Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

04.08.08 15:41 #1
Neues Thema erstellen

madmaniac ist offline
Beiträge: 31
Seit: 26.07.08
Guten tag.

Ich heiße Marco Bin 18 Jahre alt und habe viel Probleme. Bzw auch Symptome Ratlos und mit den nerven am ende ;(

es fing damit an das ich Brustkorb schmerzen hatte Habe mir dabei auch nix gedacht es ging ya auch nach ca 3 wochen wieder weg.

Nur eines morgens Stand ich auf und es fing wieder an weh zu tun die schmerzen gehen sogar schon richtig herz,

beim röbsen tut es auch in der Herzgegend weh nach c.a 2 wochen später fing es damit an das ich ständig an verschidenen

stellen schmerz empfinde wie Zb hals, arme, beine halt alles was man am körper hat zwar nicht dauerhaft so 5 mal am tag 3 min ungefähr.

Ebenso hab ich seit c.a einen Monat Kopfschmerzen mal ganz leicht und auch mal stark selbst wen ich mich hinlege es wird

einfach nicht besser Tabletten helfen auch nicht ;( und dazu kommt noch das ich manchmal so ein pfeifen im ohr habe

und wieder darauf hin ein Muskel zucken so das wars halt erstmal.

Meine Arztbesuche

beim Lungenarzt war ich weil ich ab und an mal schlecht luft bekamm hat beim röntgen nix festgestellt nur das meine rechten bronchen angeschwollen sind.

So mein Hausarzt konnte auch nix sagen hat mir ne Akupunktur verschrieben die auch nicht geholfen hat und ich bekam ne Überweisung zum Orthopäden wegen einer Skoliose BWS HWS

so dazu kommt noch nen Krankenhausbesuch. Bluttest E kg auch alles ok obwohl ich meinen Herzschlag mehr empfinde.

so nun endlich ein Termin beim Orthopäden gehabt jetzt müsste ich einlagen tragen und gucken ob es besser wird


meint ihr das wird nun besser mit den einlagen ? das das alles nur vom rücken kommt ?



PS:

Ich will doch einfach nur wieder gesund sein. Meine Rechtschreibfehler sind eure Denksportaufgabe



Bin am verzweifeln Mit den nerfen am Ende Hilfe :mad:

mezzadiva ist offline
in memoriam
Beiträge: 955
Seit: 06.04.06
Hallo madmaniac,

das mit den Rächtschraipfehlern geht - wenn man "röbsen" als "rülpsen" interpretieren darf, bin ich soweit durchgestiegen

alles fing mit Problemen in der Herzgegend an, schreibst du - und warst mittlerweile bei allen möglichen Ärzten, nur nicht beim Kardiologen? Vielleicht solltest du das noch nachholen.
Was hat der Hausarzt alles untersucht? Wie sind deine Blutwerte - gab es irgendwelche Auffälligkeiten?
Was war bevor die ersten Probleme bei dir auftraten? Irgend ein besonderes Ereignis, psychisch oder körperlicher Art (Prüfung, Unfall ...).

Noch ein möglicher Ansatz: lies dich mal ein bisschen in die Rubrik "Borreliose" ein. Unbestimmte wandernde und nur phasenweise auftretende Schmerzen können auch damit zusammen hängen.

Gruß
mezzadiva

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Marco,
da Du ja noch ziemlich jung bist mit 18 Jahren, würde ich mal davon ausgehen, daß Dein Herz soweit in Ordnung ist. Sonst hätte man das bei den verschiedenen Untersuchungen sicher auch gemerkt.

Mein erster Verdacht als Ursache für Deine Beschwerden wäre die Wirbelsäule. Einlagen sind zwar eine Möglichkeit, Fuß-Prob leme auszugleichen, aber in Deinem Alter halte ich das nicht für eine gute Lösung, falls der Orthopäde da etwas wie Platt-Spreiz-Senk-Fuß festgestellt hat.

