Was stimmt mit mir nicht? Schwindel, Krämpfe, Ausschlag

07.08.08 13:22 #1
Neues Thema erstellen

Pomo81 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 07.08.08
Hallo zusammen

Ich bin bald 27 Jahre alt und war bis Dezember letztes Jahr eigentlich immer gesund und munter. Ich war immer lebensfroh und habe viel unternommen.

Seit Dezember aber ist alles anders geworden. An meinem letzten Arbeitstag vor Weihnachten hat alles angefangen. Ich kam nach Hause und freute mich auf ein wenig stressfreie Tage, als mir plötzlich sehr übel wurde... Schwindelgefühle und ich stand wie neben mir. Das ging die nächsten 5 Tagen so und als es dann endlich verging habe ich nicht mehr weiter darüber nachgedacht. Im Januar dann habe ich starke Krämpfe in den Beinen bekommen. Es war so schlimm, dass ich im Büro nicht mehr arbeiten konnte. Ich musste andauernd meine Beine bewegen, damit ich die Krämpfe nicht so bemerkte. Egal was ich tat, stehen, liegen, sitzen, die Krämpfe waren immer da. In der Nacht hatte ich Angst einzuschlafen, da ich das Gefühl hatte, beim Erwachen würde ich meine Beine nicht mehr bewegen können. Dies ging ca. 1 Monat so, ich war auch beim Arzt, habe Bluttests gemacht und es war alles i.O. Ich musste sogar zum Neurologen, der hat auch nichts festgestellt und schiebte dies alles auf Stress ab. Ab Februar ging es mir wieder etwas besser, doch die Krämpfe tauchen ab und zu wieder auf. Es sind jetzt auch nicht mehr richtige Krämpfe sondern einfach Schmerzen in beiden Beinen. Manchmal habe ich diese Schmerzen auch in den Armen und die Handgelenke machen sich auch bemerkbar.

Dann im Mai habe ich so ein scheussliches Ekzem / Ausschlag bekommen und zwar an meinem Hintern. Ich habe es lange nicht bemerkt da es wirklich an einer sehr blöden Stelle aufgetaucht ist. Als es nach 2-3 Wochen nicht weg war, ging ich zum Hautarzt. Der sagte es sei ein Ekzem und hat mir eine Salbe verschrieben. Nun sind über 3 Wochen vergangen und das Ekzem ist noch immer nicht verschwunden.

Die ganze letzte Woche hatte ich auch noch Durchfall und habe trotzdem 3 Kilos in einer Woche zugelegt. Als ob das nicht genug wäre, habe ich jetzt seit 4 Tagen das Gefühl dass ich nicht mehr richtig atmen kann. Ich habe einen stechenden Schmerz im Bauch und ein Brennen im Brustkorb. Ich habe wieder das Gefühl ich stehe neben mir und kann seit Januar nicht meh richtig schlafen. Ich habe Mühe einzuschlafen und bin lange wach, dafür am nächsten Tag total kaputt und müde. Ich bin so lustlos geworden und alles ist mir zu anstrengend. Heute habe ich sogar meine Regel bekommen, obwohl ich noch über eine Woche die Pille nehmen muss.... irgendetwas stimmt einfach nicht mehr mit mir... es kann aber nicht Stress sein, da ich momentan wirklich eine ruhige Phase habe... ich weiss nicht mehr weiter... ich möchte einfach wieder fit und munter sein wie letztes Jahr... helft mir bitte

Was stimmt mit mir nicht?

maarit ist offline
Beiträge: 422
Seit: 13.05.06
Hallo und willkommen!

Beim Lesen Deiner Geschichte fällt mir als erstes (Neuro-)Borreliose ein.
Kannst Du Dich an einen Zeckenstich in den letzten Monaten, sogar Jahren erinnern??? Leider ist es wohl inzwischen auch so, dass sogar Mücken und Bremsen Borreliose übertragen können. Auch muss es nicht immer zu einer sog. Wanderröte kommen!
Hier eine Checkliste:
Borreliose Selbsthilfe e.V. Berlin - Brandenburg ** SYMPTOME **

Gruß
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

Was stimmt mit mir nicht?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Pomo,
bis zum Dezember letzten Jahres ging es Dir gut. - Was ist denn vorher in Deinem Leben so gewesen?
- Zeckenbiß (das sollte unbedingt abgeklärt werden!): http://www.symptome.ch/wiki/Borreliose
- eine Viruserkrankung oder etwas, was so aussah
- Umzug, neue Möbel, Teppiche, Wohnung
- neuer Arbeitsplatz
- Zahnbehandlung. Wenn ja: was wurde gemacht?
- Wie sehen Deine Schilddrüsen-Werte aus?
- Ist bei Dir mal das Calcium und Magnesium im Blut bestimmt worden?
- Warst Du schon mal bei einem Endokrinologen?

