Schwindel und Benommenheit

15.07.08 23:11 #1
Neues Thema erstellen

Lemon ist offline
Beiträge: 5
Seit: 11.07.08
Hi, ich hatte schonmal beiläufig in anderen Threads über meine Symptome geschrieben, möchte hier aber nochmal eine Liste erstellen, um mal Meinungen von anderen zu hören, was ich denn "haben könnte."
Also ich habe seit ca. 4 Jahren Schwindel. Es wurde schon EEG, Neurologische, HNO und Sehtests gemacht. Außerdem noch ein MRT. Alles brachte aber (zum Glück ) kein Ergebniss.
Außerdem wurden Blutuntersuchungen gemacht und die Schilddrüse wurde untersucht.
Der Schwindel äußert sich in Drehen/Schwanken und Benommenheitsgefühlen.
Ich habe eigentlich grundsätzlich immer Schwindel, wenn ich mich im Bett auf die rechte Seite lege.
Dann fängt sich alles an zu drehen. Wenn ich mich dann auf die linke Seite lege, hört der Schwindel bald auf.
Den Schwindel habe ich auch manchmal in Träumen. Da wache ich dann auf und merke, dass ich auf der Rechten Seite liege. Falls ich wie schon beschrieben auf der rechten Seite aufwache, kann ich den Tag eigentlich vergessen, weil ich dann zu 70% an Schwindel leide.
Das sieht für mich nach Lagerungschwindel aus. Komisch ist aber dass ich manchmal auch einfach so Schwindelanfälle bekomme. Außerdem kann ich mich auf der Stelle max. 1 Mal drehen, da mir sofort Schwindelig wird. Desweiteren kann ich den Kopf nicht "Überkopfstellen" also z.B. Purzelbäume machen etc. Da wird mir ganz anders bei.
Wenn ich Rolltreppe fahre und dann angekommen bin, und ich die Rolltreppe verlasse habe ich das Gefuehl, dass der Boden schwankt. Das geht nach ein paar Sekunden weg.

Jetzt zu der Benommenheit: Manchmal sehe ich komisch verschwommen und habe das Gefühl als wäre ich nicht richtig "da". Wenn mir Benommen ist (blödes Wort), habe ich das Gefühl, als hätte ich ein ein gaanz kleines Gitter vor den Augen, mit Schwarzen und Weißen Reihen. Das ist alles schwer zu beschreiben.

Wenn ich die Schwindel und Benommenheitsanfälle habe, werden meine Hände und Füße immer kalt. Mein Blutdruck/Puls ist aber "normal".

Mit meiner HWS stimmt auch irgendwas nicht. Ein Orthopäde hat festgestellt dass einer meiner Halswirbel immer rausrutscht.
Ist es eigentlich normal, dass wenn man sich mit dem Rücken gegen eine Stuhlene drückt, einem Schwarz vor Augen wird?

Kann das mit dem Schwindel auch von einer Lebensmittelallergie kommen? Wenn ich nämlich Schokolade esse, habe ich das Gefühl, dass mein Kopf ganz heiß wird. Das dauert dann manchmal noch Stunden an.


Ich bin bei dieser ganzen Geschichte noch zu keinem plausiblen Ergebniss gekommen. Da das mit dem auf eine Seite legen für mich nach Lagerungschwindel aussieht, dass schwanken etc. aber dafür nicht.

Der HNO Test der Mal gemacht wurde (Wasser oder Luft durch die Ohren pusten) musste frühzeitig abgebrochen werden, weil mir extrem Schwindelig wurde. Der Arzt hat aber gemeint, auf seinen Ergebnissen wäre nix auffälliges zu erkennen.
Achja bevor ich es vergesse: Ich leide seit einiger Zeit an Tinnitus. In meinen Ohren rauscht und brummt es.

Zufälligerweise hat mal ein Kieferorthopäde festgestellt, dass mein Becken schief steht (weswegen auch ein Bein länger ist). Als er mir so Kauplatten zwischen die Zaehne klemmte, war mein Becken wieder grade. Diese Aufbisschienen werden aber nicht von der Krankenkasse bezahlt, weswegen ich mir sie nicht leisten kann.

Ich werde jetzt zuerst nochmal zu einem Augenarzt gehen. Danach "nerve" ich die Aerzte nochmal wegen meiner HWS.
Das Buch "HWS Trauma" von Kuklinski bestelle ich mir auch. Mal gucken ob ich da vielleicht was interessantes finde.

Danke erstmal fuers "alles durchlesen".

Schwindel und Benommenheit

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hi Lemon,

schau mal im Wiki unter Ernährung. Dort findest Du die Histaminintoleranz! Sieh Dir das mal an, denn Schokolade ist eine richtige Histaminbombe! Ich könnte mir vorstellen Du findest Dich dort.

Zu Deinen anderen Fragen können Dir andere mehr sagen.


Liebe Grüße und gute Besserung.

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Schwindel und Benommenheit
Harp83
Hallo Lemon
Also das mit der Schokolade kenne ich auch. Hatte mal eine Phase wo ich wirklich das Gefühl hatte, immer wenn ich Schokolade esse, attackiert mich die Benommenheit! Und Kohlehydrate im allgemeinen machen mich oft ganz schlapp, die Frage ist nur: ist es dann die normale Müdigkeit nach dem Essen oder nicht. Manchmal denke ich,dass es schlichtweg beides ist! Benommenheit + Essensmüdigkeit. Deshalb muss ich auch mal wegen den verschiedensen Intoleranzen/Allergien schauen.

Ein lieber Gruss
Harp83

Schwindel und Benommenheit

margie ist offline
Beiträge: 4.488
Seit: 02.01.05
Kann das mit dem Schwindel auch von einer Lebensmittelallergie kommen? Wenn ich nämlich Schokolade esse, habe ich das Gefühl, dass mein Kopf ganz heiß wird. Das dauert dann manchmal noch Stunden an.
Auch ich würde mal mit der Histaminintoleranz anfangen, das scheint mir sehr wahrscheinlich zu sein.
Ich selbst habe sie und ich weiß, dass mir auch öfters davon schon schwindelig war. Aufpassen muss man auch bei vielen Medikamenten, weil viele Histamin freisetzen und diese Symptomatik dann auch verursachen können, angefangen mit Aspirin, ACC, etc. etc.
Hier eine gute Seite, wo auch eine Riesenliste der Medikamente enthalten ist, die man nicht nehmen sollte:
http://www.giftzwergs-seite.de/Medi/...chts_frame.htm

Gruß
margie
__________________
“Das Fleisch, das wir essen, ist ein 2-5 Tage alter Leichnam.” - Volker E. Pilgrim, Schriftsteller


Optionen Suchen


Themenübersicht