Viele Symptome und keine Krankheit

29.12.05 23:08 #1
Neues Thema erstellen

ice ist offline
ice
Beiträge: 10
Seit: 29.12.05
hallo zusammen,

ich habe eine vielzahl von körperlichen beschwerden und eine arztodysee hintermir.
vieleicht könnt ihr euch ja einen reim darauf machen.

starke müdigkeit , vergesslichkeit, motorische probl (polyneuropatie und zu
geringe nervenleitgeschwindigkeit festgestellt) schmerzen in den gelenken und muskeln, muskelzucken, teilweise lichtempfindlichkeit auch teilweise blasen an den fingern, psyschische probl. wie depressionen ( wurden mit antidepressiva schlimmer bin zufällig auf folsäure gestoßen was einen durchschlagenden erfolg hat), angstzustände, antiebsschwäche, wesensveränderungen)
unbeweglich ändert sich wenn der allgemeinzustand sich verbessert ind eine extreme beweglichkeit, rechte körperhälfte fühlt sich immer wie taub an ( ich bezeichne sie ur als meine hilfsseite), gelbe fußsohlen und handinnenflächen, häuig schauer im kopf beim nach dem stuhlgang und beim wasserlassen,

das einzige was festgestellt worden ist sind leicht erhöhte leberwerte, und eine leichte diabetis 2, alkehol trinke ich keinen da sich mein befinden für 1-2 wochen extrem verschlechtert.
vor einiger zeit habe ich einen aderlass machen lassen, danach sind die beschwerden von der intensität zu gut 50% zurückgegangen. wo kann das drann liegen ?? hatte nie amalgan die symtome sind nicht ganz vollständig,
mein arzt will mich jetzt auf porphyrie untersuchen.
ich habe diese beschwerden schon seit kindheit an und keiner weiß weiter. vieleicht hat von euch jemand eine idee??





ich würde mich freuen antworten zu bekommen

Viele Symptome und keine Krankheit

Lynx ist offline
Beiträge: 156
Seit: 17.12.05
Hallo Ice!

klingt ja nicht so gut, wie´s Dir geht. - Ich hätte noch einiges zu dem, was Du schreibst zu sagen, aber dies eher im persönlichen E-Mail- oder Telefon-Kontakt.

Vielleicht wär´s ´ne Idee mal zu einem von Klinhardt ausgebildeten kinesiologisch arbeitenden Therapeuten zu gehen und Dich von dem durchchecken zu lassen. (http://www.ink.ag/ - dort links auf Therapeutenliste klicken). Mir hat eine derartige Aktion einiges klar gemacht und ich habe ca. € 100,- dafür bezahlt.

Zu einer Schwermetallbelastung ohne plombierte Zähne folgendes: Bei jeder Schwangerschaft gibt die Mutter ca. 40 - 60% ihrer Schwermetalle und wahrscheinlich auch andere Gifte an den Embrio weiter. - Bist Du erstgeboreneR? Die kriegen am meisten. -
(Dazu das Buch "Amalgam - Risiko der Menschheit" von J. Mutter).

Ich mache gerade mit Erfolg eine Schwermetallausleitung, fokussiere deshalb etwas Toxine; gibt sicher noch andere mögliche Ursachen.

Viel Erfolg!
Lynx

Viele Symptome und keine Krankheit

grufti ist offline
Beiträge: 512
Seit: 27.03.04
Hallo ice,
Deine rechte "Hilfsseite" lässt mich an Energiestau denken. Das kann man mit Akupunktur behandeln. Energiestau kann sich im ganzen Körper auswirken und viele Deiner Beschwerden verursachen.
Grüsse
grufti

Viele Symptome und keine Krankheit

Rhianonn ist offline
Beiträge: 175
Seit: 10.10.05
Hi Ice,

du solltest auf jeden fall mal zu einem Heilpraktiker gehen, der dich durchtestet.
Nach dem, was du schreibst kann ich dir aber sagen, dass du mit 90% Wahrscheinlichkeit vergiftet und übersäuert bist (müssen nicht die einzigen Urachen sein).
Ich würde dir empfehlen deinen Körper basisch zu stellen und am Tag mind. 3l sauberers Wasser zu trinken (ohne Kohlensäure).
Und wie gesagt einen HP aufzusuchen, oder evtl. auch mehrere, bis du einen guten (gefühlsmäßig) gefunden hast.