Grüsse,
Uta

Was stimmt mit mir nicht?

Pomo81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 07.08.08
Vielen Dank für die rasche Antwort.

Also ich habe mal die Checkliste für Borreliose ausgefüllt und ich decke ca. 75% der Symptome ab. Das macht mir fast scho Angst.

Vor Dezember war mein Leben sehr Stressig. Ich hatte letztes Jahr im Oktober Abschlussprüfungen und war sehr nervös und gestresst und auch im Job haben wir immer Dezember - April einen Riesenstress... Abschlüsse und so. Ich habe immer wieder Nebenjobs gehabt und somit fast immer mehr als 100% gearbeitet. Als dann die Schule hinzukam, gab ich die Nebenjobs auf. Im Dezember habe ich dann noch eine Ausbildung zur Nagelmodellistin gemacht und mache jetzt einfach Gelnägel neben bei. Ich habe auch schon daran gedacht, dass evtl. der Staub beim Nägelfeilen meine Beschwerden ausgelöst hat. Aber irgendwie erscheint mir das unlogisch.

Ich warte mal die Laboranalysen meines Ekzems ab und dann werde ich sonst mit der Checkliste meinen Hausarzt aufsuchen, evtl. handelt es sich ja trotzdem um Borreliose. Ich habe einen Hund und bin viel auf Feldern und in der Natur unterwegs. Also kann ein Zeckenbiss schon zutreffen. Obwohl ich keinen Biss bemerkt habe und auch keine Zecke gefunden habe. Aber das Ekzem sieht schon einem Zeckenbiss ähnlich.

Ach ich weiss auch nicht... ich will doch einfach dass es mir wieder gut geht. Die schlaflosen Nächte treiben mich langsam in den Wahnsinn. Ich dachte schon ich wäre depressiv. Das kann ganz schön Angst machen, wenn man nicht weiss was mit einem los ist.

Auf jeden Fall danke ich euch vielmals.

Liebe Grüsse aus Zürich

Was stimmt mit mir nicht?

Pomo81 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 07.08.08
Ach ja... also bei den Bluttests war alles im normalen Rahmen
Magnesium und Kalziumwerte waren i.O.

Ich nehme jetzt seit über 5-6 Monaten regelmässig Magnesium um die Krämpfe zu lindern.

Ansonsten hat sich an meiner Lebenssituation seit Dezember nichts geändert. Also keine neue Wohnung, kein neuer Arbeitsplatz, keine Zahnbehandlung... alles beim alten. Es ist genau deshalb so komisch dass plötzlich so viele Beschwerden auftauchen.

Was stimmt mit mir nicht?

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hi Pomo

mal die "handfesten" Dinge wie evtl Borreliose usw außer Acht lassend, denn von denen wurde/wird ja bereits geschrieben, möcht ich nur mal eben erwähnen, daß dein Streßprogramm ja echt Hammer ist, so wie du es schilderst. wenn man da mittendrin ist, hält man es wohl für normal, aber wenn man davon als Außenstehender erzählt bekommt, ..

völlig normal ist hingegen, daß körperliche Auswirkungen von Streß nicht direkt während solch anstrengender Phasen vorkommen, sondern nach all dem Streß. und dann sagt man "kann doch nicht sein, ich hab doch Urlaub!"
ja gerade deswegen kommt die Überbelastung ja erst DANN raus, denn zuvor hat dein System ja so gut wie möglich "mitgespielt".

