Verdacht auf Mastozytose (Sohn)

13.05.08 09:56 #1
Neues Thema erstellen

Franca ist offline
Beiträge: 577
Seit: 12.01.04
Es hat mit Milch Allergie angefangen, dann ADHS, dann Colon irritabile , Gluten und Kasein Unverträglichkeit , jetzt Histamin. Impfungen haben alles verschlechtert. Da die Werte im Liquor normal sind, ist eine Autoimmunerkrankungen (MS etc) ausgeschlossen. Bleibt die Mastozytose (Tryptase noch ausständig).
Reinigung (Darm) macht alles schlimmer, darum glaube ich, daß der Darm die Nährstoffe zu wenig aufnimmt.
Was meint ihr: wären essentielle Aminosäuren sinnvoll?

Verdacht auf Mastozytose (Sohn)

santa ist offline
Beiträge: 1.515
Seit: 30.06.05
Hallo Franca!

Tut mir leid, da kenn ich mich zu wenig aus, um Dir etwas raten zu können.
Für mich stellt sich die Frage, was Du mit den essentiellen Aminosäuren erreichen willst.
Hast Du Chlorellas schon probiert, ob sich dadurch etwas verbessert (enthalten ja auch sehr viele Aminosäuren und soweit ich weiss, auch alle essentiellen)

Lieber Gruss
Karin

Verdacht auf Mastozytose (Sohn)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Ein bißchen was gab es hier schon zur Mastozytose:
http://www.symptome.ch/vbboard/hista...staminose.html

Wie äußert sich denn die vermutete Mastozytose bei Deinem Kind? Ist nur die Haut betroffen oder das ganze System?

Es könnte ja auch sein, daß die Histamin-Intoleranz sehr stark ist und nur durch eine strikte Diät zurückgedrängt werden kann. Wie ist sie denn herausgefunden worden?

Wie wird die Mastozytose behandelt?: mastozytose.net

Gruss,
Uta
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht