Bitte um Rat, hat das hormonelle Ursachen? Kreislaufstörungen etc

26.05.08 14:55 #1
Neues Thema erstellen

thethingyouhate ist offline
Beiträge: 6
Seit: 26.05.08
So, jetzt ich hier als Neuling würde mich freuen wenn ihr mir antworten
würdet (;

Also, ich schildere jetzt mal was zur meiner momentanen Situation.

Seit einigen Wochen leide ich unter Kreislaufstörungen,
mir ist oft schwindelig und unwohl. Ebenso hatte ich oftmals Beinschmerzen und vereinzelte kleine Venchen sind sichtbar geworden, ich hatte auch paar Tage lang Kopfschmerzen die irgendwie jedesmal etwas anders waren (mal ging eine Vene seitlich über den kopf, mal wars nur an der seite, mal der hinterkopf der irgendwie "gebrannt" hat, ungenehm kühl oberflächlich..) Öfters ist mir auch heiß und halt der schwindel. Momentan leicht über dem Auge so einen Druck, aber nicht "durchgehend" kommt ab und zu. und irgendwie auch einbisschen Kribbeln der Kopfhaut.

Dann seit einigerzeit habe ich ebenso Magen/darm/..?-krämpfe. Dies äußerte sich öfters mal nach dem essen. Es gab auch mal einen abend/nacht/tag wo ich selstamen drück im unterleib hatte und dies beim laufen/hinsetzen/aufstehen gespürt habe. Momentan bin ich ebenso von Entleerungsbeschwerden geplagt. Das Urinieren klappt eig wie es sollte nur irgendwie habe ich das Gefühl das ich viel seltener Stuhl lassen muss und wenn mal dann ist des nur so einbisschen und hat auch irgendwie eine veränderte konsistenz. Dies hat sich jetzt zwar wieder gebessert und ich
hab eig wieder einigermaßen normalen Stuhl, aber Schmerzen kommen ab und zu, besonders die letzten ein-zwei Tage so nach vielem laufen so am Bauchnabelbereich.
Dann ab und zu auch ein komisches Ziehen, kann nicht genau sagen ob es vom vaginal oder vom darmbereich kommt.

Seit einigen Tagen habe ich wieder ein komisches gefühl in den beinen, gerade so über dem knie beim rechten (zittert manchmal irgendwie so komisch und druck) linken irgendwie dahinter und es ist leicht dicker als das rechte an der stelle. Dies geht eigentlich auch wieder einigermaßen, nur hab ich das Gefühl das irgendwie meine Füße einbisschen ab und an Kribbeln und sich irgendwie komscih anfühlen.

Ebenso habe ich Probleme mit meinen Brüsten, dies wurde aber schon "fast" geklärt, habe am Mittwoch einen Termin beim Gyn. für nen Ultraschall da eine Brustdrüsenentzündung vermutet wird die ich seit fast schon 2-3 Monaten habe ._.

So, und jetzt zu der Vorgeschichte zu kommen.

Im Januar diesen Jahres habe ich angefangen die Pille zu nehmen (Lamuna 20) da ich aber zu viele beschwerden hatte (unter anderem gewichtszunahme,Enge im Brustraum beim einatmen und druck,depressionen, unterleibsbeschwerden,..) habe ich diese nach 3 Monaten abgesetzt. Ich habe meine Gynä. nachdem ich die Pille 4 Wochen nichtmehr eingenommen habe darauf angesprochen ob dies alles von der Pille sei und sie meinte nein, nach 2-3 wochen dürfte ich keine beschwerden mehr haben.

Dann bin ich zu meiner Hausärztin fast schon wöchentlich gerannt. Sie vermutete das irgendwas mit meiner Wirbelsäule evtl sei. Nerv eingeklemmt etc. pp. Radiographie der Lunge schien auch in Ordnung zu sein.
Sie schickte mich zum Orthopäden, den Temrin hab ich am 16.6.

Allgemein ist mein Darm/Bauch ziemlich "laut geworden", also zumindest ungewöhnlich laut was ich davor nicht hatte, dies hat sich zwar momentan gebessert, aber ich weiß nicht ob diese Information wichtig ist.

