Gesichtsnervstörung durch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

21.07.08 14:40 #1
Neues Thema erstellen

Marcus.F ist offline
Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
Dieses Problem besteht nun seit ca. 4 monaten und hat sich in seiner Intensität kaum gesteigert.

Ein ziehen in der linken Gesichtshälfte im Bereich Kinn,Mundwinkel,Wange, seltener schläfe/ohrbereich.Manchmal auhc leicht brennend gefühlt.
Zudem auch das empfinden das der Mundwinkel links leicht hängt.Aber wirklich nur leicht da es meiner freundin und vielen anderen nicht so auffält.Mir fällt es auf weil ich mein Gesicht ja kenne und weil die Lippen beim normalen aufeinander liegen sich anfühlen.

In diesen 4 monaten hatte ich noch weitere Symptome wie leichte schwäche im bein und arm, danach leichte steifheit in den händen,beides ist jetz nichtmehr da.

Das Gefühl mit dem Mund ist wieder aufgeflammt seitdem ich in den letzen 2 wochen antibiotika wg. Streptokokken infekt nahm.
Die leicht hängende Unterlippe blieb meiner meinung nach die Zeit über.

Die linke Unterzungenspeicheldrüse fühlt sich leicht vergrössert an.


WORAN könnte es liegen???
-----------------------------

Neurologische Untersuchungen wurden bereits gemacht : EEG, 2x Sehnervmessung, MRT Schädel, VEP,SSEP(Nervenleitung), Hals Sono,Lumbalpunktion.

Blutbilder, auhc auf werte der inneren organe und Rheumafaktoren.Borreliose(wobei das ja sehr oft angezweifelt wird).

Nächste Woche werde ich mit meinem HA besprechen was man noch machen könnte, ich glaube er weiss im moment auhc keine Konkreten Lösungsmöglichkeiten mehr.

Ich habe öfter und seit Monaten probleme und auhc manchmal schmerzen im **HWS und Nackenbereich**.Diese bekomme ich auhc durch Übungen kaum in den Griff.Manchmal resultieren auhc Kopfschmerzen aus diesen Verspannungen.

Auch die **Kiefermuskulatur** ist seit einiger sehr unter spannung,man fühlt es öfter im ganzen Kieferbereich.
Dazu kommt ein permanenter ,leichter Tinitus,der mal mehr mal weniger stark ist.

Desweiteren habe ich dauerhaft einen leichten,milden Tinitus.

Ich weiss nicht ob es erwähnenswet ist, im Januar hatte ich eine Zahnauffüllung am rechten Schneidezahn bekommen,mit 2 spritzen zur betäubung.

Kann es dadurch zu einer Dysfunktion im Kiefer kommen? CMD?
Kann die Kaumuskulatur solche **probleme mit dem Gesichtsnerv** auslösen oder auhc die Nacken - HWS verspannungen?

Langsam weiss ich nicht mehr weiter mit den Beschwerden.Im internet liest man auch von Ohrspeicheldrüsen Krankheiten oder gar Tumoren etc. Jedenfalls scheint sich das problem nicht zu bessern und guter Rat ist langsam teuer.


Vielleicht kennt ja jemand diese Problematik und weiss etwas dazu zu sagen.

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne,Nacken oder sonstiges???
Weiblich KimS
Hallo Marcus,

Du schriebst:
Kann es dadurch zu einer Dysfunktion im Kiefer kommen? CMD?
Kann die Kaumuskulatur solche **probleme mit dem Gesichtsnerv** auslösen oder auhc die Nacken - HWS verspannungen?
Ja das muss nicht sein, aber könnte durchaus sein. Die Kaumuskulatur, kann enrome kräfte entwickeln, so aus meine erinnerung ein Kraft von zirka o,5 Tonnen. Schau mal mit der Suchfunktion nach hier in's Forum bei CMD z.B.

Es Könnte sogar sein dass die Zahnartztliche behandlung der Auslöser gewesen ist. Oft muss man den Mund weit aufsperren, und wird dabei noch Kraft ausgeübt auf Kopf- oder Kiefer. Daraus könnte ein Verspannung und Reiz entstanden sein, die jetzt durch irgendein Faktor bestehen bleibt. Du könntest also Versuchen ob mit unterschiedlichen Massnahmen, und/oder Therapie, die in den Threads zu Kieferprobleme / CMD / HWS (Halswirbelsäule) erwähnt werden. Damit es nicht zu ein Chronisches Problem wird.