Gruß

Viele Symptome und keine Krankheit

vreni ist offline
Beiträge: 184
Seit: 06.01.04
hallo ice

hast du dich schon mal neurologisch untersuchen lassen ? ich denke, dass nur neurologe herausfinden kann, was dir genau fehlt.

alles gute und gruss vreni

Viele Symptome und keine Krankheit

Michael ist offline
Beiträge: 405
Seit: 09.01.04
Hallo ice

Deine Schilderung hört sich ja furchtbar an!

Hast Du es schon mal mit Luftveränderung versucht?

Wohngifte und sonstige äussere Einflüsse können durchaus solche Symptome auslösen! Hochspannungsleitungen, Sendemasten, in der Erde vergrabene "Altlasten" sind sehr oft schuld an unerklärlichen Beschwerden, wo die Schulmedizin hilflos die Achseln hochzieht und Dich mit irgendwelchen Medis eindeckt!
In Deinem Fall könnte ich mir vorstellen, dass die Krankenkasse eine räumliche veränderung oder eine Kur übernimmt. Es ist nun mal so, wenn Du es nicht versuchst, dann hilft Dir keiner, Du bist Dir selbst der nächste!

Ich wünsche Dir gute Besserung und einen, den Umständen entsprechenden, guten Start ins neue Jahr!

Michael

Viele Symptome und keine Krankheit

ice ist offline
ice
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.12.05
Danke für die vielen Antworten,

an wohngiften kann es leider nicht liegen, da ich die letzten 3 jahre in der natur gelebt habe und sich die symtome nicht veränderten, eine amalganausleitung habe ich vor jahren profilaktisch gemacht und Akkupunktur hatte ich auch.

Habe in den foren aber zwei dinge gefunden die viel erklären, einmal histaminintoleranz, macht sich bei sauerkrautsaft extrem bemerkbar und das
zweite wäre eine HPU , hier lass ich mich jetzt bei sension testen.
ich binn mal gespannnt ob ich damit weiterkomme.
wenn ich etwas fitter bin schreibe ich die symtome mal im zusammenhang, habe mich lange nicht damit beschäftigt, da ich dachte ignoriere es sonst macht du dich noch verückter.
zum thema heilpraktiker kann ich nur sagen das ich hier schon einige hatte und die nur extrem viel geld gekostet haben und jeder hatte eine andere idee.
na ja so leicht gib ich noch nicht auf

Viele Symptome und keine Krankheit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Ice,
wenn Dir Folsäuremangel hilft, hattest Du einen Folsäuremangel, nehme ich doch stark an .

Verminderte Aufnahme bei Dünndarmerkrankungen, die eine generell herabgesetzte Nahrungsaufnahme verursachen, z. B. Glutenallergie (Zöliakie).
http://www.netdoktor.de/krankheiten/...euremangel.htm


Was ist eine Glutenunverträglichkeit?


Gluten: Bestandteil von Weizen, Gerste, Hafer


Bei einer Glutenunverträglichkeit reagiert der Körper überempfindlich auf Klebereiweiß (Gluten). Die Substanz ist ein Bestandteil von Getreide. Einer von 1.000 Menschen in Deutschland sei im Schnitt von Zöliakie betroffen, berichtet die Deutsche Zöliakie Gesellschaft. Frauen erkranken häufiger als Männer. Die Glutenunverträglichkeit im Säuglings- und Kindesalter heißt Zöliakie, im Erwachsenenalter spricht man dagegen von Sprue.

