Blasenschmerzen nach Aspirin?

12.07.08 14:15 #1
Neues Thema erstellen
Blasenschmerzen nach Aspirin?

Hakushi ist offline
Beiträge: 785
Seit: 19.03.07
Zitat von Bodo Beitrag anzeigen
Kommt es diesbezüglich nicht tatsächlich auf die Dosierung der Acetylsalicylsäure an,
ob mit PH-bedingten Blasenschädigungen zu rechnen ist?
hallo Bodo,
ja, natürlich, das ist immer ein Gesichtspunkt.
Aber offenbar gibt es ja Individuen, die so empfindlich sind, dass geringe Entgleisungen in dem Bereich sich bei ihnen bemerkbar machen, während andere da nix spezielles spüren, nur vielleicht an dem Tag "schlecht drauf" sind.
Vielleicht ist die Parallele die: Wenn man was isst, was nicht bekömmlich ist, dann bekommt der eine sofort Bauchgrimmen und Durchfall, während beim Anderen das Ganze unterschwellig ist: vielleicht nur allgemeines Unwohlsein.
Die persönliche Schwachstelle ist wohl der Faktor.

Blasenschmerzen nach Aspirin?

nadi ist offline
Themenstarter Beiträge: 76
Seit: 20.06.07
Hallo zusammen!
Ich kenne viele Frauen, deren Flüssigkeitszufuhr fast nur aus starkem Kaffee und ab und zu mal Wein oder Prosecco besteht - die meisten davon hatten noch nie eine Blasenentzündung...wenn ich das mache, geh ich nach einem Tag mit rasenden Schmerzen in die Knie!
Ich denke, wenn die Blase mal geschädigt ist von den vielen BE`s, reagiert sie um ein vielfaches empfindlicher, weil die Schleimhaut gegen aggressive Säuren nicht mehr gut geschützt ist. Dein Beispiel mit dem Aspirin, Siklinde, hat mir auch absolut eingeleuchtet. Mittlerweile ist ist alles wieder im grünen Bereich!
Liebe Grüße,
nadi


Optionen Suchen


Themenübersicht