Dann war ich wieder bei einem Gyn. diesmal bei einem anderen.
Ich vermutete am Anfang eine Schwangerschaft (Unterleibsziehen,Brustschmerzen immernoch, Schwindel..) dieser fand eine geplatzte Zyste hies es, aber mehr wurde dazu nicht gesagt und ich wurde na hause geschickt, schwangerschaftstest war ebenso negativ.

Am selben Abend hatte ich dann abends einen "Schmerzanfall" an der rechten Hüfte ca. ich konnte nicht mehr stehen, hitzewallungen, schwindel,.. dies ging aber nach einer weile wieder fort.
Natürlich habe ich mich erschrocken, aber alle meinte dies sei noch hormoneller Ursache.
Okay, dachte ich mir und wartete noch ab.

Dann hatte ich vor fast 2 Wochen nochmal einen Schmerzanfall, diesmal aber im Bauchbereich. Dies hielt vielleicht für 5 min an, verschwand dann wieder.
Es hieß mal wieder von allen das dies noch die Pille verursache.

Dann fing das mit den Beinen an, es war ein komischer Schmerz,
so muskel/knochen bereich. Kleine Venchen die man vorher nicht sah konnte man nun erkennen. Dies plagte mich wieder 1-2 Tage und schien wieder fortzugehen. Da ich mal wieder Panik bekam ging mein Vater mit mir damals zur Ambulanz ins Krankenhaus, diese hörten sich erstmal meine beschwerden an, meinten diese seien nicht lebensbedrohlich und schlugen mir vor entweder 2-3 std. zu warten bis ich drannkomme oder selber zum Hausarzt zu gehen.
Dann bin ich wieder nahause.

Dann die Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme, ebenso ab und zu komisches Gefühl im Hals,..
Unterbauchdruck, der kam und ging.

Blutwerte vom 29.04 schienen ok.

Alles im grünen Bereich, beim letzten Blutabnehmen hat die Pille meine werte ziemlich verfälscht.
Selbst meine Schilddrüse war wieder in Ordnung
(minmale schilddrüsenunterfunktion vererbt bekommen bzw. die anfälligkeit dafür, das einzige was ich mal nehemn musste waren Iodtabletten und halt vor kurzem hormone aber das lag an der pille das die werte verfälscht waren)

Da ich meine Brüste ja Kühlen sollte habe ich eine Kompresse verwendet, dies ging auch gut bis eines abends mal mir die luft wegblieb, ich herzrasen bekam und dann plötzlich den ganze abend so eine arzt "kloß im hals" hatte und dieses so drückte das ich dachte ich müsste mich irgendwie übergeben,etc. Seitdemher traute ich mich nichtmehr diese zu verwenden und die brüste wurden wieder schlimmer.

Nun war ich am Fr vor fast zwei Wochen wieder beim Hausarzt.
Schilderte erneuert was diesmal dazukam.
Dies ließ sie aber kalt und sie schenkte meiner Brust mehr beachtung als dem rest. Tastete sie kurz ab und nun habe ich eine Überweisung zum Gynäkologen bekommen für einen Ultraschall an den Brüsten.

Das mit den Verdauungsproblemen habe ich zwar nicht "so" erwähnt, dies wurde mir aber erst am dem Wochende mal wieder so bewusst.

Nun fangen auch die Hände an etwas Phasenweise zu Schmerzen, mal kommt
dies, mal das wieder. Ich bin schon langam etwas verwirrt.

Und um einfach mal allgemeine Informationen von mir zu geben.
Ich bin w16, ~175cm groß, wiege momentan leider wieder um die 81 kg( war vor einem Jahr 6 Wochen in Kur, wog damals 91,4kg und kam nach 6 Wochen mit 83,6kg heim. Habe dort in zwei Monaten mich von anfangs wieder 86kg auf 73kg getrimmt, bitte haut mich nicht ^^ und dies habe ich seit nun letzten Jahres August wieder zugenommen) in der Kur wurden ja alles Mögliche für Test's durchgeführt. Und das einzige was ich bekam waren anfangs Iodtabletten und ebenso wurde iene Spitzwegerichallergie festgestellt, weiteres ist mir zumindest nicht bekannt.
Das Einzige ist das ich evtl zu Bluthochdruck neige meinte meine Hausärztin.
Meistens habe ich so 60-100 ungefähr,
zumindest immer wenn meine Ärztin misst.

