Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

23.06.08 21:09 #1
Neues Thema erstellen

Fieberkurve ist offline
Beiträge: 5
Seit: 23.06.08
Hallo, ich bin neu hier und habe ein Problem.
Mein Vater ist LKW-Fahrer und zur Zeit in Bayern unterwegs. Am Samstag fingen seine Hände an zu jucken, Sonntag-Morgen waren sie mit Knötchen übersäht ( ähnlich wie viele kleine Stiche oder als wenn man in Brennesseln fasst). Die Haut ist erhaben und hart. Keine Flüssigkeit oder Einstiche wie bei Insektenstichen in den Knötchen! Gegen Mittag waren die Hände stark geschwollen, alles juckte und an Armen und auf der Brust waren kleine rote Flecken. Im Krankenhaus bekam er ein juckreizstillendes Medikament.
Bis zum Abend wurden die erhabenen Stellen blau und auch auf dem Kopf und am Rücken bildeten sich Knötchen.
Erneuter KH-Besuch, diesmal in einer Hautklinik, Gabe von 1 liter cortisonhaltigem Medikament intravenös. Verschreibung von cotrisonhaltigem Medikament. Aussage, Symtome müssten über Nacht besser werden.
Blaue Färbung war laut meinem Vater heute Morgen angeblich besser ( habe ihn selber nicht gesehen, weiß aber, daß er unbedingt arbeiten wollte). Heute Abend hat er mit meiner Mutter telefoniert und gesagt, er sei furchtbar müde und erschöpft, habe Schüttelfrost und auch sein Po sei mit Flecken übersäht....quasi jetzt der ganze Körper. Ein Telefonat mit mir ergab nur, daß er "angeblich" die Vorhänge im LKW schon zu hätte und daher nicht sagen könnte, ob die Stellen noch blau sind. "Ausserdem würde er versuchen, da nicht so drauf zu achten"... Allergien sind KEINE bekannt, Medikamente hat er keine genommen, ausser ein Präparat mit Diklovernak, daß er aber schon öfter vom Arzt verschrieben bekommen hat. Laut seinen Aussagen ist er mit nichts ugewöhnlichem in Kontakt gekommen ausser einem Faß aus einer Chemiefirma, das zur Reparatur gebracht werden sollte - dieses ist aber gereinigt gewesen. Das war ausserdem schon am Mittwoch - sollte also auch nicht im Zusammenhang stehen - jetzt mache ich mir allerdings langsam Sorgen....vielleicht hat der Schüttelfrost ja nichts damit zu tun, aber wenn doch, dann wäre da ja wieder eine Verschlechterung des Zustands.......Kennt sich hier irgendeiner aus. ??? Blut wurde in beiden Kliniken nicht abgenommen - ich kann also mit keinen weiteren Daten dienen. Ach ja, Samstag-Nacht hatte er auch noch Durchfall......Er wollte sich jetzt im LKW schlafen legen....Mir ist nicht so wohl dabei, aber er ist ca 7 Autostunden von uns entfernt. Da sind einem irgendwie die Hände gebunden......

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Fieberkurve,

erstmal herzlich Willkommen hier im Forum

Ich würde schon evtl einen Zusammenhang zwischen dem Chemie-Faß sehen, welches dein Vater transportiert hatte.

Es wäre gut wenn du wissen würdest um welche Chemie es sich gehandelt hat. Dein Vater kann evtl auf diese Chemie reagieren.

Wenn du es weißt kannst du im Toxcenter nachfragen, ob die Reaktion deines Vaters damit in Verbindung stehn könnte.

Im Toxcenter kannst du dich bei dem "Chemie"-Experten erkundigen (9. auf dieser Seite, dann Chemikalien anklicken, dann kannst du diesem Chemie-Experten eine EMail schreiben):

Toxcenter e.V. - Artikel

Geändert von Petri (23.06.08 um 21:28 Uhr)

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Fieberkurve ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.06.08
Liebe Petra
Vielen Dank. Ich bin dem Link gefolgt. Jetzt muß ich nur noch herausfinden, um was für ein Fass es sich gehandelt hat - auf den Papieren oder auf dem Faß ( das habe ich den Ausführungen meines Vaters nicht ganz entnehmen können) stand etwas von stark krebserregend.......allerdings sollte das Fass wie gesagt zur Reparatur und mein Vater hat es mit Handschuhen angefasst.....ich gehe doch feste davon aus, daß so ein Fass nicht UNGEREINIGT zur Reparatur geht.....das wird ja wohl gründlichst gereinigt gewesen sein......mir wäre im Augenblick lieber, wenn ich Chemikalien da mal ausschließen könnte.......Hoffentlich......
Liebe Grüße und Danke, Betty

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Betty,

gereinigt wird auch mit Chemie. Darauf kann er evtl auch reagieren.

Außerdem kann die Chemie auch durch Dämpfe inhaliert werden. Also nützen dabei die Handschuhe leider sehr wenig.

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Fieberkurve ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.06.08
Uuuuups........ich versuche gleich morgen bei meinem Vater herauszubekommen, was genau auf den Papieren ( oder dem Faß?) gestanden hat......er geht jetzt leider nictht mehr ans Telefon....ich vermute, er schläft.........ist ja schon beängstigend........Das Mittel, mit dem das Faß u.U. gereinigt wurde, werde ich wohl kaum heraus bekommen....?!