Viel erfolg dabei!

Herzlichen Gruss
Kim

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Marcus,
Ich weiss nicht ob es erwähnenswert ist, im Januar hatte ich eine Zahnauffüllung am rechten Schneidezahn bekommen,mit 2 spritzen zur betäubung.
Was genau ist da gemacht worden? Ist eine "Zahnauffüllung" eine Plombe? Mit was wurde gefüllt? War die Zahnbehandlung auf der gleichen Seite wie Deine Beschwerden?

Es könnte sein, daß der Trigeminus durch die Zahnbehandlung oder auch durch einen entzündeten Zahn irritiert ist und daher Deine Symptome kommen.
Zähne können weitreichende Wirkungen haben, und manchmal tun sie absolut nicht weh, obwohl sie dabei sind, sich zu verabschieden.

Gruss,
Uta

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Marcus.F ist offline
Themenstarter Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
danke für eure Antworten...

Vorne der rechte der beiden Schneidezähne ist mir als kind schräg weggebrochen und wird seitdem immer wieder mal neu gemacht weil die auffüllungen durch Kunststoffmaterial nicht lange halten.

Ach dieses Mal wurde mein Schneidezahn wieder mit Kunststoff vorne aufgebaut. Ich hatte etwas Angst vor der Behandlung deshalb bin ich fast ein jahr lang mit nem schräg abgebrochenen Zahn mit nem Goldstift drin durch die Gegend gelaufen.

Dann hab ich den Zahnarzt gewechselt weil der vorige mir nie eine Spritzte gab, denn die Behandlung war immer sehr Schmerzhaft,wie dauerstrom druch die Zähne.

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Marcus,
ist der Goldstift jetzt immer noch im Schneidezahn? WEißt Du zufällig, aus welcher Goldlegierung der ist?
Und hast Du sonst noch anderes Metall in den Zähnen?

Gruss,
Uta

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Marcus.F ist offline
Themenstarter Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
mhm gute Frage, ich weiss leider nicht aus welcher Legierung der Metallstift ist.

Der vorige Zahnarzt hat ihn benutzt um darauf aufzubauen.Dann isses wieder abgebrochen aber der stift steckte halt drin, hat n bissl rausgeguckt auhc knapp ein jahr lang

Als ich den ZA gewechselt habe hat dieser gemeint man müsste den stift nicht entfernen, er gab mir 2 spritzen oben zwischen Zahnfleisch und lippe, eine darunter in den Gaumenbereich. Dann hat er den neuen Kunststoffaufbau gemacht und den Metallstift vom vorigen mal so gelassen, hat ihn also nochmals zum aufbau benutzt, obwohl er ca. 1 Jahr frei an der luft(wasser,Getränken,Speisen) war.

Ich hab ihm geglaubt das das ok wäre. Nur fand ich im nachhinein den Aufbau etwas zu dick nach innen geraten,weiss auhc nicht ob das was ausmacht weil ja vorher an der Stelle kein Widerstand durch die fehlende ecke war.Möglich das sich der Kiefer "hin und her" gebildet hat durch das wegfallen und wieder auftreten des Widerstandes in dem einen Jahr?!?

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Möglicherweise auch eine beginnende Neuroborreliose. Gesichtslähmungen sind dafür ganz typisch und dass du nun auch noch unter Bein- und Armschwäche leidest, stärkt den Verdacht.
Mehr Infos findest du im Einführungsbeitrag in der Borreliose-Rubrik dieses Forums.
Wenn du das abklären lässt, dann achte darauf, dass weder ein negativer ELISA (erster Suchtest) noch eine negative Nervenwasseruntersuchung (Liquor) eine Borreliose ausschliesst.
Ansonsten kann es allerlei neurologisches sein. Warst du schon beim Neurologen? Wenn nicht, hol das nach. Aber die Borreliose würde ich von einem Neurologen nicht unbedingt ausschliessen lassen. Dafür haben sie einen viel zu engen Blickwinkel.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Marcus,

wenn durch den neuen Zahnaufbau sich etwas im Biß ganz allgemein verändert hat, kann es sein, daß Du dadurch Deine Kopfhaltung und damit die HWS-Haltung veränderst. Das ist nur sehr schwierig festzustellen.
Die besten Erfahrungen in solchen Sachen habe ich selbst mit Testungen durch "Applied Kinesiology" gemacht. Aber das ist nicht Jedermanns Sache. Vielleicht kannst Du Dich einfach mal selbst beobachten, ob Du merkst, daß Du den Kopf irgendwie anders hältst als vor der Zahnbehandlung? Ich kann mir schon vorstellen, daß die jetzt wieder vorhandene Zahnecke etwas verändert.
Früher waren Zahnstifte meistens aus Titan. Frag doch mal den ZA, was er meint.