An Deiner Stelle würde ich mir einen guten Therapeuten suchen (meistens Heilpraktiker, die man somit - falls man nicht privat versichert ist - leider selbst bezahlen muss), der Osteopathie beherrscht (Verband der Osteopathen Deutschland (VOD) e.V. - Home), damit der sich Dein Gestell mal anschaut.
Vielleicht ist einfach nur ein Wirbel verrutscht, durch den nun alles schief ist.

Gruss,
Uta

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

madmaniac ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 26.07.08
mezzadiva habe mich natürlich im Internet schlau gemacht und naja muss dazu auch sagen das ich mich wegen krebs sehr gerückt gemacht habe einfach 2 tage wach gewesen usw also hatte damals nen roller Unfall da bin ich so voll aufen rücken gefallen unbd mit dem kopf aufen aspflat wir hatten einen gasklemmer sind 2 mal im kreis und dan auf die seite und das bei glateis aber danach hatte ich diese symptome ya nicht Und blutwerte das war alles perfekt die Ärzte meinten ich wär kerngesund

Geändert von madmaniac (04.08.08 um 16:12 Uhr)

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

madmaniac ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 26.07.08
uta werde mich auf jeden fall schlau machen danke für deinen tipp

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

madmaniac ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 26.07.08
Ach und was ich noch vergessen hab wen ich kreisbewegungen mit der schulter mache knirscht meine brust , ebenso knacken meine gelnke dauerhaft

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

Horaz ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.734
Seit: 05.10.06
Hallo Marco,

das Herz ist ein Muskel, der kein Schmerzempfinden entwickeln kann (mangels entsprechender Nervenstränge). Sehr oft sitzen Probleme, die auch zu Herzbeschwerden führen, entlang der Wirbelsäule, da hat Uta mit ihren Hinweisen völlig recht.

Viele Grüße, Horaz

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Eine Methode, die ich immer besser finde: die Fußreflexzonenmassage. Du könntest Dir einen guten Fußreflexzonen-MasseurIn suchen. Die können durch die Arbeit nur am Fuß herausfinden, wo etwas nicht in Ordnung ist.
Allerdings sollte das jemand sein (meistens leider auch wieder privat), der für so eine Massage etwas 1 STunde braucht und einen guten Ruf hat.

Fußreflexzonentherapie

Gruss,
Uta

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

madmaniac ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 26.07.08
aber meinen sie das ligt am fuss ich bekomme auch öfters mal astma atacken die ohne astmaspray nicht verschwinden auch wen ich morgen aufstehe immer schlecht luft ohne spray gehts einfach net weg ;(

muss dazu auch zugeben das ich eine 5 jährige Raucherkarriere hab.

ich denke mir teilweise auch schon das ich eines morgen nicht mehr aufstehe.

ebendso stehe ich in der nacht 4 mal auf sind das Schlafstörungen ? kann mich auch nicht an treumen erinern bzw wen ich treume dan sind das treume wo ich immer umkomme :( ich weiss einfach nicht weiter ..

Bin am verzweifeln und mit den Nerven am Ende

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Falls Du immer noch rauchst bei Asthma, dann wäre es sicher eine gute Idee, mit dem Rauchen schnell aufzuhören - aber das weißt Du ja sowieso...

Dann wäre es wichtig, mal in Deinem Schlafzimmer herumzuschauen, ob es da z.B. Schimmel gibt, Formaldehyd aus Preßspanplatten, Teppiche, die etwas ausdünsten ....

4x in der Nacht aufstehen ist unangenehm. Vielleicht liegt das ja daran, daß Du einfach schlecht Luft bekommst. Vielleicht hast Du auch noch Atemaussetzer (Apnoe) dazu? Das wäre dann eine Frage an ein Schlaflabor. Am besten sprichst Du mal mit Deinem Arzt darüber.

Es gibt die Meinung, daß fehlende Traumerinnerung mit einem Mangel an Vitamin B6 und Zink zusammenhängt. Vielleicht fehlt Dir ja etwas in der Richtung?
Kryptopyrrol

Gruss,
Uta

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht