Wer kennt solche Zustände? Probleme im rechten Fuß

22.07.08 07:07 #1
Neues Thema erstellen

mishu ist offline
Beiträge: 1
Seit: 22.07.08
Hallo,

ich bin 44 jahre und habe seit jänner probleme im rechten fuß. Dachte es sind die auswirkungen von meinem leichten autounfall im oktober – wirbelsäule war beleidigt – oder die nervliche belastung durch eine gehirnthrombose meiner tochter (sie nimmt noch immer marcourmar, aber sonst geht es ihr gut).

Also es begann in der rechten ringzehe zu kribbeln und das ging dann auf die anderen zehen auch über (nur die kleine zehe blieb bis jetzt verschont),

mein fußballen brennt auch zeitweise und schmerzen gibt’s an der innenseite des knies sowie innenseite oberschenkel und außenseite der hüfte – aber abwechselnd. Weiters habe ich auch manchmal einen druck in der rechten leiste.
Zeitweise zieht es auch im unterschenkel. Wenn ich den fuß abwinkle, spannt es an der oberschenkelaußenseite, aber auch ausgestreckt ist es unangenehm.
Wärme - wenn ich den laptop auf den oberschenkel stehen habe, vertrage ich am rechten bein überhaupt nicht – es beginnt zu stechen.
Mein bein fühlt sich baumstig an – sowohl unter-, oberschenkel als auch der fußballen.
ich habe aber motorisch kein problem.

Mein venendruck ist normal, neurologisch auch alles ok – außer die f-wellen fehlen in meinen beinen und händen (das GBS-Syndrom wurde ausgeschlossen) und orthopädisch ist auch alles abgeklärt.

Ich werde meist zwischen 2 und 3 uhr morgens munter – muss mich bewegen bzw. ablenken und kann dann nach ca. 1,5 stunden vor müdigkeit wieder einschlafen – dies geht halt berufsbedingt nicht.

Ich war bei zwei 2 orthopäden und 2 neurologen und habe eine physiotherapie, viele massageeinheiten und 1 ayurvedabehandlung hinter mir, die mir leider nur geld gekostet und nichts gebracht haben.

Ich nahm 3 tage gabatal 300 mg (die schmerzen waren nur noch dumpf da und ich war nicht mehr ich selbst - einfach ruhig und anteilnahmslos) und hörte gestern wieder auf, da ich mich zurzeit auf urlaub befinde. Doch nach dem absetzen der tabletten war das kribbeln, stechen, ziehen und der druck wieder da.

parkemed 500 mg oder alkohol helfen mir auch, aber ich das kann doch nicht die lösung sein?

Lg
mishu

Wer kennt solche Zustände?

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Könnte eine Art Polyneuropathie sein verbunden mit fibromyalgieartigen Beschwerden. Dazu Schlafstörungen. Habe ähnliche Beschwerden, wobei es bei mir weniger Kribbeln ist, sondern mehr so pelzige Taubheiten in den Füssen.
Die Ursachen für Neuropathien können vielfältig sein:
Polyneuropathie Ursachen: Erworbene Polyneuropathien - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Ich würde vor allem auf den Ausschluss der möglichen Infektionen drücken, da die Infektiologie nach wie vor ein Stiefkind der Medizin ist. Vielleicht hat der Stress mit dem Autounfall und der Krankheit deiner Tochter dein Immunsystem in Mitleidenschaft gezogen, sodass bisher stumm verlaufende (latente) Infektionen (Herpes, Borrelien etc.) aktiv geworden sind.

Ansonsten wäre noch interessant, ob du mit eingeschaltetem WLAN den Laptop auf den Knien hast. Es gibt Personen, die allergisch auf den vom Mobilfunk produzierten E-Smog sind. Seit ich mein DECT-Telefon ausser Betrieb gesetzt habe, wache ich nur noch äusserst selten mitten in der Nacht auf. Es gab mal eine Studie, die nachwies, dass Mobilfunk das Immunsystem belastet. Mittlerweile gibts sicher schon eine Studie, die das Gegenteil beweist......
__________________
Borreliose ist ein Arschloch


Optionen Suchen


Themenübersicht