Schmerzen im Brustraum, Hilfe...

25.07.08 16:05 #1
Neues Thema erstellen

mouse ist offline
Beiträge: 2
Seit: 25.07.08
hallo,

seit ca. 6 wochen habe ich mit mehr oder weniger schöner regelmäßigkeit stechende/teils ziehende schmerzen im brustkorb. meistens auf der linken seite um die herzgegend, manchmal aber auch höher oder rechts (aber wesentlich seltener).
ich war beim hausarzt, der hat auch ein ekg gemacht welches aber ohne auffälligkeiten war (ein paar "stolperer" hat er gemeint, die habe aber jeder). blutbild ist in ordnung, meinte er (es weichen 6 oder 7 werte ab, aber anscheinend passt das trotzdem).
seine diagnose waren verspannungen im rücken, die nach vorne in den brustkorb ausstrahlen. war 10x bei der heilgymnastik und massage, aber es ist nicht besser geworden.

was sonst ... ja, ich habe des öfteren krämpfe in den waden (bzw. ganz einfach schmerzen, krämpfe sind es ja gar nicht). kreislaufprobleme hab ich auch, aber die habe ich schon seit mehreren jahren (niedriger blutdruck, probleme habe ich größtenteils beim aufstehen und manchmal allg. schwäche).
manchmal wird einer meiner füße taub (sogar im gehen).

ich fühle mich unwohl durch die schmerzen, sie sind zwar nicht unaushaltbar stark, aber sie sind da. und ich habe irgendwie eine angst im hinterkopf, dass es doch was ernsteres sein könnte.

was meint ihr, sollte ich es mit der diagnose "passt doch alles" vom hausarzt auf sich beruhen lassen, oder sollte ich noch mal hingehen. ich will nicht als hypochonder erscheinen oder so ...
danke jedenfalls.

achja, noch kurz zu mir: bin 25, w, rauche, mache sport nur gelegentlich (aber erst seit einem halben jahr, davor 2-3x die woche, jetzt eben nur alle 2 wochen oder so). hab sonst keine weiteren mir bekannten ernsthaften krankheiten. alkohol trinke ich gelegentlich, kaffee regelmäßig (ca. 2-3 tassen am tag), schokolade ess ich auch sehr gern ... außerdem schlafe ich regelmäßig zu wenig. wie ihr seht insgesamt ein eher ungesunder lebensstil - vielleicht sind meine beschwerden einfach nur die auswirkungen davon?

würde mich eure meinungen freuen. danke, lg j.

schmerzen im brustraum, hilfe

Gina-NRW ist offline
Beiträge: 1.059
Seit: 15.06.08
Hi

gut möglich, daß deine Beschwerden von deinem Lebensstil herrühren.
ändere den, dann siehst du ja, ob es dir daraufhin besser geht.
ich glaub du weißt ganz gut, was alles da nicht optimal ist derzeit,
drum erspar ich uns eine Liste.

ein Stichwort dürfte Übersäuerung sein, ein weiteres Bewegungsmangel,
und bei deinen Rückenprobs dürfte Dorn dir helfen können.
Massagen sind natürlich auch schön, aber die richten ja keine Wirbel.
mindestens einige deiner Schmerzen sollten dann verschwinden, und zwar gleich.
und ansonsten, wie gesagt: deine Ernährung, Wasser trinken, usw ... weißt du ja.

Gina


Optionen Suchen


Themenübersicht