Stechen in der Brust mit 20 Jahren?

01.08.08 16:06 #1
Neues Thema erstellen

20w ist offline
Weiblich 20w
Beiträge: 1
Seit: 01.08.08
Hallo zusammen

Ich hoffe ihr könnt mir helfen...ich bn weiblich und erst 20 Jahre. Habe seit ein paar Tagen ein Stechen auf dem Herz. Zuerst war es nur ab und zu, doch seit einem Tag ist es permanent. Es ist auch nicht unbedingt bei bestimmten Bewegungen oder so, es ist einfach da und macht mir total Angst. Ich habe mich gestern von einem Arzt untersuchen lassen, leider nicht von meinem Hausarzt, weil die Praxis schon zu war. Dieser hat meinen Puls und Blutdruck gecheckt. Puls war ein bisschen zu hoch und Blutdruck war gut. Er hat mir Beruhigungstabletten gegeben, damit mein Puls sinkt und ich mich beruhige. Habe gestern vor dem Einschlafen noch eine genommen, konnte nämlich sehr lange nicht einschlafen, weil dieses Stechen immer da war und ich total Angst hatte. Ich habe zuviel Angst um in die Notfallstation im Spital zu gehen um ein EKG zu machen, denn mein Hausarzt ist leider nicht erreichbar, es ist nämlich Wochenende und zwar ein ziemlich langes. Ich weiss überhaupt nicht was ich machen soll...morgen muss ich arbeiten, ich habe eine ziemlich anstrengende Arbeit und ich habe total Panik, dass ich das nicht durchstehe...es fühlt sich einfach so komisch an...
Mein Vater hat Herzprobleme und hatte vor einer Woche seinen zweiten Herzinfarkt. Ich habe Angst, dass es vererbt sein könnte. Klar, werden die Schmerzen auch einen psychischen Ursprung haben, da ich ein bisschen viel Stress hatte in den letzten Tagen und ich habe zuerst auch versucht mich zu beruhigen und mir zu sagen, dass ich mir das alles nur einbilde, aber die Schmerzen sind da und ich weiss echt nicht was ich tun soll...Bitte sagt mir, dass das normal ist...! Der Arzt der mich gestern "untersucht" hat, meinte nur, dass man in dem Alter eigentlich keinen Herzinfarkt hat. Das ist mir ja auch klar, aber ich spüre dieses Stechen ja wirklich...und ich bin auch so schreckhaft in letzter Zeit...rauchen tue ich auch...
Was soll ich tun?! Wie soll ich dieses schrecklich lange Wochenende überstehen bevor ich zu meinem Hausarzt kann? Ich getraue mich gar nicht, dies jemandem zu erzählen...

Lg, Sara


Stechen in der Brust mit 20 Jahren?

Ben02 ist offline
Beiträge: 283
Seit: 05.11.07
Erstmal Hallo & Wilkommen

Ist der Schmerz den du beschreibst, ist er auf der Brust oder in der Brust ? Denn es können auch Mißempfindungen sein die von den Nerven ausgehen. Es kann aber auch ein Magnesium / Kalium Mangel sein,dies sollte aber auf jeden Fall durch einen Arzt / Kardiologen abgeklärt werden, denn so eine Ferndiagnose ist schwer zu stellen. Aber auf jeden Fall 1) Ruhe bewahren 2) versuchen sich etwas abzulenken, sonst ist man zu "Herz" fixiert was die sache noch schlimmer macht. Dann entsteht höherer Puls oder Blutdruck.

Viele Grüße
Ben

Stechen in der Brust mit 20 Jahren?

hanna-marlen ist offline
Beiträge: 72
Seit: 06.06.08
Hallo Sara,

ich kenne das Gefühl, dieses Stechen in der Brust. Ich hatte es über viele Monate.
Aus Angst, dass ich auch eine Herzschwäche habe, wie mein Vater, der an einem Herzinfarkt gestorben ist, war riesig.
Ich hörte immer mehr in mich hinein und je mehr ich hörte, desto sensibler wurde ich auf jede Veränderung in meiner Brust. Ich steigerte mich in dieser Situation fast zur Hysterie.
Irgendwann musste ich doch zum Arzt, der mich dann zu einem Orthopäden schickte.
Dieser stellte eine Blockade in der Brustwirbelsäule fest. Nach der die BWS manipuliert wurde, nahm ich noch 3 Tage ein Schmerzmittel, da durch die lange Blockade doch Nerven und auch Nervenhaut stark entzündet waren, ein.
Es ist mir immerwieder mal passiert, dass ich durch Blockaden diese Stiche in der Brust spürte.
Aber dieses mal wusste ich warum.

Liebe Grüße Hanna- Marlen

Stechen in der Brust mit 20 Jahren?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sara,
ich tippe bei Dir auch eher auf die Wirbelsäule als auf das Herz als Quelle für Deine Schmerzen. Ich war auch ein paarmal beim Notdienst, bis ich glauben konnte, daß tatsächlich meine Wirbel Schuld daran waren, daß ich diese Herzschmerzen hatte. Stress kann da noch dazu beitragen.

Behandeln kann das im Prinzip jemand, der sich mit Chiropraktik auskennt. Mir sind die eher sanften Methoden lieber wie Osteopathie, Dorn-Behandlung oder ähnliches.

Gruss,
Uta

Stechen in der Brust mit 20 Jahren?

brasil ist offline
Beiträge: 1
Seit: 07.08.08
Hi Sara, dein beitrag könnte glatt von mir sein.
Ich war gerade heute beim Notdienst.

Bei mir hat sich das alles ganz langsam eingeschlichen. erst waren die "Stiche in der Brust" nur ab und zu mal... ich dachte mir immer, dass kann nichts schlimmes sein. das vergeht schon wieder... es steigerte sich dann aber immer mehr.
Der Punkt wahr dann Heute morgen bei der Arbeit... als ich merkte dass das Stechen wieder anfing, dachte ich nur, "nicht schon wieder"... das stechen wollte auf mal nicht mehr aufhören. dann begann sich der Brustkasten sich zu verängen. als würde dir einer die Luft abklemmen. Plötzlich hatte ich noch so schwidel-gefühl... die Autostrasse hatte plötzlich kurven, die noch nie da waren (bin LKW-Fahrer). mit müh und not erreichte ich noch den nächsten Parkplatz. machte eine Pause. Nach 30min war alles wieder gut. Glücklicherweise war gerade ein Spital in der Nähe. also ging ich mal schnell rein und schilderte das ganze.

Bevor ich mich hinsetzen konnte standen dann schon 4 ärzte da... "hallo? ich bin noch nicht Tod! einer reicht auch! "

Behandlung:
einmal EKG, ist nicht schlimmes...
Eine Infusion
und Blut abnehmen
einmal noch ein Röntgenbild des Torax

dann nur warten auf die Ergebnisse.

Ergebniss:

Herz zu klein für meine grösse
Herz zu steil im Torax

kann dir nur empfelen so schnell wie möglich zum Arzt zu fahren.

Lg


Optionen Suchen


Themenübersicht