Müdigkeit/Konzentrationsschwierigkeiten

15.05.08 10:24 #1
Neues Thema erstellen

Hans-Peter ist offline
Beiträge: 2
Seit: 15.05.08
Als Student ist sehr viel Lernen angesagt und da liegt auch schon das Problem. Sobald ich in einer Vorlesung oder einem Vortrag, anfange zu Lernen oder ähnliches tue, setzt nach kurzer Zeit ein Zustand ein, den ich als Zwischenzustand zw. Schlaf und Wachen bezeichnen würde.
Unabhängig von der Tatsache, ob mich die Materie Interessiert oder nicht. Ich schaffe es zwar nicht mit dem Kopf auf dem Tisch einzuschlafen, die Augen fallen aber permanent zu und von aktivem Folgen kann nicht die Rede sein.
Dieser Zustand dauert meistens ~40 Minuten an und bessert sich dann und wird von leichten Kopfschmerzen begleitet.

Ich kann immer schlafen, wobei ich selbst nach langem Schlaf nicht erholt bin.

Das geht jetzt schon recht lange so und anfänglich habe ich es auf falsche Schlafgewohnheiten geschoben. Letzten Oktober habe ich den Schritt zu meiner Hausärztin gewagt. Nach einem Blutbild mit einem minimal abweichenden Wert für die Schilddrüse, wurde diese per Ultraschall und Szintigramm(o.ä.??) untersucht. trotz sehr schlanker figur wurde mir eine Schilddrüsenunterfunktion attestiert und Thyronajod 100 für 3Monate, anschliessend 75 verschrieben.

Wenn es geholfen haette würde ich hier nicht schreiben...


Abschliessend möchtes ich noch ein paar Dinge auflisten, wahrscheinliche keinen Zusammenhang darstellen, vllt. aber eben doch:

- Lymphknoten unter linkem Kiefer waren von Juli -Weihnachten stark geschwollen, manchmal wiederkehrend, ebenso Lymphknoten zw. rechtem Ohr und Kieferknochen. Es gab keinen bekannten Anlass.

- wiederkehrender schuppiger Ausschlag rechts neben der Nase sowie unter den Achseln (unter den achseln wurde von Hautarzt ein Pils ausgeschlossen)

- sich periodisch füllende Bläschen im Mund hinter letztem Zahn

- keine bekannten Allergien/Unverträglichkeiten - aber auch noch nie getestet.

- Pupillen sind stets zu weit (keinerlei Drogenkonsum)

Was kann ich tun bzw. bei welchem arzt bin ich richtig!?

Müdigkeit/Konzentrationsschwierigkeiten

Diana Simon ist offline
Beiträge: 8
Seit: 28.05.05
Lieber Hans-Peter,
leider kenne ich mich mit Deinen Symptomen nicht aus. Ich möchte Dich aber ermutigen, weiter im Internet, in der Uni-Bibliothek und sonstwo zu suchen und Dich zu informieren und nicht lockerzulassen.

Gute Diagnostiker scheint es kaum zu geben. Man muß erst wissen, was man hat, dann findet man den entsprechenden Spezialisten. An Deiner Stelle würde ich auf jeden Fall zu einem guten Zahnarzt gehen und schauen lassen, daß mit den Zähnen und dem Kiefer alles in Ordnung ist.

Beobachte Dich und Deinen Körper genau, das ist keine Hypochondrie sondern unerläßlich und schreibe Dir alles auf. Hast Du diese Müdigkeitsanfälle immer? Wenn nicht, könnte es vielleicht mit dem Essen zusammenhängen?

Egal, zu welchem Arzt Du gehst, kopiere Deine Symptom-Liste und gib' sie ihm. Er soll dann bitte laut denken und Dich zu dem entsprechenden Spezialisten schicken. Schreib' Dir auf, was er gesagt hat und schaue wieder im Internet nach.

Da die Diagnose Zeit=Geld kostet, muß sie der Patient selber machen. Das ist zwar leicht übertrieben, aber es geht schon in diese Richtung.

Ich wünsche Dir viel Durchhaltevermögen und Erfolg.

Diana

Müdigkeit/Konzentrationsschwierigkeiten

Sheep ist offline
Beiträge: 111
Seit: 07.05.08
@Hans-Peter
Wurde dein Vitamin B 12 schon bestimmt?

Könnte das in deinem Mund eine Aphte sein?

