Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

16.07.08 21:00 #1
Neues Thema erstellen
Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo missdayoni, Amalgam ist natürlich in jeder Hinsicht für die allermeisten Menschen unverträglich und kann von geringen Störungen bis hin zur Psychiartrie a l l e s machen.Aber es ist letztendlich doch auch wieder nur ein T e i l a s p e k t , wie auch das B12.Hier ist einfach zu fragen, w a r u m nimmt es Ihr Organismus nicht auf ? Wenn man sich halbwegs vernünftig ernährt,ist es ja da.Also muss eine Grundstörung vorliegen,die mehr oder weniger a l l e Körperfunktionen beeinträchtigt.Und das ist,ich kann das nur immer wiederholen,vermutlich eine nicht erkannte Allergie ( z.B.Nahrungsmittel,Pollen,Tiere und deren Ausscheidungen ) oder Unvertäglichkeit gegen irgendwas in Ihrer Umgebung,mit dem Sie ständig Kontakt haben. Wie sieht es mit Ihren Zähnen aus (abgesehen vom Amalgam) ? Auch die m ü s s e n getestet werde.Wenn Ihr schulmedizinischer ZA sagt,alles sei ok,bedeutet das aus unserer Sicht leider garnichts !
Mein Rat daher: sich durch einen Arzt ,Zahnarzt oder Heilpraktiker austesten lassen,der mit einer der biophysikalischen Methoden EAV,Bioresonanz,Vega Test oder Kinesiologie arbeitet. Versuchen Sie doch diesen Weg mal,er ist mit Sicherheit der am meisten Erfolgversprechende. Guten Erfolg, Nachtjäger

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

missdayoni ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.06.08
Hallo Nachtjäger!

Ich denke ich werde jetzt folgendermassen vorgehen.
1. Ausschluß Borreliose
2. Untersuchung B12/folsäure

3. DMPS Testung ( falls B12 ok ist )
4. Testung durch ganzh.Zahnarzt ( habe auch schon einen in meiner Nähe gefunden )
( EAV-Testung )
Dann wede ich mal weitersehen.

Gott sei Dank geht es mir heute ganz gut, bin zwar ein bißchen benebelt aber das sind ja mittlerweile "Kleinigkeiten"geworden die man nicht mehr erwähnt.
Ich gebe mich schon mit ganz kleinen Verbesserungen zufrieden. So schöpft man immer wieder Hoffnung dass die ganze Sache irgendwann eine positives Ende nimmt.



Vielen Dank für deinen Tipp

LG Missdayoni

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Miss,
ich finde Deinen Vorgehensplan soweit ganz ok. Allerdings würde ich den DMPS- oder DMSA-Test auf jeden Fall einplanen und nicht vom Vitamin-B-Ergebnis abhängig machen.

Testung durch ganzh.Zahnarzt ( habe auch schon einen in meiner Nähe gefunden ) ( EAV-Testung )
Diese Testung finde ich eher nicht nötig. Warum möchtest Du die machen bzw. was erhoffst Du Dir davon?
Dabei muß man auch bedenken, daß eine EAV-Testung noch keine Therapie ist. Insofern können da ganz schöne Kosten mit unklarem Ergebnis auf Dich zukommen.

Gruss,
Uta

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

missdayoni ist offline
Themenstarter Beiträge: 37
Seit: 16.06.08
Hallo Uta !
Die EAV Testung würde ich nur machen um ganz sicher zu gehen.
Denkst Du dass es reicht per DMPS/Dmpa zutesten? Weiß auch nicht genau, ob ich die Sache noch vor meinem Urlaub in Angriff nehmen möchte. Einerseits kann ich es kaum abwarten endlich " etwas zu unternehmen " und auf der anderen Seite habe ich Angst dass im Urlaub ( den wir auf Mallorca verbringen) irgendetwas passiert was ich dann nicht unter Kontrolle habe. Ich kann dort ja nicht so schnell ins KH oder meinen behand.Arzt aufsuchen.
Habe schon mal gelesen, dass bei DMPS Test, wenn er nicht sehr genau abgestimmt ist, sehr starke Nebenwirkungen auftreten können ( die bestehenden Symptome verstärken sich) und ich weiss nicht ob ich das aushalten kann ohne " verrückt " zu werden.
kann man mit einem Kaugummitest schon vorab testen ob eine Belastung vorliegt, oder ist dies auch nur eine Art sein Geld zu auszugeben? Wenn ich doch nur noch einen kleinen weiteren Beweis hätte wäre ich schon froh.
Ich hoffe mein Befinden hält sich noch etwas so wie es jetzt ist, dann kann ich einigermassen damit umgehen. Es gab Zeiten da ihabe ich Empfindungen gehabt die unbeschreiblich waren. Ich dachte ich fasse einen Elektrozaun an und der Strom fliesst in meinen Körper hin und her.Nachts bin ich aufgewacht und dachte dass mein Kreislauf gleich zusammenbricht ( Messung ergab aber 120/80 ). Zitterkrämpfe, etc. Ich hatte das Gefühl, dass sich mein Gehirn im Kopf dreht.
Hört sich alles sehr komisch an aber ich kann es nicht anders beschreiben. Ach ich wollte doch gar nicht mehr so viel schreiben, aber es ist halt eine Sache die mich eigentlich von morgens bis abends beschäftigt.
Vorab schon einmal vielen Dank für deine Hilfe.