Gluten kommt vor allem in Weizen, Gerste, Roggen und Hafer vor. Auf Grund dieser Unverträglichkeit wird die Schleimhaut des Dünndarms angegriffen und in ihrer Funktion eingeschränkt. Dadurch wird beispielsweise die Aufnahme von Nährstoffen (Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate und Fette) erschwert.
http://www.netdoktor.de/krankheiten/...enallergie.htm

Wenn Du schon am Testen bist, wäre es sicher gut, Dich auch auf Gluten-Intoleranz testen zu lassen...

Sicher hast Du gesehen, daß es hier im Forum eine Menge Links und Texte zur HI gibt...

Übrigens gibt es auch einen Zusammenhang zwischen Diabetes Typ 2 und KPU, und über diese Schiene auch einen Zusammenhang mit Fruktose-Intoleranz. Steht alles in dem Buch "KPU - was nun" (oder so ähnlich), das überhaupt ein spannendes Buch ist.

Alles Gute,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Viele Symptome und keine Krankheit

klaudi ist offline
Beiträge: 305
Seit: 25.07.05
Hallo Ice!

Das hört sich an als ob du mich beschreibst, wenn ich deine Symptome lese.
Habe ich hier auch alles schon mal beschrieben. Ich habe genauso gesucht wie du. Das ist schon mühsam, aber bei jeder Suche wird man etwas schlauer, auch wenn du herausfindest das du dieses oder jenes nicht hast. Ich weiß wie sehr du dir eine Daignose wünscht.

Ich habe Rheuma, Polyarthritis, leichte Arthrose und Weichteilrheuma.

Ich will dir das auf keinen Fall einreden, aber Interessehalher kannst du ja mal Rheuma bei Googel eingeben und dir die Symptome von Rheuma mal anschaue. Da gibt es auch so einen Selbsttest.
Sollte das für dich zutreffen kannst du zu einem Rheumatologen gehen. Ein guter R. wird dich verstehen. Rheuma ist eine Autoimmunerkrankung. Wenn du einen Termin da hast schreibst du ihm am besten deine Beschwerden auf einen Zettel. Ich habe noch eine Temperaturcurve und meine Ernährung aufgeschrieben.


Viel Erfolg bei der Suche und ich wünsche dir einen schönen Start ins neue Jahr.

LG Klaudia

Muss nicht sein aber möglich.

Viele Symptome und keine Krankheit

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Ice!

Wenn ich mir Deine Beschwerden so durchlese, dann steckt dahinter zuallererst mit grosser Wahrscheinlichkeit eine Vergiftung. Deshalb vermutlich auch die erhöhten Leberwerte, denn die Leber ist unser Hauptentgiftungsorgan.

Auch wenn Du, nicht primär mit Amalgam belastet bist, spricht dafür, das Du schon als Kind Beschwerden gehabt hast.
Wenn der Aderlass für Dich gut war, dann ist sozusagen ein Ventil eröffnet worden, um etwas "loszuwerden".
An Deiner Stelle würde ich mich auch kinesiologisch austesten lassen, was primär die Ursache für Deine Beschwerden sind. Vielleicht sind es auch irgendwelche Lösungsmittel oder Holzschutzmittel, die dafür in Betracht kommen.
Bei Diabetischer Polyneuropathie und auch zur Ausleitung von Schwermetallen wird zum Beispiel Alphaliponsäure eingesetzt. Über die kannst Du hier im Forum in der Suchen-zeile oben einiges lesen. Tatsache ist, das sie mir mit meinen Schmerzen bisher sehr geholfen hat. Das heisst, wenn ich Alphaliponsäure nehme, sind meine Schmerzen wie weggeblasen.

Auch würde ich mich an Deiner Stelle mit einer Entsäuerung beschäftigen.
Hat mir sehr geholfen bei meinen chronischen Rückenschmerzen, die ich dann hinterher auch los war. Bei Dir sprechen die gelben Hände und Füsse sehr dafür, das Du zuviel saure Schlacken angesammelt hast.

Auch könnte noch eine Borreliose dahinterstecken. Das lässt sich kinesiologisch aber rauskriegen.

Wünsch Dir alles Gute!

Lieber Gruss Karin


Optionen Suchen


Themenübersicht