten hab ich dann ja immer solches gelesen:

Der Bionator:
Er korrigiert Zahn- als auch Kieferfehlstellungen ohne Gewalt oder Zwang.
Dies geschieht bei jedem Schlucken und Sprechen mit der vom Patienten selbst aufgewendeten Kieferkraft.
Durch die zeilstrebige Überführung der Kiefer in eine richtige Position zueinander, richtet sich die Wirbelsäule auf.
Der Bionator ist ein Gerät für beide Kiefer, der diese durch sanftes Einwirken in die richtige Position bringt!

Wirkung
Der Bionator fördert die Durchblutung, es kommt zu einer Entstauung und zu einer lymphatischen Regulierung.
Muskulatur und Gewebe werden gelockert.


Grade der Schlußsatz hat mich immer wieder aufhorchen lassen, dass das für mich das richtige ist!
Denn bei Morbus Meniere findet sich ja ein Lymphstau im Ohr wieder.
Genau das, worauf es mir ankommt:
Kiefer und Lymphstau.
Deshalb wird das bei Morbus meniere ja so angepriesen, auch von dem Spezi, mit dem ich telefoniert habe.

Bin sehr gespannt und SO motiviert, das Teil viel zu tragen!

Dauerschwindel seit 2000
Biene67
Zitat von Amparo Beitrag anzeigen
Hallo Biene,

ich freue mich für Dich, dass Du eine so positive Erfahrung mit einem ZA hattest und er Deinen Bionator für gut befindet. Berichte doch bitte weiter, wenn Du ihn erhalten hast. Ich mache übrigens auch Osteopathie, da es zu dem Behandlungskonzept dazu gehört.

Liebe Grüße Amparo
Hallo Amporo,

ich werde auf jeden Fall weiter berichten , in der Hoffnung, dass nicht nur ICH, sondern auch andere davon profitieren können.
Osteopathie ist toll, finde ich.
Meine Therapeutin macht diese craniosacralen Sachen sehr sanft und es tut supergut.
Ich hoffe, mein Chiropraktiker stellt sich da nicht quer mit der weiteren Verordnung (bekomme das bis jetzt auf Rezept,
steht EIGENTLICH manuelle Therapie drauf, aber meine Therapeutin macht damit netterweise diese osteopatischen Sachen)
Denn wenn ich das jetzt auch noch selbst zahlen soll- geht nicht.
Irgendwann wird das halt alles leider zu teuer.

Dauerschwindel seit 2000

meul ist offline
Beiträge: 97
Seit: 10.10.08
Zu welchen Arzt geh ich am besten wegen CMD.....habe auch ein kürzeres Bein und Nackenverspannt....sowie Zahnschmerzen

Dauerschwindel seit 2000
Biene67
Zu einem Spezialisten, Meul!
Ich würde mal versuchen nach CMD-Spezialisten zu googeln, eventuell noch mit deinem Heimatort dazu
und schauen, ob sich da was auftut.

Dauerschwindel seit 2000
Biene67
So, ich wollte mal wieder berichten:
Inzwischen habe ich seit 7 Tagen meinen Bionator (diese bewegliche ganzheitliche Zahnschiene) und trage die immer nachts
und über Tag so 6-8 Stunden, oft noch mehr, sie stört mich gar nicht mehr.
Ich war gestern bei meiner Cranioscralen-Therapeutin, wo ich bezüglich des Schwindels bin und die war total fassungslos,
denn normalerweise hab ich ja hammerharte HWS-Blockaden C1/C2, die wir seit 5 Wochen bearbeiten und gestern war ihre erste Frage:
"Was haben Sie gemacht in der letzten Woche?"
Ich antwortete: "ich hab doch jetzt den Bionator"!
Sie meinte, sie ist wirklich begeistert, was die eine Woche Bionator-Tragen schon bewirkt hat:
dass ein großer Unterschied bei den Kiefer-und HWS-Gelenken zu spüren ist-
durch den Bionator haben die schon eine leicht andere Form eingenommen und es ist alles schon viiiiel entkrampfter und nicht mehr so bombenfest.
Sie konnte im Liegen viele Bewegungen/Handgriffe mit mir/der HWS machen, die vorher üüüberhaupt nicht möglich waren.
Hab ich mich gefreut!!

Mein Druck im Kiefer und die Kieferschmerzen sind in der Tat schon komplett weg, bin happy- nun muss nur noch der Schwindel besser werden.


Optionen Suchen


Themenübersicht