Nahrungsmittelunverträglichkeit?

22.07.08 13:00 #1
Neues Thema erstellen

Disease84 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 13.07.08
Hallo, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe schon einmal einen Beitrag geschrieben, wegen dem Ziehen im linken Unterbauch. Leider ist es nicht nur bei diesem Symptom geblieben. Schlimmer wurde es letzte Woche nach einem Kinoabend nach einer großen Packung m&m´s. Mein Puls fing an zu rasen und ich bekam Schweißausbrüche und das Gefühl in meinem Bauch (Darm) wurde fast unerträglich.

Also ab in KH! Wieder Blutuntersuchung und eine CT vom Abdomen, Herz und Lunge wurden ebenfalls untersucht - ich bin kerngesund, nur fühle ich mich nicht so. Da mein Puls nach einem Beruhigungsmittel am nächsten Morgen wieder normal war glauben jetzt alle (Ärzte und Familie) dass mir psychisch etwas fehlt. Nur haben meine psychischen Probleme erst mit diesen Beschwerden angefangen! Ich bin ein lebenslustiger, ausgeglichener Mensch und ich liebe meine Arbeit. Ich gebe zu, dass mich die Trennung von meiner Freundin im Februar (nach 5 Jahren Beziehung) vielleicht etwas mehr mitgenommen hat als ich ursprünlich dachte, aber der Schmerz war auch in ein bis 2 Wochen überwunden, weil die Beziehung sowieso nicht mehr richtig funktionnierte. Danach bin ich richtig aufgeblüht; ich konnte endlich so viele Dinge tun die während der Beziehung nicht möglich waren (viel mehr Sport, Klettern, Bergtouren, Ausgehen sich mit Kolleginnen treffen...)

Außerdem ist mir aufgefallen, dass ich kein Brot mehr zu vertragen scheine, davon bekomme ich die gleichen Symptome, vor allem Herzrasen und ein innerliches Jucken im Bauch das fast unerträglich ist.
Seit gestern habe ich nur mehr Reis, Fisch und Eier zu mir genommen und es geht mir etwas besser. Bin mir aber nicht sicher ob ich die Eier vertrage. Weiters habe ich eine gelb belegte trockene Zunge.

Heute war ich beim Internisten um Nahrungmittelunverträglichkeiten abklären zu lassen. Am 30. habe ich einen Termin für den Fructose/ Laktose H2 Atemtest. Die anderen Unverträglichkeiten sollen noch über die Blutprobe (Antikörper?) abeklärt werden, doch die Ergebnisse bekomme ich erst in 2-3 Wochen.
Warum dauert das so lange? Wer kennt sich damit aus? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Kann mir jemand Tipps geben, was ich sonst noch essen könnte? (ich habe ständig Hunger)

Sg Benny

Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,die Schulmedizin kann leider nur recht begrenzt Allergien und Unverträglichkeiten nachweisen.Suchen Sie sich am besten einen Arzt oder Heilpraktiker,der mit einer der biophysikalischen Methoden Elektroakupunktur,Bioresonanz,Vega Test oder Kinesiologie testen kann. Der hat im allgemeinen Hunderte von Testampullen und kann zusätzlich a l l e s , was um Sie rum ist und mit dem Sie in Berührung kommen, testen,egal was es ist.Sozusagen von der Frühstücks-Butter bis zum Rolls Royce ! Nachtjäger

Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Disease,

da schießt dann wahrscheinlich das Histamin hoch (bei ner Packung m&ms), was solche Symptome machen kann.

Wichtig fände ich allerdings, warum sind diese Nahrungsmittelallergien vorhanden.
Was nützt es, wenn du dann alle möglichen Tests hast, und weißt ich bin gegen alles und jedes allergisch.
Ich würde fragen, warum reagiert der Körper so?

Wenn man Amalgam und andere unverträgliche Zahnmaterialien hat, sollte man auch daran denken.
Sind diese Störfaktoren weg, verträgt man plötzlich wieder Nahrungsmittel, die man vorher nicht mehr vertragen hat, das sind jedenfalls meine Erfahrungen.

Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Disease84,

zum "Hunger" fällt mir jetzt auf ersten Anhieb die Mitochondriopathie ein.

Durch den ständigen Nährstoffmangel hat man auch vermehrt Hunger.
Vermeiden sollte man Kohlenhydrate und seinen Hunger mit guten Fetten, wie Omega-3-Fettsäuren und viel Rohkost, Wildkräutern und allenfalls gedünstetem Gemüse stillen.

Liebe Grüße
Anne S.

Nahrungsmittelunverträglichkeit?

asianglow ist offline
Beiträge: 4
Seit: 22.07.08
Vielleicht ist das Reizdarm der auf stress reagiert? Frage mal deinen Internisten/Gastroenterologen, der wird bestimmt wissen, was los it.

Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Kicki ist offline
Beiträge: 2
Seit: 06.04.08
Hast Du Dich mal auf Pilze im Darm untersuchen lassen? Da hat man auch vermehrt Hunger.

Nahrungsmittelunverträglichkeit?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Zitat von Anne S. Beitrag anzeigen
Hallo Disease,

da schießt dann wahrscheinlich das Histamin hoch (bei ner Packung m&ms), was solche Symptome machen kann.
Kann ich bestätigen, passiert bei mir immer wenn ich Schokolade esse Bei Schokolade mit Nüssen noch verstärkt.


Optionen Suchen


Themenübersicht