Was meint ihr dazu?
Hat dies noch hormonelle Ursachen oder ..?
Ich hab mir überlegt zu einem Neurologen oder zu einem anderen Arzt zu gehen,
aber ich habe sowieso eher das Gefühl nicht ernst genommen zu werden, vielleicht liegt das daran das ich erst 16 bin.
Aber wäre es sinnvoll laut den Symptomen, oder welchen Arzt könntet ihr mir da empfehlen?

Oder kann ich irgendwas tun um meinen Körper vielleicht zu unterstützen
und was geht vielleicht garnicht?

Vielen herzlichen Dank schonmal

Bitte um Rat.

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo,

für eine Sechszehnjährige hast Du ja eine ellenlange Palette an unangenehmen Symptomen . Kein Wunder, daß Du Hilfe suchst, nachdem bei Deinen Arztbesuchen bisher anscheinend nichts Konkretes herausgekommen ist.

Die Pille Lamuna 20 hat ziemlich viele mögliche Nebenwirkungen und Gegenanzeigen. Insofern ist es sicher gut, wenn Du sie nicht mehr nimmst:
Häufig:
Brustspannen, Gewichtszunahme, Verstimmungen, Magenbeschwerden, Übelkeit und Erbrechen, Kopfschmerzen (auch migräneartig).

Gelegentlich:
Depressionen, Veränderungen der Libido, Gesichtshautflecken (die durch Sonne verstärkt werden), Pigmentierungsstörungen.

Selten:
Kontaktlinsenprobleme (schlechte Verträglichkeit), Scheidenentzündungen, Pilzinfektionen der Scheide, Zwischenblutungen, Lebertumore (gutartig), Bluthochdruck, Veränderungen des Fettstoffwechsels.

Sehr selten:
Gefäßverschlüsse (Thrombosen, in Leber und Darm), Milchfluss, Brustvergößerung, Bildung von Zysten an den Eierstöcken, Lebertumoren (bösartig).
LAMUNA 20: Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Es gibt auch einige Gegenanzeigen, die nicht so ganz harmlos sind.

Ein paar Deiner Symptome würden gut mit einer Unverträglichkeit in weitesten Sinne u.a. von einem Inhaltsstoff der Pille zusammen passen. Und die gibt es natürlich wie bei jedem Medikament auch:

Patientinnen mit einer Galaktose-Unverträglichkeit, Laktase-Mangel oder Glukose-Galaktose-Aufnahmestörungen dürfen das Medikament nicht anwenden. Arzneimittel können allergische Reaktionen auslösen. Anzeichen hierfür können sein: Hautrötung, Schnupfen, Juckreiz, Schleimhautschwellung, Jucken und Rötung der Augen, Verengung der Atemwege (Asthma). In seltenen Fällen kann es zum allergischen Schock mit Bewusstlosigkeit kommen.
LAMUNA 20: Warnhinweise & Vorsichtsmaßnahmen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Daß Dir bei der kühlenden Kompresse um die Brust plötzlich die Luft wegblieb, würde ich eher als ein zufälliges zeitliches Zusammentreffen ansehen. Auch diese Reaktion mit engem Hals, Herzrasen und Übelkeit könnte zu einer Unverträglichkeit passen. Und zwar sowohl zu einer allergischen Reaktion wie auch zu einer Intoleranz (s. Wiki http://www.symptome.ch/wiki/Histamin-Intoleranz).
Ist Dir bekannt, ob Du an einer Laktose-Intoleranz leidest, also Milchprodukte im allgemeinen nicht gut verträgst?