LG Miss Dayoni

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Miss,
wenn es Dir im Moment gut geht, dann muss der DMPS-Test ja auch nicht noch unbedingt vor dem Urlaub sein, oder? Dann mach' einen Termin für nach dem Urlaub aus - wenn Du Dich damit auf der sicheren Seite fühlst.

Den Kaugummitest würde ich nicht machen. Wenn jemand über längere Zeit Amalgamfüllungen hat, ist anzunehmen, daß beim Kaugummitest auch etwas herauskommt. Aber das ist eine rein physikalische Messung und sagt nichts über mögliche Schäden durch Quecksilber in Deinem Körper aus.

Also: erst den Urlaub genießen und dann wieder an das Quecksilber-Thema gehen.

Grüsse,
Uta

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo missdayona , wenn Uta meint,Ihnen raten zu müssen,ein Zahntest sei bei Ihrer Problematik unnötig,so ist das ihre persönliche,aber falsche Meinung,der Sie nicht folgen sollten. Ein EAV-Test soll ja nicht nur eine Amalgambelastung zeigen.Es wäre ja durchaus denkbar,dass auch Zahnherde oder ähnliches vorliegt.Ob dann ein ZA neben einer evtl.rein zahnärztl.Behandlung auch Ausleitungs-Therapien macht oder diese an andere Therapeuten überweist,kommt dann auf seine Kompetenz in diesen Dingen an.Was DMPS anbetrifft,würde ich,wenn Sie sich denn entgegen vieler Meinungen doch noch dafür entschliessen sollten,wirklich erst nach Ihrem Urlaub in Angriff nehmen. Einen guten Urlaub wünsche ich ! Nachtjäger

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo missdayoni,

Die folgenden Symptome sind mir dann noch aufgefallen ( habe sie vorher gar nicht so wahrgenommen)
Metallgeschmack im Mund
bläulicher Zahnfleischrand an einer Brücke
öfter Aphten7wunde Stellen im Mund
Schwindel
Ohren-Unterdruck
Ohrgeräusche
Gedächtnisstörungen
plötzliche Müdigkeit.
muss oft die Toilette aufsuchen.
Schreckhaftigkeit
Sehstörungen
Deine Angabe "bläulicher Zahnfleischrand" macht mich etwas nervös. Dessen Ursache würde ich auf jeden Fall schnellstmöglich nachgehen.
Eine Freundin von mir hatte eine Amalgam-Plombe im Zahnfleisch (bläuliche Zahnfleischverfärbung!!) und hatte dadurch eine sehr schwere Schwermetall-Vergiftung und wurde sehr schwerkrank dadurch.

Bei "häufiges Toilettenaufsuchen"/"Müdigkeit" würde ich evtl auf eine Intolleranz tippen. Lese hierzu mal im Wiki (unter "Ernährung"):

http://www.symptome.ch/wiki/Hauptseite

Bei "Aphten im Mund" könnte es sein daß du eine Amalgamallergie hast. Habe ich auch und seitdem ich alle Amalgam-Plomben geschützt entfernt bekommen habe ist dies Problem verschwunden
Da würde ich dir raten einen Allergietest machen zulassen:
Bei dem Link unter (16) "Bestellung" kannst du dir alles zum Allergietest bestellen und bei einem Allergologen bei dir in der Nähe machen lassen. Falls du eine Amalgam-Allergie hast, werden dir evtl alle Plomben beim Wechsel kostenfrei ersetzt.Ich bekam alle Plomben kostenfrei