Gruss,
Uta

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Marcus.F ist offline
Themenstarter Beiträge: 150
Seit: 21.07.08
@ MUNGG

Neurologische Untersuchungen habe ich schon durch.Einmal in einer Praxis und einmal in einer Klinik.BLut und Nervernwasser wurden auf Borreliose Untersucht und nichts gefunden,ich weiss das das mit Borreliose umstritten ist.Mhm naja, HA und klinik haben auf Borre getestet aber wie weiss ich nicht.Und es war negativ.Und die gefühlte Arm-Beinschwäche ist ja auhc schon zurückgegangen,daraus wurde dann eine leichte Steifigkeit der beiden Hände, was auch wieder verschwunden ist. Alles sehr seltsam.

@ UTA

Mhm, ich kann das jetzt nicht mehr sagen ob sich an meiner Haltung oder so etwas verändert hat,weiss ich leider nicht.Das einzige war halt das es mir nach der Auffüllung am Zahn so vorkam als wenn sich meine Biss(lage) evtl. verändert hätte.Ob das jetz auhc so ist ,ist ne gute Frage.Gefühlt hab ich es in letzter Zeit aber so.

Die Frage ist nur , was kann das alles mit dem Geischtsnerv zu tun haben, da die Unterlippe leicht hängt, bzw der zustände Muskel seinen Tonus leicht verringert hat.
In der Zunge habe ich dieses Gefühl auch zwar nur ganz auf der linken Seite und auch nicht viel,genauso leicht.

Aber ich persönlich merke es halt daran das der "S-Laut" sich leicht anders bildet als vorher, wobei meine Sprache aber ganz normal ist.

Gesichtsnerven können ja auhc durch Infektionen gestört werden über längere Zeit hab ich gelesen.Und im letzte Dezember war ich ja so oft krank und hab keine Medis gehabt, vllt auch ein Resultat daraus?!

Ohrspeicheldrüsenprobleme können wohl auch zu soclhen Sachen führen,aber wo geht man damit hin?

Für mich ist es schwierig momentan irgendwo anzusetzen. Mir wurde geraten bei einem Zahnarzt eine Panoramaaufnahme machen zu lassen und das zum Toxcenter zu schicken.
Ausserdem weiss ich nicht was ich sonst machen könnte,weil es scheint als wäre da irgendwas mit dem Gsichtsnervenast nicht in Odrnung.

Gesichtsnervstörung druch Kiefer, Zähne, Nacken oder sonstiges?

Anne S. ist offline
Beiträge: 4.240
Seit: 28.03.05
Hallo Marcus,

die Zähne sind leider oft der Knackpunkt, warum die Gesichtsnerven etwas abbekommen.
Ich weiß es aus eigener Erfahrung.

Der Trigeminusnerv wird durch die Zähne z.B. sehr stark beeinflusst, dass kann man auf diesem Schaubild gut sehen.

Dr. med. Schüler - Die Giftwanderung

Ich hatte im rechten Oberkiefer die Zähne 5, 6 u. 7 überkront.
Mit der Zeit wurden 3 Fußzehen meines rechten Fußes immer tauber und am Schluss konnte ich diese nicht mehr auseinanderspreizen, nach dem Ziehen dieser Zähne haben sich diese Beschwerden in Luft aufgelöst.
Der Ortophäde hatte diese Beschwerden meinen Lendenwirbeln zugeschrieben und der Neurologe lt. CT meiner Halswirbelsäule.
Aber Tatsache ist, beides war mal wieder ein Fehldiagnosen, dass solche Beschwerden tatsächlich von den Zähnen kommen können will von den supergescheiten Ärzten ja keiner glauben.

...................bin übrigens die A........, Du weißt schon.

Liebe Grüße
Anne S.


Optionen Suchen


Themenübersicht