Bluthochdruck neige meinte meine Hausärztin.
Meistens habe ich so 60-100 ungefähr,...
Wenn das Werte sind von 100:60 ist das sehr niedrig. Könntest Du da nochmal schauen, wie Dein angeblicher Bluthochdruck tatsächlich aussieht?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Was mir spontan dazu noch einfällt:
- Hast Du Amalgamfüllungen in den Zähnen?
- Hattest Du in letzter Zeit einen Zecken-Biß?
- Neigst Du zu Krampfadern?
- Ist Deine Schilddrüse wirklich in Ordnung? Welche Werte hattest Du?
- Zyste: die würde ich beobachten lassen, falls noch vorhanden. Hier geht es auch um Zysten: Zyste am Eierstock. Cyberdoktor - Die Patientenberatung.

Grüsse,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bitte um Rat.

thethingyouhate ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 26.05.08
Also als ich noch 91 Kilo wog und damals i der Kur war musste ich täglich eine Zeit lang Blutdruckmessen jeden Morgene tc.
Dabei kamen halt werte wie 70 zu 139 zu stande und sowas. Naja.
Ob ich jetzt Füllungen in den Zähnen habe weiß ich nichtmehr, müsste beim
Arzt fragen und ich bekomme demnächst Füllungen, naja.
Ich hatte letztes Jahr um diese Zeit ungefähr einen Biss am Bein soweit ich
mich erinnere, mache morgen Bluttest beim Hausarzt ob dies Borreliose is.
Ich hab meine Schilddrüsenwerte gerade nicht parat aber ich weiß das die
im guten bereich waren (Pille hat wahrscheinlich diese ebenso verfälscht)
Wegen der Zyste hieß es "ja die ist geplatzt, kein wunder das dir das wehgetan
hat und der lies mich dann wieder gehen, naja ich weiß ja nicht ô.o
er meinte laut Ultraschall sei dies nicht schlimm, ich kenn mich da ja
sowieso nicht aus ^^

Und ob ich zu Krampfadern neige weiß ich nicht. Wie kann man dies prüfen?
Also früher hatte ich nicht sollche Probleme oder ich war sie mir nicht dessen bewusst.
Kann eine Allergie "dazugekommen sein" oder so?

Und ich nehme die Pille seit April nichtmehr.
Und die meisten Symptome kamen soagr nachdem ich sie abgesetzt habe,
also zumindest eig alles was ich geschrieben haben, naja ô.o

Die Pille hat meine Lebewerte ansteigen lassen,
wie es aussieht auch meine Schilddrüse zur "Unterfunktion"
gebracht und Eisen war ebenso leicht erhöht, aber jetzt sind die Werte wieder ok.

Ich kann mich auch erinnern das ich zum Schluss wo ich die Pille noch nam immer gaaaanz minimal leicht nasenbluten hatte (nur wenn ich nase geputzt hatte leich leicht was sichtbar) vielleicht auch wichtig.

Ist halt etwas blöd weil die meisten gleich sagen "ja, übertreib nicht,"..
Psychosomatisch wurde mir auch schon unterstellt obwohl es eigentlich
keine Grüne dazu gebe, weder großartigen Stress, etc.
Naja...

Ich habe bisher nur einmal einen Allergietest gemacht und das war halt nur gegen Polle und sowas.
soll ich einen machen für die oben genannten Dinge?

Lg und danke für die Antwort (:

Geändert von thethingyouhate (26.05.08 um 16:53 Uhr) Grund: Was vergessen ;)

Bitte um Rat

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo thethingyouhate,

stell doch Deine Schilddrüsenwerte einmal hier ein; möglicherweise könnten einige Deiner Beschwerden auch aus dieser Richtung kommen.

Liebe Grüsse,
uma

Bitte um Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Blutdruck 70:135 ist ja nicht so schlecht. Ich glaube nicht, daß das unter "Bluthochdruck" läuft.

Zahnfüllungen: Bevor Du da irgendetwas machen läßt, laß erst einmal nachschauen, was Du jetzt evtl. als Füllungen im Mund hast. Und schreib das dann bitte hier! DAs ist wichtig, denn auch Zahnfüllungen können evtl. etwas mit Deinen Beschwerden zu tun haben.
Bevor neue Füllungen gemacht werden, bitte erst genau nachfragen, aus was die sein sollen!!! Und dann hier mitteilen.