Toxcenter e.V. - Artikel

Geändert von Petri (19.07.08 um 10:19 Uhr)

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
hallo missdayoni,

wenn du vitamin b12 und folsäure bestimmen lassen willst musst du darauf achten dass nicht die serumwerte bestimmt werden. sie sind nicht aussagekräftig. normalerweise wird methylmalonsäure im urin und homocystein im blut bestimmt. dein homocystein war doch leicht erhöht. also hast du einen mangel und kannst dir die weiteren tests auch sparen. b-vitamine sind ohnehin nicht überdosierbar.

falls du säureblocker nimmst für den magen kannst du eine orale aufnahme von b12 vergessen, da dann der intrinsic factor fehlt. auch bei gesunden wird b12 sehr schlecht resorbiert. du kannst den b12-bedarf keinesfalls mit der nahrung decken. aufgrund von verschiedenen gründen, bei dir v.a. die schwermetallintoxikation, werden massenhaft freie radikale produziert welche deine vitamine wegoxidieren. mit gesunder ernährung ist dort auch nichts gemacht. bei vitamin b12 benötigt man bspw. das 1000-fache der tagesdosis da es ein natürlicher no-antagonist ist. auch medikamente, insbesondere psychopharmaka sind vitaminfresser.

dein hauptproblem wird wie gesagt die amalgamvergiftung sein - darauf würde ich mich konzentrieren und einlesen.
zu anfang könntest du einen kaugummitest und einen allergietest auf amalgam machen (bei positivem ergebnis zahlt die kasse das ausbohren).
ich denke die plomben sollten schnellstmöglich fachmännisch unter dreifachschutz raus. auch eine herddiagnose sollte erfolgen. der erfahrene sieht das im opg. mit eav habe ich persönlich sehr schlechte erfahrung gemacht (für die herddiagnose).

zumindest den kaugummi- und allergietest kannst du noch vor dem urlaub machen.

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
zu anfang könntest du einen kaugummitest und einen allergietest auf amalgam machen (bei positivem ergebnis zahlt die kasse das ausbohren).
Nur wenn der Epikutantest auf Amalgam positiv ausfällt, zahlt evtl. die gesetzl. Kasse. Der Kaugummitest wird von den Kassen nicht anerkannt.

Hallo Nachtjäger,
ich habe nur über den DMPS-Test , also den Test zur Feststellung einer Schwermetallbelastung, gesprochen. Zahnherde waren noch nicht Thema.

Meine Erfahrungen bei Zahnherden sind sehr gut mit dem NewTom-Gerät:
http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...pg-newtom.html
http://www.symptome.ch/vbboard/zahnm...e-kiefers.html

Auf jeden Fall besser als mit EAV. Da wurden bei mir weder unverträgliche Metalle noch tote Zähne gefunden.
Eine Newtom-Aufnahme muß man auch privat bezahlen, es sei denn, man ist privat versichert.

Gruss,
Uta

Benötige Hilfe .... vielleicht ist das Amalgam schuld!

Markus83 ist offline
Beiträge: 937
Seit: 16.11.07
Nur wenn der Epikutantest auf Amalgam positiv ausfällt, zahlt evtl. die gesetzl. Kasse. Der Kaugummitest wird von den Kassen nicht anerkannt.
Richtig, das Ausbohren wird nur bei nachgewiesener Allergie bezahlt.
Auf den Kaugummitest habe ich hingewiesen, damit man abschätzen kann wie "schlecht" oder "gut" die füllungen noch sind. Wenn die Kasse den Test nicht bezahlt kann man es eigentlich auch sein lassen, die Füllungen sollen ja ohnehin raus - dann also nur Epicutantest. Wobei sich da das Problem mit den falsch-negativen Tests ergibt wenn der Spaß nur 48h draufgeklebt wird.
Wenn man wie von Daunderer empfohlen einfach ne Woche später zum Abnehmen der Pflaster kommt wird glaube ich der Doc das Ergebnis nicht abnehmen wollen. Hat jmd mit dieser Masche Erfahrung? Meine Tante bräuchte nämlich auch nen Epicutan hat aber null Kohle, d.h. der Weg übers TC fällt flach. Sind denn die Allergietests welche man übers TC hat machen lassen bei den Kassen überhaupt anerkannt?


Optionen Suchen


Themenübersicht