laß uns mal einen Schwenk zurück in die Steinzeit machen: du schlenderst über die Steppe, da kommt ein Säbelzahntiger auf dich zugesprungen. du rennst nach Kräften los, dein Herz pumpt was es kann, denn deine Muskeln brauchen jetzt möglichst viel Sauerstoff, also muß viel mehr Blut als sonst durch deine Lungen laufen, damit schnell viel Sauerstoff in deine Muskeln gelangen kann. und es heißt nur noch laufen, laufen, laufen - oder sterben. da ist jetzt keine Zeit für Dinge wie Zittern oder gar aufs Klo bzw ins Gebüsch gehen, denn sowas ist jetzt erstmal unwichtig und würde nur unnötig Energie verbrauchen. dann ist er auf einmal weg, der Tiger, und du sitzt auf einem großen Stein und verschnaufst. alles was während der panischen Flucht nicht möglich war, geht JETZT los: deine Verdauung springt an, vielleicht sogar zu sehr, alles ist irgendwie am rotieren .... und heutzutage nennen wir sowas Streßsymptome. wir sind körperlich immer noch genauso aufgebaut wie damals, und das, was alles in unseren Körpern abläuft, schert sich nicht drum, ob wir es mit Säbelzahntigern oder einem fordernden Arbeitstag zu tun haben.

LG
Gina

Was stimmt mit mir nicht?

Puistola ist offline
Beiträge: 933
Seit: 06.08.08
Zitat von Pomo81
...war bis Dezember letztes Jahr eigentlich immer gesund ...

Im Dezember habe ich dann noch eine Ausbildung zur Nagelmodellistin gemacht und mache jetzt einfach Gelnägel neben bei. Ich habe auch schon daran gedacht, dass evtl. der Staub beim Nägelfeilen meine Beschwerden ausgelöst hat. Aber irgendwie erscheint mir das unlogisch.
Dezember!

Seit da geht es Dir nicht mehr gut. Zecken gibt es da nicht.

Aber seit da befasst Du Dich mit "Gelnägeln". Das klingt nach sehr rasch verdunstenden Lösungsmitteln, Härtern und dergleichen, und auch das Einatmen von Kunststoffstaub muss nicht unbedingt gesund sein.

Lass das bleiben für eine Weile und schau, was passiert.

Gute Besserungswünsche vom Polarkreis nach Züri
vom - auch wenn es "unlogisch" erscheint - hochchemikaliensensiblen
Puistola

Was stimmt mit mir nicht?

maarit ist offline
Beiträge: 422
Seit: 13.05.06
Borreliose kann nach Monaten oder Jahren erst auftreten, eben, wenn der Körper geschwächt ist.
Der Stress ist auch doof. Ich hatte ja Pfeiffersches Drüsenfieber, ohne es zu wissen. War 3 x 2 Wochen krank im Frühjahr 2005 mit grippalem Infekt, dachte ich, bin immer wieder zur Arbeit, hatte totalen Stress bei der Arbeit, aber auch zuhause, hab mich völlig übernommen, nicht auf meinen Körper gehört.
Ich wollte die Superfrau sein, Vollzeitjob als Ingenieurin und Mutter. Hab 2 Kinder bekommen und immer voll weiter gearbeitet, trotzdem ein halbes Jahr voll gestillt. Außerdem bin ich Perfektionistin....na ja, mir ist inzwischen vieles bewusst, trotzdem renne ich mit meinem CFS/MCS weiter 80% zur Arbeit und dann noch die Familie und was sonst so anfällt....
Deswegen hab ich jetzt eine Reha beantragt...okay, voll vom Thema abgewichen...es geht ja um Dich.
Aber das mit den Lösemitteln aus den Gel-Nägeln macht mich auch stutzig!
Oft ist es die Kombination bzw. Vorschädigung (z. B. durch Amalgamplomben oder auch andere Metalle/Gifte im Mund und/oder Belastung durch Holzschutzmittel, etc.) und dann läuft das eigene Gift- oder Umwelt-Faß über!
Wenn Deine Probleme im Dezember angefangen haben, musst Du schauen, was davor war an Krankheiten, Impfungen (!), Belastungen, in der Wohnung, bei der Arbeit, nicht seitdem!
Gruß
Maarit
__________________
Kranksein ist Ausruhen vom Gesundsein....

Was stimmt mit mir nicht?

Luana ist offline
Beiträge: 63
Seit: 07.08.08
Hallo du,

bei Durchfall, drei Kilo zugenommen, Bauchweh und Druck im Brustkorb
wollte ich dir sofort zurückschreiben.
Du solltest eine Bluttest machen ob du eine Infektion hast.
Ich hatte drei mal die gleiche Symptome und hatte jeweils
eine Bauchfellentzündung hervorgerufen durch Endometryose
(Gebärmutterschleimhautwucherungen )
Es könnte ja evt.sein, oder ?


Optionen Suchen


Themenübersicht