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Betty,

Schätze das weiß evtl der Chemikalien-Experte.
Dies wird denke ich nicht so schwierig sein zu erfahren. Du kannst ja auch bei der Firma direkt nachfragen, von der das Faß ist.

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Fieberkurve ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.06.08
Hilfe ! Ich habe durch meine Mutter den Bericht aus der Klinik..........Ich schreibe hier einfach mal auf, was da steht ( es sei zu sagen, daß mein Vater ein extrem sturer Mensch ist und laut Telefonat geht es ihm nicht gut, er ist auf dem Weg nach Hause, ca 9 Std. Fahrzeit aktuell und irgendetwas beginnt schwarz zu werden....er nennt es: die Streifen ? werden schwarz):
Bericht:
Diagnosen
ICD-Code L50.8 Ate Urtikaria
Anamnese: seit gestern zunehmende HV (HV?) am gesamten Integument (?), starker Juckreiz, aktuell zusätzlich Schwellung der Hände, HV exanthematisch disseminiert (?), med. Einnahme wird verneint, AZ unverändert, Temp. 37.4C. heute bereits schon beim Notdienst, dort Loratadin Tabl. hierunter keine Besserung.
Befund: am gesamten Integument ausgeprägte Urticae, Hände bds geschwollen Therapie, weiteres Procedere: bei V.a. akute Urtikaria, Pat. wünscht amb. Therapieversuch ( heißt daß, man wollte ihn in der Klinik behalten ?)...
1 Ampulle Fenistil, 100mg Solu-Decortin H, 1 Ampulle Ranitic Loratadin weiter ( Pat wurde auf NW hingewiesen, insbes. eingeschränktes Reaktionsvermögen, bzw Fahruntüchtigkeit.... Advantan Milch, Thesit Gel, mrigen VW beim ng. Hautarzt.
..........
Fällt einem von Euch was dazu ein ??? Ich google jetzt mal, aber vielleicht kennt sich hier ja einer ein !!!!!!!!! Bitte um schnelle Antwort.....

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Petri ist offline
Beiträge: 5.315
Seit: 27.10.07
Hallo Betty,

du weißt ja in welcher Klinik er stationär war. Ich würde dort mit dem Stationsarzt sprechen, auf dessen Station er gelegen hat. Er wird dir sicherlich den Arztbrief gerne erklären Du bist eine Angehörige daher wird es sicherlich möglich sein

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Guten Morgen, Fieberkurve,

das klingt nicht gut; hoffentlich kommt Dein Vater gut zu Hause an!

Integument = Haut

HV:
Die Hidroa vacciniformia (HV) stellt eine sehr seltene Photodermatose
Thieme-connect - Abstract

Das heißt, irgendetwas reagiert bei Deinem Vater über die Haut und Licht - kurz erklärt. DAs kann ein Stoff sein, der auf seine Haut gekommen ist, es kann aber auch etwas sein, was er eingenommen hat oder was ihn gestochen hat. Das kann man wahrscheinlich - wenn überhaupt - nur über Testungen in einer Klinik feststellen, weil die Reaktionen ja sehr stark sind.

Urticaria = Nesselsucht

Die Medikamente,die man ihm gegeben hat, sind alle anti-allergen bzw. juckreizstillend.

Medikamente - [B]Advantan Milch[/B]
nicht auf offene Wunden, Schleimhäute, in Hautfalten oder ins Auge gelangt. Im ersten Schwangerschaftsdrittel darf Advantan Milch nicht auf mehr als 20 Prozent der Körperoberfläche angewendet werden. ...
Advantan Milch - Onmeda: Medizin & Gesundheit Methylprednisolon
Advantan Milch - Onmeda: Medizin & Gesundheit

der Wirkstoff in dieser "Milch" ist Methylprednisolon also ein Cortison. Cortison ist auch der Wirkstoff in Solu-Decortin.
Fenistil, Ranitic Loratadin sind Antihistamine, sollen also die allergische Reaktion stoppen.

Fenistil kann sehr müde machen; das dürften u.a. die Nebenwirkungen sein, die Deinem Vater erklärt worden sind.

Thesit Gel:
Aktive Wirkstoffe
Mepivacain HCl - 0,5 g/100g
Polidocanol - 4 g/100g
Informationen zu Thesit Gel

Mepivacain ist ein Lokalbetäubungsmittel wie Procain und Lidocain, soll also wohl den Juckreiz bzw. Schmerzen betäuben.
Polidocanol soll ebenfalls Schmerzen und Juckreiz beheben. Polidocanol - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Alles Gute und Grüsse,
Uta

Geändert von Oregano (24.06.08 um 08:48 Uhr)

Geschwollene Hände, Ausschlag, Schüttelfrost, blaue Haut......?

Fieberkurve ist offline
Themenstarter Beiträge: 5
Seit: 23.06.08
Herzlichen Dank Uta
Ich habe bereits versucht, den Arzt in der Klinik zu erreichen -hat aber keinen Dienst. Ich halte im Moment Kontakt zu meinem Vater - er hat mir versprochen, die nächste Klinik anzusteuern, wenn er das Gefühl hat, es geht nicht mehr. Bekommt wohl langsam selber Angst....


Optionen Suchen


Themenübersicht