Bezüglich der Lymphknoten: Es kann sein, dass die sich auch ohne welche Gründe anschwellen. Ich hatte das auch mal als Kind. Bekam dann irgendwelche Tropfen und dann ging das auch wieder weg. Ansonsten kannst du dich ja sicherheitshalber auf Pfeiffersches Drüsenfieber (EBV) testen lassen. Was es sonst noch für Gründe haben kann, weiß ich jetzt auch nicht.

Ein Allergie und Unverträglichkeitstest würde ich an deiner Stelle auch mal machen. Kann ja nicht schaden und viell. hängen deine Symptome ja damit zusammen.

Geweitete Pupillen können auf eine Vergiftung hindeuten. Sind deine Pupillen gleich oder unterschiedlich geweitet?

Müdigkeit/Konzentrationsschwierigkeiten

Hans-Peter ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 15.05.08
@sheep:
eine Aphte möchte ich aussschliessen, da es wie gesagt immer wiederkehrende bläschen sind. die bei stärkerem Druck Platzen. Ich hatte mal eine Aphte, die sich aber deutlich anders anfühlte.

Macht man einen Allergie/Unverträglichkeitstest am besten beim Hautarzt? Wodrauf/wogegen testet er, gibt es nicht viel zu viele potentielle Stoffe?


Die Pupillen sind gleich stark geweitet!
B 12 wurde nicht bestimmt. (=Blutbild beim Hausarzt?)

Viele Grüße
Hans-Peter

Müdigkeit/Konzentrationsschwierigkeiten

Sheep ist offline
Beiträge: 111
Seit: 07.05.08
Zitat von Hans-Peter Beitrag anzeigen
@sheep:
eine Aphte möchte ich aussschliessen, da es wie gesagt immer wiederkehrende bläschen sind. die bei stärkerem Druck Platzen. Ich hatte mal eine Aphte, die sich aber deutlich anders anfühlte.
Aphten können auch immer wieder kommen. Aber wenn du sagst, dass sich die Blasen anders anfühlen, dann muss es wohl was anderes sein. Hat sich die Bläschen mal ein Arzt angesehen?

Macht man einen Allergie/Unverträglichkeitstest am besten beim Hautarzt? Wodrauf/wogegen testet er, gibt es nicht viel zu viele potentielle Stoffe?
Ich selbst habe bisher nur ein Allergietest machen lassen und das war beim Hautarzt. Ist aber schon Jahre her. Würde mich an deiner Stelle mit den Hausarzt in Verbindung setzten. Der wird dir da sicher besser weiter helfen können, auch in dem Punkt, was bei dir alles getestet werden soll. Aber viell. hast du ja selbst schon mal was festgestellt, wo du evtl. allergisch darauf reagierst oder ob du bestimmte Lebensmittel nicht verträgst.

Die Pupillen sind gleich stark geweitet!
Immer?
Zumindest würde ich das mal abklären lassen. Am Besten beim Augenarzt.

B 12 wurde nicht bestimmt. (=Blutbild beim Hausarzt?)
Ja, wird per Blutbild bestimmt. Kannst ja mal deinen Arzt fragen, ob bei dir auch ein B 12 Mangel vorliegen könnte. Wobei ich mir bei deinen jetzigen Aussagen auch nicht mehr so sicher bin, ob das überhaupt eine Ursache sein könnte...

Müdigkeit/Konzentrationsschwierigkeiten

Mungg ist offline
Beiträge: 1.432
Seit: 07.05.06
Geschwollene Lymphknoten und Müdigkeit können auf eine Infektion mit EBV (Epstein-Barr-Virus), Borrelien oder Syphilis hinweisen.

Haut/Schleimhautveränderungen passen eher zu Borreliose oder Syphilis.

Infos zur Borreliose:
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...insteiger.html

Infos zu Epstein-Barr-Virus:
Epstein-Barr-Virus – Wikipedia

Infos zu Syphilis:
Syphilis – Wikipedia

Weiter mögliche Ursachen für ein chronisches Müdigkeits-Syndrom:
http://www.cfs-info.de/fileadmin/use...d/med_info.pdf


Natürlich gibts noch andere Ursachen für geschwollene Lymphknoten und Müdigkeit. Krebs z.B. Ich will dir aber keine Angst machen. Klär das einfach so gut wie möglich ab.
__________________
Borreliose ist ein Arschloch


Optionen Suchen


Themenübersicht