Zeckenbiß/Test auf Borreliose:
Bitte lies die Einführung in der Rubrik "Borreliose". Da stehen wichtige Infos dazu drin. Es ist leider so, daß dieser Test schwierig ist. Es kommt auch darauf an, welche Tests gemacht werden. Auch hier wäre es gut, wenn Du die Testergebnisse hierher stellen würdest...

Nasenbluten: Stimmt. Durch die Pille kann auch Nasenbluten ausgelöst werden, vor allem, wenn schon eine gewisse Neigung dazu besteht.

Ob ein Allergietest im Moment sinnvoll ist, weiß ich nicht so recht. Ich denke eher, daß es gut wäre, wenn Du ein Ernährungstagebuch führen würdest, in dem Du genau aufschreibst, was Du wann am Tag ißt und welche seltsamen Symptome Du wann hast.
Vielleicht ergibt sich da ein Zusammenhang?
http://www.symptome.ch/vbboard/ern-h...usdrucken.html

Und sonst: viel gutes Wasser trinken, Bewegung an der frischen Luft, ausgewogene Ernährung und Vorsicht bei Medikamenten, Zahnfüllungen usw. Offensichtlich bist Du relativ empfindlich und mußt ein bißchen aufpassen.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Bitte um Rat

thethingyouhate ist offline
Themenstarter Beiträge: 6
Seit: 26.05.08
Neue Infos:

Also ich war beim Frauenazrt wegen meinen Brüste und meinem Vaginalbereich, der hat sich nichtmal was nageguckt, nur "angehört"
mir dann gesagt "ja des mit den brüsten liegt an der pille, ich soll
wieder eine nehmen dann geht des weg"
ich dachte ich bekomm die krise.
Einer sagt mir ja Brustdrüsenentzündung, wenn net weggeht muss des
medikamentös behandelt werden und der andere meint ja is nichts.
Langsam bin ich schon einbisschen "genervt"..

Und mein Blutdruck wurde auch gemessen beim Fraunearzt. Ich habe zwei werte verwechselt..^^
also 132 zu 70 puls 92, jetzt hab ichs glaub ich

Wegen dem Borreliosetest muss ich am mo die ergebnisse abholen weil meine mum es verschlafen hat -.-

werde die ergebnisse hier auch noch reinstellen.

An für sich gehts grad "einigermaßen". Hatte so eine kleine "Blase" unter einem Zahn die einfach kam, tag später schlimmer wurde, und jetzt irgendwie
wieder wge ist, weiß nict ob des nur eine temporäre sache war oder so
weil ich hatte sowas in der art eig schon paar mal so, aber diesmal sah des
ding irgendwie anders aus als sonst.. naja oO Kreislauf halt, oft schwindel..
aber sonst gehts.. naja, muss. ^^

Das einzige was echt stört monetan ist der Kreilauf, die schfmerzen ab udn zu die wieder kommen und das ich beim husten bzw "wenn ich weine" oder sowas übelste atemschmerzen habe ): naja

Lg.

Geändert von thethingyouhate (31.05.08 um 12:04 Uhr)

Bitte um Rat

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hatte so eine kleine "Blase" unter einem Zahn die einfach kam, tag später schlimmer wurde, und jetzt irgendwie
Das könnte eine Zyste sein, und die bedeutet fast immer, daß da eine Entzündung abläuft. Du solltest mal zum Zahnarzt gehen und Deine Zähne genau anschauen lassen.

und dass ich beim husten bzw "wenn ich weine" oder sowas übelste atemschmerzen habe ): naja
Das finde ich aber schon seltsam. Normalerweise hat man doch beim Husten oder erst Recht beim Weinen keine Atemschmerzen? Meinst Du damit, daß Dir der Brustkorb wehtut? Ich kenne so etwas nur von einer Rippenprellung. Da tat Lachen, Husten und anderes weh. Hattest Du denn evtl. eine Sportverletzung oder sowas?

Frauenarzt: am besten probierst Du es jetzt erstmal ohne Pille aus. Ein bißchen Zeit braucht ein Körper ja schon immer, bis er sich wieder normalisiert.

naja ...
Die Schilddrüsen-Werte würden immer noch interessieren, ebenso, ob Du Amalgam im Mund hast und wie der Borreliose-Test ausgegangen ist. Bitte Werte hierher stellen.

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht