Bilirubin erhöht

06.06.08 00:01 #1
Neues Thema erstellen

Rote Katze ist offline
Beiträge: 47
Seit: 22.05.08
Hallo zusammen,
Nach 2 Jahren Seitenschmerzen (rechts) habe ich Bluttests gemacht. Ultraschall ist gut,
Hepatitis –C RNS : negativ.
GOT 15
GPT 16
GGT 24
Alk.P. 83
Bili gesamt 3
Bili direkt 1.2

Subjektiv habe ich seit 2J. stumpfe schwache Schmerzen rechts, immer, Tag und Nachts, bittere Geschmak im Mund, letzte Zeit einfach unerträglich, Druckgefühl in der Leber, sonst ist alles i.O.
Ich vermute bei mir Gallenstau.
Und jetzt will ich kämpfen. Ich habe genug von Schmerzen und besonders von b-Geschmak!
Vor kurzem habe ich Artischocke-Tropfen , Hafer-Getränk und Haferkerne, Säfte (Randensaft, Kartoffelsaft) gekauft.
Heute meine Urin war etwas grünlich , ist das normal?
Bin sehr gespannt, ob die Volksmedizin hilft. Welche Methode kennt Ihr noch, die Gallenblase zu öffnen?
Ist mein Bilirubin erhöht?
Was meint Ihr darüber?
Gruss!

R. Katze

Bilirubin erhöht

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Katze,
welche Referenzwerte stehen denn auf dem Blatt mit den Werte drauf? Das gehört doch zu den Angaben vom Labor.

Hier ist ein ausführlicher Link zum Bilirubin; allerdings habe ich mich da jetzt nicht so genau durchgearbeitet:
Bilirubin - Übersicht

Und hier zu den möglichen Farben von Harn/Urin:
Harnfarbe - Übersicht

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (06.06.08 um 08:21 Uhr)

Bilirubin erhöht

Rote Katze ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 22.05.08
Jetzt habe ich Referenzwerte für Bilirubin. Obere Grenzwert für Bilirubin ist 19, der für direktes Bilirubin liegt bei 6. Also mein Bili ist nich erhöht! Bin erleihtert. Aber trotzdem, Problem bleibt. Habe Beschwerden immer noch, vielleicht jetzt nicht so ausgepregt.
Grus!
R.Katze

Bilirubin erhöht

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Das ist immerhin erfreulich, Katze .
Die anderen Werte, die Du hierhin gestellt hast
GOT 15
GPT 16
GGT 24
Alk.P. 83
Bili gesamt 3
Bili direkt 1.2
müßten auf dem Laborbescheid auch Referenzwerte angegeben haben. Laß Dir doch bitte von allen Untersuchungen eine Kopie für zu Hause geben, damit Du selbst nachschauen kannst.

Ist denn schon ein MRT gemacht worden von Deiner Leber? Ist die Wirbelsäule untersucht worden? Denn auch daher können Schmerzen in der Seite kommen.

Sind denn bei Dir auch Entzündungswerte gemacht worden? Bzw. Werte, die man bei einer Gallenblasenentzündung macht?

.. Bei der klinischen Untersuchung zeigen sich Druckschmerzen im rechten Oberbauch, selten mit tastbarer Gallenblase. Die Gelbfärbung (Ikterus) ist anfänglich in den Augen und später an der gesamten Haut zu erkennen.

Eine Gallenblasenentzündung zeigt sich bei einer Blutuntersuchung an der Veränderung einiger Blutwerte. Die Zahl der Entzündungsmarker, also der weißen Blutkörperchen, ist erhöht, die Blutsenkungsgeschwindigkeit ist beschleuningt und die Konzentration des CRP (C-reaktives Protein) steigt an. Bei Gallestau sind das Bilirubin und die Alkalische Phosphatase erhöht. Begleitend können die Leberenzyme (ALAT, ASAT, gGT) über dem Normwert liegen.
....
Gallenblasenentzündung Diagnose - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Der bittere Geschmack im Mund könnte auch von unverträglichen Zahnmaterialien kommen oder vom Magen oder von unverträglichen Nahrungsmitteln.
Hast Du in der Richtung schon einmal nachgedacht und gesucht?

Hier noch ein Link, in dem verschiedene Ursachen für einen bitteren Geschmack im Mund genannt werden: www.swr.de/buffet/teledoktor/gesundheit/-/id=653314

Alles Gute und Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (11.06.08 um 14:08 Uhr)

Bilirubin erhöht

Rote Katze ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 22.05.08
Hallo zusammen
Bin wieder da, beschreibe mein Zustand..
Alerdings, hat mit das "Volksmedizin" geholfen, leider nur für kurze Zeit, ich nehme jetzt keine Tropfen, schon paar Monaten und der Schmerz ist wieder da. zum Glück, Bittere Geschmack ist weg!
Uta, Wirbelsäule ist ok; MRT, Entzündungswerte habe ich nicht gemacht. Mein Arzt findet mein Leber i.O.- die Blutwerte ok.
Uta, vielleicht, weisst du wie diese Entzündungswerte beim Arzt heissen, ich meine, welche Tests, Blutwerte muss ich analisieren lassen? Ausser schon gemachte Werte.
Wenn ich Schmerzen habe, muss doch das im Tests zeigen. Wie kann das sein, dass meine bisherige Werte i.O. sind?


Zitat von Rote Katze Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,
Nach 2 Jahren Seitenschmerzen (rechts) habe ich Bluttests gemacht. Ultraschall ist gut,
Hepatitis –C RNS : negativ.
GOT 15
GPT 16
GGT 24
Alk.P. 83
Bili gesamt 3
Bili direkt 1.2

Subjektiv habe ich seit 2J. stumpfe schwache Schmerzen rechts, immer, Tag und Nachts, bittere Geschmak im Mund, letzte Zeit einfach unerträglich, Druckgefühl in der Leber, sonst ist alles i.O.
Ich vermute bei mir Gallenstau.
Und jetzt will ich kämpfen. Ich habe genug von Schmerzen und besonders von b-Geschmak!
Vor kurzem habe ich Artischocke-Tropfen , Hafer-Getränk und Haferkerne, Säfte (Randensaft, Kartoffelsaft) gekauft.
Heute meine Urin war etwas grünlich , ist das normal?
Bin sehr gespannt, ob die Volksmedizin hilft. Welche Methode kennt Ihr noch, die Gallenblase zu öffnen?
Ist mein Bilirubin erhöht?
Was meint Ihr darüber?
Gruss!

R. Katze

Bilirubin erhöht

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Katze,

Die Zahl der Entzündungsmarker, also der weißen Blutkörperchen, ist erhöht, die Blutsenkungsgeschwindigkeit ist beschleuningt und die Konzentration des CRP (C-reaktives Protein) steigt an.
Das sind so in etwa die Entzündungsmarker.

Vor kurzem habe ich Artischocke-Tropfen , Hafer-Getränk und Haferkerne, Säfte (Randensaft, Kartoffelsaft) gekauft.
Schön, daß der bittere Geschmack jetzt weg ist. Das ist doch ein Erfolg .

Vielleicht solltest Du einfach noch ein bißchen weitermachen mit diesen Mitteln. Evtl. ausprobieren, welches allein hilft, damit es nicht mehrere Mittel auf einmal sind. Z.B. mit nur Artischocken-Tropfen anfangen. Wird es besser, reicht das. Wird es nicht besser: ausprobieren, ob Hafergetränk hilft...
Was ist übrigens Hafergetränk bzw. Haferkerne?

Gruss,
Uta

Bilirubin erhöht

Rote Katze ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 22.05.08
Zitat von Uta Beitrag anzeigen
Vielleicht solltest Du einfach noch ein bißchen weitermachen mit diesen Mitteln. Evtl. ausprobieren, welches allein hilft, damit es nicht mehrere Mittel auf einmal sind. Z.B. mit nur Artischocken-Tropfen anfangen. Wird es besser, reicht das. Wird es nicht besser: ausprobieren, ob Hafergetränk hilft...
Was ist übrigens Hafergetränk bzw. Haferkerne?

Gruss,
Uta
Fertig-Hafergetränk gibt es im Reformhaus oder Drogerie. milder Geschmack. Auch selber kann man kochen, aus ganzem Korn.
Wie meinst du Uta, soll ich 1-2 Monate Artischocken-Tropfen nehmen und dann Entzündungsmarker analisieren lassen, oder zuerst zu Doktor gehen? oder,
Ich gehe ab Mitte Oktober in die Ferien, nacher den Arzt konsultieren..

Bilirubin erhöht

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ich meine es so: jetzt für ca. 4 Wochen nur die Artischockentropfen nehmen und schauen, ob die Schmerzen damit weg sind.

Wenn die Schmerzen nicht weg sind, dann die Hafer-Sachen nehmen und schauen, was sich tut.

Dann dem Arzt erzählen, was Du gemacht hast und wie es gewirkt hat und ihn fragen, ob er denn Entzündungsmarker machen kann,um zu sehen, ob die eine Entzündung anzeigen.

Grüsse,
Uta

Bilirubin erhöht

Rote Katze ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 22.05.08
OK, dann machen wir so!
Morgen kaufe ArtischockenTropfen.
Gruss und bis bald!

Rote Katze

Bilirubin erhöht

Rote Katze ist offline
Themenstarter Beiträge: 47
Seit: 22.05.08
Hi all!
Wieder wegen Seitenschmerzen. Er ist immer noch da; ich denke, dass ständig Tabletten, Pillen oder sonst was zu nehmen - ist nicht die richtige Variante.
Soll ich vielleicht eine Cholangiographie machen lassen?

Habe vor kurzem gelesen, bei einer Frau wurde Mal Hep C Antikörper gefunden, PZR negativ, aber nach 4 Jahren PZR war POSITIV!
Wie kann so passieren? Gibt es Selbstheilung überhaupt? Oder Immunität hat das Virus nur unterdruckt, aber nicht geheilt?


Bei mir ist genau so, PZR eben negativ (s.g. Aviremia).
Es gibt’s auch ein Test, PZR in Lymphozyten und Monozyten, hat jemand das schon gehört?

Gruss!!!
Rote Katze


Optionen Suchen


Themenübersicht